Auch mal positives zu berichten
silke71

Hallo,

ich lese mir jetzt seit einiger Zeit eure Beiträge durch und bin immer wieder erschrocken, wie schlecht es vielen geht.Ich hab mir gedacht, es kann ja nicht schaden, wenn ich mal Gutes zu berichten habe.

Wie lange ich schon Endometriose habe, weiß ich nicht. Ich kann mich nicht erinnern jemals während der Periode schmerzfrei gewesen zu sein. "Sie sind eine Frau und müssen damit leben", so mein FA. Dann kam noch Kiwu dazu, nix passierte. Zum Schluß war es ohne Schmerzmittel nicht mehr auszuhalten. Mein FA musste dann seine Praxis aufgeben und seine Vertretung hat mich sofort ins zur BS überwiesen, auch, um zu gucken, warum ich nicht Schwanger werde und wegen Verdacht auf Endometriose. Der linke Eileiter war nicht mehr zu sehen, rechts schien alles in Ordnung. Alles andere miteinander verbacken. Da inzwischen auch Darmblutungen dazu kamen, wurde auch noch ne Darmspiegelung gemacht. Treffer!! Der Darm war total eng und verschlungen.Schmerzen hatte ich vom Darm her auch schon länger. 

Im Jan.`07 war dann die 1. OP. Ein Stück von der Blase ist weg, von beiden Harnleitern ein Stück weg, der Linke wurde auch noch geschient. Daher auch meine rechtsseitigen Flankenschmerzen. Das Wasser staute sich immer in der Niere. Eileiter, Douglasraum, Gebärmutter usw. freigelegt. Der Blinddarm musste auch raus. Außerdem kriegte ich für 3 Wochen noch einen Blasenkatheter mit nach Hause. Der Darm konnte nicht „bearbeitet“ werden, da die Verwachsungen zu ausgeprägt waren und die OP so schon über 6 Stunden gedauert hat. Ach, die Eileiter waren hinterher unter der Bauchdecke festgenäht, damit die wegen der großen Wundfläche nicht mit anwachsen. 

Nach 3 Wochen wurde dann im KH der Katheter gezogen. 

Im April kam dann der Darm dran. Sollte schneller gehen, weil schon alles vorbereitet war. Aber der Darm war schon wieder mit dem Rest verbacken. 2 Endo-Herde und der Obere machte den Darm schon fast zu. Ein Stück Darm raus. Also wieder über 4 Std. OP.Danach gings mir echt besch….Obwohl mein Darm recht schnell wieder einigermaßen funktionierte, ich war total schlapp und träge. 

War dann 3 Wochen zur Reha in Bad Salzuflen.Ganz nett. 

Im Mai war ich zum Second Look. Die Eileiter lösen, und die Schiene musste gezogen werden.Sah wohl alles top aus, durfte nächsten Tag nach Hause. Das erste Mal, das ich früher entlassen worden bin, sonst mussten immer noch Nächte drangehängt werden. 

Ich nehme seitdem nur die Valette ohne Pause, wie auch schon vorher.Keine anderen Hormone, mir geht es super. Ich weiß natürlich noch nicht, was passiert, wenn ich meine erste Periode wieder kriege, aber ich hoffe einfach, dass das alles nicht umsonst war.Mein Darm muckt ab und an noch ein bisschen, aber dagegen gibt’s dann Laktulose, wenns gar nicht mehr anders geht.

Ich mache jetzt im Job nach 5 Monaten Krankenschein eine Wiedereingliederung. Das würde ich jedem raten. Schön langsam(fällt mir sehr schwer). Zum Sport geh ich auch wieder.Vielleicht bin ich ja einer der wenigen Glückspilze?! 

Die OPs habe ich in Duisburg machen lassen. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. 

Vielleicht baut das die eine oder Andere etwas auf, wenigstens ein bisschen. Ich hoffe einfach, dass es bei mir weiterhin gut geht und anderen bald auch.

Die FÄ, welche die Praxis übernommen hat, ist sehr „wachsam“. Wenn sie selber nicht ganz sicher ist, weil nicht ihr Fachgebiet (Niere), soll ich immer noch zum Facharzt.  

Ich wünsche euch allen alles, alles Gute haltet durch, es kann  ja eigentlich nur irgendwann besser werden.

 Liebe GrüsseSilke



Hi,Silke das ist doch
minou

Hi,SilkeWink

das ist doch wirklich mal was positives.Ich wünsche dir alles Gute und das es so bleibt wie es jetzt ist.

Auch ich gelte als "geheilt",und gehe seit gestern wieder arbeiten,fange auch ganz langsam an.Und mir geht es gut dabei.Alle schreiben hier was von Reha,ich hatte noch nie eine......

Aber wenn es so bleibt ,wie es im Moment ist,bin ich zufrieden.Tongue out

So,muss jetzt mal los,ich hoffe ,du konntest mit deinem Bericht,vielen hier Mut machen.Lb.Grüße Minou