Endo am Ischiasnerv
Andrea

Hallo, aufgrund meiner Beschwerden in den Beinen die auch von der Periose abhängen, gehen die Ärzte davon aus, dass ich auf meinem Ischiasnerv Endoherde habe. Sie wollten daher operativ den Nerv freilegen und die Herde falls möglich entfernen. Ich habe das abgelehnt und hoffe, dass eine Hormontherapie die ich wahrscheinlich bald anfangen werde auch die Herde auf dem Nerv beeinflusst. Kennt sich jemand von euch damit aus? Ich hab mir sagen lassen, dass das sehr selten ist. Hat von euch jemand das auch?
Operativ möchte ich da nichts machen lassen, aus Angst und weil ich bald meine Ausbildung anfange und daher keine Ausfallzeit brauchen kann.

Danke, Andrea



Re: Endo am Ischiasnerv
Tina

Hallo Andrea,

wie äussern sich denn deine Beschwerden , tut das hauptsächlich im sitzen weh? bei mir ist das so.

Das strahlt dann in das linke Bein .

LG Tina

Sorry hab etwas Stress deshalb so kurz



Re: Endo am Ischiasnerv
Andrea

Hallo Tina, nein es tut immer gleich weh..sitzen, stellen, liegen alles gleich schlecht. Es ist kein Schmerz der in ein Bein ausstrahlt sondern der im Gesäß, dann aussen am Oberschenkel, weiter am äusseren Rand vom Bein weitergeht und dann bis unter die Fußsohle geht. Ausserdem sind die Beine manchmal etwas taub. Ich hab das auch in beiden Beinen.

Ist hier jemand dem der Nerv schonmal operativ freigelegt wurde?

Andrea



Re: Endo am Ischiasnerv
Brigitte

Liebe Andrea,

soviel ich weiss, treten Beschwerden des Ischiasnervs jeweils nur einseitig, also in einem Bein, auf. Zudem sind Ischiasbeschwerden meiner Erfahrung nach bewegungsabhängig.

Aufgrund welcher Befunde wollen deine Aerzte den Nerv operativ freilegen? Einfach nur mal so, auf einen vagen Verdacht hin - oder haben das MRI oder andere Untersuchungsmethoden etwas Konkretes ergeben?

Bist du sicher, dass du da nicht Versuchskaninchen spielen solltest? Wenn ich an eine solche OP auch nur denken würde, würde ich mir zuallererst bei anderen Aerzten eine Zweitmeinung einholen. Hast du dich schon einmal von einem Neurologen untersuchen lassen?

Ich jedenfalls würde mich gleich wie du entscheiden: zuerst hoffen, dass eine Hormonbehandlung hilft. Ich begreife deine Aerzte nicht, wieso sie gleich zum Messer greifen wollen. Bist du sicher, dass du bei diesen Aerzten in guten Händen bist?

Liebe Grüsse,

Brigitte



Re: Endo am Ischiasnerv
Andrea

Hallo, da muss ich dir widersprechen, die Schmerzen sind bei anderen Ursachen meist einseitig, bei der Endo kommt es ganz darauf an, wo die Herde sitzen. Sitzen sie weit oben, bevor sich der Ischias aufteilt und in die Beine weiterführt, kann es zu Beschwerden in beiden Beinen kommen. Die Ärzte sagten mir, dass eine bildgebende Technik nichts brächte, weil man die kleinen Endoherde da so oder so nicht sehen könnte.
Ich spiele nicht mit dem Gedanken mich so operieren zu lassen, aber ich hätte eben gerne Erfahrungsberichte von euch, wie gut eine Hormontherapie diese Beschwerden lindert.

