Glossary


Hysterie

Der Begriff Hysterie wird heute sehr verschiedenartig gebraucht und ist deshalb zu einem wenig klar umrissenen Begriff geworden.

Menschen mit hysterischer Charakterstruktur neigen zu theatralisch-demonstrativen Verhaltensweisen. Sie fallen durch Überreaktionen auf und können der Umwelt besonders in kritischen Situationen aufsehenerregende Rollen vorspielen.

Heute wird häufig nicht mehr von hysterischen Anfällen, sondern von psychogenen Anfällen gesprochen, z. B. wenn sich Hysteriker in Krampfanfälle oder Erstickungs- und Lähmungsanfälle hineingesteigert haben. Hysteriker neigen dazu, demonstrativ und mitleidheischend in Krankheiten zu flüchten. Sie tun dies aus Selbstunsicherheit und gleichzeitigem Geltungsbedürfnis.

Während man heute weiß, daß Männer ebenso von Hysterie befallen sein können wie Frauen, wurde das Krankheitsbild in der Antike auf eine Erkrankung der Gebärmutter zurückgeführt, was sich in dem Wort „Hysterie" (griechisch: hystera = Gebärmutter) widerspiegelt.