Ich habe Angst...
florina

Hallo erstmal,

ich bin neu hier und habe diese Seite gefunden, wo ich mich selber im Internet schlau machen wolte über EN da ich von mein Frauenarzt und vom Krankenhaus im stich gelassen worden bin!

Nach soooooooo vielen Jahren und auch bei unerwünschten Kinderwunsch haben die endlich bei mir rausgefunden das ich sogenannte schokoladenzysten und schon massiven EN habe/hatte!

Vor 2 Wochen habe ich eine BS gehabt und dufte nach 4 tage wieder nach hause.Vor der Entlassung sagte die nur 2 zysten und WN haben die entfernt sollte mich schonen und das wasrst dann auch!

Nach 3-4Tage zu hause hatte sich dann mein Zustand völlig verschlechter!!

Starke schmerzen fieber usw.

Bin zu mein Gny gegangen zur nachkontrolle und trotz meiner beschwerden Alles in Ordnung!!!

2 Anlauf von mir da es ja nicht besser wurde.

Diagnose vom Gny ; Entzündung...weiß aber nicht was Entzündet ist!

Wurde nach Hause geschickt mit ANTB. + schmerztabletten.

Dann der schock in der toilette......richtig gelben klumpigen ausfluss.

Schnell zur Notaufnahme!!

Darauf hin festgestellt das die weitere Berichte VERGESSEN worden sind und keine wußte bescheid wie es mit mir weitergehen soll!!!!

Genauso wußte ich bis vor 2 tagen nicht wie stark ich es schon hatte....die Oberärztin hat mich jetzt erst richtig aufgeklärt.

Heute bei mein Gny :

Behandlung zoladex spritze über 3 monate (1xmonat) +Cyclo Östrogynal

danach ist eine weitere BS geplant.

ICH HABE ANGST!!!!  Es ist alles so neu für mich und ich habe angst vor diese Behandlung-vor dieser Sprize-und das es nicht komplett weg geht!!

Ich wünsche mir Kinder und ich habe Ansgt das ich sie nie bekommen werde.....

wie kann man damit nur umgehen??

Um jede Antwort bin ich dankbar

florina

 



Hallo Florina, super, dass
Erdbeere23

Hallo Florina,

super, dass du dieses Forum gefunden hast- ich bin sicher, hier findest du zumindest mental sehr viel unterstützung, denn wir sitzen wohl alle im selben boot!

 

zunächst einmal ist auf jeden fall wichtig, dass du dich nicht in der "normalen" gynäkologie behandeln lässt, sondern einen spezialisten für endometriose und zusätzlich evtl ein kinderwunschzentrum aufsuchst. das ist das allerwichtigste, denn du hast selber gemerkt, dass herkömmliche gyns nicht spezialisiert genug sind und einfach nicht genug wissen über die krankheit und therapie haben.

was du schreibst, hört sich in der tat nach einer infektion als folge der OP an. ist die denn jetzt abgeklungen oder hast du immer noch fieber/ausfluss usw? wenn ja, muss das unbedingt behandelt werden.

einen spezialisten findest du hier auf der seite unter arztsuche (gibt nur wenige, aber gute), du kannst dich auch erstmal an den expertenrat wenden und deine situation schildern, da kommt auch recht schnell antwort.

wie man damit umgeht- ja, das versuchen wir alle irgendwie heraus zu finden. manchmal hilft eine psychotherapie als unterstützung, alternative dinge zusätzlich zur hormonbehandlung und ops sind auch sehr empfehlenswert und haben wohl schon viel ausgerichtet (ernährungsberatung, tcm, homöopathie o.a.).

und wichtig, dass man wen hat, der einen unterstützt, am besten im richtigen leben, aber auch das forum hier kann gut helfen, wenn man einfach mal reden möchte.

liebe grüße dir!

 

 



hi, ich denke auch, dass du
BJC

hi, ich denke auch, dass du dir ganz schnell einen spezialisten suchen musst!

Ich kenne das auch, dass man sich total verrückt macht, was ist wenn..... Aber mit der Hilfe von Familie, Freunde und einem richtig gutem Arzt kann man es schaffen. Auch nach 8 Jahren habe ich immer wieder Zeitpunkte, da frag ich mich, warum habe ich das? Habe jetzt am Donnerstag auch meine  erste Spritze wieder bekommen (Wechseljahre). I

Kann man sonst nur der Worte von Erdbeere23 anschliessen.

Und versuch es doch mal mit einer Kur!

Lieben Gruss



Hallo florina
aceroo

Antibiotika gegen endo?wirklich ganz der falsche weg und der falsche Arzt.Mir selbst, und ich bin mit Sicherheit über 10Jahre damit behandelt worden,hat es in keinster Weise geholfen.Wenn du einen guten Arzt weißt,(,das kannst du hier bestimmt im net oder Forum erfahren),dann brauchst du keine Angst vor Kinderlosigkeit zu haben.Eine Hormontherapie von mindestens 6Monate ist aber anzuraten.Die mußte ich auch machen ,damit ich nach langen falschen Behandlungen endlich schwanger wurde.Außer eine konsequenten Hormontherapie ,gibt es bis heute noch keine anderen Heilmethoden.Leider



Kinderwunsch
daria

Hallo Florina

Ich habe einen ähnlichen Spiessrutenlauf hinter mir wie Du, ausser, dass bei mir nach der BS keine solch schwerwiegenden Beschwerden auftraten. Was das Suchen eines Spezialisten angeht, möchte ich mich meinen "Vorschreiberinnen" anschliessen.

