5 Monate nach Endo-Sanierung wieder Beschwerden
Alex3001

Hallo Ihr!

Bin vor 5 Monaten total-operiert worden, mit Endo-Sanierung und Teil-Entfernungen des Darms.

Ich sollte vom Krankenhaus her mindestens 3 Monate ohne Hormone bleiben um die Endomitriose "auszutrocknen". Meine Wechseljahresbeschwerden kamen dann aber ganz massiv so ziemlich über Nacht (starke Hitzewallungen, starke Depressionen, Scheidentrockenheit). Dies hielt ich ein paar Wochen aus. Als dann aber büschelweise mein Haar ausging verschrieb mir mein Arzt Cliovelle (das war dann ca. 2,5 Monate nach der OP), mit der Begründung: Wir können ruhig schon damit anfangen, denn dieses Präperat würde selbst bei Frauen mit Gebärmutter keine Blutung auslösen und bei Endomitriose-Vorgeschichte daher auch nichts auslösen. Aber SCHEI.....! Seit ca.4Wochen habe ich wieder Beschwerden im Bauchraum (so wie vor der OP:Ziehen im Magenbereich u. auf der rechten Darmseite, außerdem ist meine Verdauung wieder so schlecht wie vorher, d.h. fast täglich Durchfall und auch wieder starke Blähungen. Deshalb war ich letzten Montag beim Frauenarzt. Der hat gesagt, daß man schon mal Magenschmerzen hat und die Hormone das nicht sein können. Hat mich aber trotzdem untersucht. So ein Quatsch! Bei mir hatte man vorher auch bei einer gyn. Untersuchung nichts sehen können, deshalb mußte ja im Februar die 1. Bauchspiegelung sein. Na ja, dann bin ich halt genauso hilflos und ängstlich wie ich gekommen war wieder nach Hause gedackelt. Genau eine Woche später, also gestern, waren es an der Darmwand nicht mehr nur Symptome, sondern Schmerzen bei fast jeder Bewegung und beim tiefen Einatmen. Dann habe ich heute nochmal eine weitere Frauenärztin aufgesucht und wurde auch nochmal untersucht. Ihre Empfehlung: Hormone erst mal für 3 Monate weglassen und ein paar Tage lang Ibuprofen, damit der Schmerz sich beruhigt. Bleiben die Beschwerden, dann muß mit einer weiteren Bauchspiegelung geklärt werden was los ist. Was soll denn das? Soll ich jetzt ständig gespiegelt werden und neue Verwachsungen lösen lassen? Wie kann man denn diesen Kreislauf beenden?

Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrung gemacht und dementsprechend eine Antwort?

Liebe Grüße an alle!

--

erwerrerr



Hallo Alex
sonnenhexe

wo hast Du dich den Operieren lassen und vor allem was wurde bei der Op genau gemacht ?

Lg Sonnenhexe