Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
christa

Hallo Heike, im neuen Jahr haben wir noch nichts von Dir gehört. Was ist rausgekommen bei Deinen Untersuchungen in der Ammerlandklinik? Hat sich der Weg gelohnt? Hoffentlich geht es Dir gut. Liebe Grüße Christa



Kurze info
Corinna Bartnik

Hallo Christa
Habe mit heike telefoniert und sie wurde erst gestern operiert .
Heike hatte voher noch ein paar untersuchungen

Denke aber das sie noch ein paar tage bleiben muss.

Lg
Corinna



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Vicky

Hallo Corinna,
Falls du nochmal mit Heike telefonieren solltest,kannst du Ihr dann
bitte von mir ganz liebe Grüsse und gute Besserung bestellen?
Das wäre sehr lieb von dir!!!

GLG Vicky



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Corinna Bartnik

Hi Vicky

Klar mache ich das , kein problem ich denke das wir heute wieder telefonieren und dan werde ich es ihr sagen :-)

lg
Corinna



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
christa

Hallo Corinna, ich schließe mich der Vicky an, ganz liebe Grüße und gute Besserung für Heike und Euch alle. Danke, daß Du geantwortet hast, sonst hätte ich mir Sorgen gemacht, weil die Heike sehr zuverlässig ist und normalerweise gleich antwortet. Liebe Grüße, Christa



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Corinna Bartnik

Hallo Christa

Ich werde heike eure grüsse und besserungs wünsche ausrichten.
ISt doch kein problem mache ich gerne :-)

Lg
corinna



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Vicky

Hallo Corina,

Super.Ich danke dir.wie geht es dir denn so?

GLG Vicky



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Corinna Bartnik

Hi Vicky

Danke das du nachfragst.
Leider geht es mir immoment nicht so gut .
Habe erfahren das ich tante werde und das hat mir sehr weh getahn
leider habe ich auch wieder schmerzen immoment .

Wie geht es dir immoment so?

Lg
Corinna



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Vicky

Hallo Corinna,
Tut mir wahnsinnig leid,das es dir nicht so gut geht.
Kann mir sehr gut vorstellen,das es dir sehr weh getan hat.
Das Leben ist manchmal wirklich nicht leicht.
Bei mir ist auch irgendwo mal wieder der Wurm drin.
Während der Regel geht es mir sehr schlecht.Vor schmerzen wird mir manchmal richtig übel.Die Gebärmutter sieht bei mir auch nicht besonders toll aus.Wohl oder übel muß sie wohl auch bald entfernt werden.Einige Endoherde sind in der Gebärmutter vorhanden.Ich war schon eine halbe ewigkeit nicht mehr beim Gyn,weil ich das alles Momentan garnicht mehr hören will.Ich hab eine zeitlang eine hohe Mauer aufgebaut und mich mit dem Thema Endo garnicht mehr beschäftigt.Je mehr ich mich damit auseinander setze,desto schlimmer wurde es.
Wie geht es Heike?Ich hoffe es geht ihr schon besser.Ich drücke dir ganz doll die Daumen,das es bald mit dem Baby klappt.

GLG Vicky



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Corinna Bartnik

Hi vicky

JA ich kenne das mit den schmerzen wen ich meine regel habe oder auch 2 tage davor geht es mri sehr schlecht .

Also heike hat sich noch nicht gemeldet und ich mache mir schon sorgen , vieleicht meldet sie sich ja heute :-)

Lg
Corinna



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hallo Ihr Lieben,

macht Euch keine Sorgen. Bin heute Nachmittag wieder raus gekommen.

Bin noch sehr erschossen, weil ich am Donnerstag operiert worden bin und am Samstag mittag leider auf dem Weg zur Untersuchung kollabiert bin. Hört sich dramatisch an, aber hatte wohl aus irgendeinem Grund zu wenig Flüssigkeit in mir . Bin dann völlig abgeklappt und konnte bei voller Blase nicht pillern. Sie mußten mir dann einen Dauerkatheter legen, sonst ...!

Hatte Verwachsungen und evtl. Endo am Gebärmutterband. Sie haben die vermutete Endo in der Tiefe trotz MRT nicht entdecken können und sie sagten mir, daß es nicht heißt, daß ich keine Endo habe, sonder nur, daß man sie nicht entdecken konnte. Echt Mist. Ich werde wohl die Valette nehmen, da es sonst nicht auszuhalten wäre mit den Regelschmerzen etc. . Es tat den Ärzten sehr leid, daß sie mir nicht wirklich helfen konnten und sie haben mich keinesfalls in die Pyscho-Ecke geschoben. Im Gegenteil.

Ich kann leider nicht weiterschreiben, da ich so sehr kaputt bin. Habe in der einen Woche sogar 3 KG abgenommen. Die haben von der Darmspiegelung, Darmsono, Blasenspiegelung Kernspinn und Neurologe alles gemacht. Ich war suuuuuper dort aufgehoben und kann nur jeder Frau empfehlen, in die A-Klinik zu fahren.

So nun geht es nicht mehr. Ihr lieben. Euch vielen Dank für die lieben Wünsche und ihr könnt mir gerne noch Fragen stellen, ich kann am Abend nochmal zurückschreiben. Bin echt völlig platt.

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Andrea

Huhu, Heike! Es ist schön von dir zu hören. Das du noch völlig Knülle bist kann ich gut verstehen. Aber schone dich, wenn du schon so schwach warst auf dem WEg zur Untersuchung die Grätsche zu machen, ts. ts. Es ist natürlich wirklich blöd, dass sie die vermutete Endo in der Tiefe nicht finden konnten. Ich hätte es dir so sehr gewünscht, dass du dann endlich mal ruhe gehabt hättest.
Also, schone dich und ruhe dich mal so richtig aus,

gute Besserung und liebe Grüße,

Andrea



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Liebe Andrea,
danke für Deine lieben Zeilen. Klar werde ich mich ausruhen.

Mußte es den Ärzten auch versprechen, da ich sonst nicht rausgekommen wäre. Die wollten mich wegen der Blase und des Kolapps noch dabehalten.

Wie geht es Dir eigentlich so?

