Welche schmerzen habt ihr?
Mone1991

Hey könt ihr mair mal eure anzeichen schreiben welche schmerzen habt ihr?

 



mone
gabi

Du meinst Endoschmerzen?

Tierische bis unerträgliche Unterleibsschmerzen Krämpfe bei denen man glaubt man überlebt die nächsten Min nicht, die gehen dann, bei mir, überall hin. Schmerzen beim Wasserlassen und beim Stuhgang ich denke der Darm ist voll und dann kommen nur "Hasenködel" <- tschuldige das ich das so beschreibe. Ich nehme dann schon mal des öfteren Abfphrzäpfchen.  LG Gabi  



hey
Mone1991

ja meine die Endoschmerzen ich hab auch solche Krämpfe und Messerstiche du auch?????????????????????????????In welcher Klink warst du? wenn ich fragen darf

 



mone
gabi

Bei Prof. Schweppe in der Ammerlandklinik.

Ja man kann es als Messersteche bezeichnen



genau ...
Mone1991

so eine Art Messerstiche . Wan hat das bei dir mit der Endo angefangen?

 



mone
gabi

Das weiß ich nicht geneau, ich denke schon vor 12 jahren denn seit dem nehme ich die Pille nicht mehr und es ist noch nichts passiert. Vestgestellt wurde sie dann 2005 da waren mir Zysten geplatzt und ich mußte operiert werden. Seitdem habe ich schon 4 OPs hinter mir



hey
Mone1991

ohh das ist ja nicht so schön !!! Gute Besserung  kommt die Endo bei dir schnell wieder? Ich hab gehört das wenn man einmal Endo dass immer wiederkommen kann !!



mone
gabi

Ja leider kommt sie in den meisten Fällen wieder es sei denn man nimmt die Pille durch dann hat man zwar die Endo noch aber sie "bricht" nicht mehr aus. Wenn du dann die Pille absetzt kann es leider nach einiger Zeit sein das du wieder beschwerden bekommst. Ich hatte 1005 eine Op 2006 eine OP 1007 zwei Ops. Ich habe aber zwischen durch (2006) eine Zoladex Therapie gemacht und sonst nichts an Hormonen genommen da ich schwanger werden möchte und das mit Hormonen ja bekanntlich schlecht geht



hey muss morgen zum Ha er
Mone1991

hey muss morgen zum Ha er will meine MRT bilder sehen bevor ich ins kh gehe



meine schmerzen. . .
pumukel

messerstiche -rektal-wenn ich mich hinsetze,prmanente schmerzen in der rechten unterbauchseite,rueckenschmerzen rechte seite,heftige regelschmerzen und so 1-2 mal im monat krämpfe das mir die luft wegbleibt und ich mich zum weiteratmen zwingen muss.schmerzen beim stuhlgang(als stiesse mir jemand wortwörtlich n messer in den ar. . .,ständiger harndrang und druck in der blase.schmerzen beim sex(kommt auf die position an ).so-ich glaub das wars. lg pumukel



Meine Schmerzen...
frosch73

Hallo! 

Ich beschreibe den Unterleibsschmerz oft als wäre innen alles "roh" oder wund oder wie als wäre alles durch der Fleischwolf gedeht worden! Mal mehr, mal weniger stark und stechend.

Dazu kommen starke Druckschmerzen im gesamten unteren Rücken wobei bei mir links stärker ist! Diese Schmerzen ziehen oft weit in die Beine bishin zu taubheitsgefühl und extreme Ischiasbeschwerden!

Durch die gesamte Verkrampfung, verspanne ich mich immer weiter und bekomme oft Nackenschmerzen und Kopfschmerzen! Es ist oft ein Kreislauf den ich nicht steuern kann, das macht mich ziemlich verrückt!

Z.Zt. leide ich unter den Nebenwirkungen der Hormone: Brustspannen, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen...

Das wars im Moment, LG frosch73



gestern hatte ich schmerzen
gabi

gestern hatte ich schmerzen die kaum auszuhalten waren habe insgesammt 3x IBU 400 und min 70 Tropfen Novalgin den ganzen Tag genommen heute ist alles wieder wie weggeblasen. Komme mir wie doof vor bin gestern von der Arbeit weggegangen konnte nicht mehr stehen sitzen   wieso nur die schmerzen bin doch in den "Wechseljahren"



hey helfen bei dir.............
Mone1991

die Ibu 400?? 



