Glossary


Erogene Zone

Unter erogenen Zonen versteht man Körperstellen, deren Berührung sexuell erregt.

Üblicherweise gehören die kleinen Schamlippen, die Klitoris, der Damm, die Brustwarzen und die Innenseiten der Oberschenkel zu den erogenen Zonen. Jeder Mensch empfindet aber auch ganz individuell bestimmte Körperpartien als besonders erotisch sensibel.

Die Sensibilität der erogenen Zonen kann sich im Laufe der Zeit (im Rahmen der Reifung vom jungen Mädchen zur Frau) auch verändern.

Die Berührungsreize werden von den erogenen Zonen auf neuralem Wege ans Gehirn übermittelt und dort verarbeitet. Die „Beantwortung der Reize" erfolgt vor allem auf hormonellem Wege, beispielsweise in Form verstärkter Hautdurchblutung oder vermehrter Scheidensekretabsonderung.