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Gundi

Huhuu Heike,
na bin ich ja froh das soweit alles gut gegangen ist.
Ist ja echt blöd das sie Dir nicht so richtig helfen konnten.
Also haben sie Dir nix weggeschnitten??
Mit der Blase ist ja echt komisch gewesen,was es nicht alles gibt,wahnsinn.
Nu ruhe dich erstmal schön aus und komme wieder zu kräften.
Liebe Grüße
Gundi



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Andrea

Hallo Heike, naja wie es mir geht? Wenn du mal wieder richtig fit bist, kannst du dir den Beitrag von mir "völlig ausgelaugt" mal durchlesen. Aber ich denke die Überschrift sagt schon alles. Ich hatte so massive Blutungen, dass ich die Nacht auf der Toilette verbringen musste und am Tag das Haus nicht verlassen konnte. Ich wollte schon ins Krankenhaus, aber dann ließ es zum glück nach. Ansonsten kann ich vor Schmerzen nicht mehr sitzen, stehen liegen, laufen..... Ich dröhne mich täglich mit Novalgin und Tramal voll, um wenigstens den Tag irgendwie hinter mich zu bringen. Die Nächte sind genauso der Horror und meine Periode habe ich jetzt seit ich glaube 7 Wochen. Und zu allem Überfluss hat mein Gyn zu dem ich gestern wollte noch die gesamte Woche Urlaub. Wie kann es auch anders sein. Ich bin richtig fertig, entweder ich habe solche SChmerzen dass ich nicht mehr schlafen kann und wenn ich was genommen habe, schlafe ich nur noch. Ein anderes Leben ausser SChmerzen und Schlafen habe ich zur Zeit nicht.

Nun ja, nun ruhe dich mal weiter aus, dass du wieder auf die Füße kommst,

Andrea



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Gundi und Andrea,

Gundi: Sie haben mir etwas am Gebärmutterband weggeschnitten und Verwachsungen am Eileiter. Und bei der Darmsonogr. haben sie festgestellt, daß Dünndarm unter der Gebärmutter entweder festgewachsen oder festgeklemmt war. Sie wußten wohl nicht, warum die da saßen. Habe aber darüber weiter nichts mehr gefragt oder erfahren, weil ich dann ja so erschossen war, daß ich nicht mehr danach gefragt habe. Bin gespannt, ob die Endo bei der Histol. feststellen. Das dauert wohl ein paar Tage. Muß man wohl abwarten. Meine Blase hatte vermehrte Aderbildung, was auch immer das heißt. Irgendwas muß da nicht stimmen. Eine Entzündung war es wohl nicht. Die Ärztin erklärte mir, daß so ein Harnverhalt wohl Ernst genommen werden muß, falls es nochmal passiert. Ich soll dann nicht zu lange warten, wenn es wieder passiert. Ich habe ihr erklärt, daß ich so 3 bis 4 Tag während des Eisprungs immer diese Probleme mit dem pillern habe. Bzw. ich mich in der Zeit sehr anstrengen muß, um normal zu pillern. Am Dienstag im KH hatte ich meinen Eisprung und dann gingen die Kräpmpfe von der Harnröhre, über den linken Harnleiter bis in die Niere los. Habe dann auch etwas Blut im Urin gehabt. Aber nur sehr kurz. In der Nacht mußte ich dann entkrampfende Mittel bekommen, weil es so schlimm war. Sie erklärten mir, daß ich wohl Endo haben muß, aber sie es nicht finden, bzw. lokalisieren können. Ich fand es sehr lieb, daß die nicht gleich mit Psyche und so anfingen. Es waren mehrere Frauen in der A-Klinik wegen Endo dort. Man kommt schnell in Kontakt und tauscht sich dort aus. Bei 3 Frauen waren auch schlimme Schmerzen, die zykl. auftraten, im Vordergrund. Bei denen wurden entweder gar nichts bei der BS gefunden oder auch eben nur Verwachsungen. Ich war erleichtert, daß ich nicht die Einzigste war mit der Diagnose. Also merkt man schon, daß die Ärzte oft nicht helfen können, es aber wohl sehr Ernst nehmen. Sie haben ja bei mir wegen der Krämpfe am Dienstag bis Freitag auch alles Ernst genommen und bei der Blasenspiegelung während der BS am Donnerstag nicht verstanden, warum ich eine vermehrte Gefäßbildung in der Blase habe, ohne eine Entzündung oder Ähnliches.

Ich werde wohl in 2 Zyklen die Valette nehmen. Ich soll sie 3 Monate durchnehmen und dann einen Monat Pause machen. Wenn dann wieder Schmerzen während der Mens auftreten, ist es eindeutig.

Über die Taubheitsgefühle an den Innenoberschenkeln haben sie Endo in der Tiefe vermutet, weil daß ein Zeichen dafür ist. Aber es zu lokalisieren ist wohl sehr schwer.

Andrea:

Mensch, Du Arme. Ich hätte an Deiner Stelle Angst bekommen, daß ich zu wenig Blut im Körper hätte. Sowas ist doch gefährlich. Laß doch mal von Deinem Hausarzt ein Blutbild machen, ob Du nicht schon eine Blutarmut hast. Ich würde es sehr bald machen. Denn falls das mit dem Bluten wieder anfängt, dann ist damit nicht zu spaßen.

Also ein Myom haben die Docs. wohl auch bei mir in der GB-Wand gesehen. Da es aber nur 3 cm groß ist, wollten sie da nicht dran rumschnippeln.

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Christa

Hallo Heike, schön, dass du wieder da bist und Dir teilweise geholfen werden konnte. Wegen der Endo am Budendus Nerv haben sie nichts gesagt, oder war am Ischias und Budendusnerv nichts? Reicht ja auch schon alles andere. Viel Kraft und gute Erholung, hoffentlich verträgst Du die Valette, ich hatte dabei Dauerblutungen und Migräne bis zum Abwinken. Alles Gute, Christa



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hallo Christa,

lieb, daß Du mir geschrieben hast. Das ist ja echt blöd, daß Du die Valette nicht verträgst. Wieso hast Du denn Dauerblutungen bekommen?

Ich soll die Valette durchnehmen, da der Eisprung und die Regel ausbleiben sollen, denn die Gefahr, daß ich beim Eisprung wieder nicht Wasserlassen kann ist eben da. Und das will ich nicht nochmal erleben. Und die Durchfälle, Schmerzen, Blähungen und Schmerzen vor und während der Regel sind auch kaum zum Aushalten. Ich vertrage die Cerazette nicht. Und deshalb soll ich es mit der Valette versuchen.

Also beim Kernspinn kam heraus: deutlich steilgestelltes Promotorium mit Bandscheibendegeneration. Chondrose im Segment LWK5/SWK1. Aspekt eines 1,5 cm durchmessenden Hämangioms im LWK1.

Ich weiß nicht was das alles heißen soll. Muß am Donnerstag zu meinem FA.

Mal sehen, ob der mir das genau erklären kann. Also vom Ischiasnerv steht da nichts. Nur vom Ileosakralgelenk. Da scheint aber alles in Ordnung.

Wie geht es Dir? Was macht der Darm/Darmblutung???

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
ANdrea

Hallo Heike, ja ich werde mal zu meinem Hausarzt gehen um das mal testen zu lassen. Ich ´kann mir schon vorstellen, dass ich eine leichte Anämie habe, so blass wie ich bin und ich friere auch ständig. ich wollte ja eigentlich zu meinem Gyn aber der hat ja Urlaub.....

so stopfe ich mich weiter mit Novalgin und Tramal in Kombination voll und hoffe, dass ein Wunder geschieht.

Andrea



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
christa

Hallo Heike, schön mal wieder persönlich was von Dir zu hören. Hört sich ja alles nach so einer Art Bandscheibenvorfall an. Ich bin da auch kein Experte, bin gespannt wie Dir das dein Arzt erkärt.Das mit Deiner Blase ist aber seltsam. Ist der Zustand nur während dem Eisprung so? Dann hat es was mit bestimmten Hormonen zu tun. Viel Glück mit der Valette. Habe die Valette am Anfang meiner Endozeit so ca. 5 Jahre genommen, allerdings nicht durchgehend, und gut vertragen, bis auf die Migräne. Danach kam die Cerazette so ca 6 1/2 Jahre durchgehend, mit den ganzen Nebenwirkungen, dann die OP und dann wieder 4 Monate Valette durchgehend, die ich dann nicht mehr vertragen habe, wegen Dauerbluten über die ganze Zeit und Migräne bis zum Umkippen. Vielleich geht es Dir ja gut dabei. Ich glaube mein Körper will nach den vielen Jahren keine Hormone mehr, weil der Zucker und Fettstoffwechsel im Gehirn durch die Cerazette immer noch nicht richtig funktioniert. Habe immer noch nichts von den 28 kg Gewichtszunahme, während dieser Zeit abgenommen,aber das sind Nebensächlichkeiten. Ich warte auch schon wieder voller Angst auf meine Tage, mal sehen wie die Bluterei diesmal ausfällt und zusätzlich der Darm und die Entzündungen und der Sitzbeinschmerz. Habe nun am Faschingsdienstag einen Termin in Villach zum Untersuchen und gehe vorher nochmals am 30.01. ins MRT. Mal sehen was diesmal rauskommt. Alles Liebe und viel Kraft, währe schön wieder von Dir zu hören. Liebe Grüße Christa



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hallo Andrea und Christa,

Andrea: Das muß bei Dir aber sehr schlimm sein, mit den Schmerzen.

Wann hast Du denn wieder einen Termin beim Spezie? Du solltest nicht zu viele Schmerzmedikamente nehmen, daß geht ganz schön auf die Leber. Aber ich kann Dich gut verstehen, wenn es so heftig weh tut.

Dir muß aber sehr dringend geholfen werden, sonst klappst Du irgendwann zusammen. Paß bitte auf Dich auf. Wenn man Deine Geschichte so liest, dann muß es Dir wirklich echt mies gehen. Bitte warte mit dem Blutabnemen nicht zu lange. Und zur Not gehst Du zu einem FA, der Vertretung macht. OK?

Christa: Liebe Christa. Also im Bericht des MRT steht, daß kein Nachweis eines Bandscheibenprolabs besteht.

Ich kann Dich gut verstehen das Du Angst hast, wenn die Regel kommt.

Also meine Blase macht mir 3 bis 4 Tage beim Eisprung echte schlimme Krämpfe und Entleerungsstörungen. Und bei der Regel nätürlich auch, aber da empfinde ich es nicht als ganz so schlimm, da ja die Darm und Regelschmerzen auch noch da sind.

Schön, daß Du endlich einen Untersuchungstermin in Villach hast. Finde ich super und ich freue mich für Dich sehr. Wollten wir nur hoffen, daß man Dir da helfen kann. Also gehst Du vorher nochmal ins MRT. Das ist gut so, dann können die Docs besser diagnostizieren, was genau gemacht werden muß.

Hat man Dir damals eigentlich gesagt, wo die Pobackenschmerzen herkommen? Und wie lange hat es gedauert, daß man etwas auf dem MRT erkennt? Man hat mir in der A-Klinik gesagt, daß die Chancen, etwas auf dem MRT zu entdecken, sehr gering sind, da ja schon kleine Herde diese Taubheitsgefühle auslösen können. Und eben halt Schmerzen.

Ich hoffe so, daß es Dir bald besser geht. Und mach Dir wegen des Gewichtes keine Sorgen. Wenn es Dir wieder besser geht, kannst Du da mit viel Bewegung und gesunder Ernährung sicher was tun. Aber Du mußt erst gesund werden, ok? Wer ist schon perfekt, Figurmäßig?

Also alles Gute Euch Beiden und haltet die Ohren steiff und nicht aufhören zu Kämpfen.

Übrigens, als ich neulich, wie Andrea es ausdrückt " Die Grätsche" gemacht habe, habe ich zum erstenmal in meinem Leben, in den Armen eines schmucken Oberarztes gelegen......hahahaha - war in dem Moment peinlich, aber heute, also 3 Tage später muß ich einfach drüber lachen. Ihr wißt ja ... Lachen tut gut.

Also in dem Sinne

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Andrea

Oha, oha...also wenn das so ist gehe ich vielleicht doch mal ins Krankenhaus und lasse mich in die Hände eines schmucken Oberarztes sinken. Na dann hat sich das Umkippen ja wenigstens gelohnt *grins*

Andrea



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Andrea,

finde ich echt super, daß Du trotz Deiner schlimmen Schmerzen, Deinen Humor behalten hast. Weiter so.....!

LG. Heike (Es war ein Südländer - weißte Bescheid???