Ich kann Dir zum Thema Kinderwunsch vielleicht etwas schreiben....Leider weiss ich nicht, wie alt Du bist, aber ich erzähle Dir jetzt einfach mal von mir. Ich bin 39 und letztes Jahr wurde bei mir Endo Grad III festgestellt, verklebte Eileiter usw. inklusive, und das auch nur per Zufall und nach zwei Jahren fleissigen Übens. Ich war traurig, fühlte mich als "Krüppel" (sorry für diesen Ausdruck), war wütend auf meine Ärzte, die alle meine Endobefürchtungen als Hirngespinst abgetan hatten, aber auch erleichtert, weil ich nun wusste, was los ist in meinem Körper. Bei mir wäre nur noch eine künstliche Befruchtung in Frage gekommen. Nachdem mir vier mal Decapeptyl (ein Hormonpräparat, dass Dich quasi in die Wechseljahre versetzt) gespritzt worden war und Abklärungen für die künstliche Befruchtung anstanden (Stress, Stress), wurde mein Mann krank und die IVF bis auf Weiteres verschoben. Mittlerweile haben wir unseren KiWu ad acta gelegt, und ich kümmere mich ohne zeitlichen Druck um mich und um meinen Mann. Ich kann problemlos ohne Kind(er) leben, nur manchmal, wenn ich lese "das grösste Glück, das einer Frau widerfahren kann, ist ein eigenes Kind" oder "ohne mein Kind hätte mein Leben keinen Sinn" oder "Gottes Geschenk" oder etwas in der Art, könnte ich schreien! Auch ohne Kind ist man eine vollwertige, "richtige" Frau, und wenn das jemand anders sieht, soll er/sie.....aber hey, vielleicht klappt`s ja! Ich drücke Dir auf alle Fälle die Daumen, gell!

LG

Daria



Kur
florina

Hallo BJC,

danke für deine Antwort...bin momentan sehr aufgewühlt. bekomme morgen ddie erste Spritze und habe total viel Angst davor und von den Nebenwirkungen.Was meinst du mit eine Kur?Ich bin da echt noch ziemlich unerfahren und frage mich, ob man überhaupt diese Krankheit besiegen kann...oder hat man das jetzt für immer?

Liebe grüße

Florina

 



Kinderwunsch
Sandra_77

Liebe Daria, weißt du, dass du für mich eine absolut starke Frau bist? Das Thema Kinderwunsch ist ja bei uns auch aktuell. Ich finde es ganz große Klasse, wie du damit umgehst.Wink

Ich hoffe, dass wir, wenn es mal vorbei ist mit den IVF`s, genau so super damit umgehen können wie du. Wirklich alle Achtung!

Liebe Florina,

es ist schon unfassbar, was man alles mitmachen muss, um endlich ernst genommen zu werden. Wir haben mittlerweile mehrere Versuche der künst. Befruchtung erfolglos hinter uns. Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du Angst hast, dass es nicht erfüllt wird. Andererseits kenne ich ein paar "Endometriose-Frauen", welche beim ersten Versuch der IVF schwanger wurden und jetzt ein kleines Kind daheim haben.

Weißt du was ich gemacht habe, um mit diesem Thema besser umzugehen? Ich habe ein paar Stunden von meiner Arbeitszeit verkürzt und arbeite einen Tag als Tagesmami. Ich weiß inzwischen, dass ein Kind nicht nur Rüschen und Rosarot und Trallalla ist. Es ist manchmal wirklich anstrengend. Ich genieße natürlich jeden Tag, an dem ich es habe, aber wie gesagt, ich sehe es jetzt auch von einer anderen Seite.

Unser Kinderwunsch ist deswegen aber auch noch nicht abgeschlossen. Wir haben nach meiner OP beim Prof. Possover in Köln eine Pause von 1 Jahr eingelegt. Die tat mir wirklich gut. Seit Januar 2008 sind wir (oder besser waren wir) wieder voll dabei und ich bin mittlerweile wieder mit den Nerven so runter, dass ich mir, besser uns wieder eine Pause gönne.

Ich kann dir nur ans Herz legen, zu einem Spezialisten zu gehen, denn bei mir wurde auch ewig rumgepfuscht (sorry, aber anders kann man es nicht bezeichnen). Erst als ich vor Schmerzen zusammen gebrochen bin, hat man bei einer 2. BS Endo Grad IV festgestellt. Die erste Klinik hatte keinen pathologischen Befund feststellen können ! Das muss man sich mal vorstellen!! Ich wünsche dir die Kraft, auch wenn der Weg zu diesen Spezialisten etwas weiter ist, als zum einfachen Gyn., alles zu meistern. Falls du dich zur IVF entscheidest, kann ich und die anderen Mädels hier im Forum dir mit aller Kraft beiseite stehen.

Alles Liebe

Sandra.



An Alle!
florina

vielen Dank für die lieben Worte und für die tolle Motivation die ich hier bekomme!

Habe zum Glück in der Uni-Klinik Münster 2 Spezialisten gefunden, wo ich in 4 Wochen ein Termin bekommen habe!

Heute war ich bei mein gyn und habe meine 1 Spritze bekommen.Sollte dazu ja noch Tabletten nehmen aber ich habe ihm gesagt das ich das erstmal ohne versuchen möchte-vielleicht komme ich damit klar und habe nicht so viele Nebenwirkungen....die Idee fand er nicht toll.

Seit gestern geht es mir seit meiner OP-Entlassung (31.5) das erste Mal gut...keine schmerzen kein fieber und auch seelisch habe ich mich ein bischen gefangen.

Bin gespannt wie es weiter geht.

Wünsche euch auch Alles Liebe und vorallem gute Besserung

Florina

 



Schön
daria

Liebe florina

Ich freue mich sehr, dass es Dir besser oder sogar gut geht! Kopf nicht hängen lassen, gell!!!Wink

 

Liebe Sandra

Ganz lieben Dank für Deine tollen Worte, so etwas hat noch nie jemand zu mir gesagt! Ich bin sicher, dass Du diese Kraft auch in Dir hast, wobei ich Dir natürlich ganz fest wünsche, dass sich dein Kinderwunsch erfüllt!!!!!

Liebe Grüsse euch beiden!

Daria



Kinderwunsch
caprifolium

Hallo Florina,

 ich möchte dir ein bisschen Mut bezüglich Kinderwunsch machen.

 Bei mir wurde die Endo 2000 festgestellt, es folgten insgesamt 4 Ops (davon zwei Bauchschnitte mit Darmteilentfernung). Danach Dauereinnahme der Valette und Schmerzfreiheit. 2005 habe ich dann die Pille abgesetzt und es kam sofort wieder eine Zyste, also wieder OP. Ein halbes Jahr später, wir waren inzwischen nach Frankreich umgezogen, wurden wieder Zysten festgestellt und ich sollte gleich wieder zurück nach D zur nächsten OP. Es kam dann noch die Bemerkung "so können Sie eh keine Kinder kriegen.".

 Ich hatte dann aber die Nase voll von OPs und habe mich für Akupunktur entschieden. Nach einem dreiviertel Jahr war ich zum ersten Mal schwanger. Leider ein Windei (also ohne Erbanlagen und damit ein Abgang). Es hat uns damals aber schon sehr viel Mut gemacht, denn immerhin kam es zu einer Befruchtung und zur Einnistung eines Eies.

Also wieder Akupunktur. Nach einem dreiviertes Jahr erneut schwanger und seit 5 Wochen ist nun unsere kleine Tochter auf der Welt.

Es hat bei mir also trotz allen negativen Voraussagen geklappt. Zudem bin ich bereits 39, und gehöre damit bereits zu den Risiko-Schwangeren. Aber alles ist gut gegangen und unsere Tochter ist gesund und putzmunter.

 Lass dich nicht entmutigen. Dein Kinderwunsch kann sich noch erfüllen. Für mich war sehr wichtig, dass ich viel Stress aus meinem Leben genommen habe (vorher standen Arbeit und Sport im Vordergrund - es gab kaum Erholungsphasen). Wir haben auch versucht, den Schwerpunkt nicht nur auf das Kinderkriegen zu legen. Ich weiss, dass sich das leichter sagt, als dass man es umsetzt, aber uns hat es eine gewisse Lockerheit gegeben und ich bin mir sicher, dass sich das positiv ausgewirkt hat.

 Also nicht den Kopf hängen lassen, sondern sich von positiven Beispielen ermutigen lassen. 

Liebe Grüße aus den französischen Bergen, Caprifolium 



Kind
daria

Liebe Caprifolium

Ich gratuliere Dir ganz herzlich zu Deinem Töchterchen! Ich freue mich für Dich! Toll auch, dass Du Dich nicht nur an schulmedizinischen Behandlungsmethoden orientiert hast. Du hast vollkommen Recht, man soll sich von positiven Beispielen ermutigen, aber auch von negativen nicht entmutigen lassen. (Wie Du vielleicht in meinem Beitrag gelesen hast)

Viel Spass und Freude mit dem kleinen Sonnenschein!

LG

Daria 

Liebe Florina

Entschuldige bitte, dass ich Deinen Eintrag als Basis für meine Rückmeldung an Caprifolium "missbraucht" habe...

Ich wünsche Dir ein sonniges, schmerzfreies Wochenende!

LG

Daria



Herzlichen Glückwunsch!!!
Jessy

Hallo Caprifolium,

herzlichen Glückwunsch zu deiner Tochter.

Es freut mich, daß alles gut gegangen ist und du letztendlich das "Happy End" erleben durftest, auf welches viele hier warten.

Alles Gute und ein schönes Wochenende für dich und deine Kleine.

