Schmerzen am scheideneingag
tAnonymous

Hi Mädels,

mal ne Frage hat eine von euch auch schmerzen im Scheideneingang?

Ich denke mal das es mit der Endo zusammenhängt früher hatte ich es nur während meiner Periode aber mittlerweile immer wieder mal.

 

Liebe Grüße

Silvia



Hallo Lilie, ich hab das
Tess

Hallo Lilie, ich hab das dauerhaft, ist aber nicht sicher ob es von der Endo kommt oder meiner chronischen Scheideninfektion.

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo, hast du das bei der
doris1975

Hallo,

hast du das bei der FÄ mal untersuchen lassen, vielleicht ist die Stelle gerötet, zu enge Hose oder wie auch immer. Wenn deine Flora normal ist, kann man das wenigstens schon ausschließen. Hast du das überwiegend in der 2ten Hälfte. Ich hatte das immer doll gespürt, wenn ich nen ob nahm. Bei mir ist auch mal die FÄ daran gekommen und meinte, tut das weh. Das war gerötet, aber mehr konnte sie nicht sehen. Ich weiß aber, dass man da Edo bei mir entfernt hat. Denn ich hatte das dann nicht immer nur noch bei der Mens, sondern zum Schluß immer in der 2ten Hälfte. Ich würd es versuchen genauer abklären zu lassen. Es gibt auch Warzen und kleine Wucherungen dort. Die man wegschneiden kann. Es muß nicht immer Endo sein.

LG

Doris

 



Also das kann schon so sein,
Tess

Also das kann schon so sein, dass die Endo in der Scheide sitzt. Bei mir war (oder ist) das auch so, wurde bei der letzten OP ja auch entfernt und genäht. Aber da die Beschwerden unter Zoladex gar nicht besser werden, kann man schlecht sagen, ob es von neuer Endo kommt oder doch durch die Infektion. Ich tippe eher auf letzteres, aber kann da nur nach meinem bauchgefühl gehen.

--

Liebe Grüße, Tess



@Silvia
sanlue

Hallo Silvia!

Ich habe auch immer mal wieder Schmerzen im Scheidenbereich. Es ist meistens krampfartig und ein stechender Schmerz. Ich kann es schwer beschreiben. Wenn es mal wieder weh tut, dann ist es in dem Moment kaum auszuhalten. Ist aber zum Glück immer nur ganz kurz,dafür aber relativ oft.

LG

sanlue



So ist es bei mir auch,
Tess

So ist es bei mir auch, kommt total plötzlich und total stark, geht aber auch wieder weg. Also nie einen ganzen Tag oder so.

--

Liebe Grüße, Tess



Versuch mal einen Urologen
doris1975

Versuch mal einen Urologen dazu zuziehen. Könnte es mit der Harnröhre in Verbindung hängen ? Es gibt auch Polypen dort. Mach dich nicht verrückt. Ich würde es mal testen lassen vom Urologen. Ich weiß ja nicht was rechts heißt. In dr Nähe der Harnröhre oder oder. Ich hatte bei meiner NierenOP auch eine auf dem zimmer, die da was hatte im Scheideneingang. Das hatte der Urologe weggemacht. Aber die hatte es 100%ig im scheideneingang nicht in der Harnröhre. Ich war damals auch total verwundert, was ein Urologe damit zu tun hat. Ich glaube dir, dass du neue endoherde spürst. Ich spüre immer den Eisprung.

LG

Doris



Hi Lilie, Sag mal Du hast
melli 29

Hi Lilie,

Sag mal Du hast doch auch Adeno, oder?

Dann können es doch schon Herde sein, mmmhhhh. Wäre es was anderes, dann würde man doch was finden.

 

liebe Grüße.

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



Frage
doris1975

Hallo,

du hast Verdacht auf Darmendo? Ich hab da mal ne Frage.

Wenn ich den Scheideneingang unterteile, in links und rechts, oben und unten, also oben meine ich dann Richtung Bauch und unten Richtung Po.