Andrea



Re: Endo am Ischiasnerv
Heike

Liebe Andrea,

ich habe auch schon seit längerem (ca. 3 Monate) Schmerzen in der rechten Pobacke. Der Schmerz ist zur Zeit der Regel, bzw. am 5. 6. Tag der Regel echt schlimm. Man weiß nicht wie man sitzen, liegen etc. soll. Der Schmerz drückt von innen (also Pobacke/Oberschenkel) nach außen. Ich habe von Trixi erfahren, daß diese Schmerzen auch von Herden auf den Gebärmutterbändern kommen können. D. h., daß der Schmerz in die Pobacke, bzw. Oberschenkel nur ausstrahlt. Bei der Gyn-Untersuchung strahlte der Schmerz in die rechte Leiste aus.
Ich muß am Montag zum Gyn. Der hat auch den Verdacht auf Endo am Ischias-Nerv. Also, wir besprechen am Montag, inwieweit ein MRT etwas bringt. Bin mal gespannt. Kann Dir ja mal berichten, ob ich zum MRT muß etc.
Was mir aufgefallen ist, daß wenn Luft oder Stuhlgang ungünstig an einer bestimmten Stelle vorbeikommt, ich die Schmerzen als sehr stark empfinde.
Ist Dir das auch schon mal aufgefallen?

Kannst mir gerne zurückschreiben, würde mich freuen.

LG Heike



Re: Endo am Ischiasnerv
christa

Hallo Ihr lieben Ischiasbetroffenen, habe seit 11 Jahren Endo am Ischiasnern rechtsseitig. Eure Beschwerden stimmen alle mit mir überrein. 10 Jahre lang wurde trotz CT und MRT nichts gefunden, so daß ich von Gyn zum Orthopäden, Neurologen, Schmerzarzt, u.s.w. gewandert bin, ohne Erfolg, wurde als psychosomatischer Schmerz abgetan, weil ich evtl. was gegen das weibliche ICH hätte im Unterbewusstsein. Ich bin trotz Endo sehr gerne Frau. Letztes Jahr wurde im MRT mit Kontrastmittel dann ein hühnereigroßer Tumor im Sitzbein am Ischiasnerv entdeckt, den keiner operieren wollte weil es wegen der Nerven und Blutgefäße zu gefährlich sei. Habe vorher Cerazette 6 Jahre lang geschluckt und ca. 3 Jahre die Valette. Hatte alle Nebenwirkungen inkl. 28 kg Gewichtszunahme. Ein Bekannter, der Professor Gyn ist hat mich dann doch mitleidhalber operiert und dabei ein Blutgefäß zerschnitten. Es war eine 6 Stunden Op und mir ging es danach so super wie nie zuvor, seit der Endo. Leider sind die Schmerzen relativ schnell wieder zurückgekommem, weil an den Nervenästen nicht alles abgekratzt werden konnte. Jetzt will keiner mehr ran, deshalb gehe ich nun auch zum TCM-Arzt. Durch den Tee und die Akupuktur sind die Schmerzen erträglicher geworden.Während der Hormonjahre hatte ich am Ischiasnerv auch weniger Schmerzen als ohne, aber die Nebenwirkungen und die Langzeitschäden der Hormone sind es nicht wert. Liebe Grüße, Christa



Re: Endo am Ischiasnerv
Andrea

Hallo Heike, ja das mit dem Stuhl und der Luft ist bei mir sehr stark ausgeprägt. Wenn ein gesunder Mensch nur merkt, dass es bei ihm im Darm gurgelt oder sich was bewegt, habe ich schon solche Schmerzen das ich nicht mehr sitzen kann. Das kenne ich nur zu gut, leider. Mir wurde eben gesagt, dass ein MRT nichts bringt, weil die Herde so klein sein können, dass man sie gar nicht sehen könnte. Nur weil man dann auf dem Bild nichts sieht, ´heisst das dann nicht, dass da nichts ist. Ich hatte ja aufgrund hormoneller Probleme jahrelang die Pille genommen und jetzt wo ich sie nicht mehr nehme, wurde man aufgrund der Schmerzen ja erst auf die Endo aufmerksam. Leider konnte die Endo eben in den Jahren davor in Ruhe und völlig ungestört in mir wüten.

Hallo christa, ich kann dich schon verstehen aber bei mir sind die Schmerzen momentan so schlimm, dass ich so einiges an Nebenwirkungen in kauf nehmen würde, nur um diesen Schmerz los zu sein. Ich würde mir wünschen, dass ich wenn ich ende August bei Dr. Becherer bin, dass er mir eine Hormontherapie vorschlägt.

Danke, Andrea



Re: Endo am Ischiasnerv
Tina

Hallo Ihr,

muss jetzt dann zur Bauchspiegelung, der Schmerz strahlt von der linken vorderen Seite in die Pobacke und den Oberschenkel .