Lieben Gruß, Jessy. 



liebe daria, ich habe endo
Anolii

liebe daria,

ich habe endo zwar in einem eher leichten stadium, aber bin auch seit 3 monaten ein endo-neuling. kann deine momentane gefühlsverwirrung SEHR gut verstehen. bei mir hats ein monat od. länger gedauert, bis ich mich halbwegs mal wieder ruhiger gefühlt habe. ich bin jetzt 27 und habe bereits mit 19 jahren sehr schwere gesundheitliche probleme gehabt.....massivste rückenschmerzen bishin zum schulabbruch und 8 monate ausschließlich schmerz- und physiotherapien. mittlerweile hat sich das ganz gut eingerenkt und ich komme mit den jetzigen schmerzen klar. und dann kommt plötzlich die nächste chronische krankheit daher. panik erstmal.

was mir sehr geholfen hat, ist meine psychotherapie. ich mache die schon geraume zeit, um mit meinem leben besser klar zu kommen. vielleicht ist es auch eine möglichkeit für dich, deine neue situation besser in den griff zu kriegen und die etwas "runder" zu fühlen. aber es gibt auch viele andere formen, sein seelische gleichgewicht wieder zu finden.

zu deiner frage, ob die krankheit bleibt: endometriose ist leider eine chronische krankheit. das bedeutet, dass sie nicht wirklich heilbar in diesem sinne ist, aber trotzdem die möglichkeit besteht, dass sie nur passiv im hintergrund vorhanden ist, ohne große probleme. bei jeder frau ist der verlauf und das auftreten der krankheit SEHR unterschiedlich. aber durch behandlungen und therapien kann die krankheit sehr wohl beeinflusst und gebessert werden. leider dauert es nur, bis man die richtige therapie für sich gefunden hat. lass nicht den kopf hängen! du wirst sicher mit der zeit einen guten weg für dich finden!

übrigens hat meine FÄ mir einmal gesagt, dass wenn man bereits so negativ zu einem medikament, spritze etc. eingestellt ist, oft der körper auch dementsprechend drauf reagiert. verstehe deine ängste, aber vielleicht kannst du diese spritzen als hilfe für deinen körper verstehen.

 alles gute, anolii



positiv denken
caprifolium

Hallo Daria und Jessy,

danke für eure Glückwünsche . Ich weiß, wie schwer es sein kann, von einer Schwangerschaft oder einer Geburt zu hören, wenn man selber das Glück noch nicht hatte, es sich aber sehr wünscht. Umso mehr ist es euch anzurechnen, dass ihr euch mit mir freut.

Ich habe die letzten Jahre gelernt, dass man die Hoffnung nicht aufgeben soll und dass positives Denken einen sehr weit bringen kann.

Anolii, du hast Recht. Ich hatte zwischen meinen Endo-Problemen auch noch einen Bandscheibenvorfall und zwei schwere Depressionen. Auch mir hat eine Psychotherapie geholfen, alte Verhaltensmuster zu analysieren und aufzubrechen und somit auch wieder Freude am Leben zu finden. Auch die Gelassenheit kannte ich vorher nicht. Ich war immer sehr ehrgeizig und habe alles 150%ig gemacht. Das hat sich nun geändert, was mir sehr gut getan hat. Ich habe dabei auch gelernt, die Krankheit anzunehmen und damit zu leben. Und dass das nicht immer nur negativ sein muss.

Euch allen viel Kraft und ein sonniges Wochenende

LG, Caprifolium 

 



capriolium
sonnenhexe

herzlichen glückwunsch zur geburt deiner tochter

alles gute der kleinen familie

und liebe grüsse aus fast oldenburg

sonnenhexe



Liebe caprifolium, auch von
florina

Liebe caprifolium,

auch von mir Glückwunsch!

Ich wollte mich nochmal ganz herzlich bei dir bedanken, das du mir wirklich Hoffung gemacht hast und mich auch ein bischen beruhigt hast mit deiner Geschichte!

Ich bin 32Jahre und bis her habe ich nur gearbeitet und wie eine wilde Sport gemacht...ich habe nur unter Stress gelebt.Jetzt wo ich kürzer trete und zurück schaue denke ich nur...Oh man wie habe ich das alles gemacht ohne Pause!!!

Jetzt werde ich meine Gesundheit ernst nehmen und mich auch auf mein Privat-Leben mit viel Gelassenheit konzentrieren.

Du hast vollkommen Recht-es ist wichtig positiv zu denken...!

Und wer weiß vielleicht habe ich auch bald so viel Glück wie du!Smile

Akupunktur hast du gemacht....wie kann ich mir das vorstellen?

Viele grüße

florina



Akupunktur
caprifolium

Hallo Florina,

danke für den Glückwunsch. Ich wünsche dir dieses Erlebnis auch. Du hast ja noch einige Jahre Zeit, den Kinderwunsch zu erfüllen. Es freut mich, dass dir meine Geschichte Mut und Hoffnung macht.

Bezüglich Arbeit und Stress scheinen wir ja einen ähnlichen Lebenslauf zu haben. Du wirst sehen, wie gut es tut, alles nicht ganz so verbissen anzugehen. Ich habe dadurch viel an Lebensqualität gewonnen.