Ich hab quasi unten eine Stelle, wenn ich da drankomme, tut es richtig weh. Krämpfe habe ich auch. Diese Stelle darf man nicht berühren, sonst gehe ich in die Luft. Ich muß halt immer aufpassen, dass ich auch von quasi oben einen ob benutze oder auch beim Verkehr.

Kann das ein Zeichen für Darmendo sein? Ich hab immer Probleme mit Stuhlgang. Tut weh und ich hab keine festen Stühle. Wenn ich fertig bin tut der Bauch richtig weh. ( Unterleib ) Ich habe auch heftige Darmbewegungen. Zwar nicht immer, dachte auch, dass der Tee hilft usw, aber heute Nacht wars wieder schlimm. Ich hatte Blaue Herde im Douglas Raum, soviel weiß ich. Und hatte vorm Second Look diese tastuntersuchung. Komisch komisch alles. Ich werd wohl nicht um eine Spiegelung drum herum kommen. Hatte ihr mal eine, ist die schlimm ? Ich hab Angst.

LG

Doris



Hallo Doris, ich hatte
nena

Hallo Doris,

ich hatte ähnliche Beschwerden. Verstopfung, dann Durchfall, manchmal sogar blutig, heftige Darmbewegungen, Bauchkrämpfe und manchmal ganz heftige Schmerzen im After selbst und auch in der Scheide. Mir wurde die Gebärmutter rausgenommen und es ist nur noch der Hals der Gebärmutter geblieben. Die Schmerzen in der Scheide waren teilweise so, daß ich manchmal dachte, die sollten auch den Gebärmutterhals rausnehmen.

Gott sei Dank war bei mir nicht Endo die Ursache, sondern Verwachsungen zwischen Darm und Gebärmutterhals. An einer Stelle war der Darm durch die Verwachsungen sogar eingeschnürt und zu eng. Die Ärzte haben mir das so erklärt: Der Darm versucht den Stuhl durch die enge Stelle zu drücken, deshalb Krämpfe und mehr Darmbewegung. Wenn er es nicht schafft, produziert er mehr Schleim um den Stuhl zu verfüssigen (Durchfälle).

Die Symptome sind einem Endo-Befall sehr ähnlich und Du solltest es auf jeden Fall abklären lassen. Egal ob es Endo oder/und Verwachsungen sind, gegen beides sollte etwas unternommen werden. Am besten mit einer BS. Dann können die Ärzte direkt sehen, was los ist und auch gleich eingreifen. Dann hast Du es nach der BS wenigstens gleich hinter Dir.

Laß es abklären!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Grüße, Claudia



Ich habe heute die Erfahrung
Tess

Ich habe heute die Erfahrung gemacht, dass meine extremen Schmerzen am Scheideneingang die in Richtung Enddarm zogen nicht von der Endo kommen. Mein Gyn war ratlos, da es auf Zoladex gar nicht besser wurde und während einer Pilzbehandlung vor einigen Wochen weg war. Hatte jetzt seit knapp 2 Wochen aber wieder diese Schmerzen. War heute wieder bei meiner Kinesiologin und es kam etwas erstaunliches heraus. Ich habe noch immer (schon wieder) einen Pilz im Scheiden- und Dammgewebe. Also alle Aufregung und Betäubungsspritzen umsonst. Jetzt wird mir auch klar, warum kein Abstrich beim Gyn einen Pilzbefall ergeben hat. Wenn in dem Gewebe Pilze sitzen, erkennt man die nämlich mit schulmedizinischen Untersuchungen nie. Naja...jetzt also Freitag erstmal Endo-OP und dann nächste Woche 20 Tage Pilztabletten. Hoffe es ist dann für immer weg.

 @ Silvia: Ich habe ja auch oft Schmerzen beim Stuhlgang und heftige Darmbewegungen. Darmspiegelung war okay. Meinst du die Beschwerden können von der Douglasendo kommen bei mir bzw. von der blöden Narbe die Ärger macht dort? Wie fühlen sich denn Darmverwachsungen an? 

--

Liebe Grüße, Tess



@lilie
doris1975

Du schreibst, deine Verdauung war sehr langsam. Das hat mich jetzt stutzig gemacht, denn ich begreife da einiges nicht. Denn im Krankenhaus bekam ich vor jeder OP abends nen Einlauf. Doch am nächsten Morgen mußte ich wie immer. Bei mir ist das ganz komisch. Wenn ich abends zum Beispiel etwas esse, egal was, zum Beispiel Salat mit Mais. Ich sag mal so um 20 Uhr, dann ist das Alles spätestens am anderen Morgen wieder raus. Bei Sesam sieht man es auch. Rote Paprika usw. Ich weiß, dass es verschiedene Lebensmittelverweildauern gibt. So bleiben manche Nahrungsmittel länger, manche kürzer. Doch bei mir sieht alles danach aus, dass es nicht allzu lange im Körper ist. Ist schon merkwürdig. Ich will eine Darmspiegelung unter Vollnarkose, wenn es sowas gibt. Ich hab Panik. Ich hatte die endo im Douglas Raum. Aber wenn ich so die Schmerzen im Scheideneingang betrachte, sind die dann, wenn ich im scheideneingang quasi nach unten drücke Richtung Darm. Ich werd mich mit meinem Hausarzt besprechen und versuchen einen geeigneten Arzt dafür zu finden, der Endo im Darm erkennt. Ich will nicht diese Prozedur mitmachen, wo kein Urologe was fand. Nichtmal in der Blasenrückwandfalte. Ich werd mich auf die Suche begeben und eventuell mal hier in der 50km entfernten Selbsthilfegruppe mich schlau machen.

LG

Doris



Hallo Lilie, ja der Douglas
doris1975

Hallo Lilie,

ja der Douglas Raum ist die tiefste Stelle zwischen Gebärmutter und Darm. Weißte, mich macht nur stutzig, dass ich immer von häufigem Pippi geredet habe und niemand mir geglaubt hat, ich würde eben zuviel trinken. Selbst bei Blasenspiegelung wurd nichts gesehen. Als ich dann in der Ammerlandklinik war, nahm der Prof sich sofort dieser sache an und man fand auch was. Ich muß nicht mehr häufig Pippi. Ich hate ihm auch das mit dem Darm gesagt, da machte er diese Tastuntersuchung usw. Ich hatte dann 2 Wochen später die OP und das häufige Pippi machen ist weg, nur nicht das mit dem Darm und ich bin mir sogar sicher, dass die sache mit dem Darm schlimmer geworden ist. Ich sollte ihn vielleicht mal per mail kontaktieren, das habe ich schoneinmal gemacht und er hat sich meine Unterlagen nochmals angesehen. Ich hatte früher immer feste stühle, schön rund geformt usw. jetzt bekomme ich starke Schmerzen, wenn ich merke ich muß groß und muß dann sofort gehen und dann kommt es ganz schnell. Mit drücken müssen ist da nicht mehr, und wenn es kommt dann mit soviel Zunder, das alles innerhalb von 1 Sekunde draußen ist. Brei. Dann fängt es richtig dolle an im Unterleib weh zu tun. Als würde ich einen Gürtel nehmen und mir den ganz eng zusammenschnallen, so fühlt sich das an, als würde sich alles zusammenziehen. Wenn ich dann fertig bin, laufe ich immer noch gekrümmt rum, etwa 10 Minuten, dann geht es wieder mit diesen Schmerzen. Dagegen sind die darmbewegungen garnichts. Ich hab manchmal Angst aufs Klo zu gehen. Will dann auch nichts essen. Aber ich esse trotzdem. Esse auch gesund. Koche mit frischem Gemüse und achte auf Öle und Fette und Vollkornprodukte wie Vollkornreis usw. Hab die ernährung schon zich mal umgestellt, auch über Monate versucht. Na ja. Ich probier halt hin und her. Ob ich Blut dabei hab, weiß ich nicht. Dunkel oder schwarz ist es nicht, normalfarbig. und auch am Papier kann cih nichts feststellen. Aber dieses Scheiß Schmerzen dann. aber ich weiß es solange es nicht soschlimm wird, wie mit der Niere, geht es noch. Niere, wenn ich daran denke, dann möchte ich lieber sterben. Es war die Hölle und der Arzt hatte mich beschimpft, weil ich ein Problemfall war und sich meine Niere immer wieder staute. er mußte wegen mir öfters aus der Praxis kommen und er verzweifelte immer mehr. Ih hab nur vor schmerzen geschrien und mein Mann hat es nichtmehr ausgehalten. Ich war kurz davor, ausm Fenster zu springen. Damals wußte ich nichts von Endo. Mein Mann hat sich dann den Arzt gepackt und dieser meinte, das sei die Psyche. Klar, er erkennt pausenlos am tag meine gestaute Niere und holte immer sofort einen Narkosearzt und mußte dran. Er sagte immer, tut mir Leid, aber ich muß nochmal dran und zu meinem Mann sagt er, die Schmerzen wären Psyche. Klar, wer Nierenkolliken hat, hat keine schmerzen, sondern Nierenkolliken sind schmerzfrei. Die Krankenschwestern bemutterten mich immer und verstanden die welt nichtmehr. Sie haben gesagt, sowas haben sie noch nicht erlebt und gaben mir einblick in meine Akte. Trotz Schiene immer Stau. Als ich meine Tage fast zuende hatte war ich schmerzfrei und die Niere staufrei. Als ich diesen Arzt nach der Diagnose Endo, die woanders festgestellt wurde konfrontierte, lachte er mir dreckig ins Gesicht und sagte, Endo hat man nur in der Gebärmutter und nicht woanders. Ich könnte diesen Arzt erschlagen. Er hat nur das Glück, dass er im Umkreis von 50 km der einzige ist. Manchmal verfluche ich das Landleben.