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Andrea

Nein, nicht auch noch ein Südländer....wo sagst du warst du nochmal???

Ja, auch mir bleibt mein Humor manchmal im Hals stecken aber ich finde ihn meistens wieder, zumal das hier ja alles gleichgesinnte sind, die nachempfinden können, wie es mir geht. Momentan bin ich ausserhalb dieses Forums nicht wirklich humorvoll.... Ich hätte auch noch eine Frage an euch alle: ich war vor einigen Monaten in Behandlung bei einem Lungenfacharzt, weil ich Blut gehustet habe und jetzt fällt mir auf, dass ich das immer tue, wenn ich meine Regel habe. Ist seltsam oder? Damals konnte auf Anhieb nichts gefunden werden und nachdem es wieder aufhörte, hat der Arzt auch aufgehört weiter zu suchen, aber es hörte eben mit Ende der Regel auf und begann von neuem wieder mit der Regel.

Weiss da einer was von euch drüber?

Andrea



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Vicky

Hallo Heike,
Supi.das du wieder da bist und die Op gut überstanden hast.
Mensch du machst ja Sachen wegen dem Kreislaufkollaps.
wie geht es dir jetzt?Ich hoffe es geht dir besser.Wir haben uns schon voll die Sorgen gemacht!!!
Ich wünsche dir gute Besserung und erhole dich erstmal von der Op.
Damit du bald wieder fit bist.

Viele Bussis von Vicky



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Vicky,

schön das Du mir schreibst. Habe mich sehr gefreut.

Also das mit dem Kollaps war eine ganz merkwürdige Sache. Ich hatte ja am Do. Mittag die BS. Am Samstag morgen merkte ich nach dem Frühstück, daß mit so schwindelig war. Ich bin dann ins Bett gewankt und habe mich gewundert, daß ich kaum geradeaus gehen konnte. Als ich mich ins Bett legte, fiel ich auf der anderen Seite wieder raus. Zum Glück war eine Ärztin bei meiner Bettnachbarin, um mit ihr die OP zu besprechen. Ich wurde dann von ihr aufgefangen und richtig ins Bett gelegt. Sofort wurde der Blutdruck gemessen. Ich hatte einen Druck von 174/99. Sonst habe ich immer 110/60. Also eher niedriger. Habe dann 2 Std. geschlafen und bin von einer Schwester zur Abschluß-Untersuchung gerufen worden. Bin mit ihr über die Flure getorkelt und dabei hatte ich meine Augen nicht wirklich unter Kontrolle. Kurz bevor wir beim Untersuchungszimmer ankamen, konnte die Schwester mich nicht mehr halten und dann stand zum Glück der Doc da. Er setzte mich auf den Stuhl und versuchte mit mir zu reden. Ich konnte ihm nicht folgen und rutschte immer wieder vom Stuhl. Ich konnte nichts dagegen tun. Sie holten meine Bett und ich bekam eine Infusion mit Flüssigkeit. Ich hatte zu wenig Flüssigkeit in mir und bin deshalb so abgedreht. Auf dem Zimmer warteten dann schon mehrere Ärzte auf mich. Sie verstellten mein Bett ín der Mitte und ich bekam schlimme Blasenschmerzen. Ich mußte so doll pillern. Sie zogen mich zur Toilette und nach dem 4. Versuch schoben sie einen Blasenkatheter. Das wurde höchste Eisenbahn. Ich war schon erschrocken.

Dann ging es mir wieder prima. Der Katheter mußte 24 Std. drinbleiben.

Morgen muß ich zum Doc.

Aber genug gequatscht. Wie geht es Dir denn eigentlich?

Ich hoffe besser. Wäre schön von Dir zu hören. Und ein fettes "Drückelieb"

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Andrea,

also ich hatte das mit dem Husten und der Atemnot auch so ca. 3 Monate lang. Und das auch noch zyklisch. Bei mir wurde eine Bronchioskopie gemacht. Da wurde der Schleim aus den Bronchien extra auf Endo und andere Zellen hin untersucht.

Zum Glück stellte sich heraus, daß ich eine unspezifische Endzündung in den Bronchien hatte. Und keine Endo in den Lungen oder Bronchien.

Der Doc erklärte mir: Die zykl. Atemnot hängt mit der nach obendrückenden Blähungen zusammen. Denn diese drücken das Zwerchfell und die Bronchien so zusammen, daß man schlecht Luft bekommt. Und kurz vor, bzw. während der Regel hatte ich ja immer sehr arge Blähungen und Schmerzen nach dem Stuhlgang.

Sprech doch Deinen Lungenarzt mal an, ob er bei Dir eine Bronchioskopie machen kann. Diese sollte aber unbedingt während Deiner Mens gemacht werden.

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Andrea

Hallo Heike, naja woher meine Atemnot kommt weiss ich ja, ich habe ja Asthma. Bin damit in Behandlung und dann kam immer zyklisch dieser Bluthusten. Mein Lungenfacharzt meinte das hänge nicht mit dem Asthma zusammen, er sagte ich sollte meinen Gyn auf Endoherde in der Lunge ansprechen.

Andrea



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Andrea,

laß es bitte schnell abklären. Denn Du hast ja schon so viele Schmerzen. Eine Bronchioskopie ist überhaupt nicht schlimm. Ich bekam damals eine Spritze und habe gar nichts davon bemerkt.

Endo in der Lunge gibt es wohl. Aber es ist sehr selten.

Ich hoffe, es geht Dir bald besser. Drücke Dir die Daumen.

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Gundi

Huhuuu Heike,
hast aber auch wieder einiges mitgemacht in der Ammerlandklinik.
Habe damals auch einige Mädels dort kennengelernt,ist schon erschreckend was es so an Endosachen so gibt,hatte damals auch ein 16Jähriges Mädel in mein Zimmer,die hatte schon die 3te Bauchspiegelung hinter sich,wahnsinn.
So so du hast auch den netten Oberarzt kennengelernt???hihihihi
Den hatte ich auch bei der Untersuchung usw,*grins*
Ein Grieche,oalalalllaaa.
Du hast ja morgen Termin bei dein Frauenarzt ne??Meiner hat mir es dann auch erstmal alles erklärt als der Bericht da ankam.
Hoffe für dich das es gut klappt mit der Valette,ich habe damit noch keine erfahrung.
Ich weiß im Moment auch nicht so recht was ich machen soll,ob wir nochmal zum Gespräch in die Kinderwunschklinik gehen oder nicht,mal schauen.
Mir gehts soweit ganz gut im Moment*auf Holz klopft* die frage ist nur wie lange?????
So drücke dir die Daumen für morgen und noch ein schönen Abend.
Liebe Grüße
Gundi



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Gundi,

he, schön von Dir zu hören. Die Ärzte/innen in der A-Klinik sind echt super. Ich hatte Fr. Gölzer. Sie ist Assistenzärztin und hat mir all meine Fragen super geduldig und ohne mich blöd anzuschauen, beantwortet.

