Wie sieht`s bei Euch im Ultraschall aus?
Erdbeere23

Hallo ihr lieben,

ich war eben bei meiner gyn und habe mir mal wieder eine überweisung zu korell geholt, wo ich nächste woche einen termin habe. Sie hat mich auch untersucht und- wie immer- nichts auffälliges gesehen. Das war bisher immer so, auch vor den OPs, die Endo wurde nur immer in der OP gesehen.

Da wollt ich mal wissen, ob das bei euch auch so ist? Was ist eure indikation für eine weitere OP? Geht ihr und gehen eure Ärzte da nach den Schmerzen und Symptomen, die wieder zunehmen, oder auch nach den Untersuchungsergebnissen? Die kleinen Endoherde, die die meisten Schmerzen machen, sind ja im Ultraschall nicht zu sehen....sähe man starke Verwachsungen und verklebungen oder auch das nicht?

Wie ist das bei euch generell und wie konkret bei der entscheidung op/keine OP? was sind da eure kriterien?

Würde mich mal interessieren...

Liebe Grüße

Eva



Hallo
depechemaus

bei mir wurde auch nur eine 8,5 cm grosse Zyste gesehen. Ich werde operiert, weil ich die starken Schmerzen habe.

 

LG

 

Corrina

--

LG

 

Corrina



Hi Eva! Also bei mir wurde
Tess

Hi Eva!

Also bei mir wurde im Ultraschall auch nie etwas gesehen, außer freie Flüssigkeit im Douglas. Aber bei der Tastuntersuchung merk ich es natürlich weil es überall schrecklich weh tut. Also nicht nur ein bisschen ein Ziehen oder so, sondern so schlimm dass mir die Tränen in die Augen steigen und ich vom Stuhl springen möchte. Das war bisher immer ein Anhaltspunkt für eine OP, aber hauptsächlich die Schmerzen die mich so Tag für Tag begleiteten. Andererseits verursachen bei mir auch die Verwachsungen ziemliche Beschwerden, aber davon entstehen ja nach jeder OP neue. Darum hab ich mich nach meinem Termin bei meiner Naturheilärztin gestern dafür entschieden, mich erstmal NICHT wieder operieren zu lassen. Sie sagt das wäre unnütz, da ich bisher alle halbe Jahr oder so operiert wurde und es nie besser wurde. Werde jetzt erstmal ihre Anweisungen befolgen und abwarten was passiert.

--

Liebe Grüße, Tess



Was sieht man?
Matilda

Hallo Erdeere,

da sprichst Du ein ganz wichtiges Thema an, dass wir, glaube ich, noch nicht zur Genüge diskutiert haben. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass man nur mittels sehr guter Ultraschallgeräte Herde sehen kann. Allerdings nur im Bauchraum! Und nur Endo-Herde! Ansonsten gilt: Bauchspiegelung!!!

Ich glaub, das wissen die wenigsten Frauen!!!

LG

Matilda 



Hi nochmal,   ja, das
Erdbeere23

Hi nochmal,

 

ja, das stimmt- sehen können das alles nur geschulte gyns: meine adenomyose wurde auch nie gesehen, erst bei spezialisten, der hat sie dann im ultraschall erkannt und mir sogar auch gezeigt, das sah schon eindeutig aus und ist vorher nie aufgefallen, obwohl das nun wirklich nicht mein 1. ultraschall war.

ich finde das immer schwer, sich nach schmerzen für eine OP zu entscheiden. meine letzte war wie gesagt im mai, davor im januar, immer kleine herde nachgewachsen und immer danach erstmal weniger schmerzen. aber eben nur kurz....wenn ich jetzt aber immer wenn ich wieder schmerzen habe eine op machen lasse, ist das ca 3-4mal im jahr...*seufz*- da ist die entscheidung schon nicht leicht.

momentan sind bei mir die kriterien

1. gaaanz schlimme schmerzen wenn ich blute, als würden da wieder endoherde dahin bluten wo es nicht hingehen soll

2. dauerhaft ziehende schmerzen, allerdings zwinge ich mich, die ohne schmerzmittel auszuhalten und das geht meistens auch

3. schmerzen beim sex, komischerweise schon dann, wenn dieser noch garnicht begonnen hat, schon sobald ich merke, es regt sich irgendwas in mir, tut es weh

4. heute auch wiede ziemlich schmerzen nach der gyn-untersuchung.

aber kein handfester grund zur OP....bin echt am überlegen. frage korell mal am mittwoch..

liebe grüße euch!



Mädels
sonnenhexe

ein hochauflösendes Computerultraschall zeigt sehr wohl die Endoherde und die Adenomyose,

ich habe meine Herde per Ultraschall sehr genau mit gesehen !!!

