Rente
tAnonymous

Hi,

ich hoffe ihr haltet mich nicht für ein assi, aber ich würde gerne wissen ob eine von euch wegen Endo in Frührente gegangen ist oder ob es überhaupt möglich ist?

Liebe Grüße

Silvia 



Hallo, kann dir dazu leider
alibaba26

Hallo,

kann dir dazu leider nichts sagen, wäre aber mal interressant... :-)) Und gar nicht assi...sondern verständlich...  :-))

 LG

Iris



Hallo Silvia! Diese Frage
Tess

Hallo Silvia!

Diese Frage habe ich mir auch schon öfters gestellt. Wie das allerdings geregelt ist, weiß ich auch nicht. Es müssen bestimmte Faktoren erfüllt sein, aber mehr weiß ich nicht.

--

Liebe Grüße, Tess



@ Silvia
Jessy

Hi Silvia,

ich habe ca. vor einem Jahr, als ich dieses Forum entdeckte, von einer Frau gelesen, die wg. Endo arbeitsunfähig ist. Ich glaube sie war aus Österreich. Aber wie sie hieß und ob sie "nur" arbeitsunfähig war oder auch Rente bekommt, weiß ich leider nicht mehr Undecided. Vielleicht meldet sie sich ja noch bei dir.

Du gehst doch bald in Kur, oder? Biste schon aufgeregt?

Lieben Gruß, Jessy.



hi lilie
sonnenhexe

da wir beim grad der behinderung nicht einmal die prozente bekommen die uns zustehen, denke ich das es mit frührente auch nicht gut bestellt sein wird

lg sonnenhexe



Welche Kur?
perlina

hallo Silvia,

in welche Kur gehst du? In eine Spezialkur nach Bad Salzuflen oder Bad Schmiedeberg?

bin auch erst seit 3 Wochen von der Reha zurück. Tut unglaublich gut. Erhol dich gut.

lg

perlina



Hey Lillie
sonnenhexe

das ist gut das du die Unterlagen mitnimmst

Ich will nur das du nicht zu enttäuschst bist wenn du weniger bekommst als vorher gesagt

ich hate Anspruch auf 60% hab mit ach und krach 40% bekommen und soll jetzt nach 5jahren auf 10% runter gestuft werden obwohl ich nicht gesund bin :-()

SO IST DAS IN DEUTSCHLAND

sonnenhexe



@ Silvia
Jessy

Hi Silvia,

ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß und gute Erholung in der Kur. Wirst sehen, daß tut dir bestimmt gut. Und gefallen wird es dir dort sicher auch. Meine Nachbarin war letztes Jahr in Bad Waldsee und sie fand es total toll dort.

Ich bin schon auf deinen Erfahrungsbericht gespannt.

Die Ärzte in der Kur unterstützen dich mit Sicherheit bei dem Beantragen eines Schwerbehindertenausweises.

Liebe Grüße, Jessy.



hi lilie
sonnenhexe

den ausweis für immer-schön wärs

meine mutter ist seit jahrn zu 100% GdB und hat jetzt nur noch 70%  obwohl sie genauso krank ist wie vorher

und ich muss erneut neue untersuchungsberichte einreichen und dann wird entschieden wieviel ich behalte tu ich es nicht werd ich auf 10% herabgesetzt

nur mut lass dir in der kur helfen

lg sonnennhexe

ps ja wir wollen die klage vobereiten



hey
sonnenhexe

kopf hoch und nicht einschüchtern lassen

eins ist fakt , wir bekommen nichts geschenkt, aber unseren stolz kann uns keiner nehmen :-)

ICH DRÜCK DICH MAL LIEB

sonnenhexe



Hallo
sally

Wegen des Schwerbehindertenausweises möchte ich mich mal kurz einbringen.

Als meiner Schwester die 100 % Aufgehoben und in 40 % umgewandelt sollten, habe ich mir die Begründung genau durchgelesen. Die gehen also davon aus, dass bei einer Erstdiagnose ( Bei meiner Schwester ist es Krebs ) die Psyche so in Mitleidenschaft gezogen ist, dass der Patient erst einmal 100 % zugestanden bekommt. Weiter hiess es in der Begründung : Aber im Laufe der Zeit findet man sich mit der Diagnose ab und richtet sein Leben entsprechend ein. Daher ............

Ich habe sofort Einspruch erhoben, weil : Von der Erstdiagnose bis zum Verlängerungsantrag hat meine Schwester alleine 3 künstliche Darmausgänge bekommen. Es folgte ein künstlicher Nierenausgang,da die eine Niere nur noch zu 40 % arbeitet, die andere Niere musste entfernt werden.  Die Blase ist total perforiert und wird nie mehr funktionieren. Weiterhin ist noch nicht vom Tisch, dass ihr wahrscheinlich ein Bein Amputiert werden muss, da durch die Bestrahlungen die Venen kaputt und undurchlässig sind. Die Ärzte versuchen alles, um es zu erhalten.

Aber diese Schreibtischärzte gaben es meiner Schwester schriftlich, dass es ihr ja nun besser ginge. Unter anderem beriefen sie sich auf Krankenhausberichte, in dem meine Schwester nie lag. Daher wehrt euch und kämpft um jede Anerkennung. Auch wenn es uns gesundheitlich nicht weiterhilft, so sind wir doch wenigstens gegen Kündigung gesichert.

 

Ich wünsche allen hier einen schönen, beschwingten und heiteren Tag, ohne Schmerzen und trübe Gedanken.

 

Sally



ja sally
sonnenhexe

das ist die realität

meine mutter ist seit 32j krbspatientin mit vielen nebenerkrankungen , ständig auf harte medikamente angewiesen die das tägl leben zusätzlich beeinträchtigen , aber das zählt alles nicht

prozente werden aberkannt um im staatshaushalt geld zu sparen- ist bloss ne falsche rechnung die da aufgemacht wird

lg sonnenhexe