Erfahrungsbericht der Reha in Bad Salzuflen
tAnonymous

Hallo ihr alle!

Ich war jetzt für drei Wochen zur Reha in Bad Salzuflen und wollte mal eben meine Eindrücke und Erfahrungen kundtun.

Am Anfang, als mein Arzt Bad Salzuflen vorschlug, war ich etwas skeptisch. Erstens wegen Bad Salzuflen, weil man sich doch einen besseren Ort vorstellen kann und zweitens weil ich überhaupt nicht einschätzen konnte, was man aufgrund von Endo in einer Reha macht.

Meine Bedenken lösten sich aber sehr schnell auf. Die Klinik ist super Laughing, die Ärzte, Schwestern, Physiotherapeuten alle sehr kompetent. Man fühlt sich direkt gut aufgehoben und vor allem fühlt man sich endlich verstanden.

Ich hatte auch aufgrund meines Alters bedenken, weil ich davon ausgegangen bin die jüngste zu sein (Ich bin 30). Aber dort sind echt alle Altersklassen vertreten. Von Anfang 20 bis ..........!

Man findet auch aufgrund der gemeinsamen Erkrankung sehr schnell Anschluss. Wir hatten auf jeden Fall in unserem Grüppchen sehr viel Spaß.

Tagsüber hat man dort Anwendungen, meistens aber nur bis Mittags und dann frei. Dann kann man machen was man will. Anwendungen dort sind z. B. spezielle Gyn. Gymnastik, Aquarobic, Schwimmen, Walking, Fango, Bindegewebsmassage........! Es gibt echt eiun super breites Angebot! Man kann auch seine eigenen Wünsche äußern, was mir auch sehr gut gefiel.

Außerdem gibt es dort eine Chefärztin die einmal wöchentlich etwas über Endo erzählt. Da sitzt man dann in einer Gruppe von betroffenen Frauen. Ich bin schon 21 mal operiert worden und dachte eigentlich ich würde mich gut mit Endo auskennen, aber ich habe da noch einige Dinge erfahren, die ich so noch nicht wusste.

Alles in allem, würde ich jederzeit wieder hin fahren und es auch jeder empfehlen. Laughing

Ich hoffe mit meinem Erfahrungbericht kann ich denjenigen etwas Mut machen, die evtl. demnächst auch eine Reha dort machen müssen.

LG

Sandra



hi sanlue
sonnenhexe

schön das du super zufrieden bist

ich glaub ich hatte dir im vorfeld was zu bsuflen geschrieben und finde es schön das du positive erfahrungen dort gemacht hast

hast du auch was über ernährung bei endo gelernt , dass fand ich auch sehr spannend

bei mir ist die reha ja schon länger her aber ich zehre immer noch davon und hab damals auch viel gelernt dort,was ich immer noch umsetzten kann.

liebe grüsse und schön das es dir gut geht

sonnenhexe



Hallo Sandra, vielen Dank
sina

Hallo Sandra,

vielen Dank für Deinen Bericht, das hört sich ja super an! Ich habe meinen Reha-Antrag diese Woche abgeschickt und als Wunsch Bad Salzuflen angegeben. Hoffe, das klappt:-)

Liebe Grüße,

Sina



sina
sonnenhexe

ich drück dir ganz doll die daumen das es klappt

lg sonnenhexe



Hallo sonnenhexe
sanlue

Wir hatten einen Vortrag über Ernahrung, aber die Diätassistentin die ihn gehalten hat, konnte es nicht so gut rüberbringen. Aber dafür gibt es ja immer die Mitpatienten, mit denen kann man sich ja auch gut austauschen.

Ja, du hattest mir vor der Reha etwas über die Klinik geschrieben. War auch sehr hilfreich.

LG

sanlue 



sanlue
sonnenhexe

es feut mich für dich



sonnenhexe
sina

DankeschönSmile

lg Sina



@ Sanlue
Jessy

Hallo Sandra,

ich habe soeben mit großem Interesse deinen Bericht gelesen, da ich im August nach der 7. OP nach Bad Salzuflen zur AHB gehen soll. Gestern hatte ich einen Termin beim Prof. Schweppe und er sagte, daß von dort aus dann veranlaßt wird, daß ich gleich zur Kur komme.

Du hast ja geschrieben, daß die Anwendungen nur bis Mittags sind und danach Freitzeit hat. Meine Bedenken sind, daß der Tag mit sooo vielen Anwendungen zugestopft ist, daß man dann nach 3 Wochen total gestresst nach Hause geht. Ist aber scheinbar in B.S. nicht so oder??? Nicht, daß es den Eindruck macht ich wolle mich vor den Anwendungen drücken, nein im Gegenteil, ich habe nur so meine Befürchtungen, daß ich das alles körperlich nicht durchhalte, da ich schon so kaputt, schlapp und mürbe von den ganzen Schmerzen bin.

Ich hoffe, ich komme dort wieder auf die Beine und lerne mit der Krankheit und den Schmerzen umzugehen.

