Verkleinern sich Zysten von selbst?
Kayra

Hallo! Weiß einer von Euch ganz genau, ob sich Endo-Zysten von selbst verkleinern können? Ich habe da unterschiedliche Antworten bekommen.

LG Kayra



Zysten
Jessy

Hi Kayra,

also ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, daß Endo-Zysten nicht von alleine verschwinden oder sich verkleinern. Allerdings habe ich damals noch nicht die Pille genommen. Denn mit Pille habe ich keine neue Zysten bekommen.

Lieben Gruß, Jessy.



Hi Kayra,Von alleine gehen
melli 29

Hi Kayra,

Von alleine gehen sie nicht zurück und die Pille macht da schon mal garnichts, sie kann neue verhindern. Sie gehen nur mit Einer Hormonbehandlung zurück , aber nur mit viel Glück.

Wenn sie sich noch nicht ins graue verfärbt hat und noch nicht zu groß ist , gibt es eine kleine chance das es funktioniert.

L.G. Melli

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



Komisch
Kayra

Hallo Ihr zwei, danke für Eure Antwort.

Das Ding ist, dass ich ja gar nicht weiß, ob ich überhaupt Endo habe oder nicht. Aber meine Zyste ist ganz von allein innerhalb von 9 Monaten um 2cm geschrumpft, und das, obwohl sie im Ultraschallbild grau erscheint und obwohl mein CA12-5-Wert bei 53 liegt. Vielleicht hat sich mein Spezi ja doch geirrt.

Viele Grüße Kayra

 



Kann sein , das er sich
melli 29

Kann sein , das er sich geirrt hat. Ist eher untypisch für eine Endozyste, das sie sich von alleine zurückbildet. Vileicht hat er sich aber auch vermessen. Ich endnehme das Du diese Zyste schon länger hast, über 9 Monate. Also, totall harmlose Zysten gehen von alleine weg, aber ich glaub es dauert nicht solange. KomischUndecided.

Meine schwägerin hat auch endo, sie ist schwanger. Ihre Endozyste war 7,5 cm groß, bei der untersuchung danach haben sie sie nicht mehr gefunden. Jetzt ist sie doch da und sogar 8,5 cm groß.

Uni Lübeck , auch Spezies.

Auch ein Spezie kann sich mal Irren.

Kann Dir nur Raten, das beim nächsten Termin nochmal genauer hingeschaut wird, ansonsten noch eine meinung einhollen.

L.G. MelliSmile 

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



Hallo Melli, die erste
Kayra

Hallo Melli,

die erste Messung lag bei 6cm (November 07), mehrere weitere bei 4,9cm (Mai 08) und die letzten beiden bei 3,9cm (Juli 08).

Ich habe Hoffnung!!

Liebe Grüße Kayra



Super, ist aufjedenfall
melli 29

Super, ist aufjedenfall besser als wen das olsche ding größer wird.

Haben sie Dir nicht gesagt woran das liegt das sie schrumpft? Würd mich mal Inderresieren.

L.G.

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



Freue mich, dass Du Dich mitfreust
Kayra

Kallo Melli,

leider nein, das ignorieren die immer, wenn ich sage, "die war aber schon größer". Auch der Spezi, der mir ihretwegen den Eierstock rausnehmen will.

Übrigends dachte ich, Scholozysten seien immer grau im Ultraschallbild, nicht erst nach einer Zeit. Hab da nämlich kurz vor meiner Regel noch eine 2. gehabt, die war schwarz und wurde gleich als Gelbkörperzyste abgetan.

Viele Grüße Kayra



    Also, zuerst sind sie
melli 29

 

 

Also, zuerst sind sie schwarz und gehen dann ins gräuliche, wobei da kleine dinger rumschwimmen(altes Blut). Wenn sie doch kleiner wird , warum will er sie dann rausnehemen? Komisch, versteh ich nicht, hattest Du schon eine Bauchspieglung? Wenn nicht sollte er diese erstmal abwarten bevor er voreillig was beschließt. Erstmal sollte man immer versuchen , das Frau alles erhalten bleibt.

Die Gelbkörperzyste ist auch schwarz, der unterschied liegt darin , das sie auch schwarz bleibt. Und Sie verschwindet schnell wieder. Ich Glaub spätestens nach 8 Wochen ist sie wieder weg. Hatte die auch mal, bei mir war sie nach 5 Wochen weg. Erstmal dies Zyste beobachten. Du scheinst ja immer auf das Ultraschall gucken zu können, beobachte Du ruhig auch mal.

Und ein 2. Spezie wäre nicht verkehrt, vorallem , weil er Dir den rechten Eierstock endnehmen will.

Schlaf GutKiss

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



hi ihr zwei
sonnenhexe

unbedingt ne zweite meinung einholen da hat melli vollkommen recht

anscheinend ist der spezi einer von der schnellen sorte , wegdamit und ruhe ist

es gibt genug die gleich schnibbeln wollen , aber es geht auch anders mit nem guten arzt der lieber erstmal erhalten will und wenn es denn dann gar nicht mehr anders geht zur entnahme rät

lg sonnenhexe

 



meine Erfahrungen mit eingebluteten Zysten
Audrey

Hallo ihr Lieben,

möchte euch von meinen Erfahrungen berichten. Ich hatte bereits zweimal eine eingeblutete Zyste am rechten Eierstock, welche beide bei der Ultraschallkontrolle nach acht Wochen nicht mehr zu sehen waren.

Die erste war 3,5cm groß, die zweite 4,6cm.

Bei der ersten habe ich keine Pille genommen, bei der zweiten die Cerazette.

2010 hatte ich eine gut 6cm große Zyste am linken Eierstock, mit der mich mein damaliger Frauenarzt sofort ins Krankenhaus schickte, um sie entfernen zu lassen. Vielleicht war sie zu groß, um sich zurückzubilden? Vielleicht hätte meine jetzige Ärztin noch gewartet? Man weiß es nicht.

Hiermit möchte ich nur sagen, dass ich am eigenen Leib erlebt habe, dass sich Schokoladenzysten zurückbilden.

LG Anne. 



Mein Arzt hatte auch eine
renia

Mein Arzt hatte auch eine Zyste am Eierstock gesehen. Im Zentrum war sie dann weg. 

Mein Arzt meinte, sie wäre vermutlich geplatzt!?!??? 



ich dachte, dass das Platzen
Audrey

ich dachte, dass das Platzen schmerzhaft ist? Hast du etwas gemerkt?



Keine Ahnung. Mein Arzt
renia

Keine Ahnung. Mein Arzt meinte, ich sei ja scheinbar hart im nehmen, da die Endometriose auch eine Ewigkeit unerkannt blieb, und hätte das Platzen als herkömmlichen Schmerz empfunden, bei denen ich sonst auch nicht viel Worte verliere. 

Keine Ahnung. Wenn ich das hier lese frage ich mich, ob die Zyste vielleicht alleine zurückgegangen ist!?

Ich frage mich auch, ob es überhaupt eine Zyste war oder ein Irrtum des Arztes. Aber irgendwas hat er ja scheinbar gesehen!?!? 



manchmal ist es komisch.
Audrey

manchmal ist es komisch. Erst ist etwas zu sehen, dann nicht mehr. Wenn eine Schokozyste platzt, würde man dann die ausgetretene zähe Flüssigkeit im Ultraschall sehen?

Was alles in unseren Bäuchen passiert, ohne dass wir was merken...

Meine Ärztin meinte halt, dass das Platzen einer Zyste sich von "normalen" Schmerzen (schlimm genug, dass für uns Schmerzen normal sind) unterscheiden.