wegen Valette und zusätzlich Gestagene
Tinilein

Hallo ihr lieben,

 

nach Bs und 6 Monaten Zoladex nehme ich nun schon etwa 6 Monate die Valette im Langzyklus. Leider habe in den letzten Wochen wieder massiv Beschwerden und Schmerzen bekommen und seit drei Tagen auch noch leichte Zwischenblutungen. Es geht wieder los, spüre fast wie die Endo wächst. Bin verzweifelt, heul.

War natürlich auch schon beim Doc, aber der wusste nichts außer Pille weiternehmen. Habe auch gefragt, ob ich zur Valette noch Gestagene nehmen soll, da meinte der nur, er habe von dieser Therapieform noch nichts gehört. Aber einige von euch nehmen doch die Pille und zusätzlich Gestagene? z. B. Prothil?

Falls ihr die Pille im LZZ nehmt, nach welcher Zeit etwas macht ihr eine Blutungspause? Sollte ich vielleicht wg. Zwischenblutungen mal eine Pause machen? Ist es sinnvoll vielleicht eine Pille ohne Östrogene z. b. die Cerazette zu nehmen?

Viele Grüße sendet euch Tina

 

 

 



Hallo Tina! Wegen Gestagenen
Tess

Hallo Tina!

Wegen Gestagenen kann ich dir nichts sagen, aber ich nehme die Valette auch im LZZ und muss sie ohne jede Pause immer nehmen. Zuerst hab ich sie ein halbes Jahr durchegehend genommen, dann Enantone und jetzt seit 6 Wochen wieder ohne Pause. Habe noch keine Zwischenblutungen gehabt, aber Schmerzen schon.

--

Liebe Grüße, Tess



Tina
frosch73

Hallo Tina,

ich nehme die Valette seit 3 1/2Jahren! In den ersten 1 1/2 Jahren habe ich immer nach drei Monaten, von mir aus eine Pause gemacht da ich mich so aufgequollen gefühlt habe! In der Pause hatte ich immer extem starke Schmerzen. Seit ca. zwei Jahren nehme ich sie im LZZ, habe immer noch in der dritten Woche der Monatspackung Beschwerden, die mir niemand erklären kann aber es ist besser auszuhalten als mit Pause! Auch zwischendurch sind Beschwerden da aber da ich auf kein anderes Hormonpräparat umschwenken will, halte ich es bis jetzt aus...

Ich habe auch seit langen mal wieder einen Termin beim Spezi da ich seit einiger Zeit wieder vermehrt Beschwerden habe und auch psychisch unter den Nebenwirkungen der Hormone leide aber ich habe keine große Hoffnung das er mir was besseres anbieten kann!

Am schlimmsten ist bei mir auch immer diese Verzweiflung bei dem ganzen Thema, verstehe dich also sehr gut!

Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüße,

frosch 73  



valette
Tinilein

Hallo Tess und frosch,

vielen Dank für eure Antworten. Das baut mich etwas auf, dass ihr mir geantwortet habt und man fühlt sich gleich nicht mehr so allein mit den Schmerzen.

Ist echt schade, dass wir trotz Pille immer noch Schmerzen haben. Aber ich glaube - wie ihr auch - , dass es ohne Pille noch schlimmer wäre.

Habe auch einmal an die Mirena Spirale gedacht, da ich auch Adenomyose habe. Da habe ich von postiven aber auch von negativen Erfahrungen gelesen. Werde aber jetzt auch erst mal die Valette weiternehmen und hoffen....

Viele Grüße sendet euch

Tina