2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sarah

Hallo Mandy,

so ich nun habe ich den Ordner mal angelegt, und denke jetzt geht es mit dem PC´s schneller.

Was hat Deine kleine Nina denn mit ihrer Haut ? Wünsche ihr gute Besserung, drück sie mal ein bißchen von mir.

Nein, ich habe leider noch nicht angefangen, da meine Krankenkasse mir immer noch nicht den Bescheid geschickt hat, ob sie nun die Kosten für die IVF übernehmen oder nicht. Habe aber inzwischen angerufen, und mir anhören müssen, ob ich denke dass ich den einzigen Antrag gestellt habe. Also es wird wohl noch ab jetzt nee Woche dauern. Habe meinen Antrag zwar schon am 11. Juni eingereicht, und warte nun schon seit über 2 Monate. Bin privat versichert, und habe von einer Bekannten gehört, die auch privat versichert ist, dass sie die Zusage nicht abgewartet hat, und schon mal angefangen hat, und somit die ganze IVF selber bezahlen musste. War zwar ihr erster Versuch, aber die Kasse hat wirklich nichts davon bezahlt. So heißt es für mich warten, warten, warten ........

Wie geht es Dir eigentlich jetzt so mit Deiner Endo ? Gibt die nun Ruhe ?
Oder nimmst Du die Pille ?

Liebe Grüße Sarah



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Ihr Lieben,

sorry dass ich mich in letzter Zeit so selten melde, aber habe mal wieder den Turbostress in der Arbeit, weiss garnicht wie das weitergehen soll denn für die IVF soll ich doch eigentlich Ruhe haben.
Bin im Moment auch ständig krank (Erkältung) kommt wohl von dem ganzen Stress.
Mandy ich drücke Dir ganz fest die Daumen für die OP, das ging ja jetzt wirklich schnell mit dem Termin.
Wird bestimmt nicht schlimmes seinen, kann ich mir nicht vorstellen.
Sarah wie geht es Deiner Zyste, ist es jetzt endlich weg das blöde Ding und wie geht es denn jetzt weiter bei Dir. Ist das mit den Blutungen besser geworden.
Mir geht es mit Enatone eigentlich ganz gut. Letzte Woche hatte ich eine furchtbare Migräneattacke aber sonst eigentlich kaum Nebenwirkungen.
Am Montag fahren wir nach Stuttgart zur Auffrischung der Immunisierung.
Ich hoffe daß ich dann wenigstens einen dauerhaften Schutz habe und nicht wieder nur 1 Jahr.

Hallo Manuela,

Danke für Deine aufmunternden Wort. Ich hoffe so sehr Du behälst recht.
Schau mer mal was das Schicksal so bringt.
wie geht Dir und dem Kleinen. Im wievielten Monat bist Du jetzt 4 oder 5 Monat ?
Weißt Du denn jetzt schon ob es eine Junge oder ein Mädchen wird?

l.G.

Caro

l.G.



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Manuela

Hallo Caro,

schön von Dir zu hören. Mir geht es so weit ganz gut. Im Moment habe ich das GEfühl, dass ich jeden Moment platze. Ich bin jetzt Ende 6. Monat. Naja Euch werde ich es mal verraten. Es wird ein Junge. Mein Mann war irgendwie total davon überzeugt, daß es ein Mädchen wird und ich hatte es von Anfang an im Gefühl, dass es ein Junge wird. Schon irgendwie komisch.

Ich habe am Samstag einen Kinderwagen gekauft, der ein Schnäppchen war. Irgendwie schon ein komisches Gefühl, denn bisher hatte ich noch nichts in Bezug auf das Kind gekauft. Aber so langsam fange ich jetzt damit an. Ich hatte immer Angst, daß es noch zu früh ist und irgendwie etwas schief geht. Aber das kann es ja immer.

Also dann werde erst einmal richtig gesund und dann klappt es bestimmt bei Dir. Ich drücke jedenfalls ganz ganz ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße

Manuela



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Manuela,

schön das es Euch gut geht. Mensch schon der 6. Monat die Zeit vergeht wirklich so schnell. Ein kleiner Bub schön, freue mich jetzt schon auf die ersten Bilder. Echt Du hast noch fast garnichts gekauft, dann mußt Du jetzt mal loslegen. Manche fangen ja schon nach ein paar Wochen an, aber da empfinde ich wie Du da hätte ich auch ein komisches Gefühl, aber im 6. Monat kannst Du schon loslegen, sonst wird das ja auch zu beschwehrlich für Dich, ist glaube ich schon ganz schön anstrengend mit so einem Bauch.
Wie geht es Dir denn in der Arbeit damit, kannst du denn wenigstens pünktlich nach Hause gehen.

Heute waren wir bei der Immunisierung in Stuttgart, na ja ich kannte das ja schon brennt etwas aber sonst ist es ja nicht schlimm.

Was ich komisch fand ist dass die Ärtzin gemeint hat dass es einen lebenslangen Schutz eigentlich nicht gibt, aber die in Kiel haben das doch gesagt? Sie meint in der Regel besteht der Schutz 1/2-1Jahr.
Sie immunisieren auch meist 2x. Na ja Ärzte eben, da sagt eh jeder etwas anderes.
Außerdem hat sie mir empfholen Heparin zu spritzen für einen bessere Durchblutung begünstigt wohl auch die Einnistung. Na dann kann ja nichts mehr schieflaufen (Ha,Ha). Na ja wenigstens kann ich mir nicht vorwerfen ich hätte nicht alles probiert. Also mal sehen was mir das Schicksal bringt.

l.g.

Caro



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Manuela

Hallo Caro,

also wirklich komisch, wie die Meinungen bei der Immunisierung sich teilen. Bei mir wurde ja gesagt, dass lebenslanger Schutz besteht. Schon komisch. Naja jetzt besteht auf jeden FAll lebenslanger Schutz durch die Schwangerschaft.

Also in der letzten Woche hatte ich schon wieder ganz schön STress an der ARbeit und da hat sich dann der kleine auch sehr bemerkbar gemacht. Er ist wirklich sehr lebhaft und vor allen Dingen nachts gibt er keine Ruhe, schon irgendwie ein komisches GEfühl. So langsam aber sicher bekomme ich immer mehr Rückschmerzen und das Sitzen an der ARbeit macht mir schon so einige PRobleme. Mal schauen, wie es weitergeht.

Also da will ich ja mal hoffen, dass jetzt bei Dir alles gut geht und Du dann auch nachlegen kannst und wir uns in ein paar Monaten gegenseitig die Fotos schicken können :-))))))))))

Von Heparin oder ASS habe ich auch schon gehört. Bei mir haben sie aber immer gesagt, daß dies nicht notwendig wäre. Aber es wird ja immer viel erzählt, dass kennst Du ja selber. Ich weiß langsam nicht mehr, was ich glauben soll.

Liebe Grüße

Manuela



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sarah

Hallo Caro,

werde nächste Woche mal wieder operiert, die Zyste hat zwar nur noch 1,7 cm, aber wegen den Schmierblutungen muß ich eh zur Gebärmutterspieglung + Ausschabung, und dann können die auch gleich noch nee Bauchspieglung mit machen, darauf kommt es dann auch nicht mehr an. Und danach blüht mir wahrscheinlich auch die Wechseljahrtherapie.

Viele Grüße Sarah



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Sarah,

ach Du arme so ein Mist. Ich hoffe Du hast dannach endlich Ruhe.
Alles Liebe für die OP.

Hallo Manuela,

ja das wäre schon schön wenn wir uns irgendwann mal Gegenseitig Fotos schicken könnten, oder uns vielleicht sogar mal treffen.
So richtig kann ich noch nicht daran glauben.
Hilft nicht da muß ich jetzt durch.
Im Moment kämpfe ich immer noch mit der Erkältung.
Die in Stuttgart haben schon gesagt das das duch die Immunisierung schlimmer werden kann. Ich hoffe das ist bis Anfang nächster Woche besser, denn sonst ist ers nicht so ideal mit IVF

l.G.