LG

Doris 



also das ich aus dem darm
doris1975

also das ich aus dem darm blute hab ich nochnicht bemerkt, allerdings sieht meine monatliche Blutung anders aus, als bei anderen Frauen.

Ich habe sowenig Blut, sodaß ich für die Ganze Zeit der Blutung mit einer Binde auskäme. Als ich 13 / 14 war lief mir das Blut fast an den Beinen herunter. Ich hatte die 1 te BS um zu sehen, warum ich nicht schwanger wurde, Endo wurde nicht festgestellt. Ich hatte genau 1 Jahr später die 2te BS, wegen Zyste und da wurde Endo Grad III festgestellt. Beide OPs waren im selben KH. Ich hatte nicht nur die Zystenentfernung, es wurden sämtliche Herde entdeckt. Douglas Raum, Halteband, Bauchfell, Eileiter, Leber, usw.

Ich hab auch hin und wieder das Gefühl, ich muß, aber es kommt nichts. Gestern abend war es schlimm, ich hatte auch wieder diese starken Darmbewegungen. Ich mußte Groß und wieder diese Schmerzen. Dann etwa 1 Stunde später gings wieder los, aber es kam nichts. Früher war das anders. Aber nach jeder OP verändert sich auch etwas. Ich hab das auch, dass wenn ich nicht sofort gehe, ich mir in die Hose mache.

Ich bin derzeit in der 2ten Hälfte und was meinem Mann in den letzten Wochen aufgefallen ist, ich habe kein Rosa Teint mehr. Ich bin seit Wochen nur noch blass. Mein Mann kam mal nach Hause von der Arbeit und ich stand in der Küche mit dem Rücken zur Tür. Da kam mein Mann zu mir und wollte mir einen Kuß geben, da drehte ich mich rum und mein Mann erschreckte sich richtig und ging 1 Schritt zurück und sagte wie siehst du denn aus. Er schimpfte, weil ich gekocht hatte und schickte mich ins Bett. Er machte mir eine Wärmflasche und Tee. Ich war nur am heulen.

Nach dem Second Look hat sich mein Zyklus eh verändert. Ich hatte sonst etwa 6-7 Tage meine Mens, früher regelmäßig, seit paar Jahren unregelmäßig. Seit dem Second Look etwa 4 Tage und auf die Minute genau etwa. Ob da ein Zusammenhang besteht, weiß ich nicht. Im Laufe der Zeit hab ich auch immer weniger Blut gehabt. Ich war natürlich begeistert, doch wurden meine Schmerzen immer schlimmer. Je weniger Blut, je schlimmer sind die Schmerzen.

