Beckenboden und Endometriose
Susan69

Hallo Mädels,

ich habe da noch mal eine Frage: Tut Euch der Beckenboden weh aufgrund der Endometriose oder/und Adenomyosis)? Und wenn ja wo genau? Gibt es überhaupt einen Zusammenhang? Habt Ihr auch nach der Endo-Entfernung im Douglas-Raum weiterhin Schmerzen?  



Hallo Susan! Also bei mir
Tess

Hallo Susan!

Also bei mir wurde auch Endo im Douglas zwei mal per BS entfernt, kam aber immer sofort wieder (spätestens nach ein paar Monaten). Allerdings kann man bei einer BS ja nur die aktiven Herde entfernen, inaktive verbleiben meist und können weiterhin Beschwerden bereiten. Ich habe Schmerzen im ganzen Becken. Beckenboden kann ich nicht genau definieren. Schmerzen ziehen in Richtung Enddarm oder es tun einfach die Eierstöcke weh und es zieht in die Beine und den Rücken.

--

Liebe Grüße, Tess



Inaktive Endoherde, Beckenboden
Susan69

Hallo Tess,

danke Dir für Deine Antwort. Ich habe eine Frage dazu: Warum verbleiben die inaktiven Endoherde, werden sie bei der Bauchspiegelung übersehen? Und dann, wenns doch weiterhin weh tut?



Hallo Susan!
Tess

Mir hat man das so erlärt:

Es gibt aktive Herde (die man sehen kann) und inaktive (die man nicht sehen kann). Die inaktiven kann man also bei der BS nicht sehen und somit auch nicht entfernen. Man kann halt soviel wie möglich entfernen um Besserung zu erreichen bzw. bei mir war die OP nötig, weil ich starke Verwachsungen an den Organen hatte.

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo Susan mir wurden vor 2
StefanieCH

Hallo Susan

mir wurden vor 2 Jahren 2 Endometrioseherde entfernt. Da ich jetzt immernoch sehr oft Schmerzen habe, hat mein FA den Verdacht, ich könnte Adenomyose haben. Das Problem bei der Adenomyose ist ja,dass man die teilweise gar nicht sehen kann.

Ich leide auch oft an Schmerzen im unteren Becken.. Bei meiner Bauchspiegelung wurde keine Adenomyose gefunden, da die gemäss meinem FA teilweise "innerlich" sein kann..



Adenomyosis, Beckenboden
Susan69

Hallo Stephanie,

ich glaube, eine Adenomyosis sieht man nicht unbedingt durch eine Bauchspiegelung, dazu ist eine Gebärmutterspiegelung meines Wissens notwendig.

Bei mir sieht man die Adenomyosis von "außen", also durch eine Bauchspiegelung weil die Gebärmutter so stark aufgeweicht ist und sich auf der Gebärmutter ein Belag befindet. Es ist also nur ein sehr starker Verdacht.  



Hallo
StefanieCH

Hallo Susan

Gebärmutterspiegelung? wird diese vaginal durchgeführt oder ebenfalls durch eine Laparoskopie?

Ich finde es einfach schlimm, dass man von den Ärzten sehr oft nicht Ernst genommen wird :(



TESS
sonnenhexe

das ist vollkommener Blödsinn , was Du da beschrieben hast .

ES wäre gut wenn Du dich erst umfassend informierst anstatt gleich los zu schreiben und die frauen damit fehl informierst

LG SONNENHEXE



Hysteroskopie
Susan69

Wen meinst Du mit Blödsinn?

Ich habe hier nicht "fachlich" geschrieben, sondern eine Vermutung geäußert. So denn bin ich "informiert", eben als Laie, nicht als Fachfrau. So denn finde ich es nicht gut, wenn hier in einem offenen Forum diejenigen in unpassender Weise angeschrieben werden. Schließlich geht es hier so vielen von uns, dass sie von Seitens der Mediziner nicht ernst genommen werden, schade wenn das auch hier passiert.

Mein Gyn sagte mir, dass die Adenomyosis durch die Bauchspiegelung nicht gesichert festgestellt werden konnte, es aber ein dringenden Verdacht besteht.

Dennoch: Ich finde das Forum hier für Betroffenen eine große "Lebenshilfe" ungeachtet mancher unfachlichen Kommentare.