Caro



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Nikki

Hallo Mausi, und auch Hallo an alle anderen!
Das tut mir wirklich so leid zu lesen,wie es gerade speziell dir Mausi und auch den anderen ergeht/ergangen ist.
Ich bin gerade auf diese Seite gestoßen.Ich habe seit über 10 Jahren Endometriose,wurde schon oft operiert.Ständig auf dem rechten Eierstock ne dicke Edo-Zyste, Verwachsungen und üble Schmerzen.Alle Behandlungen haben bei mir nichts bewirkt.Mein Mann und ich haben jetzt die zweite IVF gemacht,und ich weiss seit dem 30.10.das ich schwanger bin!!!Die Ärzte hatten mir kaum Hoffnung gemacht.Es ist wie ein Wunder für mich.Am kommenden Mittwoch hab ich den ersten U-Schall-Termin.Jetzt lese ich hier,wie schnell das Glück wieder vorbei sein kann,ich mach mir echt die ganze Zeit Sorgen,mir geht es nämlich gut,hab noch keine Übelkeit oder so.Nur die Brust spannt und mir ist schwindelig.Ich denke,in der Situation,in der wir uns wegen der Endo befinden,sind wir alle total empfindlich,oder was meint ihr?Vielleicht hat ja einer von Euch Lust,mir zu berichten,wie es euch ergangen ist.Ich freue mich über antworten!Für alle weiterhin viel Glück!Liebe Grüsse,Nicole



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Mausi

Hallo caro, Nikki und alle anderen,

hatte mir die Woche noch mal nen Termin bei meinem Doc besorgt, da ich jetzt zu meiner ständigen Blutung noch was mit der Blase habe.
Ich habe jetzt Antibiotika bekommen und muß, wenn ich Pech habe, doch noch zur Ausschabung. Was ich sehr interessant finde, danach soll ich mindestens ein halbes Jahr mit Gummi verhüten. Das Schwanger werden, im Zeitraum von 6 Monaten nach einer Ausschabung, erhöht das Risiko einer Fehlgeburt... Hätte ich das vor der IVF gewußt, hätte ich uns diese Schmerzen ersparen können. Die in Gießen hätten das doch auch wissen müssen!!! Ich hatte doch zwei-einhalb Monate vor der IVF die Bauchspiegelung + Ausschabung. Na dann machen wir halt ne lange Pause...
Sonst gehts uns wieder ganz gut........

Der Umzug ist auch schon in zwei Wochen........... :-)

PS caro: Kannst ja mal anklingeln, wenn du lust hast.
GUTE BESSERUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Viel Glück, beim nächsten Versuch!!!!!!!!!!!!!
Wir drücken dir ganz fest die Daumen!!!!!!!!

Liebe Grüße Mausi



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
mandy

heut nur kurz meine rückmeldung aus der klinik.im wahrsten sinne des wortes hab ich noch nen dicken hals :-? ansonsten verlief alles super gut, keine schmerzen und auch kein steifes genick und auch keine schlaflosen nächte, durch schnarchende nachbarn.also sind all meine ängste nicht eingetroffen und es bestätigt sich mal wieder, das man sich bevor der "pups" nicht gerollt ist, auch keine gedanken drum machen soll!!!!!

@sahra denke morgen ganz ganz fest an dich und drücke dir die daumen.mangold wirds schon wieder richten *daumen drück*

@mausi das wußte ich nicht, das man 6 monate nach eine ausschabung nicht schwanger werden darf.aber echt der hammer, das die das in giessen nicht gesagt haben oder nicht wußten.bstätigt mal wieder mein bild von giessen.geht ihr jetzt woanders hin oder bleibt ihr dort?

@caro dir wünsche ich gute besserung und laß dir zeit und fang echt erst an mit der ivf, wenn du richtig fit bist.auf ein zwei tage kommts jetzt nimmer an.*knuddel*

@nikki erstmal herzlichen glückwunsch und alles alles gute für die ss.die sorgen werden nie aufhören und nehmen kann sie dir auch keiner.ich hatte auch ständig schiss.du mußt einfach die zeit bringen lassen, was sie bringt.geh einfach IMMER zum arzt, wenn du dir unsicher bist und laß nachschauen.ich habe auserdem noch den PH-Messhandschuh täglich genommen, denn meistens ist eine frühgeburt dann nach der 12.woche auf infektionen zurück zu führen.also meistens, nicht immer.denk positiv und sei guter hoffnung, was man nicht umsonst so nennt.ich drück dir ganz ganz fest die daumen.

noch schnell zu meiner op.die schilddrüse ist bist auf ein erbesenteil komplett raus, aber wie oben geschrieben hatte ich kaum "auwa".nun muß ich vier wochen warten, bis die blutwerte sich eingependelt haben und dann werde ich , wenn nötig, mit tabletten eingestellt.kiwu muß nun erstmal warten, bis das alles optimal läuft.dann würde es auch keiner schwangerschaft schaden, wenn ich keine oder kaum noch eine sd habe.

liebe grüße mandy



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Mausi

Hallo mandy,

also wir kamen uns eh so allein gelassen in gießen vor, und wir werden auch nicht mehr dort hin gehen. Mit der Krankenkasse habe ich das auch schon abgeklärt. Ich muß, wenn es soweit ist, nur noch abchecken, ob ich auch nach bregenz gehen kann. Ich hoffe das es dort besser läuft. Wir wollen das dann mit einem Urlaub verbinden....

Toll, das es so gut geklappt hat, mit deiner OP und du keine Schmerzen hattest. Ich wünsche dir noch eine gute Besserung..... :-)

Liebe Grüße Mausi



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Manuela

Hallo Mandy,

schön von Dir zu hören und dass es Dir gut geht. Nun hast Du alles gut überstanden. Ist doch wunderbar. Dann lass Dich mal noch schön verwöhnen von Deinen Mann.

Hallo Mausi,

also ich hatte ja im Februar die große OP in Hannover, wo auch die Gebärmutter ausgescharbt wurde. Man sagt, dass man nach einer Ausscharbung drei Monate nicht schwanger werden sollte. Also bei mir waren es gerade 3 1/2 Monate und dann bin ich schwanger geworden. MIttlerweile bin ich Ende 6. Monat. Also da sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Aber eigentlich hätten die mit der IVF schon mindestens drei Monate warten können. So ein Mist aber auch. Geht es Dir sonst gut?

Hallo Niki,

Glückwunsch zur Schwangerschaft. Mach Dir nicht so viele Sorgen. Ich kann das gut nachvollziehen. Ich bin mittlerweile Ende 6. Monat und am Anfang hatte ich auch totale Angst. Ich habe aber auch erst in der 8. Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Also ich habe auch nicht den ph-Wert gemessen mit den Handschuhen. Ich will mich da gar nicht verrückt machen. Angst wirst Du immer während der Schwangerschaft haben. Das ist völlig normal. Du darfst Dich nur nicht so reinsteigern. Die Gebärmutter ist schon relativ robust und kann einiges aushalten, was man gar nicht vermutet. Also genieße die Zeit und sei froh, dass Du nicht mit der Übelkeit zu kämpfen hast. Bei mir fingen die ganze Symptome auch erst in der 8- Woche an. Da war ich ständig müde, mir war den ganze Tag schlecht und ich fühlte mich einfach nur schlapp. Ich hatte das Glück, daß ich mich nur ein einziges Mal übergeben mußte. Da war ich sehr froh und die Symptome haben auch erst Anfang des 5. Monats nachgelassen, aber das ist bei jedem unterschiedlich. Also genieße die Zeit und ich wünsche Dir alles Gute. WAnn hast Du denn Entbindungstermin?

Liebe Grüße

Manuela



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Mandy,

schön daß Du alles gut überstanden hast. Erhole Dich gut, hoffentlich pendelt sich das mit den Werten bald ein.
Meine Schilddrüsenwerte waren ja auch nicht ganz ok (latente Unterfunktion) aber sind sie besse. Ich nehme an Du muß dann wohl das gleiche Zeugs essen wie ich, nur halt etwas mehr.
Leider kann ich das mit der IVF nicht merh zu lange schieben wegen der Enantonebehandlung und dann ist mein Arzt im Urlaub. Also muß dann bald losgehen.
Mal sehen.

Hallo Mausi,

ja das mit der Fehlgeburt nach eine Ausschabung ist so eine Sache, da gibt es wohl wirklich unterschiedliche Meinungen. Meiner Freundin haben Sie auch gesagt 3 Monate wären ok. Jetzt hatte Sie leider nach 6 Monaten schon wieder eine Fehlgeburt die Arme. Na wenigstens hat sie schon einen kleinen Schatz.
Finde ich gut das Du Dich jetzt für Bregenz entschieden hast.
Danke fürs Daumendrücken kann ich gut gebrauchen.
Melde mich die nächsten Tage mal.
Morgen muß ich eine Schulung halten, deshalb hatte ich ziehmlich Stress in den letzten Tagen, ich hoffe es wird dann besser.

Hallo Niki,

herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Deine Schwangerschaft.
Es wird bestimmt alles gutgehen.

l.G.

