@chanelle71
Dagi

Hallo Chanelle,

 habe deine Frage leider erst heute morgen gesehen, deshalb auch erst gerade geantwortet! Was hat dein Arzt gesagt bezüglich natürlichem Progesteron? Bin gespannt....

Das Onlinebuch Östrogen Dominanz von Eva Marbach hatte ich dir ja schon mal empfohlen zu lesen, oder?

LG

Dagi 



Hallo Dagi Danke für Deine
chanelle71

Hallo Dagi

Danke für Deine Antwort - nun, die Praxis scheint in dem Fall noch fortschrittlich, er war sogar froh, dass ich selber Ideen hatte, meinen Gedanken an eine OP fand er recht abwegig wie ich merkte. Mein Gedanke war, die Mirelle, die ich zur Zeit nehme und soweit gut vertrage, zu kombinieren mit Utrogest. So hat er mir gleich ein Dauerrezept dafür ausgstellt. Ich erzählte ihm auch von Dr. John Lees Buch über nat. Progesteron, er ist recht offen wie gesagt, erklärte mir aber auch die Grenzen der Schulmedizin. Die habe ich offenbar an diesem Punkt erreicht. Er gab mir eine Karte einer guten TCM-Praxis mit der sie zusammen arbeiten. Leider habe ich keine Versicherung für Alternativmedizin und wenn ich noch daran denke, dass ich auch die OP, wenn sie ansteht, selber bezahlen werde.. hmm. Jedenfalls sind wir so verblieben, dass ich das alles mal ausprobiere.

Ja, das Buch von Eva Marbach hatte ich auch schon teilweise gelesen, und jetzt eben das Buch von Dr. John Lee. Darauf, dass ich zu viel Oestrogen haben muss, hatte ich ihn auch angesprochen, das fand er jedoch eher abwegig..... Meine Werte seien zumindest gut, wie bei Frauen zw. 30-35 (das war der Aufsteller von gestern in Bezug auf eine ev. Schwangerschaft , ausser die Endometriosee müsste natürlich weg, sonst hätte ich praktisch keine Chance, um schwanger zu werden, wie er sagte).

Ja, soviel zu meinem neuesten Termin, jetzt bin ich auch mal gespannt..! Zur Zeit bin ich mit der Mirelle wieder blutungsfrei und werde mal noch zuwarten. Er hatte auch gemeint, wenn man einmal beginnt, Schmierblutungen zu bekommen, sei es sehr schwer, das wieder zu stoppen und man sollte einmal "abbluten" lassen. Grundsätzlich sei es aber überhaupt kein Problem, den Zyklus so 2 Jahre z.B. ganz zu unterdrücken. Ich hoffe, dass es sich bei Dir doch auch bald wieder einpendelt...

LG, chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Hallo Chanelle,
Dagi

das ist aber schön zu hören, dass er so offen ist!! Mit TCM bin ich gespannt - berichte bitte weiter!! Ich muss den Heilpraktiker auch selbst bezahlen - aber die OP natürlich nicht. Du lebst wohl nicht in Deutschland?

Berichte dann auch mal, wie du das Progesteron verträgst! 

Mein Zyklus - denke das pendelt sich wieder ein, ist auch nur ganz leicht. Ich denke jetzt erst mal positiv!!!!!!! 

Liebe Grüße, einen schönen Tag

Dagi 



Hi Dagi Stimmt,
chanelle71

Hi Dagi

Stimmt, wahrscheinlich müssen die meisten den Heilpraktier selber bezahlen.... Du scheinst zumindest eine der seltenen Gyns. zu haben, die sich auch mit Alternativmedizin auskennt, das ist viel Wert.

Und nein, ich bin aus der Schweiz. Positiv denken - bei mir geht (gerade in letzter Zeit) nichts mehr ohne! Eben: das wird schon werden, so oder so, manchmal muss man halt auf Umwegen zum Ziel, aber ich glaube fest, dass man eine gute Lösung finden kann, wenn man sich auch selber etwas drum kümmert.

Ich überleg mir noch alternativ eine Progesteron-Crème vielleicht zu nehmen... mal sehn.

Liebe Grüsse und weiterhin alles Gute, Chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle



jaaa
Dagi

ich wollte langfristig ja auch auf die Creme umsteigen - aber erst mal wollte ich direkt "vor Ort" aktiv werden. Da ist das mit dem vaginal nämlich direkt dort wo es hin soll!! Wink

LG, dir auch alles Gute

Dagi 



Nun ja, das ist sicher ein
chanelle71

Nun ja, das ist sicher ein Faktor. Ich war gestern in der Apotheke und das mit der Progesteron-Crème war dann doch erst mal zu kompliziert.

Kennst Du das Progestogel? Eine 1%-ige Crème, die natürliches Progesteron enthalten soll (?). Aber das ist sowieso sehr wenig, ich denke, 3% wäre das Minimum. In Deutschland kann man Dr. Lee's empfohlene Crème ja mischen lassen, hier in der Schweiz fehlt leider ein Inhaltsstoff.... so wollte sie es lieber nicht machen, sie sagte, man wisse so schon nicht wirklich was dabei heraus kommt (eben, Schweiz...Wink)

Jetzt versuche ich es erst mal mit Utrogest, sie sagte, ich kann auch alle 2 Tage eine Kapsel nehmen.

LG, Chanelle 

--

Liebe Grüsse, Chanelle



natürlich blöd....
Dagi

Ich weiß nur, dass man das wohl in München in einer Apotheke gut bestellen kann, die mischen das dann - kommt aber für dich dann sicherlich nicht in Frage.

Berichte mal, wie das mit dem Utrogest klappt.

LG Dagi 



Ja, in der Klösterl
chanelle71

Ja, in der Klösterl Apotheke, ich hatte sie danach gefragt, sie meinte, das würde ziemlich teuer. In Luzern soll es aber auch irgendwo erhältlich sein.

LG, Chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle