zweite Zyklushälfte....
Anonym

Sagt mal, kennt Ihr es, daß einem in der zweiten Zyklushälfte irgendwie Übel ist und es in der GB-Gegend komisch anfühlt, ähnlich, wie wenn die Mens beginnt?

Hab das heute sehr starkt irgendwie- nehme derzeit keine Medis und keine Pille- doch Mönchspfeffer nehme ich....

 



  Ja, so ähnlich
karfunkel

 

Ja, so ähnlich jedenfalls. Mir wird meistens so eine Woche vor der ersten "richtigen" Blutung übel und die ersten Rücken- und Beinschmerzen beginnen sachte, manchmal auch ein komisches Gefühl in der Magengegend.... wie normal das ist, weiß ich nicht, aber ich kenn das auch. Lieben Gruss und gute Besserung!



Hallo, ja das kenne ich
doris1975

Hallo,

ja das kenne ich auch. In der 2ten Hälfte bin ich auch nicht zu genießen. Mein bauch wird hart, Übelkeit usw. Dann gehts los mit den beschwerden und dann der Höhepunkt ist wenn ich meine Tage bekomme.

Also falls du der Meinung bist, dass du den Mönchspfeffer nicht verträgst, dann nimm ihn am Besten abends, vorm Schlafengehen. Ich hab das mit Folsäure.

Bei mir ist auch nicht jede 2te Hälfte gleich. Mal hab ich Brustschmerzen, mal nicht. Mal merk ich nichts, mal tut alles weh.

Also eine Schwangerschaft kann bei dir auch eingetreten sein, denn die ersten Symtome sind ähnlich, als würdest du deine Tage kriegen.

Also abwarten.

LG

Doris



wenn die Beschwerden von
Anonym

wenn die Beschwerden von einer Schwangerschaft kämen, würden wir uns riesig freuen. Aber irgendwie glaube ich nicht dran, daß es diesmal geklappt haben soll.....

Ich denke, mit dem Mönchspfeffer hab ich keine Probleme.

 



mir bekannt
Nuffel

Hallo Darkangel,

ich bin neu hier im Forum, d.h. ich beschäftige mich noch nicht sehr lange mit dem Krankheitsbild, allerdings kenne ich meine Symptome und ich kann Dir sagen, dass ich seid fast zwei Jahren jedesmal vor der Regel denke ich sei schwanger. Schöne Übelkeit und extrem spannende Brüste. Allerdings muss ich sagen, dass ich noch keine letztendliche Diagnose habe. Wobei die Wahrscheimlichkeit sehr hoch ist.

Diese Vorfreude ist mir demnach sehr gut bekannt und ich hoffe dass es bei Euch geklappt hat.



Hallo, ja das ist so. Die
doris1975

Hallo,

ja das ist so. Die Symtome sind gleich. Drauf versteifen darf man sich nicht. Was das Spannen in der Brust betrifft:

Viele Frauen kennen, insbesondere kurz vor der Regelblutung, ziehende Mißempfindungen und Spannungsgefühle in der Brust, die sich bis zu regelrechten Schmerzen steigern können.

Ursache ist sehr häufig eine vermehrte Wassereinlagerung in das Brustgewebe, was auf Hormonwirkungen zurückzuführen ist.

Eine salzarme Ernährung, spezielle pflanzliche Medikamente und in ganz seltenen Fällen evtl. auch Hormonpräparate können helfen.

Einseitige Brustschmerzen, die nicht im Zusammenhang mit der Regelblutung auftreten, können von Fehlbelastungen der Wirbelsäule verursacht sein.

Brustschmerzen können auch im Rahmen einer Mastopathie, bei der es zu zystischen bläschenartigen und knötchenartigen Verdickungen im Brustgewebe kommt, auftreten.