@Chiara!
Jessy

Hi Chiara,

wie versprochen, melde ich mich hiermit wieder von der Nordsee zurück. Leider war das Wetter nicht so gut.

Zudem kamen, wie soll es auch anders sein, Darmprobleme und Bauchbeschwerden. Ständiger Durchfall und Krämpfe bestimmten wieder mal meine Freizeitplanung. Da ich den Urlaub so gut wie möglich genießen wollte, habe ich mich mit Schmerzmitteln "zudonnern" müssen. Aber wenigstens bin ich meine Bronchitis an der See losgeworden, immerhin. Jetzt habe ich auch noch eine Blasenentzündung bekommen. Am Montag muß ich wieder arbeiten, dann sind meine 3 Wochen Urlaub vorbei. Schade, denn in den 3 Wochen war ich nur krank.

Nächste Woche hole ich mir einen Termin bei meinem FA, um mit ihm u. a. auch wegen dem Schwerbehindertenausweis zu sprechen. Desweiteren bin ich seit ein paar Tagen so dermaßen psychisch angeschlagen und bin nur noch am Heulen. Ich erkenn mich selbst nicht wieder. Aber es belastet mich so sehr, daß die Endo mein Leben bestimmt (und mir so den Urlaub versaut hat). Naja, ich denke ein Krankenhausaufenthalt für die körperlichen Schmerzen und ein Kuraufenthalt für´s allg. Wohlbefinden würden mir echt gut tun.

Ich habe mir übrigens ein gutes Buch besorgt, welches mir sicherlich bei der Antragstellung eines Schwerbehindertenausweises nützlich sein wird. Ich halte Dich auf dem Laufenden.

Ich hoffe, Dir gehts gut und freue mich, wenn ich von Dir höre.

Liebe Grüße Jessy.

  



Hallo Jessy! Entschuldige
Tess

Hallo Jessy!

Entschuldige wenn ich mich hier so einklinge, aber ich habe nur eine kurze Frage an dich: Wie heißt denn das BUch, dass du für die Antragstellung eines Schwerbehindertenausweises gekauft hast?

Würde es mir gerne auch kaufen wenn es nützlich ist.

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo Tess,
Jessy

Hallo Tess,

Du brauchst Dich doch nicht entschuldigen. Man ist doch immer froh, wenn man nützliche Ratschläge erteilen kann und auch welche bekommt.

Das Buch heißt: Wie bekomme ich einen Schwerbehindertenausweis? Kostet 9,95€ und bekommt Du in jeder Buchhandlung (muß meistens erst bestellt werden). 

Dort steht drin, wie man den Antrag richtig formuliert und seine Ansprüche durchsetzt, und wie man bei Ablehnung Widerspruch einlegen muß, usw.

Ich habe das Buch zwar noch nicht ganz durchgelesen, habe aber schon einige nützliche Textpassagen entdeckt.

Willst Du auch versuchen, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen? Ich habe gehört, es soll sehr schwierig sein einen zu bekommen.

Alles Liebe, Jessy.



Hallo Jessy
Bianca34

Hallo Jessy

 

Hätte mal e ine Frage, da ich gelesen habe wegen Behindertenausweiß. ist das alleine wegen der Endometriose oder liegen noch mehr Probleme vor?? Also ich habe gerade mal 30% bekommen und das mit noch mehr Erkrankungen. Habe chron. NNH Entzündung, Die Endometriose mit Entfernung der Gebärmutter und bin noch Überträgerin der Hämophilie( mein Sohn ist Bluter von Faktor VIII 1%). Wir sind mit dem schon schwer am kämpfen, weil sie ihm das Merkzeichen H nicht geben wollen und dabei ist er ja auf ständige Hilfe angewiesen und muß 3xdie Woche seine Prophylaxe i.v. bekommen. Auch habe ich noch bei mir seelische Probleme wegen Endo angegeben und trotzdem bekam ich nur 30%. Finde das nämlich auch sehr wenig, da man ja erst ab 50% Behindertenausweiß bekommt. Und ich habe wirklich sehr mit der Endo zu kämpfen. Seit ca. 15 Jahren nur mit Schmerzen leben macht einen fast verrückt. Jetzt hatte ich voriges Jahr die große Op mit Bauchschnitt Gebärmutterentfernung. War die 8 Operation wegen Endo und nun habe ich seit 5 Wochen erneut Schmerzen und wieder die Eierstöcke voller Zysten und auch auf der Blase sitzt ein Geschwulst. Bekam gestern meine erste Hormonspritze. Hoffe die bringt mir etwas Besserung. Aber die bei uns vom Versorgungsamt spinnen total. Da bekommt man fast nichts durch. Muß man Kopf schon ab haben. Ich sehe es ja bei unserem Sohn. Das ganze läuft schon über ein Jahr und jetzt soll er sogar zu einem Gutachter. Hoffe da hast du mehr Glück und bekommst einen Ausweiß. Kannst dich ja mal bei mir melden, damit ich mal weiß, wie es bei dir bzw. euch ausgegangen ist.