LG

Doris 



  Hallo ihr, @Lilie:
karfunkel

 

Hallo ihr,

@Lilie: Schmerzen im Scheideneingang hab ich auch manchmal. stechend. manchmal auch am Enddarm. Was es schlussendlich ist, weiss ich aber auch nicht. Und es ist auch zeitlich gesehen gott sei dank nur punktuell, ich erschrecke oft ein bisschen weil es so plötzlich kommt. Lange ist es aber glücklicherweise nie.

Oh Mann, es ist wirklich immer wieder erschreckend zu lesen, was ihr so alles durchmachen müsst. Und wie sich manche Doktoren verhalten... so heftig kann ich meinen Kopf gar nicht schütteln, wie ich das möchte wenn ich sowas lese....

Ich wollte mal ne Frage dazwischenschieben: kennt ihr das auch, dass wenn ihr stuhlgangstechnisch presst (ob was kommt oder nich is egal) dann blut aus der scheide kommt? ich hab das auch wenn ich meine tage nicht hab manchmal (ist dann nicht so viel blut), und wenn ich sie habe kommen nach oder während dem stuhlgang besonders grosse blutmengen oder gerinnsel. So als würde etwas...an- oder mitgeschoben...Manchmal tut auch der stuhlgang selbst weh, vorallem nach der OP wars heftig...Möglicherweise is das völlig normal und meine mangelhaften anatomischen kenntnisse lassen mich die zusammenhänge nicht verstehen...Smile....ich frag mich nur schon länger, was es damit auf sich hat und dachte, ihr habt bestimmt ne Idee dazu.Innocent

Danke & Lieben Gruss,

funkel

 



...
nuffi

hey funkel...

schön dich mal wieder zu lesen..der anlass ist natürlich weniger schön.

was du da beschreibst hab ich noch nie gehört...also bei mir war das noch nie so...hast du da mal einen arzt drauf angesprochen?

mit dem stechenden schmerz kurzzeitig in der scheide und am enddarm ist mir bekannt...das hab ich auch hin und wieder...aber es ist auszuhalten...man erschreckt sich hallt nur kurzzeitig

 

lg

nuffi ;o)



  Hey Nuffi, dito schön
karfunkel

 

Hey Nuffi,

dito schön Dich zu lesen! Smile

Nein, es ist ja nicht super Neues oder akut Erschreckendes für mich, mich interessiert einfach, ob andere das auch haben oder hatten oder kennen oooder sich eben besser auskennen mit den zusammenhängen. Wink Ich hab mir das immer irgendwie zusammengereimt so nach dem Motto...Gebärmutter schwillt an (meinem blähbauch zufolge tut sie das definitiv) und dann wirds eng da unten und dann is alles so "Wand an Wand" und so schiebt dann schonmal das eine das andere durch die gegend.  Ich selbst halte meine erklärung für sehr dilletantisch. *LOL*

nein, ich hab keinen arzt drauf angesprochen weil es mir so unfassbar wichtig nicht erschien. man hat ja ohnehin immer schon so viel kram aufzuzählen...*grins*

Lieben Gruss und gute Nacht Dir!

funkel

 



Huhu Funkelchen, während
Anonym

Huhu Funkelchen,

während der Regel würde ich das als normal beschreiben, Aber immer,das hört sich nicht gut n. Das heisst ja, dass da ständig etwas blutet.

Ist es immer frisches geronnenes Blut oder zwischen der Mens bräunliches Blut?

Du solltest Deinen Gyn. unbedingt darauf ansprechen.

Klar liegen Darm und Gebärmutter nahe beieinander, aber die GM schwillt im Normalfall nie so an, dass Die Darmmotorik die GM ausquetscht.

Die GM vergrössert sich nur in der Schwangerschaft (normal), im Zyklus miimal je nach Aufbau der GM- Schleimhaut.

Also ab zum Doktor Deines Vertrauens.

 

Ich grüsse dich ganz lieb

Ulrike



  Liebe Ulrike, neinnein,
karfunkel

 

Liebe Ulrike,

neinnein, nicht immer- manchmal ausserhalb der Mens. Manchmal ist es dann frisch geronnen, also hell, und manchmal dunkler. 