Caro



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
mandy

@sahra hab die ganze woche fest an dich gedacht und hoffe, das du alles gut überstanden hast und auch der befund zu deiner zufriedenheit ist.meld dich bitte mal kurz, wie es dir geht *knuddel*

@caro oje das ist ja furchtbar mit deiner freundin.*** hast du schon angefangen mit der behandlung?ja so haben wir es ja auch gemacht, gleich im anschluß an die wechseljahre, aber kann man trotzdem nicht noch ein monat oder so weiter enatone nehmen?ich drück dir jedenfalls ganz ganz fest die daumen.geht ihr wieder zu zech?habs irgendwie jetzt nimmer in erinnerung ob du schon drüber geschrieben hast.ich fand das bei zech so schade, das die übrigen eileins verworfen wurden.naja so als lowi heult man um jede eizelle, das probs hast du ja zum glück nicht.also toitoitoi daumen sind gedrückt

so, sonst nix neues bei uns bis denn dann und schönen abend noch.....



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Nikki

Hallo alle zusammen,

Hallo speziell und vielen Dank für die lieben Worte an Mandy, Manuela und Caro!
Hab jetzt länger keine Gelegenheit mehr gehabt um reinzuschauen "bei Euch" und freue mich über eure Antworten!
Mittlerweile hab ich schon mein erstes U-Schall-Bild, und es war alles soweit in Ordnung. Morgen hab ich wieder einen Termin bei meiner eigentlichen FÄ.Ihr war ja jetzt die ganze Zeit bei dieser speziellen Klinik in behandlung und muss nun halt wieder zu meiner ursprünglichen FÄ, die noch garnichts von der frohen Botschaft weiss (-: ! Dann schauen wir mal, was die zu berichten hat. Bin jedenfalls froh zu hören, das nicht allen schlecht war oder sonst riesengroße Veränderungen aufgetreten sind. Man macht sich einfach zu viele Gedanken, ihr habt vollkommen recht. Bin sehr emotional momentan, bin eh schon so ein kleines "Grübeltierchen" und jetzt natürlich umso mehr.
Was passiert oder nicht sein soll kann man ja doch nicht ändern, und wenn alles gut gehen soll, dann wird es auch so!
Manuela, das ist wirklich toll, du freust dich bestimmt schon sehr auf deinen/deine Kleine. Mein Entbindungstermin stellt sich erst morgen herraus, da ich bei dem IVF Arzt noch keinen Mutterpass bekommen habe, und diesen erst morgen bei meiner eigentlichen FÄ erhalte. Nach meinen Berechnungen wohl so im Juli.
Mandy, ich hab das ja nicht so ganz verfolgt mit deiner OP,aber ich wünsche dir alles gute und das du schnell wieder gesund wirst.
Caro, bei dir steht jetzt demnächst auch IVF an, oder hab ich das falsch verstanden?Ist ganz schön viel zu lesen,und schwierig da "durchzusehen",ihr kennt euch ja schon länger nehme ich an?
Jedenfalls wünsche ich euch in jeglicher situation,in der ihr euch gerade befindet alles GUTE!!Schaue mal wieder bei Gelegenheit rein. Bis bald und Viele Grüsse Nicole



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Mausi

Hallo alle zusammen,

wollte mich auch mal wieder melden. Mir geht es soweit ganz gut. Bald ist ja der Umzug, oh nächstes Wochenende schon. Ist ganz schön viel Kram den mann einpacken muß... Aber jetzt steht schon unsere neue Eckcouch in der Wohnung, da freu ich mich schon aufs erste Mittagsschläfchen. :-)
Am Dienstag habe ich wieder Termin bei meim Doc, da entscheidet sich dann alles wegen der Ausschabung... Da die Blutung wieder stärker ist, richte ich mich schon mal auf Krankenhaus ein.???

Naja wir kennen das ja alles schon...

Müssen wir durch...

Liebe Grüße an euch alle. :-)

Ich wünsche Nikki und Manuela eine schöne Schwangerschaft... :-) :-) :-)



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
mandy

he leute unser ordner war auf seite 2 , hab ihn kaum gefunden, wo seit ihr denn alle???

@sahra wie war die op???????wie gehts dir?????meld dich mal

bei mir gibts soweit nicht viel neues.habe am dienstag einen termin in ulm beim endokrinologen.mals ehen was der zu meinem jetzigen hormonhaushalt sagt und in zwei wochen bekomme ich dann die erste dosis tabletten wegen der schilddrüsenop.mich wundert nur, das meine schwiema ihr op am 13.11 hatte und sie schon tabletten nehmen muß und ich noch nicht.*kratz am kopf*naja wird schon alles richtig sein.

wünsche euch noch einen super schönen sonntag.ich hole heut abend meine beste freundin vom flughafen ab, sie bleibt bis freitag und ich freu mich mega otz auf die nächsten tage*dance*

liebe grüße mandy



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sarah

Hallo Mandy,

ist so lieb, dass Du ständig an mich gedacht hast. Ja, da bin ich wieder, und es ist tatsächlich zu meiner Zufriedenheit verlaufen. Der Eileiter ist durchgängig, keine Endo mehr da, und die Zyste wurde entfernt. Bei der Gebärmutterspieglung war alles O.K., die Verwachsungen sind gelöst. Der Doc. meinte, mit ein bißchen Glück kann ich ohne weiters schwanger werden. Freu, freu, .... Die Zwischenblutungen sind anscheinend hormonelle Störungen, der Doc. meinte, ich soll mal alles an Hormonen weg lassen, ob es sich dann wieder ein normaler Zyklus einpendelt, wenn nicht denkt er es fehlen mir in geringem Maße Östrogene, die er dann dazugeben kann. Hoffe so sehr, er behält recht ....

Habe gelesen, auch Du hast Deine OP ganz gut überstanden. Habe auch an Dich in den letzten Tagen oft denken müssen. Zu welchem Arzt mußt Du in Ulm ?

Viele Grüße Sarah



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Simone

Hallo Caro,

ich hatte hier mal vor meinem ersten IVF- Versuch geschrieben und Du hattest mir damals so nett ganwortet ( mit dem Buchtitel und CD , möglicherweise kannst Du Dich noch erinnern)
Da ich nun 2 Versuche hinter mir habe, einmal mit 10/6 und 12/8 Eizellen und einem Kryo-Versuch alles ohne Erfolg.
Mir geht es wie Dir, immer tolle Eizellen, viel Hoffnung und dann wieder am Boden zersört und mir rennt langsam auch die Zeit davon.
Mein eigentliche Frage ist, mein Gyn. will mir nun für 2-3 Monate Enantone spritzen und mich dann nach Bregenz schicken, er ist der Meinung es liegt nicht an meiner Endometriose und in Bregenz klappts bestimmt, kommt Dir ja sicher bekannt vor.
Du warst ja dort mal in Behandlung machst aber Deinen jetzigen Versuch hier in Deutschland, warst Du in Bregenz nicht so zufrieden und geht man dort auf Endometriose ein?

Ich wünsche Dir für Deinen Versuch jedenfalls von Herzen alles Glück !!!!!!

Liebe Grüsse
Simone



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Sarah,

freut mich echt daß alles so gut verlaufen ist und sich jetz so positiv anhört.
Keine Endo, daß ist ja super.
Drücke Dir die Daumen daß sich alle jetzt richtig einpendelt.
Willst Du es dann probieren mit Deinen Frostis.?

Hallo Simone,

ach so ein Pech daß es nicht geklappt hat. Kann Dir so gut nachfühlen wie Du Dich fühlst. Alles entwickelt sich super und dann klappt es doch nicht und keiner weiß woran es liegt.

Unzufrieden war ich in Bregenz nicht, die Zellen haben Sie super hinbekommen aber trotz 1 A Zellen hat es nicht geklappt.
Aber auch in Deutschland hatte ich ja schon Plastozysten.
Ich bin aus 2 Gründen nicht mehr hingegangen:
a) auf Endo gehen Sie nicht ein
b) auch auf meiner Rückfrage bezüglich weiterer Möglichkeiten von Untersuchungen bezüglich Einnistungsproblemen sind sie nicht angesprungen.
c) in der Zwischenzeit glaube ich nicht mehr daß die Zellen das Problem war.
Es hieß nur die Zellen seien super ich soll weitermachen.
Nach 4 Versuchen wollte ich daß nicht mehr.
Dann bin ich ja zu Prof. Keckstein und der hat gemeint bei meiner ausgeprägten Endo (Darmendo, Verwachsungeb und Adenomyose) hätten die Versuche ohne OP aus seiner Sicht nur sehr geringe Chanchen gehabt.
Da war ich dann echt super enttäuscht auch von Bregenz, hat mir nähmlich keiner so gesagt. Sie kennen sich halt super mit IVF aus aber halt nicht mit Endo. Wenn Du nicht der Standardfall bist fällst Du halt durchs Raster.
Nachdem mich Prof. Keckstein operiert hat habe ich jetzt den Arzt gewechselt. Jetzt habe ich endlich einen KIWU-Arzt der individuell auf meine Krankheit eingeht.
Er hat jetzt alles abchecken lassen auch noch von einer Immunspezialisten, Fr. Dr. Reichel in Leinfelden (von Chromosomenschäden bis zu Gerinnungsproblemen).
Es kam dabei raus daß ich eine leichte Schiddrüsenunterfunktion habe, obwohl schon mehrmals vorher angeblich die Schildrüsenwerte untersucht wurden. Außerdem haben wir dort noch eine Immunisierung machen lassen und Sie hat mir Heparin für eine bessere Durchblutung während der IVF empfohlen um die Chancen der Einnistung zu verbessern.
Enantonebehandlung habe ich jetzt auch 3 Monate gemacht.

