Mir ist zum heulen.........
Diana76

Hallo

Seit 2 Tagen hab ich heftige krampfartige Schmerzen im Unterleib, an der KS-Narbe und wo der Eierstock mal war, beim Wasserlassen und im Dickdarm; wieder alles verstärkt links.
Dazu sind jetzt noch Schmierblutungen gekommen. Mein FA ist ausgebucht und ich könnte schreien vor Schmerzen. Ich denke, die Endo hat mich leider
wieder, da mir diese Schmerzen sehr bekannt vorkommen.

Ich hab Implanon seit 1. J. und seither Blute ich nur noch und extrem lang und heftig (bis zum 8. Wochen am Stück), dann bekomme ich zusätzlich wieder Valette. Ich weiß nicht, was ich tun soll ..... die Schmerzen ziehen wieder bis in den Rücken, kennt das auch wer von Euch?
Was nehmt Ihr denn für ein Pille, Hormone, Mirena oder TCM?

Leider wird an der nächsten BS wohl kein Weg vorbei führen. Bei der letzten BS hat man die Herde mit einem Elektrogerät abgekocht (laut OP-Bericht); ist die Behandlung mit Leser vielleicht besser?
Gibt auch ne gute Adresse in Südwest Deutschland, oder der Westschweiz?

In der Apo haben sie mir Frauenmanteltee empfohlen, hat das schon mal
wem von Euch geholfen?

Liebe Grüße
Diana



Re: Mir ist zum heulen.........
Vera Jungermann

Hallo Diana,

Ich habe 1 1/2 Jahre Dauerblutungen gehabt und Schmerzen das nichts mehr ging.Du muß einfach bei Deinem FA. reintrampelnund sagen,das Du so starke Schmerzen hast,das Du es nicht mehr aushalten kannst,dann muß Er dich dran nehmen.Du muß halt dann mit Wartezeit rechnen.Ich gehe mal von einer BS aus,aber Heutzutage weiß man das auch nicht.Da ich nicht weiß,wie Alt Du bist und ob Du schon Kinder hast,kann ich Dir auch keinen Rat geben.Ich bekomme jetzt Enatone gespritzt,dann habe ich keinen Zyklus mehr und somit bekommt man auch keine Blutungen mehr.Auf gut Deutsch bist Du dann in den Wechseljahren.Ob das was für Dich wäre weiß ich nicht,dadurch bilden sich jedoch die Endoherde und Zysten zurück(soll es jedenfalls).Ich lasse mich mal überraschen,nehme die erst seit Montag.Von wo kommst Du??

L. G. Vera



Re: Mir ist zum heulen.........
Diana76

Hallo Vera

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich wohne an der Grenze zur Schweiz,
in Südbaden. Ich hab seit frühster Jugend Endo. Jeden Monat konnte ich damals ein paar Tage nicht zur Schule gehen. Kein FA konnte mir sagen,
warum ich solche Schmerzen hab und so blute. Mit Anfang 20 stellte
meine damalige FA fest, dass ich links am Eierstock eine Schokozyste hab.
Das Teil hat sich dann nach ein paar Tagen gedreht und musste per Not-OP
entfernt werden incl. Eierstock. Sogar vom entfernen der GM war die Rede,
wollte ich aber nicht; noch so jung und kinderlos. Aber danach wusste ich, was mich schon seit Jahren quälte: endometriosis externa grad.3 (laut OP-Bericht). Nach etlichen Jahren des Übens und immer wieder neuer Herde und Knoten bin ich, wie durch ein Wunder mit 27J. endlich schwanger geworden. Jetzt bin ich 30J. ; 2J. hatte ich jetzt Ruhe von den Schmerzen und Blutungen, durch Schwangerschaft und Stillzeit war ich so lange regelfrei. Mit dem Implanon-Teil blute ich nur noch, was die Endo sich auch wieder mit begünstigt. Ich überlege mir, das Stäbchen wieder raus machen zu lassen. Jetzt will mir mein FA Mirena legen, aber ich will keine Spirale. Ich hab auch schon von der Wechseljahrtherapie gehört, aber ich vertage ja nicht mal die Antibabypille sonderlich gut, wie wird's dann erst bei den Hämmern? Ich überlege mir Akupunktur, hast Du da Erfahrung mit?

Die schönste Zeit war eigentlich die Schwangerschaft und Stillzeit, da war ich absolut beschwerdefrei ....und jetzt geht der ganze Mist von vorne wieder los.
Die GM will ich behalten, ich kann noch nicht zu 100 % sagen, ob ich nicht noch in 5 j. ein 3. Kind will.

............. ich weiß nicht, aber so kann's ja nicht weiter gehn. Nächste Woche hab ich einen TM beim Orthopäden, wegen meiner Kreutzschmerzen, aber ich bin mir immer mehr sicher, das die von vorne nach hinten ziehen. Und bei meinem FA rufe ich gleich Anfang Woche nochmal an; und lasse mich sicher nicht abspeisen.

Und wie geht's Dir mit Enatone? Was hast Du vorher schon alles versucht?
Bist Du jetzt blutungsfrei?