Nun zu deiner Frage: da wir seit Ende 2005 in Frankreich leben, habe ich die Akupunktur-Behandlung hier machen lassen. Ich habe einen sehr guten asiatischen Hausarzt gefunden, der auch Akupunktur macht. Wir haben mit einer Behandlung pro Woche angefangen, dann auf einmal pro Monat ausgedehnt und schließlich drei Monate Pause gemacht. Da wurde ich dann schwanger.

Er hatte bei mir die Nadeln am ganzen Körper gesetzt. Meist waren es ca. 10 Stück. 20min drinnen gelassen und dann wieder entfernt.

Es gibt allerdings ganz unterschiedliche Methoden. In Oldenburg war ich mal bei einer österreichischen Ärztin, die ebenfalls Akupunktur gemacht hat. Sie hatte mich damals gegen Asthma nur am Ohr genadelt. Nach 10 Behandlungen war das Asthma weg, die Schulmedizin hatte vorher keinerlei Erfolge erzielt.

Frag doch einfach mal bei deiner Krankenkasse nach, ob Akupunktur gezahlt wird oder zumindest teilweise übernommen wird. Meine Kasse (Techniker KK) hatte damals eine Liste mit anerkannten Ärzten, im Jahr 2000  musste ich nur 10% zuzahlen (damals 7.- DM). Wie die Zahlungsmodalitäten heute aussehen, weiß ich nicht. Hier in F hat die Behandlung pro Sitzung 48.- Eur gekostet.

Ich wünsch dir viel Erfolg mit der alternativen Medizin. Ausprobieren sollte man sie auf jeden Fall.

Viele sonnige Grüße, Caprifolium 

 



hi caprifolium
sonnenhexe

welche ärztin war das in oldenburg

lg sonnenhexe



Akupunktur in OL
caprifolium

Hallo Sonnenhexe,

 das war Frau Dr. Knagge. Wenn du die Kontaktdaten (Str., Tel.) haben möchtest, dann schreib mir doch bitte direkt.

 Viele Grüße, Caprifolium 



Kopf hoch
melbourne

Hallo:)

Ich habe auch eben diese Seite entdeckt.

Ich habe noch keine BS gehabt etc..aber wenn du mal "kinderwunsch" oder ähnliches googlst, dann wirst du höchsrwahrscheinlich auf Seiten stoßen die dir weiterhelfen könne.

Leider weiß ich nicht woher du kommst, aber in Berlin gibt es eine Klinik für Frauen die Endo haben etc.die homepage seite ist: www.kinderwunsch-berlin.de

ich habe den Ärzten dort eine mail geschickt und prommt kam ein anruf von denen zurück..obwohl mein Kinderwunsch derzeit noch nicht besteht( wegen Studium etc), habe ich mich sehr gut informiert gefühlt. Ich muss erst mal das machen was ihr schon alle hinter euch habt...

 

Ganz viele Greetz und ich hoffe dr gehts gut.... 



hi daria
sonnenhexe

ich kann deine einstellung sehr gut nachvollziehen, denn bei uns war es ähnlich

wir haben unseren fokus auch auf andere dinge in unserem leben gelegt , vor allem wollte mein mann nicht das ich weiteren tortouren ausgesetzt werde ( war 39j-42j)

wir leben unser leben , haben unsere hobbys und wir lieben uns

ich bin eine vollwertige frau auch ohne kind und wir haben unsere eigene kl familie nämlich uns beide .

wichtig ist was wir denken und fühlen und nicht was uns die gesellschaft auf doktroiert.

ganz liebe grüsse sonnenhexe



melbourne
sonnenhexe

weisst du wie lange frauen auf einen termin warten beim kiwuzentrum

und du mailst einfach und kriegst schwupp ne antwort per telefon ein beratungsgespräch

also hier im kiwuzentrum gab es nix per telefon nur persönliche gespräche mit beiden partnern und frauen wie du nehmen den ärzten die zeit weg um sich mit wirklichen kiwupatientinnen in dem moment zuammen setzen zu können

es tut mir leid aber ich sage wie auch in deinem thread   - schlechter scherz-ich halte dich für nen fake der sich auf kosten betroffener frauen interessant machen will .

sonnenhexe

 



Kinderwunsch
anneh1542

hallo,

auch ich kann es nicht nachvollziehen das du sofort einen termin bekommen hast.ich habe fast vier monate darauf gewartet.Da wurde ich auch nicht nur informiert sondern auch gleich untersucht.Und mein Mann mußte auch mitkommen.Außerdem sollte man ein Kind nicht auf bestellung bekommen.Das finde ich einen schlechten Scherz.

vielleicht solltest du erst mal richtig nachdenken bevor du was schreibst.

 

Anneh



Hallo Sonnenhexe
daria

DANKE, DANKE, DANKE! Ich habe wirklich schon gedacht, ich sei die einzige mit dieser "komischen" EinstellungKiss Zu unserer kleinen Familie gehören übrigens noch zwei Kater (ähm, also nicht mehr so ganz...) dazu!