Liebe Grüße, Susanne



Beckenboden
Susan69

Ich würde nun aber doch gerne wissen, was die Schmerzen im Beckenboden mit der Endometriose gemeinsam haben? Und vor allem: Was kann man denn dagegen tun?



stefanie
sonnenhexe

klar wird sie vaginal durch geführt

von hinten durchs auge ins knie geht schlecht , laaach

 



HUHU SUSANNE
sonnenhexe

ich habe DICH gar nicht gemeint , guck bitte auf die Überschrift



Huhu Sonnenhexe
Susan69

Natürlich, Du hast Recht, ich entschuldige mich vielmals falls ich unnett gewesen sein sollte.

Aber vielleicht, Du bist ja glaube ich sehr belesen und erfahren was Endo angeht, wie siehst denn Du die Sache mit dem Beckenboden?

 



@sonnenhexe
StefanieCH

danke für die nette information.. es hätte ja eventuell auch laparoskopisch durchgeführt werden können?! habe gefragt da ich mich nicht auskenne.. aber nett, dass man gleich ausgelacht wird..



Mädels
sonnenhexe

was ist hier eigentlich los?

Ich versteh hier im Moment gar nix !

Wer hat Dich ausgelacht?

lg sonnenhexe



Sonnenhexe
Tess

Dann LIES du bitte genau, bevor du mich angreifst!

Ich habe geschrieben, dass es MIR so erklärt wurde vom Frauenarzt. Und nebenbei habe ich es auch schon so ähnlich gelesen, dass man nur während der Regel alle Herde sehen kann. Aber egal! Ich hab langsam keinen Bock mehr auf den Mist hier. Man sagt nur das was man selbst gesagt bekommt und wird ständig angegriffen.

Entschuldigung, dass ich kein Medizinstudium oder ähnliches habe und nur als Sachbearbeiterin angestellt bin!!!!

--

Liebe Grüße, Tess



@sonnenhexe
StefanieCH

naja mit dem "durchs knie oder durchs Auge" Zeugs.. und dann laach..

habs einfach so aufgefasst.. weil meine Frage ernst gemeint war und deine Antwort eher etwas spöttisch rüberkam..



@Tess
StefanieCH

mein Frauenarzt hat mir auch gesagt, dass die Herde während der Blutung eher sichtbar sind.. und zwar aus dem Grund, dass diese ja auch mitbluten..



Hi Stefanie
Tess

Ja, das ist logisch! So oder so ähnlich war das wohl mit der Erklärung über aktive und inaktive Herde auch gemeint.

Aber lassen wir das Thema lieber, bevor wir wieder eine Belehrung erhalten!

--

Liebe Grüße, Tess



Schade, dass es hier nun so
Susan69

Schade, dass es hier nun so quer läuft, aber das passiert manchmal. Insgesamt kann man bzw. frau doch froh sein, dass es uns hier gibt!

Ich habe z.Zt. - vor der Entfernung der Herde vor zwei Wochen und jetzt auch noch - sehr starke Schmerzen im hinteren Beckenboden. Hat eine von Euch vielleicht auch schon diese Erfahrung gemacht? Die Blase und der Darm tut weh, ich könnte heulen. 

Danke, für Eure Antworten.  



@Tess
StefanieCH

ja gute Idee :)



@Susan
StefanieCH

Ich habe oft während meiner Menstruation Schmerzen im hinteren Becken.. leider weiss ich nicht so genau, was dagegen machen :(

Beim Stuhlgang habe ich auch sehr oft Schmerzen, vorallem, wenn man mal etwas "Druck" geben muss..



das ist
sonnenhexe

hier ein fröhlicher Ausspruch in Norddeutschland und lach sollte das unterstreichen .

LG SONNENHEXE



WURDE
sonnenhexe

bei Dir den schon eine BS wegen Verdacht auf Endo gemacht



Hi Stefanie! Das mit den
Tess

Hi Stefanie!

