Heute nachmittag - Termin in der Endo-Sprechstunde!
Heike

Hallo Ihr Lieben,

endlich ist es soweit. Heute nachmittag um 14.00 Uhr habe ich einen Termin in der Endo-Sprechstunde Uni-Frauenklinik Münster. 

Bitte denkt an mich. Werde dort den OP-Termin klar machen. Und meine aktuellen Probl. schildern.

 GLG. HeikeSmile 

 



Huhu
Katja

Hallo Heike,

hab an Dich gedacht.....

Uuuuuuund wie war es???

Was gibt es neues??

 

Grüßle katja



Hei Katja!
Heike

Hei Katja,

 schön, daß Du an mich gedacht hast. Also ich wurde gründlich untersucht und die Befunde in der GM sind unverändert. Der Bauchnabel muß weg und die GM auch raus. Morgen müßte meine Mens kommen. Dann muß ich sofort einen Dauerkatheter für die Dauer der Mens bekommen. Bei der letzten Mens hatte ich schon sehr heftige Probleme beim Pillern. Nichts half. Und weil das ja schnell zum Nierenstau führen kann...

Lieber einen Katheter, als das nochmal für einige Tage mitmachen. Ich kann es fast nicht glauben, daß ich mir freiwillig so einen Katheter legen lasse. Aber ich saß mehrmals tgl. minuten bis stundenlang und habe versucht die Blase zu entleeren.

Ich bekomme den OP-Termin morgen oder übermorgen Telef. vom Spezie. Er muß noch abklären, daß ein Uro-Spezie beid er OP bei ist. Denn es wird dann während der BS auch eine Harnleiter-Spiegelung gemacht.

Eine leichte Erhöhung der Medies während der Mens soll ich auch vornehmen. Und Du glaubst nicht, wie mir die Untersuchung weh getan hat. Er meinte, daß die GM vollsitzt und wohl an einem Eileiter/Eierstock und im Harnleiter/Niere auch was sein muß. Es sind keine Megagroßen Herde. Und am Bauchnabel, GM und evtl. im Rückenbereich muß einen Tag vorher noch jeweils ein MRT gemacht werden.

Er bot mir an, für 2 Monate nochmal die Enantone zu bekommen. Aber das habe ich abgelehnt. Habe schon genug Probl. mit meiner linken Brust. Die ist stark verknotet. Und deshalb muß ich am 29.5. zur Mammographie. Ich bin froh, wenn ich das hinter mir habe. Was schwierig wird, sind die Herde in der Bauchmuskulatur und ob man den Herd im Harntrackt findet. Er ist sich sicher, daß da was sitzt. Er war sehr nett und ich wurde sehr gründlich untersucht und er hat viel mit mir gesprochen und mir einiges erklärt.

Ich hoffe, daß es Dir gut geht? Schreib mir das doch mal. Dann freue ich mich ;o)))

 

GLG. und sei lieb gedrückt,

HeikeWink



Guten morgen Heike, oh man
Katja

Guten morgen Heike,

oh man wenn ich das von Dir immer lese, geht es mir ja richtig gut. Laß Dich mal drücken Smile. Kopf hoch, Du schaffst das alles und dann geht es Dir hoffentlich besser. Hast Du schon nen OP Termin bekommen?? Ein guter Arzt ist gold wert, gell. Hoffe Du bist bei dem Spezi in guten Händen.

 

Gestern hab ich endlich meinen Balkon mit Blumen verziert. schööööööööön. Laughing

So muß auch schon wieder los zur Arbeit. Wünsche Dir nen schönen Tag so weit es geht.

 

Ganz Liebe Grüße Katja



Hei
Heike

Hei Katja,

 ich freue mich auch schon, wenn ich das alles bald hinter mir habe. Ich bin gestern nachmittag ins KH. Mußte in der Ambulanz, weil ich nicht mehr Wasser lassen konnte. Ich hätte vor 2 Tagen schon meine Mens bekommen müssen. Aber bis jetzt ist sie noch nicht da. Ich habe aber gestern akute Probleme gehabt. Und das ist ja gefährlich, wenn man nicht pillern kann. Hatte ich ja vor 4 Wochen auch schon gehabt. Aber diesmal ist es schlimmer.

Man hat mir dann dort einen Katheter gelegt, für mindestens eine Woche. Ich komme ganz gut klar damit. Es ist tausend mal besser, als stundenlang auf dem Klo zu sitzen und es kommt nichts.... Das ist sehr schlimm....

