welche schmerzmedikamente???
vreni80

Hallo!

Ich hätte da mal eine frage an Euch! Ich leide sozusagen unter Dauerschmerzen durch meine Endo und habe alles mögliche versucht, z.B. mit Paracetamol, Ibu, Voltaren dispers, Novalgin, Buscopan  nichts hat geholfen und ich weiß nicht mehr weiter, die Schmerzen verbessern sich nicht. Es kann ja auch nicht gut sein alles mal so zu nehmen und dann wieder was anderes.

Hat jemand von Euch gute Erfahrungen mit einem Medikament gemacht und kann mir einen Rat geben?

Danke und ganz lieben Gruß Vreni



Schmerzmedi
yvonne

hallo vreni...da hast du aber schon einiges aus probiert. ich würde dir empfehlen in eine schmerzambulanz zu gehen. die setzen sich nur mit dem thema schmerzen auseinander und aus eigenen erfahrungen (beruflich) heraus, kann ich überwiegend positives berichten. man sollte natürlich nicht erwarten das es bei der ersten sitzung funktioniert. schmerzambulanzen sollte es nun mittlerweile in jeder grossen stadt haben.
alles gute, yvonne



schmerzmedikation
vreni80

danke yvonne für deinen rat, darüber hab ich auch schon nachgedacht. das wird wohl der nächste gang sein, den ich nach dem termin in der endosprechstunde machen werde.

lg vreni



Hallo Vreni! Ich würde dir
Tess

Hallo Vreni!

Ich würde dir das selbe raten. Gehe jetzt auch zu einem Schmerztherapeuten, weil alle Medikamente bei mir nichts nützen. Novalgin noch am ehesten, aber auch nicht viel!

Wünsch dir alles Gute für die Zukunft!

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo Tess!
vreni80

Sorry, dass ich mich erst jetzt melde aber ich hatte iregendwie keine zeit und mir geht es super schlecht. Letzte Nacht war wieder mal grausam. Wie gesagt am 17.Juli muss ich ja nach Münster und hoffe die können  mir helfen. Und dann werde ich wohl zu einem Schmerztherapeuten gehen. Warst Du schon da und wie geht es Dir jetzt? 

glg Vreni



Hallo Vreni!  Mir geht es
Tess

Hallo Vreni!

 Mir geht es momentan auch gar nicht gut. Habe täglich Schmerzen und teilweise sehr heftig. Werde jetzt bald zum 3. mal in diesem Jahr operiert :-( Mein Fa hat mir allerdings von einem Schmerztherapeuten abgeraten, weil die einem auch nicht mehr geben können als Schmerzmittel und sich mit der Endo an sich oft gar nicht auskennen.

Ich wünsch dir jedenfalls alles gute für Münster und hoffe, dass man dir dort helfen wird.

--

Liebe Grüße, Tess