 Ach ja, diese Darmgrippe hatte ich auch. Muß so ein Durchgang sein. Mein Mann und mein Sohn haben nur gespuckt und ich hatte richtige Krämpfe mit Durchfall und Erbrechen und Fieber. Ich war ja im Krankenhaus wegen der Endo und dort bekam ich dann diesen Darmvirus und die Ärzte dort meinten, die ganze Kinderstadion lag voll. Auch wieder so ein Mist, wo ich hier schreien muß. Als ob wir nicht schon mit Endo genug geplagt sind?? Und du Ärmste hattest es noch im Urlaub. Das ist ja nur blöd. Wünsche trotzdem gute Besserung.

Gruß Bianca



Hallo Bianca,
Jessy

Hallo Bianca,

die Endo ist natürlich meine "Hauptkrankheit". Allerdings habe ich aufgrund der Pille die ich kontinuierlich einnehmen muß, regelmäßig Migräne hinzubekommen. Desweiteren hin ich nervlich und streßmäßig so dermaßen angeschlagen (wg. der Endo und Ihrer Folgen), daß vor 2 Jahren auch noch ein Tinnitus hinzukam. In wie weit ich allerdings den Tinnitus mit im Antrag erwähnen werde, weiß ich allerdings noch nicht, daß muß ich am 19. erst mit meinem Arzt besprechen. Aber die Migräne werde ich mit angeben, da ich diese ja nicht hätte, wenn ich nicht ständig die Pille nehmen müßte.

Du machst ja auch ordentlich was mit. Hast Du bei Deinem Antrag auch deutlich aufgelistet, unter was für gesundheitliche und soziale Beeinträchtigungen Du in Deinem Alltag leidest? Bei mir z. B. bestimmt die Endo mein komplettes Leben: Wie und wann ich Urlaub mache, wann ich ausgehe oder wann ich arbeiten kann und noch viele andere Dinge. Natürlich belastet so etwas erheblich die Psyche. 

Wann hast Du Deinen Ausweis bekommen? Du hast die Möglichkeit, einen Antrag auf Neubewertung beim Versorgungsamt zu stellen.Vielleicht solltest Du das mal versuchen. Aber ich denke auch, das es immer auf die Person beim Versorgungsamt ankommt, wieviel % man bekommt.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute. Und gerne können wir in Kontakt bleiben, wenn Du magst. Sobald ich mehr erfahren habe, gebe ich Bescheid.

Liebe Grüße, Jessy. 



Hi Jessy   nein Ausweiss
Bianca34

Hi Jessy

 

nein Ausweiss habe ich keinen, da man den erst ab 50% bekommt und die mir nur 30% genehmigten. Das ist echt schon eine Frechheit, da ich ja wegen der Endo sogar die Gebärmutter entfernen ließ und dadurch auch psychische Probleme habe, da ja nie wieder eigene kinder bekommen kann. Aber anscheinend hat mein Arzt das alles nicht so reingeschrieben. Habe aber auch nie mit jemanden darüber geredet. fresse ja meistens alles in mich rein. Jetzt bekomme ich Hormonspritzen. Bin mal gespannt welche Laune ich von denen bekomme. Kopfschmerzen habe ich auch sehr oft. Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall den Tinnitus mit angeben und ganz viel jammern, wegen psychischen und seelischen Problemen. Da bekommt man dann meistens mehr durch. Habe selbst bei Arzt gearbeitet und weiß wie das ist. Nur kann ich es selbst nie so. Fresse immer alles in mich rein und dafür ist mir wahrscheinlich auch immer übel. Aber ich kann es nicht ändern, bin nun mal so. Aber die Endo kann einen schon mitnehmen. Obwohl ich muß sagen, im Urlaub, wir waren in Griechenland, hatte ich kein einziges mal Kopfschmerzen oder unterleibsschmerzen. Scheint das Klima dort zu sein. Ist ja doch viel wärmer wie bei uns. Selbst unserem Sohn seine Blutwerte waren besser als hier in Deutschland. Wir sind echt schon am überlegen auszuwandern. Was bekommt man von diesem Staat noch?? Um alles muß man kämpfen. Ich drücke dir auf jeden Fall ganz feste die Daumen dass du mehr % bekommst und kämpfe. Auch muß man etwas geduldig sein, da solch Auswertung doch einige Monate dauern kann.

 

Gerne können wir in Kontakt bleiben.

 

Gruß Bianca