Also ich würde an Deiner Stelle erst nochmal alles abchecken lassen, kann Dir gerne die Adresse von Fr. Dr. Reichel geben.
Man kann Blut per Post hinschicken, nur wenn eine Immunisierung notwendig ist muß man hinfahren.
Wo wohnst Du denn?

Nach Bregenz würde ich dann gehen wenn ich mir nicht sicher wäre ob die Zellen sich richtig entwickeln, denn darin sind sie echt spitze.
Der Vorteil dort ist daß sie alle Zellen 5 Tage weiterentwickeln dürfen und dann die besten einsetzen. In Deutschland muß schon nach 1 Tag entschieden werden nur diese Zellen dürfen dann weiter entwickelt werden.
Danke für Deine guten Wünsche kann ich wirklich gut gebrauchen, ist ja mein letzter Versuch.

Alles Liebe

Caro



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sarah

Hallo Caro,

erst mal möchte ich es auf natürlichem Wege versuchen, tut ja dann psychisch auch ganz gut, zu wissen wenn es dann nicht klappt, dass ich dann noch Eisbärchen habe. Sollte es nicht klappen, dann mache ich den Kryo-Transfer. Aber erst mal möchte ich mich von dem ganzen Zeugs erholen. Es besteht dann ja auch noch die Möglichkeit, einer Insemination oder so ähnlich, ....... Aber erst einmal möchte ich von dem ganzen Zeugs Frieden haben, und Entspannung ......

Wie geht es Dir ? Wann startest Du wieder mit der IVF ?

Liebe Grüße Sarah



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Manuela

Hallo Sarah,

das hört sich ja alles wunderbar an. Erinnert mich an eine OP im Februar. Du wirst sehen, wenn Du erst einmal Abstand hast und Dich nicht so reinversteifst, wirst Du bestimmt auch dieses kleine Wunder erleben. Ich wollte nach meiner OP auch einfach nur noch Ruhe und von dem ganzen Zeug nichts mehr wissen. Ich habe gar nicht wirklich darüber nachgedacht, schwanger zu werden, da ich eigentlich für dieses Jahr nichts mehr in dieser Richtung geplant hatte und Du siehst, es scheint zu funktionieren. Also ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die DAumen und bin überzeugt, dass es bei Dir auch klappen wird. Außerdem hast Du für den Notfall immer noch Deine Frostis.

Liebe Grüße

Manuela



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
mandy

ach mensch das sind ja mega super gute nachrichten hier.freu mich riesig @sahra und drück dir fest die daumen.mensch der ist schon klasse der mangold.ich habe nun ende nov. den verschobenen termin.heute war ich bein endokrinoöogen, der meine hormonwerte abchecken soll.der heißt manfrass, wenn das deine frage war.war recht zufrieden dort.jetzt soll ich mal drei wochen tabletten nehmen und dann will er sehen, obs ausreicht, wenn nicht dann wird erhöht und dann wieder drei wochen warten u-s-w-.zeitlich stress mach ich mir keinen mehr, denn ich habs ja nun selber gesehen (wollte die drei versuche fürs geschwisterchen bis dez."hinter mich bringen")und nun haben wir grad einen gemacht und es kam soviel dazwischen.also laß ich alles so laufen wie es ist, versuche die besten vorraussetzungen zu schaffen und versuch es ebend nächstes jahr nochmal mit ivf und sollte es nicht sein, werd ich zwar schön traurig sein, aber dann isses ebend so.wie du das machst finde ich klasse.so hast du immer noch ein jocker und den vorteil ,das deine frostis ja von einer jüngeren frau sind *zwinker*

@caro ich bin total aufgeregt wie es jetzt bei dir laufen wird.nun hast du ja echt ALLES machen lassen, was man so machen kann.bin total zuversichtlich , das es nun klappt.heparin hab ich auch schon gehört.was sagt dein arzt denn zu leukonorm?das soll auch die einnistung fördern ist aber glaub noch in der testphase.

@manu wie gehts dir so??????

so, nun wecke ich mal meinen besuch.nina macht kein mittagsschlaf mehr, aber meine freundin hihi

liebe grüße mandy



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Simone

Hallo Caro,

vielen lieben Dank, für Deine schnelle Antwort und die wertvollen Tipps, kein Arzt hat mir je davon erzählt .
Deine Geschichte ist ja der Wahnsinn, all die Versuche, Ängste und Hoffnungen...........................
Wenn Du die OP bei Prof. Keckstein nicht gemacht hättest,wüßtest Du heute noch nichts davon, wirklich toll

Ich denke auch daß es nicht nur an den Zellen liegen kann, ich habe auch immer den Eindruck außer bei dem Kryo- Transfer, dass es so bis zum 6.,7. Tag mit der Einnistung klappt und dann ist es plötzlich vorbei, möglicherweise bilde ich es mir ja auch nur ein.

Mein Gyn ist zwar nett und kennt sich auch mit Endo aus, er hat auch beide Eileiterschwangerschaftenop`s durgeführt.
Bei der zweiten OP war die Endo sehr viel weniger, die Herde inaktiv und hauptsächlich am Blasendach und Bauchfell .
Deswegen meint er Wechseljahre und Bregenz sind das Heilmittel.
Du hast mir genau beschrieben, was ich mir schon dachte und langsam muss ich handeln und eben alle anderen Möglichkeiten nutzen und erst dann wieder mit einem Versuch zu starten.
Ich hatte halt auch keine so großen
Endobeschwerden, "nur " beim Eisprung und manchmal in der Nacht, habe den Eindruck deswegen wird die Krankheit bei mir nicht so tragisch genommen.

Die KIWU- Praxis hat immer nur die Anzahl der Eizellen im Kopf. Und sind auch sehr von sich überzeugt und mit zwei Eileiterschwangerschaften brauche ich mir ja gar keine Sorgen machen, es ist ..................... !!!!!!

Ich habe jetzt am 4.12. einen Termin bei Prof. Wallwiener in Tübingen, mal gucken wie er das sieht.

Es wäre sehr nett wenn Du mir die Adresse von Frau Dr. Reichel geben könntest und wo ist den Deine KIWU-Praxis, die scheinen ja ganz toll zu sein .
Ich wohne bei Nürnberg, Du wohnst glaube ich in München, also gar nicht so weit entfernt.

Anbei, bei meinem letzten IVF-Versuch habe ich eine Frau kennengelernt, die jetzt nach dem 7. Versuch schwanger geworden ist, grins.

Und ich denke Du schaffst es diesmal ganz sicher, mehr kann niemand dafür tun um ein Kind zu bekommen und Du hast nie aufgegeben, also irgendwann muß die Belohnung ja mal kommen, zwinker.

Viele liebe Grüsse

Simone



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Mandy,

danke für Deine lieben Worte. Ich hoffe wirklich so sehr es klappt diesmal.
Ich hatte heute meinen Transfer.
Diesmal war das mit der Punktion nicht so unproblematisch, war das erste Mal überstimmuliert. Deshalb haben sie mir auch nur eine geringere Dosis HCG für den Eisprung gegeben. Der Doc hat die Zellen nur sehr schwer rausbekommen und es hat ziehmlich geblutet, hatte auch die letzten Tage ziehmlich Bauchweg jetzt geht es wieder. 7 Zellen konnten gewonnen werden, 2 habe ich heute zurückbekommen, 2 wurden eingefrohren.
Jetzt kann ich nur noch warten.
Leukonorm wird in meiner Praxis auch eingesetzt, Fr. Dr. Reichel hat aber gemeint Immunisierung und Leukonorm wäre doppelt gemoppelt und deshalb nicht erforderlich.
Habe aber heute noch etwas für das Immunsystem bekommen Granolgon oder so ähnlich muß mal nachlesen und ich muß heute und Donnestag je zwei Hübe Synerela (Nasenspray) nehmen. Was man so alles machen kann.
Wie geht es Dir denn jetzt verheilt alles gut?

