....muß mich mal auskotzen.....
Maren

Hallo,

mir gehts heute total besch..... Die Schmerzen sind zwar erträglich, aber doch immer da. Morgens, mittags, abends Unterbauchschmerzen, das nervt so. Mein FA hatte mich irgendwie nicht ernst genommen, jetzt war ich bei nem Spezialisten, wenigstens weiß ich jetzt das ich mir nix eingebildet habe. Wegen der Einweisung ins KH brauchte ich den Schrieb von meinem FA und die Sprechstundenhilfe war total komisch, warum ich das den bräuchte und ich wär doch bei nem anderen Arzt gewesen... keine Ahnung, hat irgendetwas mit den Abrechnungsmodalitäten zu tun. Naja, den Schrieb habe ich dann bekommen. Weil ich die ganze Zeit Schmerzen habe, wollte ich mir noch ein Schmerzmittel verschreiben lassen (nicht blutverdünnend, da am 20. die BS ist), da sagt sie doch eiskalt, das solle ich beim Hausarzt machen. Außerdem gäbe es frei verkäufliche Medikamente in der Apotheke.....

Momentan hab ich das Gefühl ich dreh durch. Mein Freund ist zwar für mich da. Kann aber verstehen daß ihn meine Reizbarkeit durch die Schmerzen und die Stimmungsschwankungen wahnsinnig machen. Von einer Sekunde zur anderen werde ich total aggressiv, kurze Zeit später tut es mir leid und ich fange an rumzuheulen.... Er versteht auch nicht warum ich wieder so lange gewartet habe bis ich zum Arzt bin. Aber auch bei der letzten BS ( hatte schon zwei) hat mein FA erst gemeint da wär nichts. Ich geh halt nicht gern zum Arzt wenn ich mir vorkomm wie eine Simulantin.

Und jetzt kann ich nicht mal meinen geliebten Sport machen, wenn ich mich viel bewege fühlt es sich an wie Messerstiche im Bauch. Das würde mich sonst vielleicht ruhiger machen, aber so?
Toll, und meine Schmerzmittel muß ich mir jetzt auch selbst kaufen, echt klasse.

Sorry, daß ich hier so rumheule, aber das mußte mal raus. :-)



Re: ....muß mich mal auskotzen.....
chiara

Hallo Maren,

ich kann dich gut verstehen. Dein Frauenarzt ist unverschämt und du solltest überlegen, die Praxis zu wechsel. Ich mein ich weiß nicht, wie es bei dir ist, aber bei mir helfen freie schmerzmedis nicht.

Sollte das bei dir auch der Fall sein, geh zum Notarzt, sag du hast schmerzen und endo, dann die Op und brauchst was. Habe ich auch so gemacht. Konnte mir zwar auch da blöde Sprüche anhören, wie: Ach sie müssen auch Schmerzen aushalten können, aber habe trotzdem bekommen was ich wollte.

Wenn wir schon nicht ernst genommen werden, müssen wir denen halt so lange auf den Nerv gehen, bis die nachgeben. Hihihi

So schone dich mal lieber, bevor es schlimmer wird.

Wünsche dir gute Besserung

LG chiara



Re: ....muß mich mal auskotzen.....
Maren

Hallo Chiara,

wenn mein Frauenarzt genauso unverschämt wäre wie seine Sprechstundenhilfe heute war, dann würde ich auch wechseln. Allerdings ist er ok. Nimmt sich Zeit, und daß er nicht soviel Ahnung von Endo hat wie ein Spezialist kann ich Ihm nicht vorwerfen, er hat mich ohne Probleme überwiesen. Er war mit seinem Latein bei mir am Ende und hätte als Lösung auch nur ne BS gehabt, da ich mir aber ohnehin eine Krankenhaus hätte suchen müssen habe ich auch nach nem Arzt gesucht, der mich dann auch operiert.

Vielleicht wäre es besser gewesen ich hätte mich ins Wartzimmer gesetzt um mit dem Arzt persönlich zu sprechen. Naja, nächstes Mal bin ich schlauer. Werde versuchen mit den Schmerzen klarzukommen, bis zum 20. ist nicht mehr lang.....:-) oder ich geh doch mal in die Apotheke. Zum Notarzt mag ich eigentlich nicht gehen.

Gruß Maren



Re: ....muß mich mal auskotzen.....
chiara

Wenn dir frei verkäufliche Sachen helfen, ist es ja ok, dann würde ich auch nicht zum Notarzt. Nur bei mir hilft das ja leider nicht.

Solange du mit deinem Frauenarzt zufrieden bist dann bleib bei ihm. Dein Beitrag hörte sich nur so an, als war das nicht der Fall, aber vielleicht habe ich das auch nur falsch verstanden.

Mein FA ist auch kein Spezi und das die manchmal ratlos sind kann ich auch gut verstehen ist meiner auch, aber er nimmt mich und meine Probleme ernst.

LG chiara



Re: ....muß mich mal auskotzen.....
Maren

Hallo Chiara,

vielleicht hatte ich mich auch einfach unklar ausgedrückt, mir geht soviel im Kopf rum, da konnte ich die Worten nicht so richtig sortieren. Hatte mich über die Sprechstundenhilfe geärgert...

so wirklich helfen die frei verkäuflichen Sachen nicht, bin allerdings ziemlich leidensfähig und würde am liebsten nix nehmen aus Angst süchtig zu werden, aber jeden Tag mit Schmerzen beginnen und beenden zehrt doch etwas an meinen Nerven..... allerdings sind hier im Forum viele Leute schlimmer dran...... deswegen jammer ich lieber nicht mehr :-)

werde mir jetzt mal bäuchlein öl aus der Apotheke holen. Habe gerade gelesen das das sehr gut bei allen Arten von Bauchweh helfen soll. Wenn ich ganz ganz fest dran glaube funktioniert es vielleicht wirklich.



Re: ....muß mich mal auskotzen.....
chiara

Ok, dann habe ich das falsch verstanden. :-)
Bei mir war es bis jetzt so, wenn ich nicht direkt was gegen die Schmerzen mache, kann ich vor Schmerzen nicht mehr laufen, passierte aber auch mit Tropfen.

Dann wünsche ich dir viel erfolg mit dem öl!