Gaaanz liebe Grüsse

Daria 

 



hallo ihr lieben
pumukel

komisch ne?wir gehen seit januar den weg KIWU.nix mit sofort termin. . . erst termin beim gyn.dann termin beim endozentrum. dann termin beim urologen zwecks spermiogramm.dann 3 monate hormone zum endoaustrocknen.dann BS in charite-endosanierung und tumorentfernung.jetzt wieder 3 monate hormone. dann kontrollspermiogramm.schilddrüsenwerte bei mir checken-nochmal hormone und dann vieleicht endlich eierstockstimulation und ICSI oder IVF. nix mit ich mach da mal eben einen termin ohne KIWU.

pumukel



bitte daria
sonnenhexe

ähm ja zwei kater und nen hund haben wir auch , tschuldigung wollte sie nicht vergessen

sie gehören voll dazu :-)))

LG sonnenhexe



daria und sonnenhexe
pumukel

katzen machen sich prima als ersatzkind. wir sind auch mama und papa  und lassen uns nicht unterkriegen vom KIWU.es gibt so schöne dinge die man auch ohne kind machen kann. und wir haben gottseidank plan b und c aufm zettel. das wichtigste ist unsere beziehung und das wir glücklich sind und bleiben. und unser 7jähriger kater muss als baby herhalten. . .

lg pumukel



danke pumukel
sonnenhexe

für deine aussage

ist nichtzu glauben oder

der andere thread ist auch nicht glaubwürdig-endo,vererbt,verdrängt und nu-

lg sonnenhexe



anneh
sonnenhexe

:-) :-) :-)

WIR HÖREN UNS



sonnenhexe
pumukel

ja- alles ziemlich skuril. aber schwarze schafe gibts überall. zumal man ja eh von jedem gyn geraten bekommt es bei KIWU erstmal ein jahr zu proben bevor man sich von einem KIWUspezie helfen lässt. . . egal

bis später pumukel



pumukel
sonnenhexe

komisch auch das sie seit den eintragungen nicht mehr gesichtet wird

da schlimme ist das solche skurilen schwarzen schafe anderen gute ratschläge oder sonstiges schreiben und die anderen hoffnung sugeriert bekommen.

tschöö mit öö

sonnenhexe



Hallo
hmuggel

Hallo,

habe die seite jetzt erst entdeckt,weil ich mich seit jahren mal wieder mit endo beschäftige.finde es super das es hier auch frauen gibt die zu ihrer kinderlosigkeit stehen und sich nicht von anderen beinflussen lassen.geht mir nämlich genauso.ich bin 39 jahre alt und bei mir wurde vor 14 jahren endo festgestellt,und bei jedem arztbesuch wurde mir angeraten doch ganz schnell kinder zu bekommen,was bei mir aber nur mit ivf möglich wäre und das auch nur schlecht.hatte aber 3 große ops mit darmendo,war danach saniert, aber nach drei monaten war die endo wieder da.also kurz nachgedacht und gegen kinder entschieden.seitdem habe ich mich mit der endo arrangiert und mehr oder weniger gut damit gelebt,natürlich immer mit medikamenten.habe jetzt einen termin im ammerland weil mein gyn meint das eine total-op für mich am besten wäre ich mir dazu noch mal einen expertenrat holen will.hat jemand von euch erfahrungen mit einer total-op?

liebe grüße

hmuggel

  



Hallo Sonnenhexe, Pumukel und hmuggel
daria

Schön, bin ich doch kein Wesen von einem anderen Stern Laughing

Danke für die positiven Feedbacks!

LG. Daria



hallo daria
pumukel

wir sind alle vom andern stern. unsere probleme sind doch nicht irdisch. . . . .

dafür sind wir vieleicht in manchen dingen lockerer z.b. tierliebe,geniessen von kleinen glücksmomenten im alltag,freude über einen schmerzfreien tag,freude über das ausschlafen können am wochenende u.s.w.

ich glaube man kann trotz chronischer erkrankung verdammt glücklich sein-weil man eben bescheidener wird und das glück in sich aufsaugt wenns einem über den weg läuft.

lg pumukel

p.s. hat es melbourne die sprache verschlagen?



jaa
sonnenhexe

vom anderen stern......

ich denke wir sind in der lage noch so kleine glücksmomente zu geniesen und wir haben gelernt , zumindest ich und mein mann , daß nicht alles wichtig ist was anderen wichtig erscheint fürs leben.

