Glossary


Uterus

Der Uterus, auch Gebärmutter genannt, hat die Form einer hohlen Birne mit einer dicken Muskelwand. Die Gebärmutter liegt im kleinen Becken zwischen Harnblase und Mastdarm. Das Innere des Hohlkörpers ist mit der stark durchbluteten Gebärmutterschleimhaut ausgekleidet, die sich im Rahmen jedes Zyklusses aufbaut, und, wenn keine Eieinnistung stattfindet, ebenso regelmäßig in Form der Regelblutung wieder abbaut. Der untere Teil der Gebärmutter, der sogenannte Gebärmutterhals (Zervix) ragt in die Scheide. Der obere Anteil der Gebärmutter wird Gebärmutterkörper genannt.

Im Verlauf einer Schwangerschaft vergrößert sich der eigentlich nur birnengroße Uterus auf ungefähr das Hundertfache.

Bei der Geburt bekommt die Muskelschicht des Uterus besondere Bedeutung: durch ihr regelmäßiges und kraftvolles Zusammenziehen, das man auch als Wehen bezeichnet, wird das Kind ausgetrieben.

Die Gebärmutter wird durch die sogenannten Mutterbänder an ihrem angestammten Platz im kleinen Becken gehalten.