Ich nehme teilweise 3 & 600
Eule

Ich nehme teilweise 3 & 600 mg Ibuprofen und ca. 60 mg Buscopan ein, das ist ein Spasmolytikum und entkrampft, mir hilft es sehr, aber Vorsicht, es kann zu Herzrhythmusstörungen fürhen, deshalb nur nach Rücksprache und Verordnung vom Arzt nehmen.

 

Gruß Kerstin



hallo
Mone1991

Hallo Eule welche Beschwerden hast du? Hast du ein Pochen?Messerstiche?=

 



schmerzen
lamalla

hi mone,

also meine schmerzen würd ich als einen permanenten grundschmerz beschreiben, als würde "was kaputt gehen" und dazu kommen eben diese stiche, ziepen, pochen, aber vor allem die ca 30 sekunden dauernden krämpfe, die dann ständig kommen. vor allem habe ich dann auch extreme darmkrämpfe, luft im bauch und darm, kann wie auch schon beschrieben, nicht auf toilette gehen, es kommt einem vor, als würde im darm etwas quer liegen.

frag mich nicht warum, ärzte rätseln da auch, aber bei mir wirken medikamente zieml oft nicht. habe wegen  einem rückenleiden mal morphium bekommen und nichts gemerkt. gibt noch andere beispiele. deshalb nehme ich ein eher stärkeres schmerzmittel: tramadol. mit ibu-profen und buscopan dürftest du aber ganz gut dabei sein.

ich nehm mal an, du bist 91 geboren, dann bist du ja auf einem guten weg, eine mögl endo früh erkennen zu lassen!

ich bin jetzt 21 und dachte mir auch schon seit jahren, endo zu haben, wurde aber jetzt erst festgestellt.

die bauchspiegelung überstehst du auch!

viel glück! 



@ Mone Das ist
Eule

@ Mone

Das ist unterschiedlich, auf der Skala von 1-10 ist alles dabei.

Es ist manchmal nur ein starkes ziehen, dann wieder richtig krampfartig, mittig im Unterleib, dann strahlen die Schmerzen "ringförmig" bis in den Rücken aus und denke manchmal ich hab einen Bandscheibenvorfall, kann dann nur gebückt stehen oder ein paar Schritte gehen.

Ich vergleiche es für mich wenn es richtig schlimm ist, wie die Senk-und Spreizwehen bei der Geburt meiner Tochter, als wenn es mich zerreißt.   

Ständig aber ein Gefühl als wenn ich im Unterleib nur noch "wund" wäre, alles ist empfindlich, Scheide, Unterleib alles, Schmerzen nach dem wasser lassen, Schmerzen beim Stuhlgang, nachher, etc.

Teilweise nehm ich auf nüchterenen Magen mein Ibu ein und warte bis es wirkt und geh anschl. auf Toilette, wenn ich morgens aufwach.

Angefangen hat es aber bei mir nach der Geburt, ca. 8 Monate, vorher hat ich nie solche Probleme, Zysten ja, aber nicht sowas!



alternative Methoden
caprifolium

Hallo Eule,

die Flucht in die Arbeit scheint dich ja einige Jahre vor der Endometriose gerettet zu haben. Ich kenne das sehr gut. Bis vor 3 Jahren habe ich mir auch nie eine Pause gegönnt, mich immer voll in die Arbeit und den Sport gestürzt. Dann kam aber leider ein Bandscheibenvorfall, der mich 8 Monate völlig außer Gefecht gesetzt hat. Danach bin ich wieder voll in die Arbeit eingestiegen und als Folge habe ich eine schwere Depression bekommen.

Ich hatte vorher alle Anzeichen meines Körpers ignoriert (hatte da 4 Jahre Endo mit 4 OPs, eine davon mit Darmteilresektion). Ich habe dann eine Gesprächstherapie gemacht. Die Psychotherapeutin hat mir dringend geraten, mir erst einmal 3 Monate unbezahlten Urlaub zu nehmen (ich war ja auch gar nicht mehr fähig, inhaltliche Arbeit im Büro zu leisten). Danach hat sie mir empfohlen, mein Pensum zurückzunehmen und zunächst nur halbtags zu arbeiten, um auch wieder ein Vertrauen in meine Arbeit zu bekommen, aber nicht gleich wieder viel zu viel zu machen.