Das mit den Schmerzen beim Stuhlgang habe ich auch, bei mir kommt es wohl von der Endo im Douglasraum. Da der Douglasraum ja zwischen Darm und Gebärmutter liegt löst dies oft Schmerzen aus (haben übrigens auch Ärzte zu mir gesagt, habe nicht ich erfunden). Aber da ich es in vielen Büchern gesehen habe wo der Douglasraum liegt, denke ich, ich kann das hier schreiben, da es korrekt ist :-)

--

Liebe Grüße, Tess



Ok jetzt ich
Matilda

Um mal was zu erklären und alle wieder ein bischen zu beruhigen:
in dieses Forum gucken Frauen, die zum ersten Mal mit Endo konfrontiert werden. Entweder weil ihr Arzt gerade die Diagnose gestellt hat oder sie sich selber auf die Suche nach einem Ergebnis machen.
Und deshalb sollten hier alle aktiven Forumsfrauen sehr verantwortungsvoll mit ihren Äußerungen umgehen. Wir alle möchten schließlich niemanden Angst oder Kummer bereiten. Deshalb wäre es gut, wenn man seine Aussagen einschrenkt. Jeder kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und sollte daher gut überlegen welche Aussagen er tätigt oder nicht.
Die Krankheit ist schlimm genug. Da müssen wir uns nicht noch untereinander Angst bereiten.

Liebe Tess,
ich habe es schon einmal versucht vorsichtig anzusprehen. Aber ich glaube, dass Du mich nicht richtig verstanden hast. Deshalb versuche ich es jetzt noch einmal.
Ich für meine Person habe den Eindruck, dass Du bis jetzt schon jede Erkrankung hattes, die hier mal irgendwie erwähnt wurde. Du kannst zu jeder Frage und zu jeder Aussage einen Kommentar abgeben. Aber Du berichtest nur vom Hörensagen ohne dass Du sie belegen kannst durch z. B. Literaturverweise oder ähnliches. Und manchmal kommen diese Aussagen einfach nicht gut rüber. Es gibt hier Frauen, die sich mit der Endo sehr konkret auseinander gesetzt haben und die medizinische Fachliteratur gelesen haben. Und daher weiß ich z. B., dass manche Deiner Aussagen nicht ganz richtig sind. Und das finde ich schade. Denn es verunsichert andere und verursacht ANGST.
Ich meine es nicht böse aber wir alle sollten versuchen
entweder nur zu erzählen was wir erlebt haben oder
fachliche Aussagen auch fundiert untermauern zu können.

LG

Matilda

 

 



Tess
sonnenhexe

Belehrungen gibt es von mir nicht

und wenn Du nicht genau Bescheid weißt dann schreib es nicht , denn Du verunsicherst eher die Betroffenen .

Ich finde es Unverantwortlich Dinge zu schreiben die so nicht korrekt sind .

 

LG SONNENHEXE



Beckenboden
Susan69

Hallo Tess,

wenn der Endo-Herd im Douglas-Raum entfernt wurde ( der Herd wurde bei mir vor zwei Wochen per BS entfernt) warum tut es denn dann noch immer so fürchterlich weh?  



Tess
StefanieCH

Ja den Douglas Raum hat mein FA mir auf dem Shall gezeigt.. er hat auf dem Ultrashall darin keine Herde entdeckt.. sagte aber klar, dass die meist erst dann sichtbar sind, wenn es bereits Verwachsungen gibt



DA
sonnenhexe

der Eingriff gerade mal 2WOCHEN her ist , sind das Schmerzen die durch die OP nachwirken . Es ist schliesslich kein Pappenstiel diese OP und du hast dort OPwunden die auch erst einmal abheilen müssen .

Wenn Du richtig Schmerzen hast dann lass es Bitte von Deinem Facharzt abklären

LG SONNENHEXE



@susan
StefanieCH

ich hatte nach meiner OP auch sehr krasse Schmerzen und konnte beinahe nicht gehen.. mein Arzt sagte mir immer "das wird schon wieder"



Wenn ich jede Aussage meines
Tess

Wenn ich jede Aussage meines Gyns erst durch Fachliteratur auf Korrektheit überprüfen sollte, würde ich hier gar nicht mehr schreiben, denn dann wäre ich nur mit nachlesen beschäftigt.

@ Matilda: DU selbst hast auch Aussagen getroffen, die NICHT korrekt waren. Du meintest zu mir, Endo kann man bei einer OP immer ganz entfernen, obwohl es mir zwei Spezialisten genau erklärt haben WARUM es nicht geht. Wenn man Endo bei jeder OP komplett entfernen kann, warum gibt es dann hier soviele Frauen die zig mal operiert worden und trotzdem noch Beschwerden haben????