 Nun sitze ich hier mit meinem Katheter und sehe, was da so aus meiner Blase kommt. Heute ist mein Urin rötlich. Nicht extrem, aber man sieht es. Eben habe ich wieder diese blutigen Gewebestückchen entdeckt. Die Uros haben immer zu mir gesagt, daß es wohl nicht aus dem Harntrakt kommt. Aber hallo? Diesmal ist es doch wohl eindeutig. Ich habe heute Vormittag einen Teststreifen in den Urin gehalten und was glaubst Du passierte da? Genau. Das Feld für Blut wurde in nur 10 Sekunden ganz tief grün. Toll. Also wenn das kein Beweis ist... Ich muß heute nachmittag um 17.00 Uhr nochmal zu meiner HÄ. Werde ihr das nochmal sagen...

Ach liebe Katja. Du bist immer so lieb. Und das kann ich so dolle gebrauchen. Wenn man das Forum nicht hätte...

Die OP wird im Juli sein. Mein Doc in Münster ruft mich die Tage noch an. Denn bei der OP muß ein Chrirug und noch ein Urologe bei sein. Man will während der OP die Harnleiter-Spiegelung machen. Und gegebenenfalls eine Probe entnehmen, wenn man den mutmaßlichen Herd denn dann auch findet. Meine Medies werden füe die Zeit der Mens kurzfristig etwas gesteigert. Aber das ist auch besser, denn somit ist man abgedeckt. In Münster wird auch nochmal ein MRT des Beckens und der GM gemacht. Und man will auch diese Ding im Kreuzbeinbereich nochmal genauer ansehen. Ob es sich wirklich um eine Blutgefäß-Wucherung oder um einen Endoherd handelt.

Ansonsten werden meine Hormonwerte noch untersucht  und am Dienstag muß ich noch zur Mammogrphie. Naja, habe noch allerhand vor mir...

 Bis dann....

Laß Dich auch lieb drücken. Haste Dir verdient ;o)))

Heike



Nachtrag!
Heike

Hei Katja,

juhu, ich habe vorhin meinen OP-Termin bekommen. Es ist der 24.7.07. Ich muß am 23.7.07 (Sonntag) schon stationär aufgenommen werden und dann wird an dem Tag wohl noch ein MRT vom Becken und evtl. vom Rücken gemacht. Am 17.7.07 muß ich noch zur Urologie in die Münster Unifrauenklinik. Man möchte dort wohl noch Voruntersuchungen machen und auch Besprechen, wie das mit der Harnleiterspiegelung während der OP genau von statten geht. Und ob man bei einem Befund nur eine Probe nimmt oder gleich versucht zu sanieren.

Das wollte ich nur noch schnell geschrieben haben...

Wünsche Dir noch ein schönes WE und bleib weiterhin so lieb.....Cool

LG. Heike



Guten Morgen Heike, mensch
minou

Guten Morgen Heike,

mensch du arme ,was du alles mitmachst!!!Mir wird ja ganz anders, wenn ich das hier lese.Ich hatte am Montag meine 4.OP (3 Bauchschnitte),innerhalb der letzten anderthalb Jahre.Ich dachte schon ich hätte es verdammt schwer,aber das was du hier schildest....

Ich wünsch dir schöne Pfingsttage,schmerzfreie vor allem,und das die durch die OP bald geholfen wird.Denk ganz fest an dich .lb.Grüße MinouWink



Hei Miou
Heike

Hallo Minou,

 danke für Deine lieben Worte. Ich habe zum Glück nur den Kaiserschnitt als Bauchschnitt. Aber im Juli wird sich das ja ändern.

Ich habe den Katheter nun seit Mittwoch und seit Donnerstag abend habe ich verstärkt solche Blutklümpchen und schwallartig Blut im Schlauch oder auch Beutel. Man, ich habe das ja immer vor der Mens gehabt. Aber das es so viel ist. Gestern abend, als ich gerade ins Bett gehen wollte, kam meine Mens. Nun weiß ich wenigstens, daß ich den Katheter in einer Woche erstmal wieder los bin.

Also mich wirft so schnell nichts aus der Bahn. Und die Tatsache, daß sich die Endo bei mir immer die unmöglichsten Stellen aussucht, ist mir auch ein Rätsel.....

Weißt Du, die Urologen haben immer gesagt, daß eine Nieren oder Harnleiterendo sehr selten ist und man bei mir denkt, daß das Blut nicht aus dem Harntrakt kommt. Ich bin ja am Donnerstag noch bei meiner HÄ gewesen und die hat sich das angeschaut und ganz klar gesagt, daß das was drin herum schwimmt, was da nicht hingehört. Ich wünsche es mir so sehr, daß man den Herd im Harntrakt endlich findet. Dann hören auch die schlimmen Flankenschmerzen auf. Die gehen nämlich durch Mark und Bein. Ohne meine Schmerzmedies könnte ich noch nicht einmal laufen...