Naja, ich hab ja neuerdings auch beim Eisprung Schmierblutungen und dann bis die Mens einsetzt immer mal wieder, d.h. die Zeiten, in denen ich gar nicht blute sind  spärlich gesät. Möglicherweise ist meine GM ja einfach öfter mal  angeschwollen...?

Ich hab Angst, vorschnell alles was ziept und sticht oder mir seltsam vorkommt mit Endo in Verbindung zu bringen. Zumal sie ja gerade in mich reingeschaut haben und soweit ich weiss war da ausser Octonussi nix Auffälliges (auch wenn ich den schriftlichen Befund noch nicht hab).

Ich möcht so gerne langsam mal zur Ruhe kommen oder meinetwegen halbwegs meinen Frieden schliessen mit dem Thema...*seufz* Dennoch beschäftigen einen dieses "ungeklärten" Sachen natürlich...*nochmehrseufz*

 Lieben Gruss!

funkel

 

 



  Liebe Silvia, das ist ne
karfunkel

 

Liebe Silvia,

das ist ne gute überlegung wegen der Op, aber es war vorher schon. ((O:

Wie gesagt: nach der OP wars richtig böse, da hatte ich nämlich auch leichte Verstopfung und der Stuhlgang war tierisch hart - ooohweh. Das hat sich glücklicherweise wieder normalisiert.

Ich glaube ich sollte evtl nochmal zur Gyn dieses Jahr (auch wenn sie das nicht konkret gesagt hat) und dann sprech ich das mal vorsichtig an. 

Lieben Gruss! funkel

 



  Hallo Lilie, ja- also das
karfunkel

 

Hallo Lilie,

ja- also das Adenomyom ist entfernt worden. Ob noch (mehr) Adenomyose in der GM- Wand vorhanden ist, weiß ich noch nicht.

Hoffe natürlich, dem ist nicht so!

Lieben Gruss,

funkel



Hallo, ohje ohje. Das kenne
doris1975

Hallo,

ohje ohje. Das kenne ich nicht. Aber, mein Hausarzt wollte mir ein Mittel verschreiben, wovon ich richtig festen Stuhl bekomme und er meint, die Dambewegungen wären dann aber schlimmer und wenn da Endo im Darm sitzt, würde diese dann mit dem festen Stuhl rauskommen. Habt ihr sowas mal gehört. Mein Hausarzt ist Facharzt für Innere Medizin und war zuvor im KH als Oberarzt tätig.

Ich sehe da vielleicht einen Zusammenhang. Wenn du richtig dolle presst, dann geht das bestimmt auch auf andere Organe über und diese werden vielleicht bissl verletzt. Ich würde dir mal raten, nicht dolle zu pressen, wenn das geht. Was ich mir auch vorstellen kann, dass du vielelicht noch Flüssigkeitsansammlungen im Körper hast, vielleicht Blut von Operationen usw. Die könnten dann auch rauskommen. Ich würde dir aber raten, diese Sachen mit deinem Doc zu besprechen, denn ich bin kein Arzt. Tu dir da selbst einen Gefallen. Vielelicht hast du etwas Anderes. Es muß nicht von Endo kommen. Vielleicht verletzt du auch den Damm, wenn du groß mußt. Ich habe keine Ahnung.

LG Doris



Hallo Funkelchn, Blutungen
Anonym

Hallo Funkelchn, Blutungen vom Eiprungbis zur Mens können auch ein hormonelles Problem sein.

Nimmst du Hormone oder ähnliches.

Vielleicht sollten mal ein Hormonstatus erhoben werden.

Normal ist das nicht, bei manchen Pillen kann   es abr dazu kommen,also doch ein Besuch des Arztes, gg.

Liebe Grüsse

Ulrike

 

                



  Hallo ihr! Danke für
karfunkel

 

Hallo ihr!

Danke für eure Antworten!

Aalso: wie schon gesagt, es war vor der OP auch schon.