LG SONNENHEXE



Genau wie
Matilda

bei mir. Aber die Geräte sind halt teuer. Die hat nicht jeder Gyn.

LG

Matilda



ABER
sonnenhexe

das "normale Krankenhaus " indem ich war und wo Matilda vor 3wo operiert worden ist.

LG SONNENHEXE



Bei mir
Matilda

haben sie per Ultraschall gesehen:

im "normalen" Krankenhaus:

die Darmverwachsung, Herde an Eierstöcken, Herde unterhalb der linken Rippenseite, Herde um die Gebärmutter rum und die Adenomyosis.

Aber wie gesagt, dass waren schöne frische Herde. Es gibt etliches was da NICHT gesehen werden kann. Was einfach komplizierter liegt und sich zwischen den Organen oder in den Organen versteckt. Deshalb:BS

 LG

Matilda

 

 



Hey Erdbeere, ich hab nur
Tess

Hey Erdbeere,

ich hab nur eine kurze Frage an dich. Du hast geschrieben du hast besonders Schmerzen wenn du blutest. Darf ich fragen was du momentan einnimmst, also Pille oder gar nichts? Denn mit der Pille im Langzeitzyklus (wie ich sie nehme), bleibt die Regel ja aus und somit auch die schlimmen schmerzen.

--

Liebe Grüße, Tess



Hi Tess, ich nehme die
Erdbeere23

Hi Tess,

ich nehme die Cerazette, unter der ich ca alle 3 Monate einmal blute, weil sich dann doch zu viel Schleimhaut aufgebaut hat. Dann muss ich jedes mal 3 Tage absetzen, weil sonst die Blutung nicht aufhört. Doppelt nehmen hilft dann leider auch nicht.

Jetzt bin ich gerade mal wieder fertig mit bluten und hoffe, dass wieder ruhe da rein kommt...

meine endoherde konnten leider nie im ultraschall gesehen werden, außer die adenomyosis eben. kommt sicherlich auch auf die Größe der herde an- kleine, stippchenartige herde werden vielleicht oft nicht gesehen, obwohl sie weh tun....alles nicht so einfach!



lilie
sonnenhexe

der Douglasche Raum ist der tiefste Punkt in der Bauchhöhle, da kommt nur ne Sicht durch BS dran .

Die Haltebänder sind sehr wohl zu sehen , wenn ein Hochauflösendes Computerultraschall vorhanden ist , wie es in der normalen Klinik in der ich und Matilda waren , vorhanden ist.

Es kommt auf das ULTRASCHALLGERÄT an , je besser desto mehr kann gesehen und gezeigt werden .

LG SONNENHEXE



UND
sonnenhexe

warum suchst DU dir dann nicht einen guten Arzt

 



Hallo Eva
sanlue

Ich bin bisher immer aufgrund meiner "typischen" Schmerzen operiert worden. Im Ultraschall und auch bei den Untersuchungen vorher, konnte man ja nie was sehen. Wenn ich die Schmerzen habe und die Ärzte mir dann sagen das sie im Ultraschall nichts sehen, bin ich immer operiert worden und es hat sich jedesmal bestätigt das wieder Herde da waren.

Da meine Schmerzen immer sehr heftig sind, muss ich auch nie lange überlegen ob ich wieder eine OP durchführen lasse. Hauptsache die Schmerzen sind weg, da nehme ich auch eine OP mehr in Kauf.

LG

sanlue



Sanlue, wie lange hattest du
Erdbeere23

Sanlue, wie lange hattest du denn immer Abstand zwischen den OPs?

 



Immer unterschiedlich
sanlue

Ich hatte zum Teil zwei Jahre Ruhe aber es kam auch vor, das ich dreimal pro Jahr auf dem OP Tisch lag.

Ich hatte die letzte im Mai und habe seitdem immer noch Beschwerden. Ob jetzt dieses Jahr noch eine dazu kommt steht noch nicht fest.

LG

sanlue



Bingo, ich hatte sie ja auch
Erdbeere23

Bingo, ich hatte sie ja auch im Mai und davor im Januar und davor im November......schon blöd. Ich bin mal gespannt, was Korell sagt.

Heute bin ich wieder etwas gequälter, weil ich seit der Gyn-untersuchung heute morgen samt Vorsorgeabstrich, ultraschall usw total schmerzen habe und das ja auch wieder mal nicht normal ist. schon blöd.



Jaja, das
sanlue

kommt mir alles sehr bekannt vor. Bin am Montag das letzte mal untersucht worden und danach leide ich immer besonders.

Ich muss jetzt abwarten ob die neue Pille vielleicht wirkt und ich doch um eine erneute (22.) Op herum komme. Ist schon echt übel mit der Endo.

