Zwischen-/Schmierblutungen
Kirsten

Hallo!

Bin ein Neuling hier im Forum. Ich verfolge schon etwas länger das Geschehen hier und jetzt muss ich auch mal was loswerden!

Ich hatte Mitte Februar eine BS bei der Endo diagnostiziert wurde. Zum Glück nur an einer Stelle und auch nur wenig...Also ich nehm an Grad 1 oder so...

Seit über 1 1/2 Jahren hab ich nun schon andauernd Zwischenblutungen. Das war dann auch der Grund für die BS, nachdem ich damit bei 3 verschiedenen Ärzten war :-( immer wurde es auf den "Stress" geschoben, nur schlecht, wenn man garkeinen Stress hat ;-) Ein bißchen Zwischenblutungen sind ja ok, aber bei mir sind das z.T. 2 bis 3 Wochen am Stück, mal eher Schmierblutungen mal fast normale Blutungen. Hab echt das gefühl, dass ich nur noch Blutungen hab. Tage ohne sind die Ausnahme...Und jetzt hab ich seit der OP die Blutungen fast durchgehend, also mittlerweile gut 5 Wochen (mit kurzen Pausen dazwischen). Mal mehr mal weniger und zur Zeit wird´s wieder stärker. Seit 2 Wochen nehm ich nun das Orgametril und die Nebenwirkungen halten sich (noch) in Grenzen... Hab die Dosis schon auf 2 Stück am Tag erhöht.

Jetzt wollte ich mal wissen, ob es jemandem ähnlich geht, mit den endobedingten Zwischenblutungen, und was eure Erfahrungen dabei mit Orgametril sind. Hört das irgendwann auf oder hab ich die jetzt immer "an der Backe"?
Ich frag mich ja auch ob die überhaupt endobedingt sind, aber sonst hätte man ja bei der BS was anderes finden müssen ?!? Aber vermutlich muss ich erstmal ein paar Monate abwarten...

Viele Grüße, allen Alles Gute und über Antworten würde ich mich freuen :-)
Kirsten

[%sig%]



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
smusemaus

hallo kirsten,

also die meisten die endo haben können dazu nicht sehr viel sagen, wenn sie mit der valette behandeln, weil die meisten frauen diese pille durchgehend nehmen und da bleibt die regelblutung aus.

bei mir war allerdings damals bevor es festgestellt wurde so das ich immer zwischenblutungen hatte- wie wird denn deine tablette verabreicht, bekommst du noch monatlich deine regel?
bei der durchgängigen einnahme von der valette kommt es nicht mehr vor diese zwischenblutungen, natürlich muss man auch die dann zuverlässig nehmen und nicht vergessen. ich bin kein freund von pille schlucken und habe desöfteren mal ein tag vergessen meine regel setzte dann sofort nach ein tag pause ein.
lg smusemaus



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
Kirsten

Hallo,
danke für deine Antwort.

Also bei mir fingen die Zwischenblutungen an, als ich noch die Diane 35 genommen habe, hab dann die Valette verschrieben bekommen, hab´s auch mir dem Langzeitzyklus versucht, aber dann wurde es eigentlich immer schlimmer.
Das Orgametril, das ich jetzt nehme soll ja auch die Blutung unterdrücken, wenn man es durchnimmt, aber davon merk ich noch nichts...Und ich achte auch immer drauf, dass ich die Tabletten pünktlich einnehme. Ich kann´s mir nicht erklären!
Vielleicht vertrag ich ja die ganzen Tabletten und Hormone auch garnicht :-(

Aber irgendwas muss man ja machen, damit sich die Endo nicht weiter ausbreitet, oder?

Viele Grüße Kirsten



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
monika

Hallo
Ich nehme Orgametril seit 3 Monaten. Ich vertrage es super. Ich habe aber 6 kg zugenommen. Vorher habe ich die Velette genommen da habe ich nur geblutet. Ich bin mit dem Orgametril zufrieden habe aber angst das man immer weiter davon zunimmt.
Grüße
Monika



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
Kirsten

Hallo Monika,

danke für deine Antwort(en). Ich warte noch immer, dass die Blutungen aufhören :-( obwohl ich von dem Orgametril schon seit 1 1/2 Wochen 2 Stück nehme. Erst dachte ich es wird besser, aber jetzt wird´s wieder mehr. Hab am Freitag jetzt einen Termin bei meiner Ärztin mal schauen, was die meint.

