@ micimacko
johanna83

Hallo,

ich wollte Die von meinem Termin in der Endo-Sprechstunde in der Uni Frauenklinik Kiel berichten;

Ich war gestern da, und bin total begeistert. Ich hatte ein langes Gespräch und eine ausführliche Untersuchung bei der Oberärztin Dr. Carstensen. Trotz vieler Schmerzen möchte sie statt OP zuerst andere mögliche Faktoren ausschließen. Sprich zuerst andere Untersuchungen, wie Koloskopie und Endosonographie. Ich denke, dass das weitaus sinnvoller ist, als wieder OP und dann 1-2 Jahre Schmerzlinderung und dann wieder am Anfang der Geschichte zustehen. 

Und ich bin erstaunt wieviel Blödsinn erzählt wird; z.B über die sog. Gradeinteilung bei Endo: die soll es nicht geben, da das Empfinden subjektiv ist, trotz stärke der Ausbreitung der Endo. Oder das nach einer Schwangerschaft Endo geheilt wäre; stimmt auch nicht.  Mich entsetzt die Unwissenheiit mancher Gynäkologen.

Ich bin mir aber recht sicher, dass ich nicht noch nach Westerstede in die Ammerland-Klinik fahre; ich glaube das ich in Kiel gut aufgehoben bin. 

Gruß, Johanna



Hallo Johanna, das freut
minou

Hallo Johanna,

das freut mich für dich und wenn du dich in Kiel gut aufgehoben ,beraten,betreut und verstanden fühlst,bleib dort.

Das Unwissen der  FÄ,ist wirklich eine Kathastrophe,es müsste in der Hinsicht viel mehr gemacht werden.

Ich wünsche dir alles Gute und ein schönes WE Minou