--

Liebe Grüße, Tess



Endo
Matilda

kann immer ganz entfernt werden. Das habe ich hier desöfteren schon geschrieben, WEIL ich mich darüber wundere, dass einige von uns immer wieder operiert werden. WEIL ich das nicht verstandenhabe, habe ich schon so oft von den nötigen Standarduntersuchungen erzählt. Es wurde bei mir alles so gemacht und ich brauche jetzt KEINE Hormone mehr nehmen. Aber ich habe auch geschrieben, dass es darauf ankommt ob ein Kinderwunsch besteht. Denn wenn ein Kinderwunsch besteht, dann kann die Adenomiosis nicht entfernt werden. Dafür müßte man nämlich die ganze Gebärmutter entfernen und dann ist ja nix mehr mit Kinderwunsch.

Man kann ALLE Herde entfernen. Es gibt (außer der Adenomiosis bei Kinderwunsch) KEINEN Herd, der nicht entfernt werden kann. Und NUR wenn alle Herde wirklich entfernt wurden und die Eierstöcke und/oder die Gebärmutter noch vorhanden ist, ist eine Weiterbehandlung mit Gestagenen WIRKLICH sinnvoll, um ein erneutes Auftreten zu verhindern.

Es ist nicht von Nöten Herde im Bauch oder sonstwo zu belassen.

LG
Matilda

 



Tja darüber können wir uns
Tess

Tja darüber können wir uns jetzt stundenlang streiten, denn es ist mir völlig klar, dass man eine Endo die das komplette Bindegewebe zwischen Scheide und Darm nicht einfach entfernen kann, wie denn bitteschön??? Dann hätte ich untenrum ein Loch mit einem Durchmesser von weiß der Geier wie vielen Zentimetern. Und alle Herde kann man nur entfernen wenn man während der Regel operiert, weil sie dann ja bluten. Der Meinung bin ich und alle Ärzte von denen ich behandelt wurde und davon lass ich mich auch nicht abbringen.

--

Liebe Grüße, Tess



Liebe Tess
sonnenhexe

es gibt nun mal Operateure , die sehr wohl alle Endoherde entfernen !!!!!!!!!!

ES BESTEHT KEIN GRUND ENDOHERDE IM BAUCHRAUM UND VOR ALLEM AM DARM ZU BELASSEN!!!!

Die Aussage das Verletzungsrisiko ist zu Groß (am Darm impliziet) zeigt mir immer wieder , dass die Operateure nicht geschult genug sind für diesen Eingriff.

Frauen die immer wieder operiert werden müssen , werden meines Erachtens nach nicht richtig Behandelt und Operiert.

Ich habe hier immer wieder gerne meinen Operateur zitiert

"Grundvorraussetzung für eine Erfolgreiche Therapie ist eine Gründliche Sanierung"

Und das beinhaltet das keine Endoherde im Körper verbleiben .

Tess , Du solltest vielleicht öfter in die Literatur schauen als im Forum Tipps zu verbreiten die nicht haltbar sind .

Es gibt inzwischen einige Frauen die durch meinen Operateur saniert wurden und sich ihres Schmerz-und Endofreienlebens erfreuen , so wie ich seid 5Jahren.

LG SONNENHEXE

 



Tess
sonnenhexe

auch deine Endo zwischen Darm und Scheide ist Sanierungsfähig und Operabel

und es ist vollkommener quatsch das alle Herde nur dann entfernt werden können während der Regel weil sie dann ja bluten .

DAS STIMMT DEFINITIV ÜBERHAUPT GAR NICHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lg Sonnenhexe



Komisch
Matilda

dass mir gerade vor 3 Wochen genau da Herde entfernt wurden.
Auch wurde ich nicht während der Blutung operiert, weil ich mich noch in den Wechseljahren befinde.
Na ich werde ja sehen ob ich noch Probleme nach der Heilungsphase haben werde oder nicht.
LG
Matilda



Endoentfernung
Susan69

Hallo sonnenhexe,

ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Endo-Herde im Bauchraum oder wo auch immer belassen werden, die medizinische Technik ist sicher so weit, dass auch "schwierige" Stellen behandelt werden können. So sagte man es mir auch in der Uni-Klinik.