Viele Grüße
Kirsten



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
monika

Hallo Kirsten
das hatte ich nur bei der Pille . Bei Orgametril überhaupt nicht mehr.
Hoffentlich wird das dan bei dir auch besser. Alles Gute für Dich.
Viele Grüsse
Monika



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
Kirsten

Hallo Monika,

es ist leider nicht besser geworden. Meine FÄ meinte es hätte keinen Sinn und ich sollte es jetzt mit der Enantone-Therapie versuchen, erstmal drei Monate. Ab in die Wechseljahre :-(
Hab gestern die erste Spritze bekommen und es geht mir seit letzter Nacht nicht mehr gut... Konnte nicht schlafen, mir war übel, Kopfweh und ich hab auch wieder Schmerzen. Ich hätte nicht gedacht, dass das sofort so reinhaut! Abwarten, ob die Blutungen jetzt aufhören, meine Ärztin meinte sie würde keinen Fall kennen, wo Enantone noch nicht geholfen hätte! Ich hoffe es und ich hoffe auch die NW halten sich in Grenzen :-( Hitzewallungen kann ich ja noch verkraften aber ich versuche momentan meine Diplomarbeit zu schreiben und jetzt muss ich erstmal wieder einen klaren Kopf zu bekommen...

Viele Grüße
Kirsten



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
Dana

Hallo Kirsten,
ich habe nach meiner Endo-OP zwei mal eine 3-Monatsspritze Zoladex und gleichzeitig Orgametril bekommen. Beides für 6 Monate. Also nach drei Wochen war ich schmerz- und blutungsfrei.

Allerdings habe ich gut 10 kg zugenommen, hatte starke Hitzewallungen und die kompletten 6 Monate kein Auge zubekommen. Vor Erschöpfung bin ich dann morgens gegen 4 Uhr eingeschlafen. An einen Tagesrythmus war nicht zu denken. Aber auf jeden Fall war ich schmerzfrei.

Seit Januar nehme ich jetzt die Valette durchgängig. Seit dem ist aus mit Lustig!! Schmierblutungen, Unterleibsschmerzen das volle Programm. Manchmal frage ich mich, warum ich diese Hormontherapie überhaupt gemacht habe? Ist alles wieder wie vor der OP. Jetzt hab ich am 16.05. ein Termin zur OP-Verbereitung. Ich muß also noch mal unter´s Messer.

Also hab ich meinen Frauenarzt nochmal kontaktiert und gefragt was ich bis dahin mit den Schmerzen und Blutungen anstellen soll. ANTWORT: Durchhalten oder Gebärmutter entfernen lassen. Voll krass, oder?

Ich weiß auch keinen Rat mehr.

Hoffentlich bringt es bei Dir etwas. Ich drück Dir die Daumen.

Gruß Dana



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
Kirsten

Hallo Dana,

das tut mir echt leid, dass es bei dir so gelaufen ist!
Ich hab weiterhin die Hoffnung, dass mir irgendwas schon helfen wird, irgendwann.... Nur es nervt so tierisch :-( Und grad hab ich gelesen, dass Zwischenblutungen auch bei dem Enantone unter den Nebenwirkungen stehen. Da kann ich mich eigentlich schon drauf einstellen, dass es nicht aufhört mit der Bluterei...
Und dann werd ich vermutlich auch wieder nur "abwarten" ob sich in den 3 Monaten was bessert

"Durchhalten oder Gebährmutter entfernen" ist ja sehr nett von deinem Gyn...Die machen es sich immer so einfach, wenn sie nicht mehr weiter wissen! Ich weiß ja nicht, wie alt du bist und ob du schon Kinder hast. Durchhalten tu ich im Sommer dann 2 Jahre aber GM-Entfernen hat mir meine Ärztin noch nicht "vorgeschlagen", käm auch nicht in Frage. Bin 23, da möchte ich dann schon noch irgendwann Kinder haben... Jetzt noch nicht, aber es soll ja auch eine gute "Therapie" für die Endo sein ;-) wenn man es denn schafft, schwanger zu werden.

Ich wünsch dir alles Gute und die Hoffnung nicht aufgeben!
Kirsten



Re: Zwischen-/Schmierblutungen
Bianca

Hallo Dana, Hallo Kirsten,

ich habe gelesen, was Dir Dein Arzt geraten hat. Ich kann nur sagen - VORSICHT mit der überstürzten Gebärmutterentfernung.

Ich habe bereits im Beitrag von Hema kurz dazu etwas geschrieben. Dort kannst Du gerne noch einmal nachlesen. Nur so viel: So weit wie ich informiert bin, macht die Entfernung der Gebärmutter nicht zwangsläufig beschwerdefrei. Im Gegenteil, es kann noch zu weiteren Komplikationen kommen. Beispielsweise kann es zu Darmverschlüssen kommen, wenn sich die Organe nach der Gebärmutterentfernung ungünstig im Freiraum verteilen. Außerdem können zurück gebliebene Eierstöcke, Nebennierenrinde und Bauchfell weiterhin Östrogene produzieren und aktive Endoherde begünstigen.

Ich würde mich vorher ganz genau informieren und Chancen und Risiken gegenüber stellen, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Leicht gesagt - ich weiß, aber Du schaffst das schon!

Alles Gute
Bianca