LG



Hallo ihr Lieben,  jetzt
momo

Hallo ihr Lieben,

 jetzt bin ich ganz verwirrt :-) Siehst man's oder nicht ? Bei mir wurde "nur" etwas in der GM gesichtet. Soll anhand des MRT genauer abgeklärt werden ob's ein Myom oder Enod in der GM ist. Hat jemand schon ein MRT gemacht bekommen ? Wenn ja: Was kann man denn darauf "besser" erkennen. Hab sowas noch nie gemacht bekommen.

Liebe Grüße

Momo



Hallo Momo
sanlue

Kleine Herde sieht man nicht. Große evtl., kommt dann aber auch darauf an wo die genau sitzen.

Lg

sanlue



Hallo Momo ! MRT ist ja das
martinchen

Hallo Momo !

MRT ist ja das auch genannte Kernspint. Das ist eine Schichtaufnahme, die dann gemacht wird um es halt besser zu erkennen, was es sein kann. Habe auch noch kein MRT bekommen aber ein CT=Computertomographie, weil meine FÄ bei mir was am Eierstock gesehen hat u. es nicht einordnen konnte. Die Radiologen die diese Aufnahme machen, konnten dann zwar sagen das es so 7,5 cm groß ist, aber vielmehr eigentlich auch nicht. Die haben mir auf jeden Fall gesagt , egal was es ist , es gehört da nicht hin , das Ding muß rauß. Sie vermuteten am ehesten einen bösartigen Tumor, so stand es im Fachausdruck in deren Bericht. War dann aber Gott sei dank keiner , sondern eine Schokozyste,  wann ja nicht unbedint toll war aber besser als bösartig.  Mit anderen Worten die können auch nicht alles sehen u. wissen , aber können das Umfeld noch besser absehen im MRT, das ist sichesrlilch wichtig.....Hatte auch noch etliche Verwachsungen , die bei mir weder im Ultraschall, noch im CT gesehen wurden.

LG Tina

 



Danke !!! Jetzt bin ich doch
momo

Danke !!!

Jetzt bin ich doch ein bisschen schlauer Smile Kernspint, das sagt mir doch schon eher was. Hab als überlegt für was MRT ne Abkürzung sein könnte...

@Martinchen : Das war bestimmt ne Horrorzeit bis das Ergebnis kam.Bösartiger Tumor... Aber schön, dass es letztendlich doch noch "gut" ausgegangen ist. An so Schokozysten gewöhnt man sich ja fast schon.... Ich hoffe der "Rest" deiner OP ist auch gut verlaufen und du hast keine/weniger Schmerzen !!!

Liebe Grüße

Momo



Hallo Momo ! Die OP, war
martinchen

Hallo Momo !

Die OP, war Gott sei Dank dann schon 5 Tage später. Aber mir reichten die 5 Tage voll und ganz.....Wollte damit aber auch sagen laß dich von denen nicht verrückt machen....Radiologen sind halt keine Pathologen !! Mir gehts soweit gut, vorher eigentlilch auch, hatte ein Glück nicht die Schmerzen die andere hier schildern u. jetzt unter einer durchgängigen Pilleneinnahme eigentlich gar nicht mehr, aber das soll ja auch bzgl. des Fortschreiten von Endo nicht unbedingt was heißen....Abwarten !!

Dir viel Glück das es was harmloses ist....berichte mal !

LG Tina

 



Danke  werd ich dev.tun.
momo

Danke Wink werd ich dev.tun. Hab am Dienstag nen Termin für das MRT und dann dauert die Auswertung so 5-10 Tage. OP wird's ganz bestimmt geben. Hab im Moment wieder heftige Schmerzen über ..na ja..Wochen... Ich hoffe das es "nur" ein Myom ist an die Endo in der GM will ich gar net denken. Merk mir auch deshalb erst gar nicht den Namen für diese Krankheit. Wenn es wirklich so wäre, dann würde sich mein KiWu doch extrem schwierig gestalten. Um zu sagen, ich hab gar keine Ahnung wie es dann weiter geht. Aber..es ist BESTIMMT ein Myom.

Bis bald

Momo



@Momo
sanlue

Haben die Ärzte das gesagt das die Auswertung 5-10 Tage dauert? Bei mir haben die das damals direkt danach mit mir besprochen. Die Bilder sind ja auch sofort fertig.

LG

sanlue



Ja. Soll mich dann 5-10 Tage
momo

Ja. Soll mich dann 5-10 Tage später bei dem Arzt melden. Das MRT wird wohl in einem ganz anderen Gebäude/Abteilung gemacht. Die Uni ist riesigSmile Kenn ja nur unser "kleines" überschaubares KK.

Wie geht's dir denn heute ? Hoffe du hattest keine alzu schlimmen Schmerzen mehr !!