So habe ich meinen Lebensstil umgestellt und wieder Freude am Leben gewonnen. Leider hat dann die Endometriose wieder angefangen, als ich die Valette wegen Kinderwunsch abgesetzt habe. Es folgte eine erneute OP. Folge war wieder eine schwere Depression. 6 Monate später wieder Zysten, es sollte wieder operiert werden.

Da wollte ich nicht mehr. Ich habe mir dann einen Akupunktur-Arzt gesucht, mit dessen Behandlung ich viel Erfolg hatte. Die Zysten sind verschwunden, ich war schmerzfrei, meine Periode stellte sich regelmäßig ein und ich wurde letztendlich schwanger.

Ich glaube, dass die Krankheit auch viel mit dem inneren Gleichgewicht zu tun hat (der Hormonhaushalt ist ja auf jeden Fall im Ungleichgewicht) und dass deshalb alternative Methoden auch gute Ansatzpunkte haben.

Sicherlich hat bei mir aber auch dazu beigetragen, dass ich meinen 150%igen Lebensstil aufgebrochen habe, mir nun mehr Ruhepausen gönne und nicht immer alles unter Leistungsdruck mache.

Vielleicht konnte ich dir ein paar Gedankenanstöße geben. Ich wünsche dir alles Gute.

Viele Grüße, Caprifolium 



alternative Methoden
caprifolium

Hallo Eule,

die Flucht in die Arbeit scheint dich ja einige Jahre vor der Endometriose gerettet zu haben. Ich kenne das sehr gut. Bis vor 3 Jahren habe ich mir auch nie eine Pause gegönnt, mich immer voll in die Arbeit und den Sport gestürzt. Dann kam aber leider ein Bandscheibenvorfall, der mich 8 Monate völlig außer Gefecht gesetzt hat. Danach bin ich wieder voll in die Arbeit eingestiegen und als Folge habe ich eine schwere Depression bekommen.

Ich hatte vorher alle Anzeichen meines Körpers ignoriert (hatte da 4 Jahre Endo mit 4 OPs, eine davon mit Darmteilresektion). Ich habe dann eine Gesprächstherapie gemacht. Die Psychotherapeutin hat mir dringend geraten, mir erst einmal 3 Monate unbezahlten Urlaub zu nehmen (ich war ja auch gar nicht mehr fähig, inhaltliche Arbeit im Büro zu leisten). Danach hat sie mir empfohlen, mein Pensum zurückzunehmen und zunächst nur halbtags zu arbeiten, um auch wieder ein Vertrauen in meine Arbeit zu bekommen, aber nicht gleich wieder viel zu viel zu machen.

So habe ich meinen Lebensstil umgestellt und wieder Freude am Leben gewonnen. Leider hat dann die Endometriose wieder angefangen, als ich die Valette wegen Kinderwunsch abgesetzt habe. Es folgte eine erneute OP. Folge war wieder eine schwere Depression. 6 Monate später wieder Zysten, es sollte wieder operiert werden.

Da wollte ich nicht mehr. Ich habe mir dann einen Akupunktur-Arzt gesucht, mit dessen Behandlung ich viel Erfolg hatte. Die Zysten sind verschwunden, ich war schmerzfrei, meine Periode stellte sich regelmäßig ein und ich wurde letztendlich schwanger.

Ich glaube, dass die Krankheit auch viel mit dem inneren Gleichgewicht zu tun hat (der Hormonhaushalt ist ja auf jeden Fall im Ungleichgewicht) und dass deshalb alternative Methoden auch gute Ansatzpunkte haben.

Sicherlich hat bei mir aber auch dazu beigetragen, dass ich meinen 150%igen Lebensstil aufgebrochen habe, mir nun mehr Ruhepausen gönne und nicht immer alles unter Leistungsdruck mache.