Kann man die Endo (falls vorhanden) am Ischiasnerv per Bauchspiegelung überhaupt feststellen?

Beim Orthopäden war ich schon und es war alles Ok. Deshalb können die Schmerzen nicht von da kommen.

Auch mein Bauch ist immer etwas gebläht.

Auf Antwort freu ich mich

LG Tina



Re: Endo am Ischiasnerv
Andrea

Hallo Tina, nein bei einer Bauchspiegelung kann man die Endo am Ischias leider nicht feststellen, das ist ja das ganze Problem. Wenn man Gewissheit haben möchte bleibt nur eine seperate OP in der der Ischias freigelegt wird.

Andrea



Re: Endo am Ischiasnerv
Heike

Hallo Christa,

man das hört sich ja echt schlimm an. Deine Schmerzen müssen ja sehr heftig gewesen sein. Hattest Du die Schmerzen nur zur Regelzeit oder auch zwischendurch. Also zu Regel (vor und nachher) habe ich sie heftig, dazwischen bemerke ich sie mal stärker, mal weniger.
Du warst ganz schön mutig. So eine OP, ich glaube ich hätte schi....
Also ich glaube, erstmal eine MRT machen zu lassen. Mal sehen, was mein Doc. am Montag sagt.....
LG Heike

Hallo Andrea,
danke fürs Zurückschreiben. Warum machen die Ärzte nicht einfach eine MRT. Vielleicht können sie die Herde doch sehen, wie bei Christa.
Ich glaube die Untersuchung ist sehr teuer. Also ich würde versuchen, daß sie bei Dir erst eine MRT machen. Falls man nichts sieht, versuche die Hormontherapie...

LG Heike

Liebe Tina,

ich hatte im Februar eine BS. Sie haben leider nichts gefunden. Klar, denn wenn es in der Nähe des Ischiasnerves liegt, dann kann man das per BS ja auch nicht sehen. Aber es kann ja sein, daß die Herde bei Dir am Gebärmutterband oder Douglas sitzen. Das kann ähnliche Beschwerden machen.

LG Heike



Re: Endo am Ischiasnerv
christa

Hallo Ihr alle, per Bauchspiegelung konnte man bei mir die Endo nicht sehen, beim MRt auch 10 Jahre lang nicht erst als der Herd hühnereigroß war und mit Kontrastmittel. Die Schmerzen hatte ich während der Regelzeit unerträglich stark, wie richtige Zahnschmerzen in der Pobacke und am Steißbein und nach dem Eisprung im erträglicheren Maße, aber doch mehr oder weniger immer. Ich weiß schon lange nicht mehr, wie es ist ohne Schmerzen. Blähungen und Darmprobleme, öfters Blasenentzündungen und Pilze oder Trichos gehören selbstverständlich dazu. Viel Glück Euch allen, ein schönes Wochenende, Christa



Re: Endo am Ischiasnerv
Heike

Liebe Christa,

heißt das etwa, die Ärzte haben Dich 10 Jahre mit den Schmerzen rumlaufen lasssen???????????

LG Heike



Re: Endo am Ischiasnerv
christa

Hallo Heike, genau das heißt es! Vom Orthopäden habe ich Cortison Spritzen bekommen in den Lendenwirbelbereich und in den Pudendusnerv Betäubungsmittel bis ich nicht mehr laufen konnte. Vom Schmerzarzt Voltaren und Diclofenac Zäpfchen, immer 50er Packungen, vom Hausarzt Vitamin-Infusionen er hätte mir noch gerne Antidepressiva oder Psychopharmaka verpasst, aber da habe ich mich gewehrt, denn ich bin nicht depressiv ich habe nur Ischiasnervenschmerzen. Ihr kennt ja selber alle die Irrläufe zu den Ärzten und keinen glaubt einem. Jeder denkt, sie stellt sich nur an, jeder hat mal ein bischen Schmerzen. Ich denke aber, daß jede Frau, die Endo hat weiß wovon ich spreche. Einschönes Wochenende Euch allen! Christa



Re: Endo am Ischiasnerv
Andrea

Oh man, da steht mir ja noch etwas bevor fürchte ich. Wie konntest du es so lange mit solchen schmerzen aushalten? Ich wurde auch schon für depressiv erklärt, weil ein Arzt meinte ich käme so gedämpft rüber. Hallo??? Ich habe schmerzen wie ein Tier und da ist man eben nicht das blühende Leben, oder?