Meine Hormone wurden gerade erst überprüft und waren tip top. ((O: Nein, ich nehm keine Hormone, alles Eigenproduktion. (((O;

Aber ich weiss schon, dass ihr keine Diagnose stellen könnt, ich dachte nur, vielleicht kennt es jemand. /O: Wollt euch auch nicht nerven damit, sooo wichtig ist es nu auch nicht.

Hab in drei Wochen einen Termin beim Proktologen um Hämorrhoiden abzuklären und dann erwähne ich das mal...

Liebe Grüsse

funkel

PS: waaahnsinn diese Smileys überallCool

 



Hallo, hier nervt niemand.
doris1975

Hallo,

hier nervt niemand. Ich verstehe dich, wenn du hier fragst, ob vielelicht jemand das kennt. Wäre ja auch wirklich schön. Wir sind alle keine Doktoren. Ich versuche es auch immer mit meinem Verstand zu deuten. Manchmal macht es ja auch Sinn, wenn man 1 und 1 zusammenzählt. Manchmal liegt man aber auch aufm Holzweg.

Wißt ihr, was ich so über unsere Beschwerden hier lese und wie man diese beschreibt und dann denke ich an den Armen Arzt.Wink

Ich möchte keiner sein, denn stellt euch mal vor, da kommt eine Frau zum Arzt und sagt, ich habe Schmerzen da und da und auch hier und da, dann hab ich aber auch noch das und das. Der Arme arzt ist sofort überfordert und verschreibt erstmal ein Schmerzmittel. ( Hausarzt ) Scheckt nastürlich erstmal das wichtigste, wie Blinddarm usw. Schaut in den Mund usw. Nach Tagen keiner Besserung schickt er die Frau zum Facharzt. Bis endlich eine Diagnose gefunden wird, dauert es ewig. Warum ist das so ? Ich vergleiche gerne mit meinem Mann, der Autodoctor.

Es gibt ein Gerät, welches man ans Auto hängt, und sofort das Wehwehchen angezeigt wird. Zumindest bei neueren Autos. Vielleicht sollte es sowas für Menschen auch geben. Jetzt schreit nicht Alle gleich los, Doris vergleicht Menschen mit Autos, nein. Aber es würde doch viel Zeit sparen. Vielleicht gibt es sowas mal in ein paar Jahren. Da werden wir abgescannt und prompt kommt das Ergebnis.

Ein bissl Spaß muß auch sein. Der menschliche Körper ist schon schwer zu verstehen. Manchmal kann cih die Ärzte auch verstehen.

LG

Doris



  Liebe Doris, ja wahnsinn,
karfunkel

 

Liebe Doris,

ja wahnsinn, so ein Gerät wäre suuuper! Und ich find den Vergleich gar nicht schlimm!

Fürs Erste wäre aber auch schon ein Gerät, was auf Endo und Ado test ziiiemlich cool CoolCoolCool

Eben, ich möchte auch kein Arzt sein und als ich das letzte Mal beim Ha war, zudem noch einer wo ich zum ersten Mal war, hab ich auch nur die Hälfte gesagt, er war so schon beschäftigt genug. WinkWink

Lieben Gruss!

funkel



Ja, schließlich strahlen
doris1975

Wink

Ja, schließlich strahlen Schmerzen auch woanders aus, als da wo die Ursache liegt. Ich hab mal zu meinem Hausarzt gesagt, Sie denken jetzt bestimmt ich sei bekloppt. Dann hab ich gesagt, da ich die Schmerzen überall unten herum habe, hätte ich gerne ein Überweisung zum Gyn, eine zum Urologen, eine zum Orthopäden, gibts da unten sonst noch was, was da ist ? Er sagte versuchen wir das alles erstmal. Beim gyn wurd die zyste erkannt. OP Diagnose Endo. Beim Urologen nichts wegen des nervigen Harndrangs, später wurde es entdeckt in Westerstede, Orthopäde verdonnerte mich zu Einlagen mit 0,7 cm links, also kann ich sagen, alle Arztbesuche waren wichtig. Wie will das auch ein Hausarzt feststellen.