Vielleicht konnte ich dir ein paar Gedankenanstöße geben. Ich wünsche dir alles Gute.

Viele Grüße, Caprifolium 



Hallo caprifolium ;-), ja,
Eule

Hallo caprifolium ;-),

ja, bin auch so, alles muß 110%ig sein, anders ging gar nicht. Letztes Jahr Burn-out, nix ging mehr, meine allg. Situation besch..., mein Mann "krebst" seit 2 Jahren nach einem Arbeitsunfall umher, offene US-Fraktur II Grades, mit Fixateur und allem pipapo, und Endo, Kind, Haus, da hat es mich umgehauen.

Seit ich Stangyl nehm werd ich etwas ruhiger, versuch mich nicht mehr in alles so rein zu stressen, aber manchmal glingt es mir noch nicht so ganz, bin aber auf dem Weg.

Versuch jetzt mal ohne Analoga auszukommen, den ersten Zyklus geschafft, mal sehen wie es weiter geht, weil eine TotalOP macht mir keiner, zu jung, bin 34 grrr.

 

Dank Dir, lieben Gruß Kerstin



Hi Caprifolium und Eule! Das
anni09

Hi Caprifolium und Eule!

Das Problem kenne ich auch... Alles muss immer nicht gut sondern überdurchschnittlich sein. Sei es damals in der Schule, später im Studium und jetzt im Beruf. Selbst beim Sport muß ich immer Bestleistung bringen (also es zwingt mich eigentlich keiner, aber mein Selbstanspruch ist sooo hoch...)

Außerdem bloß niiiie Schwächen zeigen, immer da sein, usw.... Ihr kennt das ja sicher. Nebenbei ist man dann doch oft unzufrieden mit sich selbst, bei mir endet das manchmal in richtig kleinen Selbsthassphasen, in denen ich mich dann gar nicht mag und überhaupt nicht zufrieden mit mir bin (obwohl ich eigentlich weiß, dass doch alles ganz gut läuft)

 Vor ein paar Jahren hat mal jemand zu mir gesagt, wenn du so weitermachst, wirst du sicherlich nicht alt.

Danach habe ich versucht, wenigstens ein bissl ruhiger zu werden. Das bin ich mittlerweile noc, aber ab und an kommt der extreme Ehrgeiz wieder durch und der Mist beginnt von Neuem...

Wirklich dumm !!!

LG 



mone
gabi

wenn ich genug davon nehme. Ich nehme immer die 400 da man die ja ohne Rezept bekommt und dann dosiere ich selber. Mal gehts nach 1 wieder weg mal muß ich mehr nehmen



achso  danke !  
Mone1991

achso  danke !

 



mone
gabi

war nicht ganz eindeutig geschrieben.  Nur 400 würden nicht helfen



Also
Mone1991

 bei mir helfen die 400 auch nicht immer

 



Ich habe totall unterleib
Shaggy

Ich habe totall unterleib schmerzen gehabt

konnte nicht mehr gehen oder mich hin setzten mir tat alles weh.

Und schutelfrost hatte ich auch gehabt und kreislauf hat auch verrückt gespielt wegen denn schmerzen

denn bin ich ins KH geliefert gekommen... 

--

Auch engel können auch nicht überall sein.....



war jetzt letze woche war
Mone1991

war jetzt letze woche war ich bei dem Dr.Korell er sagt das er erst eine Darmspieglung  machen lassen will und dann mitte Mai op wegen verdacht auf endo !!

 

Wer hatte schonmal eine Darmspiegelung ??voll angst davor!!!!!



Keine Angst
baffy

Frage nach einer kurznarkose da bekommst du überhaupt nichts mit die schimpft sich Propovoolnakose nehme ich auch für magensp. nur zu empfehlen Viel Glück LG ela



joa danke
Mone1991

okey werde ich machen !!!



joa danke
Mone1991

okey werde ich machen !!!



Hallo
anneh1542

Hallo,

 

bei einer darmspiegelung bekommst du eine Spritze.meistens fragen sie .Die ist nicht schlimm.Ich finde nur die viele Flüssigkeit vorher so unangenehm.Aber auch nur weil ich eh nicht so viel trinke.Ich habe schon  hinter mir.Du bekommst absolut nichts davon mit.