Ich habe mich da echt super aufgehoben gefühlt. Tut gut, Ärzte zu haben, die einen Ernst nehmen und nicht in die Psycho-Ecke schieben. Bin gespannt, was der Doc morgen sagt.

Super das es Dir im Moment so gut geht. In die KIWU-Klinik würde ich auf jeden Fall gehen. Kann doch nicht schaden....

Den Oberarzt habe ich erst am Montag richtig gesehen. Er hat mich ständig beobachtet, ob ich nicht noch schwanke. Hat sich wohl laut der Krankenschwester etwas erschreckt, als ich so duselig war. Habe mich dann noch kurz bei ihm entschuldigt, da er mich Montag wie gesagt öfters auf dem Flur beobachtet hat. War mir ja auch unsagbar peinlich, was ja eigentlich quatsch ist, weil ich da ja eigentlich gar nichts für konnte. Aber so bin ich nunmal......! Aber er hat mir damals ja sehr gut helfen können. Das klappt ja nicht immer!!!

So Du Schneckchen, danke nochmals für die lieben Zeilen und ich hoffe, daß es Dir immer sehr gut geht.

Eine Frage hätte ich an Dich noch! Bist Du im Moment was die Endo betrifft saniert oder muß Du noch mal zur BS? Bin da im Moment nicht ganz im Bilde!

LG. und ein dickes "Drückelieb" von Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Gundi

Huhuuu Heike,
hoffe dein Arzt hat dir heute was gutes gesagt??
Ich war im Mai ja zur BS,da haben sie ja soweit alles weggeschnitten was so an Endo zu finden war.Da ich ja zur Zeit keine Hormone mehr nehme wegen Schwanger werden ist es natürlich immer ein Spiel mit dem Feuer das sich ja wieder was bilden kann.
Ich werde morgen wohl mal in der Kinderwunschklinik mal anrufen und wegenTermin mal fragen.
Schaden kann es ja nicht,lach.
Liebe Grüße und dich mal *lieb knuddel*
Gundi



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Gundi,

also mein FA. befürwortet es, daß ich erstmal die Valette für 3 Monate nehme und dann soll ich lt. der Docs von der A-Klinik einen Monat Pause machen um zu sehen, ob die Schmerzen zuückkommen. Ist für mich auch ein prima Grund um das Rauchen aufzugeben. Will ich dann echt angehen, da es mit Pille und Rauchen ja echt gefährlich werden kann. Da muß ich durch, komme was wolle. Wird zwar erst hart, aber ich will es schaffen.

Muß noch auf die Histo warten. Habe mir die Valette schon geholt. Hoffe ich vertrage sie. Die Cerazette habe ich nicht so gut vertragen. Hatte Hammer Kopfschmerzen davon und konnte sie nur so 2 Zyklen nehmen.

Finde ich echt prima von Dir, das Du Dir einen Termin in der KIWU-Klinik holst. Drücke Dir die Daumen, daß alles gut klappt.

Also die Endo muß nicht immer zurückkommen. Eine Bekannte hat seit 5 Jahren Ruhe, ohne Hormone. Also alles ist möglich.

Einen schönen abend noch und danke, daß Du mir zurückgeschrieben hast, habe mich echt gefreut......!!!!!!!!

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Gundi

Huhuuu Heike,
na wie geht es Dir???Mir gehts so lala,Tage sind gestern gekommen,grrrrr
Hat mal wieder nicht geklappt mit Baby,wäre auch der Hammer gewesen,ein Hochzeitsbaby,lach.
Habe am Freitag angerufen bei der Kinderwunschklinik.Termin erst ab April und dann nur Vormittag,na Super.
Kann man doch wieder mal vergessen.
Habe mein Frauenarzt auch gesagt das ich wohl wieder die Pille nehmen werde,der war auch erstmal verdutzt wegen mein neuen Nachname,hihihihi.
Hast du eignetlich von Vicky mal wieder was gehört???
Ich schon ne Ewigkeit nicht mehr,im Messenger ist sie auch nicht mehr,schnieffff.
So genug gelabbert,Dir ein schönen Abend.
Bis dahin,Liebe Grüße
Gundi



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Gundi,

och mensch. Schade, daß es nicht geklappt hat. Habe Dir so die Daumen gedrückt. Super, daß Du mir schreibst.

Das der Termin in der KIWU-Klinik so lange dauert, ist ja echt blöd. Muß es denn eine bestimmte sein, oder kann man da auch Deutschlandweit irgendein Zentrum aussuchen?

Mist, daß die Mens gekommen ist. Echt schade. Hast Du starke Schmerzen bei der Mens oder andere Symtome? Und warum willst Du die Pille nehmen? Ich bin eine kleine Nervensäge und neugierig hoho-haha!!!

Also ich habe mich schon sehr gut von der BS erholt. War ja am Anfang noch sehr kaputt. Vielleicht haben die Anesthis die Narkose diesemal besonders Hammermäßig bei mir gemacht. Aber halt, ich bin ja auch schon 40. Hatte ich vergessen. Da kann man sowas sowieso nicht mehr ab, oooooder?

Nur meine Blase/Harnleiter/Niere auf der rechten Seite macht mir noch mehrmals tgl. so blöde Krämpfe. Aber ich denke, daß wird sich bald auch geben. In einer Woche bekomme ich meine Mens und ich nehme dann bei der nächsten Mens die Valette. Wird schon schiefgehen. Was anderes bleibt mir ja auch nicht übrig. Na und denn geht es ja auch so langsam auf den F R Ü H L I N G zu. Da geht es uns allen bestimmt bald besser.

Eine kleine Frage noch: Hast Du auch zykl. Schmerzen beim/nach dem Stuhlgang und auch Blut im Stuhl?

