Zurück aus KH-keine Endometriose!
nurse1984

Hallo, hatte mich bereits vor 2 wochen gemeldet.

Hatte nun am Dienstag meine BS und es wurden keine Endmetrioseherde gefunden. Hatte allerdings 2 zysten, eine im eierstock und eine im douglas raum die die schmerzen verursacht haben könnten. beide wurden entfernt und eine drainage gelegt. ebenso ein katheter, da ich nicht aufstehen sollte (bin adipös und die schnitte sind etwas größer, gehen ein ganzes stück unter den bauchnabel).

Bin froh dass es keine endo ist und hoffe dass sich die beschwerden nun bessern.

laut aussage des arztes darf ich mindestens 2 wochen nicht arbeiten gehen (arbeite als altenpflegerin und muss natürlich heben und voll einsatzfähig sein in notfällen).

Kann mir einer aus erfahrung sagen ob das so stimmt?

Ach ja ;-) gestern bei der abschlussuntersuchung wurde noch freie flüssigkeit gesehen, man sagte das sei normal, weiß einer von euch was dazu?

Danke und MFG Sandra



Hallöchen. Also das ist
melli 29

Hallöchen.

Also das ist normal das man flüssigkeit im Bauchraum hat, wenn was im Körper nicht stimmt, vermehrt sich diese.

Wo wurdest du denn operiert im Endozentrum von einem Spezie? Waren Deine schmerzen Zyklisch?  Und wie geht es Dir jetzt, wegen schmerzen?Was waren das für Zysten?

#

Liebe Grüße

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



Hi! das würde mich auch
chanelle71

Hi!

das würde mich auch interessieren, bei mir stand im letzten MRI-Bericht: wenig freie Flüssigkeit. Ist das, wie Melli sagt, normal für wenn etwas nicht stimmt, oder ist es normal, auch wenn alles stimmt.. (so hatte ich den Beitrag von Sandra verstanden)?  

LG, chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Also wenn du heben musst
Tess

Also wenn du heben musst würde ich nach 2 Wochen noch nicht arbeiten gehen, denn heben ist erstmal nicht drin. Wo wurdest du denn operiert?

Also von Zysten im Douglasraum hab ich auch noch nie gehört...

Freie Flüssigkeit ist bei Endo-Patienten normal, die blutenden Herde "sammeln" einfach das Blut meist im Douglasraum, daher die Flüssigkeit. Allerdings sollte das nach einer OP weg sein. 

--

Liebe Grüße, Tess



Sagt mal ist es nicht so,
melli 29

Sagt mal ist es nicht so, das endozysten überall vorkommen können, oder irre ich mich da.

Am Darm habe ich hier auch schon gelesen. also wenn da stand etwas freie flüssigkeit, muss es nicht schlimm sein, aber es könnte ein hinweis auf endo sein. Also kann es schon sein das es mehr wie üblich war, nicht super viel, aber immer noch so viel das man es wohl wichtig fand es da rein zu schreiben. Die müssen dir doch sagen was du für Zysten hattest. als ich letztes jahr die op hatte , hat man eine Gelbkörperzyste gefunden und aufgestochen. Das hat man mir gesagt und es stand im Bericht. Obwohl ich meine das so eine Zyste nicht die rede wert ist.

 

Also nach endozentrum hört sich das garnicht an.

Liebe Grüße

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



Hallo, in der zweiten
doris1975

Hallo,

in der zweiten Zyklushälfte ist meist freie Flüssigkeit zusehen. Das liegt am Eisprung. Wenn die Drainage zu früh gezogen wurde, dann kann es sein, dass man davona uch noch Flüssigkeit hat. Die kommt aber raus. Wie weiß ich nicht, kommt aber raus, geht von alleine weg. 

LG

Doris 

 



Also wahrscheinlich ist es
chanelle71

Also wahrscheinlich ist es ja schon normal, dass jeder etwas freie Flüssigkeit im Bauchraum hat, sonst würden die Organe verkleben oder austrocknen.. Bei mir war es wohl kein Blut und nicht in Zusammenhang mit dem Eisprung, da ich seit Monaten die Pille durchgehend nehme. Was bei mir auch schon stand war "unklare flüssigkeitshaltige Struktur im spatium recto-uterinum" (weiss vielleicht gerade jemand von euch wo das genau ist, hab im Internet nichts gefunden.. sonst frag ich mal die Ärztin, das wär interessant zu wissen), das ist dann sicher ungewöhnlich.

LG, chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Also, nein keine Endoklinik
nurse1984

Also, nein keine Endoklinik aber ein endospezialist und wie ich erwähnte wurde keine endo gefunden.

nach meinem besuch heute beim fa ist immer noch freie flüssigkeit zu sehen, sie meinte wir müssten nun ein paar tage abwarten so bis ende der woche um zu sehen ob sich diese von selbst absobiert...drainage wurde wohl zu früh gezogen...hat aber auch blut abgenommen da sich entzündungen bilden können.

die zyste im eierstock war etwa 6 cm groß und die im douglas-raum 4 cm. es waren keine endozysten und die zyste ist vermutlich in den douglas-raum "gerutscht".