sonnenhexe

ja melbourne-ich sagte ja das ist ein fake- unglaublich aber wahrUndecided



Hallo Pumukel und
daria

Hallo Pumukel und Sonnenhexe

im Moment wäre ich wirklich am liebsten gaaaaanz weit weg. Achtung, ich werde jetzt ein bisschen jammern Cry.....Ich bin seit Juli letzten Jahres zu 50% krank geschrieben (nicht wegen Endo), zur Zeit läuft ein Berentungsantrag. Jetzt hat mir meine Vorsorgestiftung die Versicherung gekündigt, da ich beim Ausfüllen des Antrags falsche Angaben zu meinem Gesundheitszustand gemacht hätte, was absoluter Quatsch ist! Anstatt mich zu entlasten, darf nun meine Rechtsschutzversicherung ihre Arbeit tun! Cooooool! Zudem muss ich jetzt endlich mal wieder etwas gegen meine Allergien und mein Asthma tun (sitze beim schönsten Wetter zu Hause...), seit Einsetzen des Implanons hat sich schmerzmässig noch nichts verändert, im Gegenteil, ich habe dauernd Hunger und könnte zur Zeit eine Kuh mitsamt Schwanz und Hörnern verspeisen (was kein Problem ist, da ich ja erst 20 kg Übergewicht habe...ha, ha....) ach, und habe ich die Kopfschmerzen schon erwähnt????? Tja, und sexualtechnisch könnte ich locker ins Kloster gehen....so, fertig!

Ihr habt ganz Recht, ich habe auch gelernt, die kleinen Sachen im Leben zu sehen und zu geniessen und dafür dankbar zu sein! Wenn meine zwei Minitiger im Garten herumtollen, könnte ich jauchzen! Ein stürmisches Gewitter, ein guter Film, interessante Diskussionen, eine Blume, die gerade anfängt zu blühen...eben, besondere Momente für mich!

Ganz liebe Grüsse, Daria



daria
sonnenhexe

hab dir private email geschickt - sonnenhexe



arme daria. . .
pumukel

mann-das höhrt sich ja böse an.was du so alles erleiden musst.hoffe es gibt dir etwas kraft das du dich hier austauschen kannst.freu mich das du trotzdem mit offenen augen durchs leben gehst.

ich hatte ewig starkes untergewicht.glaub mir das ist auch nicht schön.seit 2008 hab ich wieder einigermassen normalgewicht und hoffe das es so bleibt,jetzt wo der blöde schilddrüsentumor weg ist.mein roter kater und ich wünschen dir ganz viel kraft.

lg pumukel



hi sonnenhexe
pumukel

ist meine mail bei dir gelandet?

hab sie vorhin ganz allein abgeschickt.

regnerische grüsse pumukel



Ach, soooo lieb! Knuddel
daria

Ach, soooo lieb! Knuddel Deinen Schatz (äh, der Kater...) doch bitte gleich noch ein bisschen von mir mit!!!! Smile

Du scheinst dich ja auch nicht "nur" mit Deiner Endo zufrieden zu geben....es gibt Menschen, die scheinen ganz vorne in der Schlange gestanden zu haben, als Gott die Krankheiten verteilte! (Bitte jetzt keine religiösen Beiträge, das ist eine Redewendung in der Schweiz und keine Blasphemie!) Aber wie schon "gesagt": Augen zu und durch....

Gaaaanz liebe Grüsse an Dich und Deine Liebsten mit zwei und vier Beinen Wink, daria



hi daria
sonnenhexe

hab deine email bekommen,antworte später da ich erst mal zu ner patientin raus fahre.

@daria und pumukel

emil,findus und ronja grüssen ihre artgenossen



Hallo ihr Lieben! Ich kann
Tess

Hallo ihr Lieben!

Ich kann euch in vielen Dingen nur zustimmen. Für mich sind meine Tiere auch eine Art "Ersatzkinder". Viele verstehen das nur nicht, dass man als erwachsener Mensch (soweit man sich mit 19 erwachsen nennen kann:-)) tagelange heult, wenn der Hase stirbt oder ähnliches. Ich war natürlich schon immer tierlieb und hab auch von klein an meine Hasen, einen Hund und ein Pferd, aber seit der Endo ist die Beziehung zu allen noch intensiver geworden. Wir lassen uns schon nicht unterkriegen und unsere Tiere werden uns eine Hilfe sein bei der Krankheit, oder?!

--

Liebe Grüße, Tess



hi daria
pumukel

nein für mich gibts definitiv noch was anderes als die endo!sie gehört zu mir,sie beschäftigt mich, sie quält mich. aber beherschen und bestimmen tut sie mich nicht. dafür geht es mir mental zu gut. und wie gesagt.tiere,yoga.sport, natur, partnerschaft und und und  sind mir sehr wichtig und bieten immer wieder glücksmomente. klar ist es doof chronisch krank zu sein,klar darf man auch mal jammern und leiden-man sollte aber immer genug positives denken haben um sich selbst am kragen wieder aus dem tiefen loch zu ziehen.

und du kannst das auch daria- scheinst trotzdem ein fröhlicher mensch zu sein :-)

 lg pumukel



hi tess !
pumukel

schön dass du auch so tierlieb bist und trost bei ihnen findest.

sei mir nicht böse wenn ich dir jetzt was sehr persönliches sage. ich glaube das du mehr an dich und dein wohlergehen glauben musst. bei dir lässt mich das gefühl nicht los das du dich in schlimme situationen hineinsteigerst. nutz die energie  die du in das leiden steckst dafür das du dir glücksmomente verschaffst. ich weiss das du viel durchmachen musst- aber arbeite daran das du auch mal den kopf endofrei bekommst. man kann sich in viele dinge reinsteigern.genauso kannst du dir auch mal einen endofreien tag verschaffen. es gibt tausend dinge die man trotzdem geniessen kann.

