Glossary


Balneotherapie

Die Balneotherapie ist eine Therapie mit einer jahrtausendealten Tradition.
Zur Anwendung gelangt Badetorf, mit dem man in einem Torfvollbad die beste aggressive Wärmetherapie erreichen kann.

Heilschlämme werden meist in der Form von Salzwasserschlicken in norddeutschen Küstengebieten eingesetzt. Fango ist ein Heilquellenschlamm, der mit Paraffin versetzt auch zum mehrmaligen Gebrauch angeboten wird.

Bei der Soletherapie wird eine 4%ige Solelösung verwendet. Um einen thermischen Effekt zu erzielen, kann die Temperatur auf 40°C gesteigert werden. Eine milde Hyperthermie lässt sich damit bei einer Anwendungszeit von 15 - 20 Minuten erreichen.

Kohlensäurebäder führen ebenfalls zu einer vermehrten Durchblutung der Haut und können somit aufgrund der Gefäßerweiterung in der Haut zu einer Blutdrucksenkung führen.