Glossary


Myom

Unter einem Myom versteht man eine gutartige Geschwulst des Muskelgewebes. Sie können in jedem Muskelgewebe entstehen, aber sie spielen eine besonders große Rolle im Bereich der Gebärmutter (Myoma uteri).

Gebärmuttermyome kommen sehr häufig vor. Unter dem Einfluß von Östrogenen können sie stark wachsen und bis zu kindskopf groß werden. Eine operative Entfernung der Myome ist nur notwendig, wenn sie Beschwerden verursachen. So können sie zu einer Dysmenorrhoe (schmerzhafter Regelblutung) führen, auf Blase oder Darm drücken und evtl. eine Schwangerschaft gefährden.

Kleine Myome bedürfen meist keiner Therapie, sondern nur regelmäßiger ärztliche Kontrolle.