Ganz liebe Grüße und ein riesiges "Drückelieb"

Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Andrea

Hallo Heike, na was macht das werte Wohlbefinden? Mir ging es die letzten Tage noch schlechter als sonst schon. Ich dachte zwar, dass ginge schon gar nicht mehr, aber ich wurde eines besseren belehrt. Als ich nämlich neulich morgens zur Arbeit ging (es ging mir schon ziemlich schlecht und ich habe Unmengen Tramal und Novalgin geschluckt) meinte meine Chefin warum ich denn nicht wenigstens anrufe, wenn ich schon nicht zur Arbeit komme! Ich habe sie angeguckt wie ein Auto.... ja da habe ich irgendwie zwei Tage so im Schmerzwahn verbracht, dass ich gar nicht gemerkt habe, dass es eben zwei Tage sind und nicht nur eine Nacht. Irgendwie wie im Delirium, ich habe nichts in diesen Tagen mitbekommen. Ich wurde mehrfach angerufen etc, aber ich weiss davon nichts.....

Naja, wollte ich mal erzählen, hat mich nämlich schon ziemlich geschockt! Ist dir das auch mal passiert? Ich habe nächste Woche Donnerstag den Termin beim Gyn, also muss ich noch etwas warten. Also, dann machs mal gut,

Andrea



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Morgen, Andrea,

Du machst ja Sachen. Aber wenn es so schlimm ist, dann müßte man Dich doch krankschreiben können. Weißt Du ich mag nicht so gerne so viele Medies nehmen, da die dann wieder auf den Magen schlagen.

Ein bißchen enttäuscht bin ich schon, daß man nicht alle Herde bei mir entdecken konnte, aber viel mehr Sorge macht mir diese Harnverhalt neulich. Das war knapp. Ich konnte beim besten Willen nicht pillern. Nachdem sie mir den Dauerkatheter für 24 Std. gelegt hatten, war ich so erleichtert. Ist zwar nicht angenehm, aber der riesige Druck in meiner Blase war dann weg. Bei mir steht halt noch der Verdacht der Endo im rechten Harnleiter an. Da ich ende Februar die Valette nehme, hoffe ich, daß endlich Ruhe ist. Bei mir sind die Symtome ja besonders schlimm, wenn ich kurz vor der Regel bzw. beim Eisprung bin.

Das einzige, was noch hinterfragt werden muß, ist, ob ich im LWK1 wirklich so ein Hämangiom habe, oder ob es ein Endoknoten ist.

Aber wenn ich mir Deine Geschichte so durchlese, dann bin ich doch noch recht gut dran.

Meinst Du nicht, daß man bei Dir mal dringend eine BS machen sollte?

Und wenn ja, dann bestehe bitte drauf, daß die die Blaulichtmethode für den ganzen Bauchraum, machen. Ich ärgere mich heute noch, daß nicht ausdrücklich verlangt zu haben. Hätte es sogar selbst bezahlt. Denn bei mir besteht der Verdacht eines hier aufgeführten Prof., daß ich die mirkoskopisch kleinherdige Endo habe. Und diese kann man nur mit der Blaulichtmethoden sehen.

Ich hatt zum Glück noch nie so ein Erlebnis wie Du. Aber so kann es nicht weitergehen, Andrea. Vielleicht muß Dich ein Schmerztherapeut mal genau beraten, wie Du die Medies dosieren kannst, daß Dir sowas nicht nochmal passiert. Du mußt Dich ja fürchterlich erschrocken haben, als Dein Chef Dich darauf ansprach!!!

Hast Du die Schmerzen auch eher zykl. oder immer? Beim erstenmal hatte ich nur zykl. und das ging dann in Dauerschmerz über. Hat ja auch fast 2 Jahre damals gedauert, bis man wußte, was ich habe.

Würde ich auf Antwort sehr freuen.

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Silke

Hi Leute,

ich will mich ja nicht einmischen oder großkotzig klingen aber laßt den Kopf nicht hängen! Ja, ich weiß, das ist immer so leicht gesagt und soooo schwer umzusetzten. Ich bekomme es auch häufig in meinem Kopf nicht alles auf die Reihe aber der Punkt ist doch: man darf sich nicht von der Krankheit besiegen und beherrschen lassen. Das sind große Worte aber ich weiß mich halt nicht besser auszudrücken - diese Worte treffen aber schon sehr gut meine Gedanken und Gefühle. Ich weiß ganz bestimmt wo von ich rede äh schreibe, da ich selbst seit 13 Jahren an Endometriose leide bzw. die Endo bei mir festgestellt worden ist. Denn ich hatte von Anfang an der Menstruation sehr starke Schmerzen. Und klar, das Leben ist seit dem einfach ein ganz anderes, da die Schmerzen sich ja leider nicht ankündigen oder "berechnen" lassen, nein sie kommen aus heiterem Himmel. Irgendetwas planen? Nichts da - das muß alles spontan entschieden werden. Egal ob nun sportliche Aktivitäten oder der harmlose Alltag: von wegen ins Auto setzen und einfach einkaufen fahren! Nichts da! Jede Bewegung ist wie "Mord"! BS?! Klar, mehr als genung! "Es tut uns leid, aber wir können bei Ihnen einfach nicht alles entfernen - viel zu gefährlich..." Hormontherapie?! Der blanke Horror! Schmerztabletten!? Ha, was soll den helfen?! Nein, schmerzfrei gibt es nicht wenn die Attacken losgehen. Aber sie werden halbwegs auf ein Erträgliches gemindert - nicht immer aber gut. Das ist halt so. Aber der "Dickkopf" ist größer! Denn ich will diese Krankheit und diese Schmerzen nicht siegen lassen. Nein, ich leben mein Leben - mit Schmerzen. Immer in der Hoffung, dass es in der Medizin nun doch endlich mal etwas Brauchbares entwickelt wird um diese Krankheit ein für alle Mal auszuschalten. Diese Hoffnung will ich nicht aufgeben und bis dahin halte ich halt durch. Okay, zum Thema Kinderwunsch habe ich tatsächlich auch ein Problem... Mit der Endo habe ich mich weitestgehend arrangiert (klar, auch mit tiefen Rückschlägen im Gemüt) aber Kinder ist schon ein sehr Wunder Punkt bei mir...