Lieben Gruß, Jessy.



Hallo Jessy,
sanlue

du brauchst dir wirklich keine Gedanken machen das es zu stressig wird mit den Anwendungen. Als Patient hat man da absolutes Mitspracherecht. Ich hatte auch Anwendungen die mir nicht so gefielen oder die ich nicht haben konnte aufgrund von Schmerzen. Dann sagt man denen das einfach und die Anwendungen werden gestrichen.

Mir wurde auch von Anfang an gesagt das ich bloß Bescheid geben soll, wenn ich der Meinung bin es wird zu viel. Außerdem hat man aufgrund von Endo sowieso nur relativ einfache Anwendungen, wie z.B. schwimmen, Fango, Massagen. Alles ganz entspannt.

Also, wie gesagt, keine Angst, die gehen total auf dich ein.Laughing 

Ich wünsche dir viel Spaß und guten Erfolg. Ich würde es jederzeit wieder machen.

LG

Sandra 



Ernährung
doris1975

Hallo,

ich weiß nicht mehr, was man glauben kann und was nicht. Ich habe mit einer Ärztin, die selbst Endometriose hat, zich IVF`s usw hinter sich hat gesprochen. Sie arbeitet heute bei der AOK Clarimedis, wo man telefonisch Fragen kann usw. Halt ein Service von der AOk für Mitglieder. Ich habe sie gefragt wegen ernährung usw, da sagte sie ist völliger Quatsch. Die Ernährungsprinzipien sind alle auf gesunde Ernährung gebaut, mehr nicht. Wenn alle Blutwerte stimmen, die ein Hausarzt macht, dann weiß man was man ändern muß oder nicht. Wenn alle Blutwerte in Ordnung sind, arbeiten alle Organe gut. Leberwerte, Zucker, cholesterin, Nieren, Blutkörperchen usw das alles ist bei normalem Essen in Ordnung. Man sollte regelmäßig die Blutwerte testen, denn sie sagte auch, nicht jeder verträgt Volkornprodukte usw. An den blutwerten müßte man seine Ernährung anpassen.

Wie gesagt, ich versuche das Beste für mich zu finden. Ich habe zich Umstellungen gemacht, weil es hieß, lieber das usw. Aber es brachte keinen Erfolg. 

Sie sagte definitiv, Ernährung spielt bei endometriose keine Rolle, man solle sich abwechslungsreich und normal ernähren und nicht übertreiben.

LG

Doris 



nun wenn
sonnenhexe

du darmbeteiligung hast sollte man schon darauf achten und jede die es schon getan hat kann vom unterschied berichten

ich selber habe diese erfahrung gemacht und es war eine wohltat

lg sonnenhexe



das ist klar, ich schreb ja
doris1975

das ist klar, ich schreb ja nicht jeder verträgt vollkornprodukte usw. Ich wollte damit sagen, Ernährungsumstellung stoppt keine endo oder verringert sie, manche schreiben hier das man keine schokolade darf fördert endo usw. die ärztin sagt schwachsinn, nichts fördert endo. wenn man probleme mit dem darm hat, dann sollte man auch lactosefrei zu sich nehmen usw. aber wenn die blutwerte ok sind, brauch man keine umstellung, wenn du was mit darm hast dann ja, wenn du was mit der galle hast auch, wenn die niere, dann auch, sowas ist klar, aber es gibt keine umstellung die endo verringert.

LG

doris



ENDO VERRINGERN
sonnenhexe

das meinte auch wohl keine , aber durch bestimmte Nahrungsmittel(auch schokolade)beschwerden hervor gerufen werden die nicht ohne sind. Und das ist bei jeder wieder anders und teilweise auch deckungsgleich.

lg sonnenhexe



das leidige thema. . .
pumukel

ich misch mich mal kurz ein. ernährungsumstellung bei endo führt zwar nicht zur gesundung- hilft aber kolossal die lebensqualität zu verbessern und zwar mehr als deutlich. was da jeder im einzelnen ändert ist erfahrungssache.jeder reagiert anders und verträgt was anderes .trotzdem lohnt es sich sich bewusst gesund zu ernähren

.pumukel



ich habe einen
LottaLou

ich habe einen ernährungsplan gemacht mit zb soja statt lactose und es aht wirklich was gebracht. ich glaub nicht das ich es mir einbilde, ich habe sehr selten einen blähbauch, und in soja sind natürliche hormone die frauen helfen ,wechseljahrs und mens beschwerden zu lindern. wenn ich starke krämpfe habe, trinke ich soja milch und fühle wie mein bauch sich enspannt. mag ja auch sehr subjektiv anschlagen, aber ich kann nur sagen ohne ernährungsumstellung würde es mir viel schlechter gehen. ... und darmbeteiligung habe ich nur eingeschränkt- eben dass ich verklebeungen mit dem bauchfell habe.

--

Liebe Grüße, Lotta