Wieviel Bauchspiegelungen hattet ihr?
Sonne

Hallo an alle,

wiviel Bauchspiegelungen hattet ihr? Ich frage deshalb, da ich zur Zeit wieder enorme Probleme mit Unterleibsschmerzen, Schmerzen, die in die Beine ausstrahlen, Übelkeit und Erbrechen habe. Es sind die gleichen Schmerzen wie vor meiner letzten Bauchspiegelung im Dez 2007. Ich habe jetzt anfang November wieder einen Termin beim Spezialisten und frage mich, ob mich einer erneuten Bauchspiegelung unterziehen soll (mit oder ohne GM-Entfernung?)  Ich habe jetzt aber Angst vor Verwachsungen, es wäre die 4. Bauchspiegelung.

Da ich schon 44 bin, habe ich gedacht, ich halte es noch bis zu den Wechseljahren durch. Da die Schmerzen zur Zeit so stark sind und ich mich ständig matt fühle, glaube ich nicht, dass ich das noch länger durchhalte.

Sonne

 

 



ich verstehe das gerade nicht....???
Dagi

wen meint ihr denn mit mmchen... ? Konnte da gar keine Beiträge finden - oder sind die gelöscht??

Danke für mir auf die Sprüngen helfen, Dagi 



@ Dagi
Jessy

Schau mal auf die 1. Seite.

lg Jessy.



Danke....
Dagi

war gestern wohl etwas blind... Cool

LG Dagi 



Hallo Niki
Sonne

Hallo Niki,

ja, nach der letzten Bauchspiegelung im Dezember 2007 hatte ich keinerlei Beschwerden mehr und habe auch keine Hormone genommen. Sämtliche Beschwerden, die ich vor der OP hatte, waren damals weg. Ich denke einfach, dass die OP sehr gut durchgeführt wurde. Mein Leben habe ich nicht geändert. Leider habe ich jetzt wieder Probleme und ich bin mir sicher, dass es wieder Endometriose ist. Ich habe am Dienstag einen Termin beim Spezialisten. Ich weiß jetzt auch noch nicht, was ich machen werde. Ich warte jetzt erst einmal die Untersuchung ab.

Bist Du bei einem Spezialisten in Behandlung?

Alles Gute Sonne

 



Hallo Sonne, was Du
Niki

Hallo Sonne,

was Du schilderst kommt mir so bekannt vor. War auch 12 Jahre beschwerdenfrei-mit Pille aber nicht ohne Pausen-nach der ersten Diagnose Endo+BS+WJT. Ich glaube das mir die Einnahme von Marqumar in Bezug auf die Endo geschadet hat. Na ja hatte keine  Wahl aber nun wieder massib Probleme.

Ja ich bin in einem sogenannten Endozentrum in Köln. Ist die Weyerthalklinik. Nun ich bin mit den BS nicht unzufrieden aber eine umfangreiche Beratung erfahre ich dort nicht. Dort werden die BS gemacht und danach werde ich husch husch zu meinem Gyn entlassen. Ich gehe davon aus das die BS gut durchgeführt werden aber mir fehlt schon so ein gutes Beratungsgespräch. Dort hast du jeden Tag einen anderen Arzt vor Dir-na ja. Wo bist Du in Behandlung/WElches Zentrum? Bist Du zufrieden? Ich überlege wieder in die Klinik zu gehen und eine neue BS machen zu lassen-die Schmerzen werden nicht besser...13 Monate Enantone..Frown Ich wünsche Dir für Morgen alles gute! Freue mich von Dir zu hören und wie es Dir ergangen ist.

Liebe Grüsse Niki Wink



Wirklich kein Mann! Aber
mmchen

Wirklich kein Mann! Wink

Aber mit "Zicken" wie Euch muss ich mich nicht auseinander setzen, dem gehe ich äußerst gerne aus dem Weg. Zumal ich über einen ganz anderen Hintergrund an Fachwissen verfüge -nicht nur wegen meiner eigenen Erkrankung, sondern wegen meiner jahrelangen Erfahrung in der Gynäkologie.

An alle anderen: Seit meinem Eingriff letzter Woche und zusätzlich der unterstützenden Therapie beim Heilpraktiker geht es mir seit 1 Woche gut. Ich fühle wie sich auch mein Allgemeinzustand wieder bessert und daraus ziehe ich viel Hoffnung. Bin gespannt und warte weiterhin ab...

 



Wirklich kein Mann. Aber,
mmchen

So spät auf die Aussagen erst anzuspringen weil man vielleicht auch gerne ein neues Feuer schüren möchte, bitte!

Entschuldigt mich bitte, mit 4fard und wie die andere hier hieß setze ich micht nicht weiter auseinander.

Also keinen weiteren Kommentar. Ich nehme Eure Aussagen zur Kenntnis und mehr nicht.

Ich erlebe hier Frauen die nicht in der Lage sind meine Worte und

Zusammenhänge zu verstehen, ihre eigenen Emotionen hinein interpretieren,

andere nicht mal ansatzweise versuchen nachzuvollziehen und einfach 

draufhauen.

Ich betrachte das Forum ganz nüchtern und sachlich, mehr nicht, dewegen

äußer ich mich auch so. Habe auch ganz normale Fragen gestellt auf die ich von

den meisten nicht einmal eine Antwort erhalten habe.



Nur eins noch (so als
mmchen

Nur eins noch (so als Beispiel):

Wann habe ich geäußert das andere kein Wissen haben?