Ich habe halt meinerseits nur die Befürchtung, dass vielleicht noch Endo im Darm und in der Blase ist. Da tuts halt weh, und scheinbar gibt es keinen Grund.

Mit der Endo hatte ich mir auch selbst geholfen. Schon Monate vorher war ich von Arzt zu Arzt getippelt wegen meiner Beschwerden. Irgendwann begann ich zu googeln: Endometriose. Was sich dann eben auch bestätigt hat. Jetzt bin ich natürlich sehr skeptisch, wenn mir ein Facharzt sagt es sei alles weg, es kann gar nicht mehr weh tun. Aber ich denke, das ist etwas, was in diesem Forum reichlich zu lesen ist... Leider.  



Das ist absolut lächerlich!
Tess

Das ist absolut lächerlich! Schaut euch mal ein Bild von einem weiblichen Becken an und dann das Bindegewebe direkt zwischen Scheideneingang und After. So und dann sagst du mir mal was man da entfernen will bzw. WIE, wenn der komplette Bereich MIT Endo voll ist? Genau so sieht man es eben in meinen MRT Bildern? Da bleibt ja kein "Fleisch" mehr übrig, wenn der da anfängt zu schneiden.

Wer so etwas noch nie gesehen hat sollte den Mund halten, denn jeder Idiot der einen Blick auf diese Bilder wirft sieht, dass das nicht geht. Die Endoherde ziehen sich durch das Bindegewebe bis hoch in Richtung Douglasraum. Wenn man das entfernt, wie ihr so schön sagt würde mein Enddarm und die Scheide Frei liegen, weil kein Gewebe mehr dazwischen ist. So ein Blödsinn!

Es gibt total verschiedene Arten von Endo, teilweise sieht man die Herde sogar nur mittels einem Speziellen Licht bei der BS!!!

--

Liebe Grüße, Tess



Das ist absolut lächerlich!
Tess

Das ist absolut lächerlich! Schaut euch mal ein Bild von einem weiblichen Becken an und dann das Bindegewebe direkt zwischen Scheideneingang und After. So und dann sagst du mir mal was man da entfernen will bzw. WIE, wenn der komplette Bereich MIT Endo voll ist? Genau so sieht man es eben in meinen MRT Bildern? Da bleibt ja kein "Fleisch" mehr übrig, wenn der da anfängt zu schneiden.

Wer so etwas noch nie gesehen hat sollte den Mund halten, denn jeder Idiot der einen Blick auf diese Bilder wirft sieht, dass das nicht geht. Die Endoherde ziehen sich durch das Bindegewebe bis hoch in Richtung Douglasraum. Wenn man das entfernt, wie ihr so schön sagt würde mein Enddarm und die Scheide Frei liegen, weil kein Gewebe mehr dazwischen ist. So ein Blödsinn!

Es gibt total verschiedene Arten von Endo, teilweise sieht man die Herde sogar nur mittels einem Speziellen Licht bei der BS!!! Ich hab Berichte von Betroffenen gelesen, bei denen hat man erstmal gar nichts gesehen und erst mit diesem speziellen Licht plötzlich ganz viele Herde.

 

 

--

Liebe Grüße, Tess



Tja Tess
sonnenhexe

man braucht schon den richtigen Operateur dazu !!!!!!!!

ES geht definietiv und da kannst du jetzt noch so dagegen angehen , ich weiß es .

Es wäre schön wenn Du dich mal umfassender Informieren würdest , dann würdest Du hier nicht über Idioten , die wir ja sind und die ihren Mund halten sollten , schreiben.

Tut mir leid aber ich glaube Dir immer weniger mit dem was Du so von Dir gibst.

Sonnenhexe



Hallo zusammen! Schon einige
Honey

Hallo zusammen!

Schon einige Wochen habe ich hier im Forum still mitgelesen.

Jetzt möchte ich aber auch mal etwas schreiben. Bei mir ist es genauso wie bei TESS, dass ich Endo im kompletten Septum rektovaginal habe (also zwischen Scheide und Enddarm) und das interessante ist, dass Dr. Dewitt (bei dem Sonnenhexe ja offensichtlich ist) und ich auch, das nicht entfernt, da es den kompletten Bereich auskleidet.

Es ist sicherlich so, dass man die Endometriose entfernen kann in diesem Bereich, wenn es nur einzelne Herde sind. Sollte aber der ganze Bereich mit Endometriose befallen sein, ist das nicht möglich, weil sonst (wie Tess beschrieben hat) ein rießengroßes Loch entstehen würde.

