2. BS innerhalb von 6 Wochen...
shadow72

Hallo,

ich hatte hier vor bzw.kurz nach meiner ersten BS ein paar mal geschrieben und viel gelesen, as mir sehr geholfen hat. Anfang Februar wurde bei mir eine 7 cm große Cycste am linken Eierstock entfernt und alle waren sich sicher, dass es Endo ist, insbesondere, da ich es schon einmal hatte. Die Histologie sagte aber etwas anderes...Ich war natürlich total happy, diesemal keine Edo zu haben.

4 Wochen später bei der Nachuntersuchung hat mein FA erneut eine Cycste an der gleichen Stelle festgestellt (wieder so groß). Ich habe mir direkt den nächsten OP-Termin geholt, der auf Ende März angesetzt war. ich hatte dann allerdings so starke Schmerzen und so bescheidene Blutwerte, dass die OP vorgezgen wurde. Diesesmal war es Endo (auch in der Histlogie). Leider hatte ich zusätzlich noch Verwachsungen mit dem Darm und dem Eierstock. Außerdem haben sie einen Herd am Douglasperitoneum (weiß jemand was das ist?) gefunden. 

Jetzt soll ich mind. 3 Monate die Pille durchnehmen. Bin erst mal sehr glücklich darüber, dass ich keine Zoladex-Therapie brauche, habe aber ziemlich Angst davor, dass die Cycste genauso schnell wiederkommt-ich kan doch nicht alle 6 Wochen operiert werden. Die Ärzte konnten es sich auch nicht erklären warum das soooo schnell ging und vorallem warum die Cycste wieder so groß war. Bin heute aus dem Krankenhaus entlassen worden (Dienstag war OP). Eigentich fühle ich mich sehr gut. Ich habe sowohl die Narkose, als auch den Rest sehr gut verkraftet, brauch keine Schmerzmittel mehr, kann mich bewegen, kann mich also nicht beklagen, habe nur diese Angst im Nacken...

Liebe Grüße