Trotzdem, Kopf nicht hängen lassen! Und die Ärzte so lange "nerven" bis das Leben für Euch wieder Lebenswert hat. Oder wie ich "die eigenen Lösung" finden.

Liebe Grüße und alles, alles Gute...!
Ciao Silke



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Andrea

Hallo Heike, ich kann gut verstehen, dass du enttäuscht bist, weil du dir mehr von der BS versprochen hattest. Das ist wohl ganz normal, jeder hofft, dass Beste. Ich war heute morgen beim Gyn, weil ich nicht mehr warten konnte. Der hat mich untersucht und meinte ich hätte etwas Flüssigkeit im Bauchraum, die Eierstöcke wären verzystet aber sonst ok und in der Gebärmutter befände sich etwas eher undefinierbares. Es könnte ein riesiger Polyp sein oder einfach nur Gewebe das wuchert. Nun steht doch eine BS ins Haus. Vorher hat er mich zum Hausarzt geschickt, damit geklärt wird, ob die Schmerzen nicht vielleicht aus dem Magendarmtrakt kommen, denn selbst wenn es ein Polyp wäre, würde der wohl nicht solche Schmerzen machen. Er meinte aber auch, dass man die Endo ja nicht sehen könnte und das er schon an die Endo denkt. Nun war ich beim Hausarzt, der hat Ultraschall gemacht und nichts gefunden und hat mich wegen der SChmerzen weiter zu einem Orthopäden überwiesen, dass weiter ein Problem an der LWS ausgeschossen wird. WEnn der Orthopäde fertig ist und die Blut- und Urinergebnisse beim Hausarzt sind, dann gehts zurück zum Gyn und dann gibts die BS.
Ich bin schon ziemlich baff und muss jetzt bis nächste Woche Donnerstag warten, da gehts zum Orthopäden (war schon der elfte den ich angerufen habe, weil die anderen mit ihren Terminen schon im März waren) und gleich wenn ich da fertig bin gehts zum Hausarzt und am Donnerstag abend dann wieder zum Gyn.

Andrea



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Andrea,

man bin ich froh, daß man Dir endlich hilft. Das war ja schlimm. Ich hoffe, daß es alles nicht zu lange dauert, mit der BS.

Ich weiß ja nicht, wo Du zur BS hingehst, aber frag doch bitte mal, ob die die Blaulichtmethode für den ganzen Bauchraum anbieten. Bei mir hätten sie das auch machen sollen, aber zu spät.

Ich hatte nochmal ein Gespräch und ob ich einen Endo-Herd von 1,5 cm im LWKS1 habe oder diese mikroskopische Endo, daß läßt sich wohl erst in ein paar Wochen feststellen. Wenn ich die Valette für 2 bis 3 Monate durchnehme und alle Schmerzen verschwinden, einschl. der Taubheitsgefühle und Kreuzbeinschmerzen etc., dann ist die Sache klar. Eine Garantie kann einem ja nie gegeben werden. Der Radiologe meinte nach der Auswertung der Bilder, es könnte sich um ein Hämangiom oder Ähnliches handeln. Naja wie auch immer. Diese Zeit kriege ich wohl auch noch rum, irgendwie.

Ich bin echt sooooooooo erleichtert, daß es bei Dir endlich vorran geht, echt. Habe mir solche Sorgen um Dich gemacht.

Mach ruhig Druck, daß Du endlich zur BS willst. Ich hatte damals in eineinhalb Jahren auch 3 BS. Aber jedesmal ging es mir danach, wenigstens ein halbes Jahr super. Ist ja auch bei jedem anders. Steckt man ja nicht drin..

Es wäre schön, wenn Du mir schreiben könntest, wann und wo Du zur BS mußt. Welche Klinik ich Dir empfehlen würde, daß kannste Dir ja denken (OA-Südländer hahahahaha...)

Ich drücke Dir gaaaaanz doll die Daumen, daß alles jetzt sehr schnell geht, ok?

Ganz liebe Grüße und ein dickes "Drückelieb"

Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Andrea

Hallo Heike, ja morgen in einer Woche weiss ich wohl schon mehr, vorallem wie es dann wohl weitergeht. Natürlich wird es auf eine BS rauslaufen, aber mulmig ist mir schon....und ich würde mir wünschen, dass ´man die Endo irgendwie anders loswerden könnte. Das mit dem Blaulicht habe ich mir mal durchgelesen, leider ist das noch nicht so verbreitet. Ich denke, dass ich hier in Wiesbaden ins Krankenhaus gehen werde. Ich habe leider nicht die Möglichkeiten bis nach Oldenburg zu fahren (und das nur wegen eines Südländers, hihi). Also werde ich hier im Umkreis in eine Klinik müssen und ich befürchte, dass die dann noch nicht so weit sind mit dem Blaulicht. Eigentlich kann ich mir eine Fehlzeit gar nicht leisten, ich weiss noch gar nicht, wie ich das meiner Chefin sagen soll.
Mir war ja auch eigentlich klar, dass der Gyn heute über eine Bs nachdenken wird, aber jetzt wo er das gesagt hat, schwimmen mir alle Fälle weg. Wenn ich daran denke, wie schlecht es mir nach meiner ersten BS ging und hier bin ich alleine und habe niemand der mich mal wohin fahren könnte oder mir was bringen könnte. Aber das größte Problem ist vielmehr, dass ich das meinen Eltern sagen muss und ich möchte nicht und weiss vorallem nicht wie...... Also ich war eben schon so lange schwer krank und irgendwie kommen meine Eltern auch nie zur Ruhe und da weiss ich echt nicht, was ich ihnen da jetzt sagen soll.
ich werde es wohl wie immer erstmal mit meiner Schwester besprechen und sehen was die sagt.

Danke



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Gundi

Huhuuu Heike,
heyyyy du bist doch keine Nervensäge,tz tz tz hihihi
Habe wenn ich meine Tage habe immer dolle aua,geht nix ohne Schmerzmittel,diesmal mal wieder sehr heftig,blute mal wieder wie ne abgestochene Sau,lach.
Habe da auch kein Nerv mehr drauf,und mein Mann auch nicht,er will ja auch das es mir gut geht und ich mich nicht immer so quälen muss.
Mit der Pille bekomme ich die Endo immer gut im Griff,habe diese Probleme ja auch meistens nur wenn ich die Pille weglasse,tja und schwanger werden geht eben nicht mit Pille,das ist ja der Teufelskreis.grrrrr.
Ich gehe ja nu auch schon hart auf die 40zig,und Oma soll mein Kind dann auch nicht sagen,lach.
Haben uns eigentlich damit abgefunden das es mit ein Kind nix wird,und meine Gesundheit eben vorgeht.
Warte eh noch auf ein Befund von mein Frauenarzt und dann lasse ich sie mir wieder verschreiben und dann gehts nächsten Monat wieder damit los,basta,lach.

