Zurück von Rektal-Ultraschall
Sandra_77

Ihr lieben!

Ich bin eben wieder hier angekommen. War ja heute beim Rektal-Ultraschall und muss sagen, es gibt angenehmere Dinge. Der Arzt hieß übrigens Dr. Keller und nicht Dr. Fischer, wie ich angenommen habe. 15:00 Uhr bin ich hier losgefahren. Heute Vormittag rief ich nochmal in der Praxis an, ob ich den Einlauf auch schon Mittag machen darf, da ich so Angst habe, dass im Auto oder U-Bahn was passiert. Es war gar kein Problem. Ich hab also 12:10 Uhr den Einlauf gemacht (ging übrigens nur mit Hilfe meines Mannes, da ich gar nicht gesehen habe, ob die Flasche mit dem Mittel jetzt schon leer ist) und hatte wirklich Mühe, die besagten 15-20 Minuten das ganze bei mir zu behalten. Nach 14 Minuten hab ichs nicht mehr ausgehalten. Ich war dann insgesamt so 4 Mal auf dem Klo (leider wieder alles mit Krämpfen). Dann gings aber wieder. Das ganze hat ca. 1 1/4 Stunden gedauert, bis der Einlauf durch war. In der Praxis haben wir nicht mal 5 Minuten gewartet und sind dann schon dran gekommen. Der Arzt war sehr sehr freundlich und hat mir alles erklärt. Dann musste ich auch einen gynäkologischen Stuhl platznehmen und brauchte nur die Hose etwas runterzustreifen. Er machte dann so vorsichtig, wie es ging, den Ultraschall. War auch ein dünnerer Stab als beim Vaginalultraschall, was mich schon beruhigte. Aber ich muss sagen, es tat mir trotzdem weh. Es war zwar zum Aushalten, aber so schnell brauch ich das nicht wieder. Die Untersuchung hat ca. 10 Minuten gedauert und dann wurde das Ergebnis mit mir besprochen. Er sagte, dass die OP schwierig werden wird, denn der Endo-knoten geht schon sehr sehr weit in die Muskulatur rein. Aber er sagte auch, dass Dr. Theiss das schon schaffen wird, denn er ist ja recht gut. Sein Wort in Gottes Ohr!! Er hätte aber gern noch eine Darmspiegelung, denn er möchte ausschließen, dass nicht doch irgendwo die Endo in den Darm geht. Er hat den Termin auch gleich für mich ausgemacht und er ist schon übermorgen. Wenn man selber telefoniert hätte , hätte ich den Termin erst in paar Wochen bekommen. Also wirklich, alles sehr nett.

Also falls mal jemand von euch zum Rektal US muss, kann ich den Dr. Keller in der Theatinerstr. 29 nur empfehlen.

Ganz liebe Grüße an euch alle.

Sandra.



Hi Sandra! Schön das du es
Tess

Hi Sandra!

Schön das du es jetzt überstanden hast. Ich drück dir die Daumen für die Darmspiegelung, aber das ist ja nicht soooo schlimm. Ich fand das Abführmittel schlimmer wie die Untersuchung.

--

Liebe Grüße, Tess



Danke liebe Tess. Ich hatte
Sandra_77

Danke liebe Tess. Ich hatte vor ca. 6 Jahren schon mal eine Darmspiegelung und muss auch sagen,dass das Abführen eine Katastrophe war. Von der Untersuchung selber hab ich ja dank Spritze nichts mitbekommen. Ich hoffe, ich krieg diesmal wieder ne Spritze. Ich will das gar nicht mitkriegen.

Viele Grüße

Sandra.



Hi sandra, siehst du- du
Erdbeere23

Hi sandra,

siehst du- du hast es geschafft!!!!!! Und bei der darmspiegelung kriegt man ja wirklich mit spritze nichts mit...das abführen ist unangenehm, das fand ich auch am schlimmsten, aber wenn das geschafft ist, wird alles gut!!!

liebe grüße!



Danke liebe Erdbeere, heute
Sandra_77

Danke liebe Erdbeere,

heute nachmittag muss ich schon mit den ersten Mittelchen starten, obwohl ich den Termin erst morgen Mittag habe. Ich darf dann bis dahin nichts mehr essen. Das wird besonders schlimm, dass sind ja 24 Stunden Hunger. Oje, mal sehen, ob das mein Kreislauf so problemlos mitmacht.

LG Sandra.



Meine Endo war auch in den
Bloemschen

Meine Endo war auch in den Darm eingewachsen 2 fach ganz fies laut Dr. Theiss und er konnte alles entfernen.

Ich drücke dir die daumen das alles gut wird

Lg Bloemschen  

 

Alles wird gut

--

Alles wird gut