Liebe Simone,

ach Du arme 2 Eileiterschwangerschaften daß ist ja auch schlimm.
War daß bei IVF oder bei einem natürlichen Versuch.
Die KIWU Praxis ist in München Pasing, wenn Du aus Nürnberg kommst wäre daß ja auch für Dich nicht aus der Welt.
Ein Check bei Fr. Dr. Reichel kann bestimmt nicht schaden bevor Du weiter machst. Besser als dass erst nach x Versuchen festzustellen daß es an etwas ganz anderem gelegen hat.
Hier die Adresse:
MVZ Laborärzte Leinfelden, Fr. Rechel-Fentz. Tel: 071190330.
Max-Lang-Str. 58, 70771 Leinfelden.

l.G.

Caro



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sabine

Hallo Caro,

ich drücke dir gaaanz fest die Daumen, dass es diesmal klappt !!!! Und wünsche dir alles, alles Gute !!! Halt uns auf dem laufenden !!!

Bin immer noch gespannt auf unseren Termin, muss ja noch fast 3 Woche warten....

Ganz liebe Grüße,
Sabine



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Rena

Hallo Caro,

ich habe hier eher zufällig gelesen, dass Du in eine Kiwu-Praxis nach München-Pasing gehst. Ich soll Anfang nächsten Jahres auch nach der Enantone-Behandlung sofort mit einer IVF anfangen und bin jetzt gerade auf der Suche nach einer geeigneten Kiwu-Praxis in/um München. Kannst Du Deine Praxis denn weiterempfehlen? Falls ja, wäre es wirklich super, wenn Du mir mal den Namen oder vielleicht sogar die Adresse geben könntest. Da ich eigentlich aus dem Stuttgarter Raum komme (bin auch in Stuttgart und in Tübingen operiert worden) und noch nicht ganz so lange in München wohne, bin ich hier noch ein bisschen planlos, wo ich wohl am besten hingehen soll... Ich drücke Dir unbekannterweise ebenfalls ganz fest die Daumen, dass es diesmal bei Dir klappt!!!

Viele Grüße
Rena



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Simone

Liebe Caro,

danke für die Adresse/Nummer von Frau Dr. Reichel.

Ich werde das auf jeden Fall abklären lassen, wie Du schon sagst bevor ich noch x Versuche mache und es liegt an ganz was anderem.

Also, Deine KIWU-Praxis scheint ja sehr engagiert zu sein , wäre prima wenn Du mir /uns den Namen geben könntest, ist wirklich nicht so weit für mich.

Die beiden Eileiterschwangerschaften sind auf natürlichem Weg zustande gekommen und es war körperlich und seelisch nicht so einfach sie zu verarbeiten. Deshalb wurde mir auch zur IVF geraten da es auf natürlichem Weg bezügl. einer 3. Eileiterschwangerschaft zu riskant ist.

Du hast also Deinen Transfer hinter Dir und jetzt beginnt die spannende Zeit des wartens. Bist du zu Hause oder mußt Du auf die Arbeit ?

Habe mal gelesen, wenn man etwas überstimmuliert ist würde das die Chance auf eine Schwangerschaft erhöhen, ich weiß aber den Zusammenhang nicht mehr .

Drücke Dir ganz, ganz, ganz fest die Daumen !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Viele liebe Grüsse

Simone

Hallo Rena,

habe gerade gelesen dass du Dich schon mal in Tübingen operieren lassen hast.
Ich habe da einen Termin am 4.12, weil mir die Frauenklinik sehr empfohlen worden ist.
Darf ich Dich fragen bei welchem Arzt Du warst und wie waren Deine Erfahrungen ?

Viele Grüsse
Simone



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Manuela

Hallo Caro,

also jetzt ist wieder Daumendrücken angesagt. Von mir hast Du alle beide ganz sicher und ich schicke Dir noch ein paar Schwangerschaftsviren dazu, damit wir auch auf Nummer sicher gehen :-)))))))))))))))

Das wird schon klappen. Schone Dich jetzt ein bisschen, aber das kennst Du ja alles schon. Versuche, nicht so viel darüber nachzudenken. Ich weiß, dass das schwer ist. Ich bin jedenfalls in Gedanken bei Dir und fiebere mit Dir. Du wirst sehen, in zwei Wochen wirst Du nur Positives berichten können.

Hallo Mandy,

mir geht es soweit ganz gut. Geht langsam aber sicher alles ganz schon auf den Rücken und der Bauch spannt ganz schön, aber das kennst Du ja. Der Kleine ist auch recht munter und ständig am strampeln. So richtig Ruhe in der Nacht habe ich nicht mehr. Aber es ist ein schönes GEfühl. Ich muss jetzt noch drei Wochen arbeiten und dann habe ich es erst einmal geschafft und kann mich zuhause ausruhen.

Ich hoffe doch sehr, dass sich auch bei Dir alles zum Guten wenden wird und Du auch eine zweite Schwangerschaft erleben darfst.

Liebe Grüße

Manuela



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Rena

Hallo Simone,

jetzt muss ich leider ein bisschen ausholen, ist nämlich etwas kompliziert... "Sorry" an die anderen! Ich versuche aber, es kurz zu machen. Meine erste OP war in Stuttgart, das war die eigentliche Endo-OP. Danach kam es leider zu Komplikationen und ich bin dann nach Tübingen verlegt und dort noch einmal operiert worden, allerdings in der Chirurgie, da der Darm betroffen war. Das war dieses Jahr im Mai. Mitte Oktober bin ich nochmal in Tübingen operiert worden, wieder in der Chirurgie (der Darm war in dem Fall das Hauptproblem), da ist dann aber ein Gynäkologe von der Frauenklinik dabei gewesen, um die Endo gleich wieder mit weg zu machen.
Operiert hat mich von gynäkologischer Seite Prof. Solomayer, kurz vor meiner Entlassung hatte ich dann erst mit ihm und dann mit Frau Dr. Neunhoeffer von der Kiwu-Sprechstunde noch ein langes Gespräch. Ich habe mich in Tübingen insgesamt sehr gut aufgehoben gefühlt und ich hatte wirklich immer das Gefühl, es mit absolut qualifizierten Fachleuten zu tun zu haben, die wissen, wovon sie reden. Die Atmosphäre fand ich sehr angenehm und persönlich (trotz Uniklinik...), das ist natürlich jetzt mein absolut subjektiver Eindruck. Du hast aber Recht, Tübingen hat echt einen guten Ruf und ich würde jederzeit wieder dorthin gehen und werde das auch sicher machen, falls ich irgendwann mal wieder operiert werden muss (was ich natürlich nicht hoffe!). Für eine IVF-Behandlung ist es aber leider von München aus ein bisschen zu weit... Bist Du die Simone aus Nürnberg? Das wäre dann ja auch eine ganze Ecke bis nach Tübingen.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen. Bin mal gespannt, wie Dein Eindruck so ist, bis zum 04.12. ist ja nicht mehr lange...

Viele Grüße
Rena



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Manuela,

Schön zu hören daß es Euch gut geht.
danke für Daumendrücken. Ich habe kein gutes Gefühl, deshalb weil es diesmal keine Plastozysten waren nur Morula. Der Doc. hat zwar gemeint daß sei nur ein Sache von einer Teilung/ein paar Stunden.
Aber ich hatte ja schon mehrmals Plastos??
Es ist wie verhext.
Na ich kann jetzt nur abwarten.

Hallo Rena,
Hallo Simone,

euch auch ganz lieben Dank fürs Daumendrücken.
bisher bin ich in der Praxis recht zufrieden. Gerne gebe ich Euch die Adresse.
Ich war vorher in einer anderen Praxis in München.
Die beherschen Ihre Sache sehr gut und haben auch sehr gute Erfolgsquoten, aber aus meiner Sicht wird zu wenig auf die individuelle Krankengeschichte eingeganen.
Hier die Adresse:

Kindewunsch Centrum München Pasing
Lortzingstr. 26
81241 München
Es gibt dort mehrere Ärtze ich war bei Prof. Würfel.

l.G.

Caro



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Rena

Hallo Caro,

super, vielen Dank!
Hatte heute einen Termin bei meiner FÄ und die hat mir auch entweder Pasing oder ein Centrum in der Innenstadt (Im Tal) empfohlen. Kennst Du das zufällig auch?
Machen die in Pasing die Entnahme unter Kurznarkose oder mit Beruhigungsspritze? Das ist wahrscheinlich reine Schulmedizin oder bieten die auch Zusatzbehandlungen wie Akkupunktur etc. an?
Fragen, Fragen, Fragen... SORRY, Du hast sicher gerade ganz andere Sorgen...
Alles Gute für Dich!