LG

Doris



Ja, Mrt gibt es, aber wenn
doris1975

Ja, Mrt gibt es, aber wenn abscannen, dann doch nicht in einem Art Kasten. So wie am Flughafen, es macht piep an Ort und Stelle. Grins.

Ja die Forschung arbeitet. Das ist auch gut so. Man kann froh sein, dass heutzutage vieles erkannt wird, wenn auch erst nach Jahren. Früher die Menschen sind gestorben und mußten Qualen erleiden, die wir Gott sei Dank nicht erleiden müssen. Dank der Forschung. Wir werden es bestimmt nicht mehr erleben, wie sich Alles entwickelt. Ich hoffe nur, dass unsere Kinder es mal besser haben. Aber es gibt auch immer neue Krankheiten. Daher wird es schwierig, für Alles ein Mittel zu haben.

LG

Doris



  Vernünftig...ich lass
karfunkel

 

Vernünftig...ich lass mich auch immer gleich überweisen. Beim Orthopäden und MRT war ich auch. Haben natürlich auch was gefunden. ((O: Dennoch denke ich dass Zyklusabhängige Ischiasschmerzen nichts mit dem Befund zu tun haben. *g*

Bin mal gespannt ob und wie sich das alles ab Januar ändert dank der neuen Reform...also von wegen Facharztüberweisung und so...

Lieben Gruss!

 



Ja, soetwas gibt es auch.
doris1975

Ja, soetwas gibt es auch. Mein Hausarzt hört mir auch zu und rätselte auch, was es sein kann. Ich merkte auch, das es gyn mäßig ist und auch mit der Blase was ist. Deswegen hab ich ihm ja vorgeschlagen, die Überweisungen zu geben. Denn mein Hausarzt hat mich immer auf Blasenentzündung behandelt. Er selbst kennt Endo auch. Aber da ich zuvor schon mal eine BS hatte wegen des unerfüllten KIWU, schloß er Endo aus. Und diese Bs damals war genau 1 Jahr zuvor, als Endo dann erkannt wurde. Es konnte ja niemand riechen, dass es 1 Jahr später gleich Endo III ist. Ich bin froh, meinen Hausarzt zu haben. Er nimmt sich Zeit und ihm ist ein volles Wartezimmer egal und das mag ich an ihm.

Ja leider gibt es eben auch die Fachärzte, die nicht weiter kommen, wie mein Urologe und wie du oben beschreibst, diese Gyn. Ich sag ja, meine Blasensache hat auch nur Schweppe angenommen. Die im normalen KH sagten, ich würd zuviel trinken usw. Der Urologe spiegelte machte und tat und meinte noch, mein hausarzt hätte meinen Urin nicht richtig untersucht. Die würden da was falsch machen.

Es ist schon schlimm genug, aber man muß selbst alles in angriff nehmen, wenn man Schmerzen hat und niemand hört zu oder stellt es so dar, als sei es der Kopf. Aber wer selbst nichts tut, hat verloren. Ich verlasse mich immer auf mein Gefühl, ich beobachte Schmerzen, wann und wo treten sie auf. Ich beobachte meinen Körper. Ich finde es auch gut, damit man beim Arzt genaue Angaben machen kann. Ich lese viel im Netz und spreche den Arzt auch darauf an. Ich versuche immer, dem Arzt bei der diagnose zu helfen, denn cih denke da auch an meinem Mann, der Autodoktor.

Früher gab es diesen tester noch nicht. Da kamen Kunden und erzählten von Geräuschen, die vom Motor kämen. Mein Mann sagte, als er eine Probefahrt machte, merkte er, das diese Geräusche in einer Kurve waren und von hinten kamen. Er bemerkte eine leere Flasche unterm Sitz und nahm sie weg und das geräusch war weg. Nach Angaben des Autofahrers kam das Geräusch von Vorne und immer in einer Kurve. Das deutete auf die Antriebswellen hin. Dann sind die Manschetten kaputt, oder schon gleich die Welle.

Deswegen achte ich auf meinen Körper um solche Sachen zu vermeiden. Bauchschmerzen kann eben alles sein. Wenn man diese schon eingrenzen kann, dann wird es leichter.

LG

Doris