bin am aufgeben
Annie

 Hallo, ich bin neu hier.

Bin nun Anfang 40, quäle mich seit Jahren herum und der Frust nimmt kein Ende.

Mir wurde schon vor vielen Jahren eine große Schokoladen-Zyste entfernt. Diese wurde allerdings eher zufällig entdeckt. Die Probleme fingen mit ca. Anfang 20 an. Ein Jahr nahm ich die Pille und nach diesem Jahr ging nichts mehr. Ich bekam anfallartig Schmerzen und Blutungen wie bei einer Fehlgeburt. War krankgeschrieben. Danach versuchte ich es immer wieder mit den verschiedensten Pillen, die alle immer nur Blutungen brachten und irgendwann eben die Diagnose Endometriose. Dann wieder alle möglichen Pillen, um den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut zu hemmen. Aber immer diese Blutungen und Schmerzen. Ich fühle mich wirklich mies. Das kennt ihr ja selbst. Nun soll ich die Hormon-Spriale probieren. Ich bin aber sehr pessimistisch, daß das ähnlich endet und nur wieder einen Haufen GEld und Nerven kostet.

Ich habe einen Sohn (10). Zum Glück hat dies wenigstens geklappt. Ich hatte ja die Hoffnung, nach der Schwangerschaft eine BEsserung zu erleben. Leider nicht.

Da ich keine weiteren Kinder möchte, ich aber psychisch mittlerweile sehr am Boden bin, glaube ich, eine Gebärmutterentfernung wäre doch die beste Lösung. Obwohl ich dies vor Jahren noch abgelehnt habe.

Heute konnte ich nicht zur Arbeit, weil ich kaum zum Schlafen kam wegen der Schmerzen und der elenden Bluterei (trotz der Pillen-Langzeiteinnahme).

Was sagt Ihr?? 

 



Hallo Annie. Ich weiß wie
Angsthase1970

Hallo Annie.

Ich weiß wie es dir geht, habe morgen BS, und war und bin am überlegen mir die Gebärmutter entfernen zu lassen, weil ich auf die ständigen Beschwerden und Op´s keine Lust mehr habe. Warte auf das Gespräch was wir vor der OP noch führen. Mal sehen was ich dann mache. Ich habe auch keine Lust ständig die

Pillen zu schlucken.

Hatte nach meinem 2 Kind auch die Hormonspirale, hat bei mir nichts gebracht. Bekam sie und 2 Jahre später lag ich zur BS auf dem Tisch ....Endometriose......

Das was dir gerade alles durch den Kopf geht, genau das hatte ich die letzten 5 Wochen , ständig Kopfkino.

Wenn ich wieder da, kann ich mich ja noch mal melden, und berichten.



Danke für deine
Annie

Danke für deine nette Antwort.

Die Spirale wird mir ja auch schmackhaft gemacht, weil dann wahrscheinlich die Blutungen aufhören sollen (sollte bei den vielen Pillen vorher ja auch sein, war aber nicht). Manchmal denk ich, der ganze Ärger kommt erst von den vielen verschiedenen Hormonen, die ich so schon geschluckt habe.

Dir aber für Deinen Termin erst einmal viel Glück und alles Gute. 



Danke!! Die Spirale war auch
Angsthase1970

Danke!!

Die Spirale war auch nicht schlecht. Bloß für meine Endo nicht. Aber die Blutungen waren so gut wie weg.

Ein Versuch ist es auf alle Fälle wert. Und man muß nicht jeden Tag an die

Pillen denken. Hat auch was für sich!

Melde mich, wenn ich zurück bin.



Hallo Annie, ach das tut mir
Yzma

Hallo Annie,

ach das tut mir leid, das zu lesen Frown

Den endlosen Weg mit der Pille kenn ich sehr sehr gut. Ich habe über 7 Pillen in einem Jahr versucht, hatte schlimmste Nebenwirkungen, Zwischenblutungen usw. Mir hat man dann die Cerazette gegeben, um zu testen, ob ich damit klarkomme. Meine FÄ hatte mir da gesagt, dass man dies macht, bevor man die Spirale bekommt, weil diese sehr ähnliche Wirkstoffe haben. Hast du die Cerazette schon versucht?

Ich habe zum Glück dann plötzlich "meine" Pille gefunden. Mirelle heisst sie, hat sehr wenig Östrogen und wenn ich Schmierblutungen bekomme, nehme ich einfach zwei. Was mir auch sehr geholfen hat, war der Nuvaring. Jedoch ist der nicht so toll für Endometriose.

Ich weiss nicht, ob die Gebärmutterentfernung alleine reicht (hab gerade ein Thread eröffnet, als ich deinen Bericht gelesen habe). Vielleicht müssten da die Eierstöcke auch raus.

Hm, einfacher gesagt als getan, aber lass dir Zeit über den Schritt nachzudenken, und vielleicht geben dir hier einige Frauen antworten bezüglich der Gebärmutter. Ich drück dir die Daumen, dass du deinen Weg findest!

Angsthase: alles Gute für deine BS! Ich denke an dich!

Ganz liebe Grüsse

Pascale



Hallo Annie, die
doris1975

Hallo Annie,

die Gebärmutter ist sehr wichtig. Wenn sie gut ist, würde ich sie auf keinen Fall raus nehmen lassen. Die hat nicht so viel mit Endo zu tun, es sei denn, du hast Endo in der Gebärmutter. Die Blase kann sich senken, du verlierst dann ständig Pippi usw. Geschweige denn von den anderen unschönen Nebenwirkungen.

Ich würde mal mit der Gyn den Nuvaring besprechen. Das ist ein Art Gummiring, den du unten einführst wie ein Tampon. Dieser gibt die Hormone über der Haut ab. Es stört auch nicht beim Sex. Zumindest ist es erstmal die bessere Lösung, bevor ich mir eine Spirale einsetzen lassen würde. Die Spirale gibt auch Hormone ab, aber ich habe von vielen schon gehört, dass sie weh tun kann. Es kann an der Lage liegen, aber wenn du eh schon tief in der Scheide auch Schmerzen hast, würde ich mir das überlegen. Die Spirale ist teuer, daher würde ich den Nuvaring mit der Gyn besprechen. Der verweilt auch im Körper, aber den kannst selbst ziehen wenn du möchtest. Ich hab davon nciht viel ahnung, hatte nur mit meiner Gyn darüber geredet.

LG

Doris