LG
Rena



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Simone

Hallo Rena,
vielen Dank für Deinen Bericht,war doch nicht so lange.
Du hast ja auch schon einiges mitgemacht und eine gute KIWU -Praxis zu finden ist gar nicht so leicht .
Leider bekommen die Ärzte so oder so ihr Geld und manche ziehen nur ihr Ding durch und kümmern sich wenig um die einzelne Patientin.
Ja, ich bin die Simone aus Nürnberg und ich will in Tübingen auch nur wg. meiner Endo. mit Prof. Wallwiener sprechen er ist mir sehr emfohlen worden.
Mein Gyn. nimmt mir die Endo etwas auf die zu leichte Schulter und von meiner KIWU-Praxis bin ich enttäuscht weil sie selbst nach 2 IVF-Versuchen mit 1A Zellen und einem Kryo-Transfer , alles ohne Erfolg, einfach weitermachen wollen ohne auch nur andere Behandlungen in Erwägung zu ziehen.
Deswegen bin ich eben auch auf der Suche nach einer Praxis die sich da mehr engagiert.
Caro`s Praxis in München geht da wohl mehr auf die ganze Vorgeschichte ein .
Aber vor einem neuen Versuch muss ich erst Klarheit bekommen.
Ich hoffe nach dem 4.12 bin ich etwas schlauer und werde Dir gerne dazu schreiben.

Viele liebe
Grüsse

Simone

Hallo Caro,

dank Dir für die Adresse !!!

Viele Liebe
Grüsse
Simone



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Rena

Hallo Simone,

ja, dieses Jahr war wirklich hart, aber die ganze IVF-Geschichte steht mir jetzt noch bevor. Meine Freundin bekommt jetzt nächste Woche ihr zweites Kind, alles ganz problemlos, da wird man schon manchmal ein bisschen neidisch. Obwohl ich das natürlich jedem von ganzem Herzen gönne! Nun hoffe ich, dass es nach meiner Enantone-Behandlung dann Anfang nächsten Jahres auch gleich losgeht und nicht erst noch einmal operiert werden muss. Bin auch mal gespannt, ob ich eine gute Praxis für mich finde. Ich werde es, denk ich, mal in Pasing in der Praxis von Caro ausprobieren. In Tübingen haben die zu mir gesagt, dass sie empfehlen, eine IVF-Behandlung in der Nähe des Wohnortes zu machen, da alles andere wohl ziemlich anstrengend ist. Für die Endo-Behandlung ist die Entfernung ja kein größeres Problem, das kann man sich ja ganz gut einrichten. Da bist Du bei Prof. Wallwiener und Team bestimmt in guten Händen.
Hast Du zu Deiner Kiwu-Behandlung bisher etwas zusätzlich gemacht, Akkupunktur oder irgend etwas? Habe jetzt schon öfter gelesen, dass das ganz gut sein soll, ist aber bisher auch nur so ein "Halbwissen" bei mir...

Liebe Grüße
Rena



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sarah

Hallo,

auf unserer Seite ist ja mächtig was los !!! Hup´s komme gar nicht mehr mit alles zu lesen.

Hey Manuela,
habe Deinen Beitrag an mich fast übersehen, ja auch ich habe so richtig die Nase voll, von dem ganzen Hormonzeugs und Co. So, möchte erst mal Weihnachten geniesen, Silvester .... Habe zu Weihnachten meine ganze Familie eingeladen, und freue mich schon riesig drauf, klar die Kocherei und so ist schon ein bißchen Streß aber es wird bestimmt richtig schön. Und an Schwangerschaft .... denke ich jetzt erst mal gar nicht, habe meinen Gefühlen erklärt, dass es die Sarah auch noch gibt, und dass jetzt erstmal ich wieder, und mein Leben an der Reihe sind. Als erstes habe ich meinen Regelkalender verbrannt, also schwirrt mir auch im Kopf nicht rum, an welchem Zyklustag ich nun bin, und wie ich meinen Mann nun ins Bett krieg ....... Nein, das ist für die nächsten Monate für mich gestorben.
Es freut mich zu lesen, dass es Dir Manuela so gut geht, und schön 3 Wochen noch zu arbeiten, und dann haste frei, und kannst Dich auf Dein Baby konzentrieren. Ah, ist das schön.

Hey Caro,

Dir drücke ich die Daumen, dass es dieses Mal klappt, wünsche Dir alles, alles Gute.

Viele Grüße Sarah



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Rena

Hallo Sarah und alle anderen,

ich habe hier gestern einfach so auf Eure Seite geschrieben, ohne mich überhaupt einmal vorzustellen... Bin mehr durch Zufall auf dieses Forum gestossen, weil ich eine Kiwu-Praxis in München suche und gelesen habe, dass Caro in München in Behandlung ist. Sie konnte mir auch gleich eine Adresse geben - wirklich super!
Ich heiße jedenfalls Rena, bin 32 Jahre alt und bei mir wurde dieses Jahr im April auch Endometriose festgestellt. Es kam dann leider gleich knüppeldick, bei der ersten OP gab's Kompikationen, daher folgten noch 3 weitere, sodass ich im letzten halben Jahr insgesamt 4 Mal operiert wurde. Davon 3 Mal mit Bauchschnitt. War ganz schön heftig. Zur Zeit bekomme ich Enantone und soll direkt im Anschluss mit einer IVF-Behandlung beginnen. Ich habe mich die letzte Zeit ziemlich allein gefühlt, der ganze Freundeskreis bekommt ein Kind nach dem anderen und einem selber wird gesagt, dass man es quasi vergessen kann, auf natürlichem Wege schwanger zu werden... Dass es aber wegen der Endo das beste wäre, möglichst schnell schwanger zu werden... Wirklich ein Teufelskreis. Als ich dann hier gelesen habe, dass es viele andere gibt, denen es genauso geht, hatte ich echt wieder Hoffnung. Zumal einige hier ja schon trotz starker Endo schwanger geworden sind! Das macht echt Mut, es auf alle Fälle mit der IVF zu versuchen!

Ich hoffe, es ist kein Problem für Euch, etwas "Zuwachs" auf Eurer Seite zu kriegen... Ihr kennt Euch ja glaub alle schon recht lange und mir ist es erst etwas schwer gefallen, überhaupt etwas zu schreiben...

Viele Grüße von
Rena



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sarah

Hey Rena,

natürlich bist Du auf unserer Seite herzlich wilkommen. Habe ich nicht so gemeint, als ich schrieb, dass auf unserer Seite ja mächtig was los ist. Entschuldige bitte.

Puh, da hast Du ja auch schon ganz schön was durchgemacht. 3 mal Bauchschnitt, oh je. Ja, es gibt wirklich immer wieder Wunder, und Hoffnung, dass es trotz Endo doch noch klappt, wenn auch mit IVF und Co. Und nun drücken wir mal unserer Caro ganz fest die Daumen, wäre so schön, wenn es dieses Mal bei ihr klappt. Wann ist denn Deine IVF geplant ?

Hallo Mandy,

kann Dich gut verstehen, aber ich denke, bei einer erneuten IVF wird es bestimmt klappen mit dem Geschwisterchen für Nina. Bei Dr. Manfras war ich auch schon, und ich fand ihn auch total nett. Er schrieb mir damals noch zu meinem Befund ein kleines Zettelchen, dass er hofft, dass nach soviel Pech nun alles gut wird, fand ich richtig nett. Denke, dort bist Du in guten Händen, auch Prof. Sterzik schickt seine Patienten zu Dr. Manfras.

Ähm, was ist denn Heparin ??

Viele Grüße Sarah



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Rena

Hallo Sarah,

vielen Dank und kein Problem...
Bis zu meiner IVF wird es noch ein bisschen dauern, bis Februar bekomme ich auf alle Fälle noch Enanatone. Da ich gerade noch krankgeschrieben bin (die letzte OP war Mitte Oktober), wollte ich die Zeit nutzen, mich schon mal in Ruhe zu informieren, welche Praxis, welche Vorbereitungen, was man vielleicht zusätzlich alternativ machen kann... und so bin ich auch auf dieses Forum gestossen. Hab also alles noch vor mir und noch gar keine Erfahrungswerte, dagegen seid Ihr alle schon ganz geübt :-)
Ich habe leider das gleiche Problem wie Du, dass ständig wieder Zysten an den Eierstöcken sind, ist mir ein Rätsel wie die blöden Dinger immer so schnell so groß werden können! Jetzt hoffe ich, dass die Enantone-Spritzen wirken und ich nicht vor der IVF erst noch mal unters Messer muss.
Ja, wäre wirklich super, wenn es bei Caro klappen würde, freut mich echt für jeden hier total und das macht dann ja auch allen anderen Mut!

Viele Grüße
Rena



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Simone

Hallo an Alle,

muss mich auch entschuldigen dass ich hier so durch die Türe gefallen bin.
Ich hatte hier schon mal geschrieben und war eine Zeit nicht mehr im Forum wegen dem Streß mit den ganzen IVF-Behandlungen.
Ich war jetzt so traurig und hilflos, weil kein Arzt mir eine klare Antwort auf meine Fragen geben kann, dass ich Caro geschrieben habe und sie mir auch sehr weitergeholfen hat.
Ich bin 36 Jahre heiße Simone und komme aus Nürnberg habe vor 2 Jahren erfahren dass ich Endometriose habe und bin auch sehr froh mich hier etwas austauschen zu können.