-ich habe nur von meinem eigenen Wissen gesprochen.

Wann habe ich jemanden direkt angemacht das er die OP genießen würde?

-ich habe von Frauen erzählt die ich so erlebt habe UND habe dazu ganz klar versucht hier zu verstehen warum und die Betroffene hier nach den Beweggründen gefragt. Bis heute keine Antwort erhalten.

Hallo? Verstehst Du überhaupt was andere bzw. ich schreiben?

Hört auf hinein zu interpretieren! Lest und versteht erstmal!

-Besonders Melissa, die erstmal vorprescht, beleidigt und danach weiterliest...

grandiose Leistung!

 



Wie im
sanlue

Wie im Kindergarten hier Yell



Ja, Sanlue;) Ich finde hier
Erdbeere23

Ja, Sanlue;) Ich finde hier tut sich grad keiner was, alle sind ca auf dem gleichen Niveau....



Ich habe das
sanlue

Ich habe das ja auch auf alle bezogen gemeint. Wenn das hier ein außenstehender lesen würde, der würde nie vermuten das es sich um erwachsene Menschen handelt.

Ich finde das einfach nur schade, dass sich so angegangen wird.

Als ich die Kommentare hier gelesen haben vonwegen Frauen die so oft operiert wurden, die wollen nur im Mittelpunkt stehen oder genießen die OP, da ist mir auch die Hutschnur hoch gegangen, aber ich habe mir meinen Teil gedacht.

Ich finde es nur schade (wie bereits schon mal erwähnt), dass Frauen hier ihr Leid klagen oder Hilfe/Tipps suchen und das die Threads dann so aus dem Ruder laufen und die ursprüngliche Sache gar keine Beachtung mehr findet. 

Man muss ja nicht auf alle Kommentare eingehen, dann bleibt es hier auch ruhig und es gibt kein Gezicke.

LG



Also
wuebsenkrams

also immer alles schön unter den Teppich kehren damit hier einige wenige ihre Ruhe und ihr Recht bekommen?!

Was ist mit freier Meinungsäusserung? Warum fühlt ihr euch immer gleich persönlich angesprochen oder angegriffen?

mmchen hat hier niemandem etwas unterstellt und jemand der eine fundierte Ausbildung in der Gynäkologie gemacht hat kann nicht mit jemandem der sich Wissen angeeignet hat auf eine Stufe gestellt werden. Da gibt es schon gravierende Unterschiede.

Sissi zum Beispiel wird niemals kritisiert obwohl sie in einem Beitrag sehr deutlich geschrieben hat das sie Fachfrau ist und ihr die Laien.

mmchen wird gleich angegriffen.

Ja und konkrete Fragen werden hier zum großen Teil nicht beantwortet, ausser von Erdbeere und mmchen. Von Sissi auch nur teilweise und dazu viel zu kompliziert und teilweise zu herablassend.

Echte Hilfe für Hilfesuchende ........ nicht wirklich zu finden.....

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



Hallo Kirsten, da bin ich
Erdbeere23

Hallo Kirsten,

da bin ich ganz deiner Meinung;)

Und wieso "gefallen" lassen? Hier hat niemand etwas persönliches gesagt und ich denke, es kommt auch immer drauf an, wie schnell sich manche Menschen immer angegriffen fühlen und sich in die Rolle versetzt fühlen, sich rechtfertigen zu müssen..rechtfertigen muss man sich doch eigentlich nur, wenn man auch angesprochen wird (oder sich angesprochen fühlt), oder?

Na ja, ich denke, die "Welle" hier legt sich auch bald wieder...

LG



Da muss ich jetzt aber
sanlue

Da muss ich jetzt aber widersprechen. Wenn ich auf Fragen von Frauen hier Antworten oder Tipps habe, dann gebe ich sie auch preiß.

Das kann man mir jetzt nicht unterstellen, dass ich nicht konkrete Antworten gebe.

Ich habe hier auch schon sehr oft Antworten auf meine Fragen bekommen oder allgemein einfach nur seelische Unterstützung und deshalb versuche natürlich auch ich soweit ich kann zu helfen.

Den Schuh ziehe ich mir jetzt aber nicht an... Cry



Liebe Sanlue
wuebsenkrams

der Schuh ist dir auch zu groß und du warst auch gar nicht gemeint, ich hatte nicht die Lust jetzt alle namentlich aufzuführen die weiter helfen und die nicht weiter helfen mit ihren Antworten.Wink

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



Ok
sanlue

dann ist ja gut Wink

LG

sanlue



Hallo Sonne
Pinklady 86

Ich bin 23 un habe zeit knapp 2 Jahren Endometriose un habe Pelviskopie un zwei Bauchschnitte gehabt!

lg andrea!



Hallo Niki, ich bin wieder zurück
Sonne

Hallo Niki,

 

ich bin in Villach bei Prof. Keckstein in Behandlung und heute abend zurückgekommen. Leider ist es wieder so, dass die Endometriose in der Gebärmutter mir diese Schmerzen bereitet. Entfernen lassen möchte ich mir die Gebärmutter jedoch noch nicht. In einem ausführlichen Gespräch wurde mir vorgeschlagen, es mit der Mirena zu probieren. Ich werde das jetzt auch probieren.

 

Ich werde Dir am Sonntag noch ausführlicher berichten. Heute abend bin ich ziemlich müde und muss morgen wieder früh heraus.

Viele Grüße und bis bald

Sonne