Ich drück dir die Daumen.

Halt die Ohren steifWink

 

LG Anneh



okey danke wie lang dauert
Mone1991

okey danke wie lang dauert diese untersuchung?

 



Dauer
Erdbeere23

Hallo,

 

vielleicht 20 Minuten, geht recht schnell und du verschläfst alles;-)



danke
Mone1991

okey hattse du schon eine Darmspiegelung?

 



Ja!
Erdbeere23

ja, ich hatte schon eine darmspiegelung. das nervigste war das abführen vorher, aber selbst das war auszuhalten, musst halt nur einplanen, den tag vorher auf dem klo zu verbringen. von der untersuchung hab ich dank propofol-kurznarkose nichts mitbekommen, hinterher zwickte der bauch ziemlich aber auch das ist nichts gegen endoschmerzen!



okey
Mone1991

danke !! Wo hast du deine Darmspiegelung machen lassen?

 Wieviel von dem Abführzweug müsstest du vorher trinken?

 



Ich wohne in Essen und habe
Erdbeere23

Ich wohne in Essen und habe meine spiegelung hier im krankenhaus machen lassen. trinken musste ich 3 liter am vortag und eigentlich noch einen am morgen vor der untersuchung. wenn du aber 3mal ganz durchsichtigen stuhl hast, ist weiteres trinken nicht mehr nötig, darum reichten die 3 liter. habe immer fanta dazu getrunken und das zeug mit dem strohhalm und zugehaltener nase. dann ging es ganz gut.



achso danke dir !! Ich werde
Mone1991

achso danke dir !! Ich werde morgen mal zum Kh gehen und einen Termin für die darmspiegelung machen !!Hast du die Darmspiegleung ambulant machen lassen?



Stechen/Ziehen/krämpfe
Xarda

Hallo,

 

hätte mal eine Nachfrage zum Thema Schmerz etc.

Und zwar, hatte ich doch vor gut 2 Wochen eine Bauchspiegelung sowie eine Blinddarm-OP (wo dieser von Endometriosenherden befallen war) und hatte danach "andere" und "teilweise gleiche" Schmerzen wie vorher (Darm-Unterbauchkrämpfe, harter Bauch, Blähungen, Verstopfung etc.). Auf Grund meiner Verstopfung hatte ich vorher mal mit einer Colon-Hydro-Therapie (Darmspülung-/wäsche) mit Colon-Massagen (u.a. Druckpunkte zum drücken/massieren etc.) begonnen...aber wegen der "frischen" OP vor 2 W. hatten die Ärzte gemeint, dass ich diese Hydro/Colon-Behandlungen etc. vorerst nicht machen/bekommen soll (wegen Heilung etc.) - also habe ich eben gegen meine Verstopfung/Darmträgheit mir ab so alle 2 Tage einen (Wasser-)Einlauf gemacht und habe mir oft selbst den Bauch "leicht" massiert - wobei ich dann als einwneig Stuhlgang hatte.. 

Aber heute morgen hat es plötzlich so komisch in der Blase gestochen und zog/zieht manchmal immer noch so im Unternacuh messerstichartig hin und her...WAS könnte dies sein???? Hat sich die Gebärmutter wieder "geknickt", kommt es von der Cerazette, Gebärmutter, NEUE Endos. oder hab ich mir was kaputt geemacht durch meine Massagen???? Kennt ihr das???? Oder hat das Allgemein noch was von der OP's/Eingriff(Gebärmutteraufrichtung, Blinddarmentfernung, Endometrioseherdenentfernung d. Gebärmutter etc.)/Bauhspiegelung zu tun??? Was könnte das sein??? HILFE!

Xarda
 



Hallo Kerstin, ich bin neu
Mäuschen

Hallo Kerstin,

ich bin neu auf dieser Seite, Wie geht es Dir?

Ich hab seit ein paar Jahren Endometriose, war schon untern Messer und hab Mitte Sep nen Termin in der Uni Klinik in Erlangen, hab schon voll Angst davor.

Ich nehme nur die Ibu 600mg und die helfen auch nicht wirlich, was kann ich machen???

Danke im Vorraus für Deine Antwort

 Liebe Grüße Sonja