Diese eine Woche schaffe ich auch noch. Und dann muß ich nur noch einmal im Juni einen Katheter für ein bis zwei Wochen bekommen. Wenn ich Pech habe, auch noch im Juli. Aber die OP ist ja ein paar Tage früher.

Liebe Minou, danke Dir sehr. Und schone Deinen Bauch. Du muß schön aufpassen, daß Du nicht zu schwer trägst. Dir wünsche ich auch schöne Feiertage und vor allem schmerzfrei...

GLG. HeikeWink



Hallöchen Heike
Katja

Hallo Heike,

na endlich ein Termin.

Freut mich für Dich.

Hast das blöde Ding immer noch drin?? Nicht oder??

Wie geht es Dir so?? Hoffe besser......man Du tust mir richtig leid, wenn ich das immer lese von Dir.

Oh man wieso sind wir so bestraft....

bin momentan am suchen ob ich durch Höomaphati(oder so) meine Eileiter wieder frei bekomm...ob das geht?? Wärme??

Kennst Du Dich da aus?? Irgendwie will ich das nicht so hinnehmen das es nicht auf normalen Weg klappen soll ein Kind zu bekommen. Ich kann irgendwie nicht abschalten.

So genug gejammert.

Wünsche Dir noch einen schönen Tag...

Laß Dich drücken und Kopf hoch.

 

Ganz Liebe Grüße

Katja



Hei Katja! Laß Dich lieb drücken!
Heike

Hei Katja

schön von Dir zu hören. Ich kenne mich leider nicht aus, was man bei verklebten Eileitern alles unternehmen kann. Hast Du mal im Netz nachgeschaut? Ich weiß auch nicht, warum wir immer so ein Pech haben.

Ich muß noch bis Montag durchhalten. Aber ich habe nun ein Beinkatheter. Der läßt sich ganz gut tragen. Ist einer, den man am Bein befestigen kann. Ich habe noch recht viele Blustückchen im Beutel. Einen Tag vor der Mens habe ich richtig viel Blut im Urinbeutel gehabt. Das Blut kam richtig schwallartig. Ich habe ja immer schon gesagt, daß ich während der Mens ständig aus der Blase blute und auch immer diese Blutstücke rauskommen. Man hat mir nicht geglaubt. Und die Flankenschmerzen habe ich ja auch. Ich habe das schon über eineinhalb Jahre. Ich hoffe so sehr, daß man den Herd bald finden kann. Ich muß am 17.7. zur Voruntersuchung und Besprechung in die Urologie. Also wenn Du mich fragst, dann muß der Herd inzwischen schon etwas größer sein. Denn da kam echt viel Blut und das über mehrere Tage. Im Moment sieht mein Urin fast normal aus. Und wenn das in einem Monat wieder auftritt, werde ich direkt zu meinem FA fahren und ihm zeigen, was da alles aus meinem Harntrakt rauskommt. Ich höre auf jeden Fall nicht mehr auf Sprüche wie: Endo im Harnleiter oder Niere sind sehr selten und das dann auch gesagt wurde, daß die Blutungen wohl kaum aus dem Harntrakt kämen etc...Also das ist ja nun bewiesen, daß diese Blutungen zusammen mit der Mens aus dem Harntrakt kamen. Meine HÄ hat das ja auch gesehen.

Es tut mir echt leid, daß Du nicht schwanger wirst. Komischer Weise ist meine Endo erst nach den Geburten aufgetreten. Da habe ich echt Glück gehabt. Genauer gesagt waren es 3 Jahre nach der letzten Geburt.

Ich glaube Dir, daß Du immerzu daran denken mußt, wann Du endlich schwanger wirst. Das ist doch völlig normal. Ich wäre da genauso. Wie soll man da denn anders reagieren. Das beschäftigt einen doch bestimmt ständig und man sucht nach einer Lösung. Ich würde Dir gerne helfen, aber leider kann ich das nicht.

Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, daß es bald doch noch auf normalem Wege klappt!

Laß Dich lieb drücken und ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

GLG. Heike 



Huhu an Euch alle!!!
Angie

ich heiße Angela und bin neu hier!!! bei mir wurde vor kurzem chronische Endo festgestellt. Im Mai wurde ich operiert. Da ich ja ein Kind bekommen möchte, haben sie mich für ein halbes Jahr in die künstlichen Wechseljahre versetzt :-( Danach werde ich nochmal operiert und meine Eileiter freigemacht. Ich hoffe natürlich dass ich danach endlich schwanger werden kann. Mein Freund sagt zwar, wenn es nicht klappt ist auch nicht schlimm, aber als Frau wünscht man sich ja doch ein Kind...

So, das war´s erstmal von mir!

Liebe Grüße

Angela