Hallo Rena,

ich kann Dich sehr gut verstehen, in meinem Freundeskreis haben auch alle ihre Kinder ohne Probleme bekommen oder möchten keine.
Meine Schwägerin hat sich mit 39 entschieden jetzt doch ein Kind zu wollen und zack, 3 Monate später war sie schwanger.
Mir geht es wie Dir, ich gönne es allen wirklich von Herzen und doch ist es immer wie ein Schlag in die Magengrube.
Erst in der KIWU-Praxis habe ich gesehen wie vielen Paaren es genauso geht und manches Gespräch und die Erfolgsgeschichten haben mir dann doch Kraft gegeben weiter zu hoffen. Ich fühle mich oft auch alleine und habe Angst, dass es nie mehr klappt

Um auf Deine Frage zu Antworten.bei meinem 2. Versuch war ich bei einer Heilpraktikerin in Behandlung.
Sie hat so eine kleine Kur für mich zusammengestellt die Schritt für Schritt auf die IVF-Behandlung zugeschnitten war.
Ich war bei dem 2.Versuch etwas entspannter und hatte auch mehr Eizellen, ich bin aber nicht sicher ob es da einen Zusammenhang gibt.
Natürlich ist es gut die KIWU-Praxis so nah wie möglich zu haben, aber gerade hier in Nürnberg ist die Auswahl etwas beschränkt und ich finde man muss wirklich vertrauen haben und sich wohl fühlen.
Die eigentliche Behandlung habe ich nicht als schlimm empfunden, die Spritzen habe ich mir selbst gegeben und die Hormone ganz gut vertragen.
Eigentlich musste ich nur zweimal zu der Eizellen/Blut-Kontrolle, dann Punktion und schließlich das einsetzen der Zellen.
Für mich war die Ungewissheit danach immer das schlimmste!
Wäre schön zu erfahren wie es bei Dir so weitergeht und Du kannst mich gerne auch alles Fragen, wenn ich Dir weiterhelfen kann würde es mich freuen.
Viele liebe Grüsse
Simone



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Rena,

ja ich kenn die Praxis im Tal, da war ich vorher, bei zwei verschiedenen Ärzten.
Wie schon gesagt sie sind in Sachen IVF auch sehr gut haben dort recht hohe Erfolgsquote. Aber bezüglich Endo und abklären weiterer möglicher Ursachen habe ich mich dort nicht so gut aufgehoben gefühlt.
Wenn Du Dich für die Praxis im Tal entscheidest würde ich zu Dr. Noss gehen, in Pasing zu Prof. Würfel

Viel Glück.

Caro



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sabine

Hallo ihr Lieben,

ich würde mich auch gerne bei euch "einmischen", wenn ich darf, da ich glaube, hier (leider...) genau richtig zu sein...

Ich bin 36 Jahre alt und weiß seit Anfang 2003, dass ich Endometriose habe. Bei mir waren es, ähnlich wie bei Rena und Sarah, auch immer wieder Zysten, die rasend schnell wieder auftauchten, woran man dann schließlich gemerkt hat, dass es Endometriose ist. Meine Ärztin hat das glücklicherweise gleich vermutet, so dass mir die Odyssee vieler Frauen hier erspart geblieben ist.
Ich bin inzwischen 2 x operiert worden, hatte insgesamt 3 Hormonbehandlungen (2 x Orgametril und 1 x Enantone), und wir versuchen auch, vergeblich, ein Baby zu bekommen.

Jetzt habe wir uns entschlossen, ein bisschen "nachhelfen" zu lassen und sind in der Uniklinik in Bonn in Behandlung. Wir wollen es mal mit einer Insemination versuchen, weil wir uns zur "richtigen" IVF noch nicht so ganz durchringen können, insbesondere mein Mann hat da Bedenken.
Am 11.12. haben wir unseren nächsten Termin in Bonn, und da werden dann die Ergebnisse von meiner Blutuntersuchung (Hormone) und auch die meines Mannes besprochen, und dann sehen wir mal weiter.

Im Mai dieses Jahres habe ich zuletzt das Orgametril abgesetzt und nehme seitdem nichts mehr ein. Leider habe ich zur Zeit wieder irgendwelche zystischen Strukturen und auch Beschwerden während der Regel, besonders auch am Darm, so dass ich befürchte, dass das mit der Endometriose wieder losgeht.... ist das nicht ätzend, dass man, sobald man mal ein paar Monate keine Hormone nimmt, sofort wieder befürchten muss, dass sich neue Herde bilden und wachsen....
Naja, mal schauen, vielleicht muss ich ja sogar nochmal unters Messer, bevor wir mit der Insemination loslegen können...

Viele Grüße an alle hier,
Sabine



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sarah

Hallo Rena,

was sind das bei Dir immer für Zysten ? Endometriosezysten oder auch wie bei mir eingeblutete funktionelle Zysten ? Ist total blöd mit den Dingern. Habe mich ja auch Anfang November erst wieder operieren lassen, Organisch alles in Ordnung. Der Arzt meinte ich hätte irgend eine hormonelle Störung, eventuelle zu wenig Östrogene. Habe jetzt Ende Januar bei ihm einen Termin, und dann mal schauen ob er mir nicht zuviel versprochen hat, das Problem in den Griff zu kriegen.

Liebe Grüße Sarah



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Rena

Hallo Simone,

hört sich gut an mit der Heilpraktikerin. Gehe davon aus, dass man die Behandlung dann selber bezahlen muss, oder? (ich bin gesetzlich versichert) Hattest Du bei der Punktion eine Kurznarkose?
Ich denke auch, dass es bei mehr Leuten als man denkt nicht auf natürlichem Wege klappt. Es gibt ja dabei auch noch andere Probleme als die Endo.
Wie geht Ihr eigentlich alle in Eurem Freundes- und Verwandtschaftskreis mit diesem Thema "künstliche Befruchtung/Kinderwunsch" um?

Hallo Caro,

vielen Dank für den Tip! Wie gesagt, konnte meine FÄ beide empfehlen, nun bin ich etwas unsicher. Vielleicht ist dann für Endo-Patientinnen doch Pasing besser... Naja, ich hab ja noch ein bisschen Zeit, mir das zu überlegen. Deinen Rat mit den Ärzten (Noss und Würfel) werde ich auf alle Fälle befolgen, egal wo ich letztlich hingehe. Ich hoffe, es geht Dir gut und Du hast erstmal alles gut überstanden!

Hallo Sabine,

wäre ja super, wenn es bei Euch mit einer Insemination klappen würde. Zu mir haben sie ganz klar gesagt, sofort IVF, da die Endo so heftig ist und alles andere wohl keinen Wert hätte. Hat man bei Dir denn auch Endo am/im Darm festgestellt?

Hallo Sarah,

da sind meine Eierstöcke ganz flexibel :-) Hatte sowohl Endo-Zysten (einmal 10 cm, einmal 6 cm) als auch funktionelle. Meine FÄ hat schon vor einigen Jahren PCO diagnostiziert, dabei neigt man ja auch zu Zysten, aber seit ich die starke Endo habe, interessiert das PCO irgendwie keinen mehr. Habe das in jedem Arztgespäch erwähnt und alle haben nur abgewunken. Würde mir echt wünschen, dass sich ein Arzt mal dem "Gesamt-Problem-Paket" annimmt, aber das scheint gar nicht so einfach zu sein...
Nimmst Du denn gerade gar nichts an Medikamenten? Ich hab' da mittlerweile total Angst, dass sich dann gleich wieder was bildet und ich wieder operiert werden muss.

Liebe Grüße an alle
Rena



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sabine

Hallo Rena,

ich denke, dass die Ärzte bei uns wahrscheinlich auch die IVF bevorzugen würden, aber mein Mann ist dazu noch nicht bereit. Vielleicht wird er es sein, wenn das mit der Insemination nicht klappen sollte, vielleicht aber auch nicht.... dann muss ich das auch akzeptieren. Ich habe unter vielen Tränen und (eigentlich unnötigen Streits) lernen müssen, dass ich ihn nicht zwingen kann und habe eingesehen, dass wir beide hinter dem stehen müssen, was wir tun, sonst hat es keinen Sinn. Mein Mann wünscht sich auch von Herzen ein Kind, aber er sagt, nicht um jeden Preis. Er meint auch, dass es vielleicht auch irgendwo seinen Sinn hat, wenn es bei uns nicht klappt. Ich glaube, Männer können da besser mit umgehen als wir Frauen. Vielleicht, weil sie das Leben nicht in sich tragen.... oder nicht diesen Mutterinstinkt haben.... ich weiß es nicht. Mir fällt es jedenfalls manchmal schon sehr schwer, die ganzen Schwangeren und Mütter in meinem Freundeskreis zu sehen, und das sind zur Zeit SEHR viele...... Da geht es mir wie euch, ich gönne es ihnen, aber trotzdem bin ich natürlich neidisch.... mal mehr mal weniger.... manchmal tut es ganz schön weh...