Grüße

Momo



Geht so
sanlue

Könnte besser, aber auch schlechter sein. Ich mach das beste raus und versuche einfach mich nicht unterkriegen zu lassen.

Lg

sanlue



"Hört" sich aber ein
momo

"Hört" sich aber ein bisschen besser als gestern an Wink Sonst..ab in's Bad. Wir müssten eigentlich nen Wassergeldzuschlag bekommen, oder ? An manchen Tagen bin ich mehr im Wasser als an Land Smile

LG

Momo



Das stimmt!
sanlue

Ich bin auch ständig in der Wanne. Aber es tut auch einfach gut.

Wäre ja mal eine Idee bei der jährlichen Nebenkostenabrechnung das Wassergeld als Therapie abzurechnen!! Wink

LG

sanlue



*gggg*** Man sollte es doch
momo

*gggg*** Man sollte es doch in Erwägung ziehen Wink Wünsch dir aber trotz allem nen trockenen Abend !



Oh ja, das stimmt...ich geh
Erdbeere23

Oh ja, das stimmt...ich geh gleich auch erst einmal in die Wanne!!!!

 



@ Erdbeere
Tess

Ich will auch in die schöne warme Wanne!!!

Sitz aber grad im trockenen langweiligen Büro :-(

--

Liebe Grüße, Tess



Oh...ich nicht. Muss erst am
Erdbeere23

Oh...ich nicht. Muss erst am Sonntag wieder arbeiten *freu*.

Dafür hab ich schon wieder 12 Stunden geschlafen und bin noch immer müde..



Ich könnte momentan immerzu
Tess

Ich könnte momentan immerzu schlafen. Normal haben mir täglich 4-5 Stunden Schlaf gereicht. Seit der Endo und jetzt noch der Schilddüsenunterfunktion bin ich ständig müde. Tagsüber aber mehr als Nachts :-)

--

Liebe Grüße, Tess



Ja genau, dieses Gefühl
Tess

Ja genau, dieses Gefühl kenn ich auch. Je länger ich dann aber im Bett liegen bleib, umso müder werde ich eigentlich!

--

Liebe Grüße, Tess



Die Dampfwalze ist auch in
Erdbeere23

Die Dampfwalze ist auch in meinem Schlafzimmer immer anwesend. ist schon nervig.



Wenn die Dampfwalze
sonnenhexe

in Euren Schlafzimmern lebt , dann heißt das , dass ihr keine TIEFSCHLAFPHASE und somit den ERHOLSAMEN SCHLAF habt .

Habt Ihr mal darüber Nachgedacht das es nicht Gesundheitsförderlich ist , denkt doch mal darüber nach Euch Krankengymnastik und Massagen verschreiben zu lassen (steht uns zu). Damit der Körper wieder lernt zu ENTSPANNEN UND ZU ENTKRAMPFEN, dann wird es mit der Müdigkeit und dem Erholsamen Schlafzyklen besser .  Zusätzlich Schwimmen gehen ist auch sehr produktiv.

LG SONNENHEXE



Dann
sonnenhexe

dürfte das DAMPFWALZENGEFÜHL nicht da sein , dass ist ein sicheres Zeichen für nicht Entspannte Tiefschlafphasen laut Schlafmediziner



Also, ich schlafe auch
Erdbeere23

Also, ich schlafe auch wirklich wie ein Stein, mich kann nichts aber auch garnichts wecken, also scheine ich tief zu schlafen. und bin trotzdem müde.



hmm..   hatte vorgestern
LottaLou

hmm..

 

hatte vorgestern auch wieder ne untersuchung und kann seitdem nicht aufrecht gehen :-(

mein gott warum tut es so weh und wieso kümmert das meine fä nicht wenn ich weinen muss vor schmerzen bei der untersuchung??? wieso glaubt sie trotzdem an psychsomatisches?

 

lg

--

Liebe Grüße, Lotta



Hallo LottaLou! Das tut mir
Tess

Hallo LottaLou!

Das tut mir Leid für dich. Ich war gestern auch beim FA und bei der Untersuchung sind mir auch die Tränen in die Augen gestiegen. Allerdings interessiert es meinen Gyn schon, er sieht das ja und ich sag ja auch das es fast überall total weh tut, aber er muss ja untersuchen um zu einem Ergebnis zu kommen. Gestern sah man im Ultraschall auch starke Verwachsungen, dann meinte er auch es sei verständlich das die Untersuchungen weh tun, bei solchen Verwachsungen. Und wenn dann auch noch Endo-Herde dazu kommen...

Reagiert deine FA gar nicht darauf wenn es dir weh tut? Lass dir nichts psychisches einreden, denn viele wollen uns das doch weiß machen, dass wir körperlich völlig gesund seien.

--

Liebe Grüße, Tess