Euch allen, alles Gute,

Andrea



Endo an den Nerven
Maja567

Liebe Leidensgenossinnen. Für mich - aus persönlicher Erfahrung - gibt es nur einen, der an den Beckennerven operieren kann (Egal, ob Sakral-, Pudendus- oder Ischiasnerv), und das ist: www.possover.de.

Das weiss ich aus eigener Erfahrung. Kein anderer hat ein dementsprechendes OP Verfahren. Es muss nicht sein - bei Blasen oder Darmdysfunktionen - dass die Endo direkt auf den Nerven sitzt. Es kann auch sein, dass durch die Endo verursachtes Vaskuläres Etrapment die Nerven abdrückt, d.h. komprimiert. Die Schmerzen können die gleichen sein.

 

--

Maja



@ Maja
BieneMaja06

Was hattest Du genau für Beschwerden? Wie war das dort bzw. wie lief es ab? Wie kann er das operativ rausfinden und wie therapiert oder operiert er? Wie lange mußtest Du dort bleiben? Bist Du privat versichert? Oje, so viel Fragen....sorry Wink

 

LG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



Hallo Biene Maja
Maja567

nurkurz zu Deinen Fragen: Ich hatte wahnsinnige Schmerzen im ganzen Unterbauch, konnte nichts mehr lokalisieren, habe am Schluss Morphium genommen. Es war dann der Verdacht eines "retroperitonalen Endotumors", d.h. ein Tumor, der auf einem der Nerven(Ischias, Pudendus oder Sakral) sitzt, Gott sei dank war dies nicht so, sondern bei mir waren verdickte Gefäße, ausgelöst durch die Endo, welche die Nerven abgedrückt haben. Die OP ist nun 4 Monate her, nehme kein Morphium mehr, versuche ab 1.4 die Wiedereingliederung in die Arbeit. Possover hat ein spezielles Verfahren, Du kannst dies auf seiner Seite einsehen. Ich war eine Nacht stationär, danach blieb ich noch ein paar Tage in Zürich - für alle Fälle. Ich hatte eine private Zusatzversicherung, die mir zu ungef. 2/3 die Kosten übernahmen.

Viele Grüsse,

 

Maja

--

Maja



@ Maja
BieneMaja06

Das ist ja toll, nur 1 Nacht stationär, das klingt gut Smile Hm, naja, wer weiß, was das bei mir ist. Klingt ja noch schlimmer bei Dir. Mal sehen, ich warte jeden Tag drauf, dass es doch von allein weg geht aber leider ist dem nicht so Yell Hatt gestern wieder das Gefühl, dass mein ganzes Becken brennt, inkl. dem Bereich Enddarm, Blase, Scheide....kann das gar net beschreiben. Es pocht und klopft, dann sind es wieder kalt ziehende Schmerzen. Manchmal fühlt sich die Pipi kalt oder wie heiß an und morgens, wenn ich die Blase entleere, bekomme ich ziehende Krämpfe bis zum Po......dann strahlt es wieder über Stunden ins linke Bein aus, dass ich gar nicht laufen mag, so ekelig und komisch fühlt es sich an. Sex geht gar nicht, dass ist seit der OP noch schmerzhafter. Kann natürlich auch zum Großteil an der Trenantone liegen. Naja, abwarten, vielleicht helfen die Lyrica ja doch noch....

Freu mich jedenfalls, dass es Dir besser geht. Morphium ist echt heftig, dass ist ja kaum noch steigerungsfähig.

 

GLG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



Lyrica
Maja567

Hallo Biene Maja

na ja, wenn Du Lyrika bekommst, dann ist ja dies ein zeichen für Nervenschmerzen. Wenn es bei Dir nach den OPs noch schlimmer ist als davor, dann würde ich - wenn ich ein bischen Geld übrig hätte - wirklich mal zu einer Untersuchung in die Schweiz fahren. Vielleicht ist bei Dir ein Nerv verletzt worden. Überleg es Dir mal, lG

Maja

--

Maja



@ Maja
BieneMaja06

Naja, ich hoffe, die Private KV bezahlt es. Dir wird sich freuen, letztes Jahr 2 OP´s .....