Habe zum Glück nicht solche Probleme mit dem Stuhlgang*auf Holz klopfe*
Freundin von mir hat da arge Probleme mit,blutet dann auch aus A-loch,echt mist sowas,bekommen sie auch nicht im Griff,das Blut drückt sich dann durch die Darmwand,echt schlimm.

So nu mal was anderes als ständig immer dieses gejammere,lach.

Wir haben Urlaubbbbbbbb gebucht,jippiiiii.Es geht nach Gran Canaria,geil geil geil,freuen uns schon sehr darauf,das letzte mal waren wir vor 3 Jahren da.
Heute sieht es bei uns nicht nach Frühling aus,Wintereinbruch,lach.
Dann lieber doch schön kalt und Sonne als wieder so ein Matschkram,hihihi

So nun genug geschrieben.

Liebe Grüße
Gundi



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Heike

Hei Gundi,

danke für Deine lieben Zeilen. Trotz Deiner Schmerzen und Sorgen, schreibst Du immer so herzerfrischend. Das fnde ich super von Dir. Das mußte ich jetzt mal sagen.

Das Du die Pille nehmen willst, um endlich wieder schmerzfrei zu werden, daß kann ich sehr gut verstehen. Deshalb werde ich sie ja auch in ein paar Wochen nehmen. Ich hoffe nur, daß ich dann endlich Ruhe habe. Die Valette kenne ich ja noch nicht. Habe vor etwas mehr als einem Jahr für 3 Monate die Cerazette genommen. Aber nach 3 Monaten wieder abgesetzt, da ich diese Hammerkopfschmerzen hatte. Und dann waren die Schmerzen auch bei der nächsten Mens sofort wieder da. Ich hoffe, daß es mit der Valette besser klappt. Und dann bin ich auch gespannt, ob die Taubheits/Kribbelgefühle an den Innenoberschenkeln auch weggehen.

Oh, wie schön das ihr nach Gran Canaria fliegt. Ich war schon 6 mal auf den Kanaren. Einmal Gran Canaria und 5 mal Fuerteventura. Das war meistens im Herbst/Winter und einmal über Weihnachten/Silvester. Mit der ganzen Familie. Das Klima ist da auch so schön. Einmal habe ich da sogar den Sahara-Sturm mitgemacht. Oh man, daß war echt irre. Überall Sand. In der Luft, am Pool und in jeder Pore des Körpers. Man hatte sogar welchen in den Zähnen, daß war sehr knirschig!!!

Das gönne ich Euch. Das ist richtig. Man soll sich auch mal was schönes gönnen. Das tut der Seele sooooo gut,`ne?

Bei uns hat es auch geschneit und ist sogar liegengeblieben. Mal sehen, wie lange.

Welche Pille nimmst Du dann und wie lange nimmst Du sie durch? Weißt Du, ob die Pille die Herde zum stillstand bringt, oder austroknet? Also bei der Enantone wird sie ausgetroknet. Das weiß ich. Ist es bei der Pille so, daß man eben den Eisprung und die Regel verhindert und damit die zykl. Probleme in den Griff bekommt? Ich lese manchmal, daß es bei manchen Frauen zu Zwischenblutungen kommt. Kennst Du das auch?

Ups, jetzt habe ich Dir schon wieder soviel Fragen gestellt. Aber vielleicht hast Du Lust mir die nochmal zu beantworten. Komme da irgendwie immer durcheinander.

Aber egal was passiert. In 2 Wochen wird das Rauchen für immer eingestellt und dann beginne ich mit der Pille.

Dir noch einen schönen Abend. Und träume schon von Fuerteventura (all inclusive???)

LG. Heike



Re: Heike, melde Dich, wie war es in der Ammerlandklinik?
Gundi

Guck Guck Heike,
habe nächsten Freitag Termin bei mein Frauenarzt und dann gehen wir nochmal alles durch.
Habe damals die Desmin genommen,denke das ich die wieder nehme,haben damit keine Probleme gehabt,Tage waren wenig und Schmerzen auch kaum,mal gucken ob das wieder so funktioniert,ist ja schon ne Zeit her,probieren es ja schon fast 3 Jahre wegen Baby.Und als ich letztes JAhr in der Ammerlandklinik war hatte ich für 2 Monate die Cerazette genommen um die Blutung zu soppen.
Na mal sehen was dabei heraus kommt nächsten Freitag,lach.
Mit Zwischblutungen hatte ich bis jetzt immer Glück,ab und an mal Ausfluss(iihhhhh)lach.
Und heyyyyy Heike es sind nie zuviele Fragen,hihihihi
Bin eh wieder rot geworden als ich die ersten Zeilen oben von Dir gelesen habe,dankkeeeee schön.
Das Mit der Endo ist eh alles traurig genug,da muss man sich öfter mal rausreißen,ist immer leicht gesagt,ich weiß,habe da auch meine Tage wo ich ziemlich durchhänge.
Hatte letzte Nacht wieder ne Scheißnacht hinter mir,weiss nicht ob ich meine Nieren verkühlt habe oder so,konnte ab halb vier nicht mehr liegen,egal ob auf den Rücken,oder Seite,echt komisch.
Werde langsam alt,hihihihi.
Habe dann ne Schmerztablette genommen und im Moment geht es mir noch gut,toi toi toi.

Mei nu labber und labber ich,wahnsinn.

Ist das Wetter nicht toll?????Sonne und schön kalt,supppiiii.

Wünsche Dir noch ein schönen Nachmittag und Abend.

Liebe Grüße
Gundi



Hallo Heike
Katja

Hallo Heike,

wie geht es Dir so?? Hab schon lang nix mehr von Dir gelesen...

Oder weiß irgendjemand bescheid??

 

LG aus Bayern

KatjaWink