Das Thema "Kinderwunsch" ist bei uns im Bekanntenkreis schon recht aktuell. Viele unserer Freunde hatten auch Probleme, es dauerte ewig, Fehlgeburten, eine hatte auch Endometriose etc. Insofern stoße ich da schon überall auf viel Verständnis. Aber letztendlich hat es jetzt bei allen anderen außer uns geklappt, bei den meisten auch schon zum zweiten Mal, und da erwische ich mich schon dabei, dass ich denke, eigentlich war ich erstmal dran.... Naja, vielleicht hat es aber auch alles seinen Sinn, keine Ahnung.

Bei unseren Eltern trete ich das Thema nicht so breit, die meinen immer nur, da kann man doch was machen.... die stellen sich das alles so einfach vor, aber dass das auch ne ungeheure psychische Belastung ist, ist ihnen nicht klar .... ist halt ne andere Generation.

Wie geht es euch damit so??

Liebe Grüße,
Sabine



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Simone

Hallo Rena,

ja, ich hatte eine Kurznarkose bei beiden Versuchen und ziemlich Angst davor, war aber nicht schlimm und ich war auch gleich wieder fit.
Bei meinem ersten Versuch wußten meine Eltern, meine Tante und meine beste Freundin davon. Ab dem zweiten Versuch nur noch meine Eltern.
mir ging die ganze Fragerei, obwohl ganz lieb auf die Nerven und hat mich noch mehr unter Druck gesetzt als dass es geholfen hätte, aber dass muss jeder ganz für sich entscheiden, wie es einem lieber ist.
Bei mir hat die Kasse die Heilpraktikerkosten gezahlt, bin aber privat versichert.

Hallo Sabine,

warum ist den Dein Mann so gegen eine IVF-Behandlung ?
Es geht natürlich nur wenn ihr beide das wollt, denn für die Partnerschaft ist es keine so leichte Zeit un ich denke wenn einer nicht dahinter steht wird es schwierig.
Also, meine Schwiegereltern wissen gar nichts davon, sie würden uns auch wohl keine große Hilfe sein.
Von meinen Eltern, vor allem von meiner Mutter haben wir jede Unterstützung und beide haben sich sehr mit Endometriose und IVF beschäftigt.

Viele liebe Grüsse

Simone



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Sabine

Hallo Simone,

mein Mann hat, denke ich, wohl am ehesten moralische Bedenken und ein komisches Gefühl dabei. Er sagt halt, wer weiß, was es vielleicht für einen Sinn hat, dass es bei uns nicht klappt. Vielleicht hätten wir ein behindertes Kind oder unser Kind würde mal vergewaltigt oder ermordet etc....
Ich finde das eigentlich übertrieben und denke auch nicht so, aber manchmal komme ich schon ein bisschen ins Grübeln, denn schließlich wünscht sich ja kein Kind, auf die Welt zu kommen, sondern die Eltern wünschen es sich. Und vielleicht ist das manchmal schon ein bisschen egoistisch.... ich weiß es nicht, ich versuche nur, irgendwie den Standpunkt meines Mannes zu verstehen.
Er sagt ja nicht grundsätzlich nein, aber er geht lieber einen Schritt nach dem anderen. Die IVF kann er sich jetzt noch nicht vorstellen, aber wenn es mit der Insemination nicht klappen sollte, wer weiß... Das mit der Insemination konnte er sich am Anfang auch nicht vorstellen....
Ich versuche jetzt, mich ihm anzuschließen, und auch nicht den 10. Schritt vor dem 1. zu tun, wozu ich sonst eigentlich immer eher neige ;-).
Wir ziehen gemeinsam an einem Strang, und dann stehen wir auch beide dahinter und können uns gegenseitig unterstützen.

Meine Eltern wissen zwar, dass wir Probleme haben, aber ich halte sie nicht ständig über die Behandlungen auf dem laufenden. Das möchte ich auch nicht, sonst würden sie bestimmt dauernd nachfragen, und das möchte ich nicht.
Was meine Schwiegereltern wissen, weiß ich, ehrlich gesagt, nicht. Das ist aber auch Sache meines Mannes, denke ich. Ich verstehe mich zwar sehr gut mit ihnen, aber sooo eng ist das Verhältnis auch nicht, dass ich mich da jetzt mit meiner Schwiegermutter austauschen würde...
Das tue ich eher mit Freunden. Das wir Probleme haben, wissen die meisten, da ich ja nun schon mehrmals im KH war und auch Hormonbehandlungen hatte. Und dass wir Kinder möchten, weiß auch jeder, so dass man sich auch seinen Teil denken kann, wenn ich nicht schwanger werde.
Bei uns kommt neben der Endometriose aber auch noch ein eingeschränktes Spermiogramm meines Mannes hinzu. Das ist aber eine Sache, die ich nicht breit trete, das geht keinen was an, und schon gar nicht, wenn ich es rumerzähle und nicht mein Mann....

Ich denke, wenn es denn mal soweit wäre mit Insemination oder so, würde ich nur ganz wenigen davon erzählen, schon allein, um viele Nachfrage zu vermeiden. Ich glaube, dass ich ganz alleine wahrscheinlich nicht zurecht käme, also ein oder zwei sehr gute Freundinnen würde ich wohl "einweihen", aber ansonsten ist das unsere Privatsache....

Liebe Grüße,
Sabine



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Mausi

Hallo Caro und alle Anderen hier,

so nun haben wir den Umzug geschaft. Ein paar Kisten müssen noch ausgepackt werden, aber das wichtigste ist fertig.

Ich habe jetzt meinen zweiten Zyklus nach der IVF gehabt, die Blutungen haben jetzt auch aufgehört und es sieht alles bestens aus. Zum Glück, brauch ich jetzt doch nicht zur Ausschabung. Puhhh....

Am 12.12 muß ich noch mal zur Kontrolle, dann will mein Doc mir irgend so ein Mittel geben zur Stimmulation, damit es vielleicht doch noch auf normalem Wege klappt.
Naja, wir lassen dieses mal alles ruhig angehen.

@ caro:

Was macht deine IVF??? Bin ja nicht mehr auf dem neusten Stand.

@ Nikki und Manuela:

Wie geht es euch??? Was macht die Schwangerschaft???

Liebe Grüße an Alle

Mausi



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
mandy

hallöchen

o hier ist ja richtig viel los und sicher würde ich die namen jetzt alle mit samt ihren geschichten durcheinander hauen, deshalb nur kurz an alle "neuen" ein freundliches hallo und einen tipp.ich habe gerade das buch "wie weit gehen wir für ein kind" von martin spiewak gelesen und fand dieses (trotz das ich ein alter hase auf dem gebiet der ivf LEIDER bin) sehr sehr spannend und informativ.kann ich euch sehr empfehlen.habe das buch aus der bücherrei und es war ruck zuck durchgelesen, da es einen echt mitreisst und vielleicht hilft es euch auch weiter in der entscheidung ja oder nein.leider ist das hauptproblem bei endometriose, das man nie weiß, was eher kommt, die endo oder die schwangerschaft.denn jeden zyclus, den wir einfach "nix"tun gegen die endo um ebend schwanger zu werden gibt der endo futter.*mundwinkel nach unten zieh*

@sahra heparin ist ein blutverdünner und durchblutet dadurch die gebärmutter besser

meld mich die tage wieder ausführlicher.

liebe grüße mandy



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
-

-



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
Birte

Was soll dieser Beitrag
-?



Re: 2. Ordner Künstliche Befruchtung
caro

Hallo Mausi,

freut mich daß sich bei Dir jetzt wieder alles eingependelt hat und Dir eine Ausschabung erspart bleibt.
So ein Umzug ist ja auch immer ganz schön stressig aber auch schön.
Mir geht es im Moment nicht so gut. Hatte am Di. den Transfer.
Die Zellen waren schon mal besser und ich habe kein gutes Gefühl.
Ist aber wahrscheinlich normal bei all den Enttäuschungen die ich schon hinter mir habe ist einfach die Angst.
Der Gedanke daß es wieder nicht geklappt hat ist einfach so schlimm, weil es doch mein letzter Versuch ist.
Ich muß jetzt einfach abwarten aber daß ist so schwer.
Vorher bin ich eigentlich ganz gut damit zurecht gekommen aber wenn man dann dabei ist bricht doch wieder alles über einen zusammen.

l.G.

Caro