Ich nehm das Lyrica nun über 2 Wochen aber ich merke kaum eine Besserung. Manchmal gehts nen Tag und dann wieder ist es richtig heftig. Ich bin mir so unschlüssig, will ja auch unnötige Kosten vermeiden aber es endet eben einfach nicht Cry

LG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



Vaskuläres Entrapment ? Endometriose an den Beckennerven
marlen

Hallo,

 

diese massiven,höllischen Beckenschmerzen, Po, Kreuzbein und mit Bein Beteiligung, habe ich  auch.

Endo 4 und unter anderem sind/waren auch die  Gebärmutterbänder , die zum Kreuzbein führen

ligamentum sacrouterineum ganz stark betroffen. Auch die Entfernung hat die Schmerzen nicht verringert.

 Eine Verdachtsdiagnose oder gar eine Diagnose zu diesen -speziellen- Schmerzen zu bekommen

ist äußerst schwierig.

 Bei mir sind die Schmerzen auch ständig vorhanden, auch ohne Östrogen+ Zyklus.

Sitzen ist die Position , die fast gar nicht mehr möglich ist. Eine Steigerung der Schmerzen,

scheint  auch bei mir damit zusammenzuhängen, das diese Nerven noch stärker gereizt werden,

wenn mechanisch noch ein Druck

dazukommt, Darmschlingen die sich bewegen,sich etwas ausdehnen, weil ich etwas gegessen, getrunken habe  .

Wärme , auch nur duschen, verstärkt auch leicht zeitverzögert die Schmerzen.

Kälte Eis-accus sind eine Zeit lang etwas lindernd, wobei  durch die Kälte

dann wohl auch die Durchblutung  angeregt wird  und das ebenfalls die Schmerzen verstärkt.

 @ Maja567 bei dir ist ein

Vaskuläres Entrapment

die Ursache gewesen? hast du noch irgendwelche anderen Symptome oder Erkrankungen

Merkwürdigkeiten gehabt, die auf eine Erweiterung von Gefäßen hinweisen könnten?

Gibt es eine Erklärung dafür, das sich dort das Gefäß verdickt hatte ?

 

Kennst du das , das Wärme, die Schmerzen verschärfen konnte?

 

 

Die OP war so kurz ? wie waren die Schmerzen direkt nach der OP und die ersten

Tage und Wochen? mit welcher Schmerzmitteldosierung, welches Medikament ?

 

 

Meine Infos sind,: das die OP direkt an den Nerven auch erstmal zu einer Schmerzerhöhung

führt,(was mir Angst macht)  aber vielleicht ist es bei dem Entfernen des vaskulären Entrapment auch kein

direkter Nervenkontakt  , der Nerv wird nicht direkt operiert und somit nicht zusätzlich

gereizt ? Allerdings ist vor OP nicht klar was da wirklich los ist?

 

Viele Grüße

Marlen

 

 

 

 

 

 

 



Hallo zusammen! Das ist nun
Babette

Hallo zusammen!

Das ist nun ja echt spannend. Ich habe genau solche schmerzen, in den Hüftknochen li und re dumpfe heisse brennende Dauerschmerzen, auch im Steissbein bereich und in den Oberschenkelknochen und Haut. Liegen und sitzen ist kaum machbar. Und Treppensteigen ist auch bestialisch!Ich hatte nun 6 Monate Trenantone Gyn und nun Visanne. Und es ging mir nie schlagartig besser. Die schmerzen machen mich fertig. 

Habt ihr einen Tipp???????

Habe Douglasendo mit Infiltration des oberen Scheidengewölbes und was natürlich auch zu schmerzen führen kann, ist die Endo an beiden Ligg. sacro uterina....

OP war genau vor einem Jahr.Leider nicht bei Profis. Obwohl ich mich sicher fühlte da.

Und was ich ja auch nicht weiss, ob es einfach nur Nebenwirkungen sind!!!

Hoffe jemand kann helfen.

lg iris

 



Hallo Marlen
Maja567

Hier die direkten Antworten auf Deine Fragen:

Vaskuläres Entrapment die Ursache gewesen? hast du noch irgendwelche anderen Symptome oder Erkrankungen Merkwürdigkeiten gehabt, die auf eine Erweiterung von Gefäßen hinweisen könnten?

