Schmerz Achselhöhle
chanelle71

Hallo!

ich hätte nochmals eine Frage an Euch, und zwar habe ich seit einiger Zeit ab und zu so einen stechenden Schmerz im Bereich der Achselhöhle, meist links, ab und zu rechts, das sich z.T. auch bis in die Brust weiterzieht. Wie ich gesehen habe, ist das die Lokation der Lymphknoten. Ich nehme seit 3 Monaten die Valette, am Anfang hatte ich das nie und langsam finde ich es etwas "unheimlich".

Wäre froh um eine Rückmeldung, falls das jemand auch kennt?

lieber Gruss,

chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Ich möchte Dich nicht beunruhigen...
madlen77

Lass doch mal Deine Brust per Mamographie untersuchen und einen Ultraschall der Achselhöhle. Bei meiner Mutter hat sich so der Brustkrebs angekündigt. Das muß jetzt nicht heißen, das Du auch Brustkrebs hast!!! Um Himmels willen, ich will Dich nicht verrückt machen. Vielleicht ist es bei Dir von der Pille??? Aber laß es auf alle Fälle vom Arzt abklären.

Ich wünsche Dir alles Gute...

 

LG Madlen



Chanelle71
Simone1976

Hallo Chanelle, mache Dich nicht verrückt. Seid meiner ersten OP und den darauffolgenden Hormonbehandlungen habe ich auch die komischsten Syptome (unter anderem auch ziehen in den Achselhöhlen). Es gab kein teil meines körpers der nicht weh tat oder auch manchmal taub war. Alles wurde untersucht (auch neurologische Erkrankungen) und alles ist ok. Nicht fertig machen, aber trotzdem abklären lassen.



Danke für Eure
chanelle71

Danke für Eure Antworten.

Madlen, tut mir leid wegen Deiner Mutter. Eine Mamographie hatte ich vor etwa 2 Monaten, ich hatte da einen Knoten getastet und die Ärztin sagte, ich hätte Zysten in der Brust, die aber nichts Schlimmes seien. Sie riet mir aber, die Pille abzusetzen, was ich jedoch nicht konnte wegen der Endo., ich mache mir wohl auch deshalb jetzt etwas Sorgen. Manchmal schmerzt auch die ganze Brust, v.a. nachts, wohl da ich die Pille am Abend nehme. Ich denke, einen Brustkrebs hätte sie demnach aber sicher gesehehn, danke trotzdem für den Tipp.

Simone, "gut" zu hören, dass es Dir ähnlich ergeht. Ich bin zur Zeit bei einem Psychologen/Hausarzt, der eine Liste führt mit meinen Symptomen, mittlerweile hält er mich wohl für ziemlich krank, jedes Mal kommen neue dazu. Es ist so, als ob der Schmerz herumwandert. Er drängt mich auch dazu, andere mögliche Ursachen abzuklären, was ich auch mache, aber vielleicht ist es wirklich so, dass am Ende nichts gefunden wird, und die Endo. die Ursache ist (direkt, indirekt ist es sicher so).

danke nochmals, lg chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle