Glossary


Hymen
(Jungfernhäutchen)

Das Hymen oder auch Jungfernhäutchen ist eine dünne Schleimhautmembran am Scheideneingang.

In der Mitte hat es normalerweise eine kleine Öffnung und ist sehr dehnbar. Deshalb kann beispielsweise zur Regelhygiene ein Tampon eingeführt werden, ohne daß befürchtet werden muß, das Jungfernhäutchen zu zerreißen.

In früheren Zeiten galt ein unversehrtes Jungfernhäutchen als Beweis der Jungfräulichkeit einer Frau. Heute wissen wir aber, daß das Jungfernhäutchen nicht unbedingt beim Geschlechtsverkehr eingerissen werden muß und andererseits bei Operationen an den Geschlechtsorganen oder bei Sportverletzungen (Ballett, Turnen) einreißen kann.

Bei der Geburt eines Kindes wird das Jungfernhäutchen bis auf minimale Reste komplett zerfetzt.