-> bei mir löste die Endo das Vaskuläre Etrapment aus, anders konnte man sich dies nicht erklären.

Gibt es eine Erklärung dafür, das sich dort das Gefäß verdickt hatte ?

-> Endo verdickt grundsätzlich die Gefässe und sucht sich Blutbahnen.

 

Kennst du das , das Wärme, die Schmerzen verschärfen konnte?

-> bei mir verbesserte Wärme die Schmerzen, hatte allerdings durchgehend Dauerschmerzen.

Die OP war so kurz ? wie waren die Schmerzen direkt nach der OP und die ersten

Tage und Wochen? mit welcher Schmerzmitteldosierung, welches Medikament ?

-> die Op dauerte nur eine Stunde, die Schmerzen danach waren nochmals um ein Vielfaches höher, musste pro Tag 32 mg Hydromorphin schlucken, (war vor 5 Monaten), heute nehme ich nachts nur noch Ibuprofen.

 

Meine Infos sind,: das die OP direkt an den Nerven auch erstmal zu einer Schmerzerhöhung

führt,(was mir Angst macht)  aber vielleicht ist es bei dem Entfernen des vaskulären Entrapment auch keindirekter Nervenkontakt  , der Nerv wird nicht direkt operiert und somit nicht zusätzlichgereizt ? Allerdings ist vor OP nicht klar was da wirklich los ist?

-> Vor der OP kann man nicht sagen, ob die Beckennerven mit Endo besetzt sind, oder ob "nur" Vaskuläres Etrapment entfernt werden muss. Man operiert nicht direkt an den Nerven, aber koaguliert die Gefäße aussen rum.

Du kennst Dich sehr gut aus, bist Du ebenfalls in der Schweiz operiert worden? oder wirst Du operiert werden??

 Maja

--

Maja



Herzlichen Dank
marlen

Hallo Maja,

herzlichen Dank für deine genauen Antworten.

 Das Endometriose direkt die Gefäße verdicken kann, das hatte ich bisher nicht verstanden, aber

wie du sagst, es sucht sich einen Weg.

 

Viele Grüße

Marlen

 

 PS : dann schreibe ich dir nochmal direkt

 

 

 



Tief infiltrierende Becken-Endo mit Kompression des Ishiasnervs.
Elena

Hallo!!

Leider gehöre ich auch zu den Personen, die bereit sind fast alles zu tun, um die Schmerzen der Endo los zu werden..

Jahrelang wurde ich mit Tabletten voll gepumpt, dessen Wirkstoff mit der Zeit immer stärker wurde..(Paracetamol, Ibuprofen 200 bis 800, verschiedene Muskelrelaxane in Verbindung mit Tramadol, Tilidin (Volaron) und letztendlich Ketanov (welches nur im Ausland bezogen werden kann)  Bis ich dann dagegen resistent wurde. Als Cortisonspritzen auch nicht mehr halfen und die Ärzte ratlos waren wurde die Schmerzursache als Psychosomatisch bezeichnet. Ich würde mir alles einbilden..

Nach 3.5 Jahren über viele Umwege und Zufälle wurde mir endlich Blut abgenommen. Die Tumormarker waren bei 114. Wohl arg hoch. Nach einem MRT mit Kontrastmittel wurde ein 5x6 cm großer Tumor gefunden.. Es folgte eine BS, dann sofort die Hormonspritzen. (Enatone-Gyn). Nach 4 Monaten ist der Tumormarker nun bei 50. Schmerzen sind immernoch da. Auch wenn ich sie mit einfachem Novalgin gelindert werden können.

In der Zwischenzeit sind Bewegungseinschränkungen und kleine Deformationen des Körpers zu verzeichnen. Ausserdem lässt das Taubheitsgefühl in der Verse nicht nach..

Könnt ihr mir etwas zu diesen Markerwerten sagen?

Hat jemand schon Erfahrung mit dieser Enatone-Spritze? Wie schnell stellt sich die Funktion der Eierstöcke wieder ein?

Ich mache mir wahnsinnige Sorgen. Ich hätte gern ein paar Kinder..

Grüße