ich hoffe du nimmst mir meine ehrlichkeit nicht krumm-aber ich mache mir gedanken um dein seelenheil-du bist erst 19 und die krankheit scheint dich im griff zu haben und nicht andersherum.

lass dich von der endo nicht unterkriegen!!!!!!!!!

lg pumukel



Hallo Pumukel
daria

Du hast definitiv die richtige Einstellung, und meistens klappt das bei mir auch. Da ich aber  noch eine Krankheit habe, die mein Leben seit über zehn Jahren extrem einschränkt und dann immer noch etwas dazukommt, z.B. ein Einbruch, ein Todesfall usw., komme ich halt manchmal einfach an den Punkt, wo ich keine Perspektive mehr sehe...dann brauche ich eine gewisse Zeit, um das Positive wieder zu finden. Mittlerweile habe ich den Dreh ziemlich raus und weiss, was ich mir Gutes tun kann und nehme mir auch die Zeit dazu, ohne schlechtes Gewissen. Und gaaaaanz tief in meinem Herzen scheint sowieso immer die Sonne...Kiss

Schlaf gut

LG Daria



Hallo ihr lieben ich habe
florina

Hallo ihr lieben ich habe mittlerweile meine Angst unter Kontrolle.Bekomme jetzt die kommende Woche meine zweite Zolatex Spritze.Bisher habe ich alles gut vertragen also keine Nebenwirkungen oder so!IIst es normal das man leichte schmierbluten hat?Ich hab die genau dann bekommen wo ich normalerweise dran wäre mit meiner Periode.Ich frage nur weil der Arzt mir sagte das in der 3 Monat- Behandlung man nicht die Regel bekommt.Wie ist das eigentlich kann man wärend so eine Therapie auch schwanger werden?Da mein Partner im Ausland ist hatte ich nach dieser Diagnose (OP) auch kein Geschlechtsverkehr.Ich werde evtl.die Behandlung im Ausland weitermachen müssen da ich vor hatte auszuwandern.Meine Koffer waren schon so ziehmlich gepackt...dann kam Endometriose dazwischen! :-( Ob ich mich nach der Behandlung noch hier in Deutschland operiere steht noch in denn Sternen-muss das ganze noch mal mit den Arzt besprechen ob das überhaupt machbar ist die laufende Behandlung wo anders zu machen?! Danke für die Antworten!

Viele grüße

Florina



hi florina
sonnenhexe

wohin möchtest du denn Auswandern

lg sonnenhexe



Nach Spanien (meine Heimat)
florina

Nach Spanien (meine Heimat) hoffe das es dort auch Spezialisten gibt! Die Ärzte sollen in Spanien auch gut sein aber da ich als Spanierin immer in Deutschland gelebt habe, fehlt mir das vertraute.



Ausland
caprifolium

Hallo Florina,

hier in Frankreich z.B. ist Endometriose viel bekannter als in Deutschland. Viele Frauen kennen sie, aber auch beide Frauenärzte, die ich bisher hatte, kanten Endometriose gut. Leider auch mit den bekannten Vorurteilen wie "so können Sie eh nicht schwanger werden."

Selbst der Arzt, bei dem ich zur Akupunktur gegangen bin, kannte als Hausarzt die Krankheit.

Vielleicht sind die Spanier ja auch besser aufgeklärt als die Deutschen.

Für OPs wäre ich immer nach D gegangen, da dort meine ganzen Unterlagen zur Krankheitsgeschichte in der Ammerlandklinik liegen. Wie das allerdings abrechnungstechnisch funktionieren würde, weiß ich nicht. Aber da findet man sicherlich einen Weg.

Wie machen es denn die Frauen, die sich bei Keckstein in Österreich operieren lassen? Du könntest hier im Forum ja mal nachfragen.

Viele Grüße aus Frankreich, Caprifolium 



Ich
sonnenhexe

habe eine europäische krankenkassenkarte seit dem letzten jahr (tkk) und die ist ganz normal einzusetzen wie hier .

die kosten für ops und dergleichen werden mindestens in der höhe der kosten übernommen die hier auch entstehen würden.zumeist sind die kosten geringer als bei uns .

lg sonnenhexe



Hola!
florina

Habe meine 2. spritze heute bekommen und ich kriege zwei weitere von mein Arzt mit, so das ich in Spanien nur ein Gy. suchen muss wo ich dann vor Ort dann dies gespritzt bekomme.Am 28.7 gehts dann los nach Spanien für 3 Monate und ende Oktober werde ich dann in der Ammerland -Klinik zur Nachkontrolle operiert.Danke für den Tipp mit der europäischen Krankenkassenkarte-evtl mache ich noch eine Auslandsreise-Zusatzschutz Versicherung die kostet 6 euro pro Jahr wobei das pro Reise nur 42 Tage nur gilt?! Hoffe das ich das irgendwie verlängern kann.So, hoffe das es mir dort auch gut geht bei 38grad! ;-)

Bis bald und viele grüße

Florina