Ich möchte mich damit keinesfalls in euren kleinen Streit einmischen, aber das ist das was ich dazu sagen kann.

Kurz zu mir, ich bin 27, wohne in Hamburg und meine Endo ist seit 4 1/2 Jahren bekannt.

Ich würde mich freuen, wenn ich Leute aus dem Umkreis treffen würde.

--

Gruß, Honey



@ Matilda: Man kann einzelne
Tess

@ Matilda: Man kann einzelne Herde in diesem Bereich entfernen, aber nicht wenn alles mit Endo durchzogen ist.

--

Liebe Grüße, Tess



LIEBE HONEY
sonnenhexe

erst einmal Hallo

Dann ich bin nicht bei DEWITT , ich kenne ihn von früher als er noch in Oldenburg war .

Es ist sehr wohl möglich dies zu operieren und anschliesend die Scheide und umliegendes Gewebe wieder her zustellen durch Körpereigenes Material .

Dazu braucht es einen Fachoperateur , die es auch gibt !!!!!

LG Sonnenhexe

ps komme aus Norddeutschland



Liebe Tess
sonnenhexe

mir stellt sich die Frage warum dies alles nicht in deinen Endobericht geschrieben hast , den Du mir fürs Dossier geschickt hast .

LG SONNENHEXE



Ich habe sehr wohl
Tess

Ich habe sehr wohl geschrieben, dass ich nach wie vor nicht schmerzfrei bin, denn ich muss ja nur das schreiben was ich wirklich will. Ich finde nicht, dass ich es ausführlich beschreiben sollte, wo ich noch/oder wieder Endo habe. Ich habe alles geschrieben, was ich für nötig hielt, wie oft ich den Arzt gewechselt hab, welche Therapien ich bekommen habe usw.

Und ich habe damit aufgehört, dass die Endo trotz 3 Ops nicht weg ist. Alles was weiter ins Detail geht möchte ich Fremden gegenüber nicht preisgeben.

Es ist ein Unterschied ob ich das im Forum schreibe oder an Frau Köhler geht.

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo Sonnenhexe! Achso ich
Honey

Hallo Sonnenhexe!

Achso ich dachte du wärst auch bei Dewitt.

Also ich bin seit einiger Zeit bei ihm. Super zufrieden, aber wie gesagt, er meint man könne das nicht operieren, genau wie man es auch zu Tess gesagt hat, aber soweit ich das gelesen habe, ist sie woanders in Behandlung. Und ob ich so eine große OP auf mich nehmen möchte, wie du sagst mit körpereigenem Gewebe wiederherstellen, weiß ich nicht, Meine Beschwerden sind nicht so wahnsinnig schlimm, dass ich meine, ich müsste das sofort operieren lassen. Wenn es leicht zu entfernen wäre gut, aber so eine komplizierte Geschichte...???

Gruß, Honey

--

Gruß, Honey



DU
sonnenhexe

weißt auch genau das Du das ANONYM hättest tun können .

Es wundert mich , da es wichtig ist um zu sehen ob es für "solche Fälle" Hilfe gibt oder wo es in unserem System an Guter Fachlicher Hilfe fehlt .

Und glaub mir Frau Köhler hat schon ganz andere Dinge gelesen , gesehen und erlebt .

Und wir sind uns hier im Grunde genommen auch alle fremd .

LG SONNENHEXE



Dann schreib ich meinen
Tess

Dann schreib ich meinen Beitrag nochmal um wenn das okay ist. Also anonym und noch ausführlicher. Mit Namen usw. möchte ich es nicht!

--

Liebe Grüße, Tess



HONEY
sonnenhexe

die Operationsmethode heißt

"Plastische Operationen zur Wiederherstellung des Beckenbodens"

sowie

"Scheidenstraffung"

Lieben Gruß

SONNENHEXE

 



Tess
sonnenhexe

ich habe deine Erfahrungen bereits eingearbeitet und im Dossier gerade mit Anderen Berichten beschäftigt.

Ist nett von Dir , jedoch werde ich die letzten 20 seiten jetzt nicht noch mal umarbeiten , entschuldige aber die Zeit fehlt mir dazu

LG SONNENHEXE