Stechen und Verkrampfungen im Brustbereich, Magendruck und Rückenschmerzen rechts unter der Schulter bei GNRH-Analoga?
Orchidee

Hi, wie ja schon desöfteren geschrieben, habe ich vor 10 Tagen meine 3. Enantone-Spritze bekommen und leider unter allen Nebenwirkungen, die bekannt sind. Aber leider noch mehr:

Was mir aber noch aufgefallen ist, dass ich immer wieder Schmerzen im Brustkorb habe (zwischen den Rippen). Diese merke ich bei bestimmten Bewegungen, es fühlt sich an als ob "etwas eingerostet" ist und ich mich 30 Stunden lang gar nicht bewegt habe. Ab und zu ist es auch ein Stechen oder Verkrampfungen.

Auch mein Kreuz tut mir ab und an furchtbar weh, so als würde gleich etwas im Rücken durchbrechen. Und immer wieder habe ich ich einen Druck im Magen...

Weiterhin wache ich oft Nachts auf, weil mir zunächst der Rücken auf der rechten Seite unter der Schulter furchtbar schmerzt, dann ist mir übel und ich habe Magenschmerzen. Zuerst dachte ich, dass es Gallenkoliken sind, die ich auch vor kurzem hatte (im Ultraschall wurden auch Steine gefunden). Allerdings ist es immer nur Nachts und nicht mehr so extrem schmerzhaft wie die Koliken. Ohne Novalgintropfen komme ich dann gar nicht mehr zum einschlafen. Teilweise dauern diese Schmerzen bis zu 6 Stunden an...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Könnten das Nebenwirkungen der Hormone sein oder mit Endo zu tun haben?

bin dankbar für jede Meinung...

 

 



Hallo Orchidee,
Jessy

Hallo Orchidee,

das mit den krampfartigen Schmerzen und dem Stechen kenne ich.

Ich habe ein heftiges Stechen und ziehen in der Magen-, Zwerchfell-, und Rippengegend. Es ist teilweise so schlimm, daß ich nicht mal richtig Durchatmen kann, da es nur sticht und piekst.

Ich werde nachts manchmal wach, weil ich nicht mehr richtig Luft bekomme. Es fühlt sich an, als ob jemand meinen Brustkorb zerquetscht. Ich habe dann richtig Atemnot.

Bei mir ist es aber so, daß ich keine Enantone-Spritzen bekomme.

Ich habe den Chefarzt im KH bei der ambulanten Endo-Sprechstunde danach gefragt, und er meinte, diese Art von Schmerzen seien ein sicheres Zeichen dafür, daß die Endo am Zwerchfell sitzt. Desweiteren habe ich mal gelesen, daß wenn Endo-Pat. Schmerzen in der Schulter haben, so wie ich auch, kann Zwerchfellendo der Grund sein. Von daher bin ich mir ziemlich sicher, daß ich dort die Endo sitzen habe. Aber Klarheit schafft natürlich erst meine OP am 08.04.

Was mich allerdings verwundert, ist, daß du diese Schmerzen während der Spritzen hast. Denn eigentlich sollen die Spritzen diese Schmerzen ja nehmen, von daher kann ich mir diese Schmerzen nicht als Nebenwirkung vorstellen. Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand, die die gleichen Erfahrungen mit den Spritzen macht, wie du.

Lieben Gruß, Jessy.

 



Hi Jessy, dank Dir für
Orchidee

Hi Jessy, dank Dir für Deine Antwort. Ich werde im KRH mal wg. Zwerchfell nachfragen bevor ich operiert werde, damit die darauf achten können... 



Hallo, also ich reihe mich
Tanja

Hallo,

also ich reihe mich da ein wenig ein.

Ich habe ja auch vor einigen Tagen meine Dritte Zoladex bekommen. Schon vorher hatte ich starke Schulter und Gelenkschmerzen. Jetzt kommen auch noch Rückenschmerzen dazu. Manchmal so schlimm, dass ich ohne Kissen unterm Rücken und Schmerzmittel nicht schlafen kann, weil ich denke, ich hätte Nerven an der Wirbelsäule abgedrückt.

Die Schulter und Gelenkschmerzen kann ich mir als Nebenwirkung von Zoladex vorstellen, .......... !

Lg Tanja



orchidee
gabi

Ich glaube nicht das das Nebenwirkungen sind dein "abbrechen "im Rücken und Schulter. Gehe doch mal zum Chiropraktiker vielleicht ist ja doch was eingeklemmt



Hallo Jessi, bist Du
Orchidee

Hallo Jessi,

bist Du eigentlich inzwischen Deine Schmerzen wieder los?

Lg



@ Orchidee
Jessy

Hi Orchidee,

diese Schmerzen hatte ich jetzt schon lange nicht mehr. Habe aber auch seit deinem ersten Beitrag zu diesem Thema schon wieder 2 OP´s hinter mir. Ich denke mal, dass die OP´s diesbezüglich etwas gebracht haben, obwohl ich glücklicherweise dann doch keine Endo am Zwerchfell hatte.

Allerdings habe ich zwischenzeitlich, 7 Monate nach der letzten OP, wieder Unterleibsbeschwerden. Aber das ist halt der ewige Kreislauf einer Endo-Patientin.

Wie geht es dir?

Lieben Gruß, Jessy.



Geht so. Diese Stiche in der
Orchidee

Geht so. Diese Stiche in der Brust machen mir fertig.

Letzte Woche war es soweit ganz gut, war sogar im Büro ganz ok - war nach 3 Wochen wieder da...

Am Freitag habe ich vom Orthopäden dann meine 2. Kochsalzspritze erhalten, danach hatte ich wieder Stiche bis heute mittag. Jetzt sind sie wieder weg - mal sehen, wielange? komisch ist aber, dass ich übermorgen wohl meine Tage bekomme und die Schmerzen wieder da sind...

 



Hi LeJu, hier der andere...
Orchidee

Hi LeJu,

hier der andere...