Liebe Grüße
Diana



Re: Mir ist zum heulen.........
Sandra73

Hallo Diana,

bei mir wird sehr erfolgreich TCM angewendet. Ich hatte zwar "nur" während der Periode höllische Schmerzen, aber die waren nach gut einem Monat Behandlung bereits weg und sind auch nicht wieder gekommen. Kann ich daher nur empfehlen.

Alles Gute!

Sandra



Re: Mir ist zum heulen.........
Vera Jungermann

Hallo Diana,

Ich habe die GM seit 08.04 entfernt,dabei stellte man auch fest das der Darm und die Blase verwachsen waren.Seither bin ich bis auf meine schwere Migräne Beschwerde frei.Ich habe aber immer noch wärend des Eisprungs oder wenn ich eigentlich meine Regel bekommen müßte immer die Schmerzen im Kreuzbein.Bisher vertrage ich die Enatone gut.Ich habe früher die Pille auch oft nicht vertragen,deshalb habe ich mich ja auch im April 99 sterilisieren lassen und da hat der ganze Mist auch erst angeangen.ich muß jetzt erst die nachsten Wochen abwarten,ob die Migräne besser wird.Du solltest den Arzt mal auf die Enatone ansprechen.Es versetzt Dich zwar in die Wechseljahre und dann hättest Du auch keine Blutungen mehr,aber wenn Du die wieder absetzt,fahren sich die Hormone wieder hoch und Du kannst durchaus auch wieder Schwanger werden.Wenn meine Migräne von der Enatone nicht weggehen sollte,dann weiß ich zu wenigstens das die Migräne mit meinen Eierstöcken nichts zu tun hat,aber das will ich nicht hoffen,denn sonst geht die Rennerrei von vorne los.

L.G. Vera



Re: Mir ist zum heulen.........
Diana76

Hallo Vera

ich komme gerade von meinem FA. Ich hatte am WE solche Krämpfe und immer schwallartige Blutungen. Er hat mich genau untersucht. Knoten und
Zysten hab ich gerade keine, aber eben Wucherungen links, wo ich so Schmerzen hab, die bis ins Kreuz ausstrahlen. Am Mit. will er mir das Implanon raus nehmen, das Teil soll hauptverantwortlich sein für die
Schmerzen und Blutungen, meint er. Meine GM eragiert nicht auf so schwache Gestagene (wie Implanon/Cerazette), d.h. die Schleimhaut baut sich permanent hoch auf. Durch die Gestagene bleibt mein MM aber geschlossen, so dass die Blutungen nicht gut abfliesen können. Ich bekomme dann Krämpfe, wie bei Wehen und dann geht mir eben ein Schwall ab, so seine Erklärung ....da mag schon was dran sein.
Jetzt soll ich mich entscheiden:
Dreimonatsspritze oder normale Pille und wenn die Blutungen nachgelassen haben, ggf. auch mal die Mirena denken.
Ich tendiere zur Pille, da will er mir Lamuna30 geben.
Wenn dann wieder mal Ruhe in den Zyklus eingekehrt ist, was nach Implanon ca. 3. Mon. dauern soll. Könnte er mich auch akupunktieren;
gegen die Blutungen und Schmerzen. Eine BS stellt er mir zur jeder Zeit
frei, er meint aber auch nicht zu oft, weil davon ja auch Narben und ggf. wieder Wucherungen entstehen können. Solange ich nicht wieder Schokozysten hab, soll ich es erst mal so versuchen.
Enatone will er erst spritzen, wenn die anderen Möglichkeit fehlschlagen.

Ich bin gespannt ...halte Dich auf dem Laufenden

Liebe Grüße
Diana



Re: Mir ist zum heulen.........
Diana76

Hallo Sandra

das hört sich ja super an. Leider habe ich kein TCM-Center in meiner Nähe.
Aber mein FA hat mir heute auch Akupunktur angeboten. Zuerst will er aber das ich die Pille nehm; damit die Blutungen wieder mal nachlassen.

Was für Teemischungen nimmst Du denn? Was ist da drin?

Liebe Grüße
Diana



Re: Mir ist zum heulen.........
vera Jungermann

Hallo Diana,

Wenn Du sowieso mit der Pille immer Probleme hattest,dann kann ich Dir wirklich nur zu der Enatone raten.Du bist zwar dann in den Wechseljahren,aber Du hast für diese Zeit keine Blutungen und das ist für Deinen Körper eine richtige Erholung.Bei mir hat man es auch mal mit Pille versuchen wollen,aber ich wollte das auf keinen Fall,da ich immer wieder Kopfschmerzen und zwischenblutungen hatte.Außerdem habe ich mich nicht sterilisieren lassen,damit ich jetzt die Pille nehme.Ich habe es auch nicht so mit Tabletten,die würde ich so oft vergessen.Im Moment geht es mir sehr gut.Du mußt aufpassen,das die Dir nicht eine Pille nach der anderen verordnen und nichts bringt was.Außerdem sind die Pillen sehr teuer,jedenfalls für Dich.Bei der Enatone zahle ich für alle drei Spritzen gerade mal 10 Euro dazu.Du mußt für Dich entscheiden was Du machen möchtest.

L. G. Vera