Forum
sugar69

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Ich möchte hier mal gerne meinen Unmut äußern. Leider sind hier in letzter Zeit Threaths durch provokante und bohrende Fragen in meinen Augen kaputt gemacht worden .Ich habe das Gefühl das viele sich hier nicht mehr trauen zu schreiben ,da nur noch negatives hervor gehoben wird. Ärzte werden hier madig gemacht, werden Fehler vorgeworfen. Wie kann man das beurteilen wenn man selber nicht dabei war .Die positiven Ereignisse werden nicht hinterfragt, nein wenn jemand sein Herz ausgeschüttet, seine Erfahrung mitteilt wird vieles schlecht geschrieben. Ne, das ist nicht mehr schön hier.Das Forum ist dafür da das wir uns unterstützen, hat auch mal gut geklappt und jetzt soll das kaputt gemacht werden? Den Frauen werden hier Dinge vorgeworfen wenn sie sich nicht mehr melden. Hallo , gehts noch. Ich finde das alles hat auch nichts damit zu tun das man Infos sammeln möchte, nein da steckt was anderes hinter! Es werden zum Teil intime Fragen gestellt, diese Person gibt nichts über sich bekannt, außer das sie einmal ne LSK erhalten hatte. Geht selber nicht auf ihr gestellte Fragen ein, weiß alles besser, scheinbar besser als  die Spezialisten. Ich finde das was hier im Moment läuft kann von der EEL so nicht akzeptiert werden, meines Erachtens muss von deren Seite mal eingegriffen werden!

Nichts für ungut aber es regt mich fürchterlich auf!

Allen anderen unbeschwerte Weihnachten, einen guten Rutsch und allen frisch operierten Frauen eine gute Genesung!

LG Sugar



  Hi Sugar, reg dich bloß
EndotanteIV

 

Hi Sugar,

reg dich bloß nicht auf. Der betreffenden Person scheint es schlechter als uns allen zusammen zu gehen, sonst würde "sie" wohl nicht so auffallen. Also ist warscheinlich eher eine Runde Mitleid angesagt. 

Hoffentlich sind andere nicht abgeschreckt von "ihrem" Verhalten. Ich werde es jedenfalls nicht sein.

Ich wünsche Euch auch allen einen schönes Fest und einen guten Rutsch. Meine Reha ist durch, ich gehe Anfang Januar ab zur weiteren Genesung...

LG Daniela 



Hi Daniela,
sugar69

ich weiß Du hast recht,aber es ärgert mich halt sehr!Ich finds halt traurig Dir und anderen gegenüber sich so zu verhalten.Hut ab vor Deiner Stärke!Ich drück Dir die Daumen das es weiter voran geht,bis bald

LG Sugar



Hi Lilie
sugar69

aber das kann es doch nicht sein,auch ich hab keine Lust mehr hier Fragen zu stellen bzw was zu berichten,aber es hat halt immer mal wieder gut getan hier zu schreiben.Ich war zwar nie die große Schreiberin,aber eine stille Zuhörerin.Schade eigentlich für Alle,für die die Hilfe suchen und für die die Hilfe geben.

LG Sugar



Danke sugar für Deine guten
Joana

Danke sugar für Deine guten Wünsche für die Frischoperierten :-).

Das ist ja toll, dass die Reha durch ist Endotante! :-) Dann lass Dich da mal auch ein bisschen verwöhnen :-)! Klar, man muss da bestimmt auch mit ran (ich kenn mich da nicht aus, hatte noch keine Endo-Reha), aber so eine Reha tut bestimmt gut!



ab wievielen OPs darf man
Heikem

ab wievielen OPs darf man denn Fragen stellen und ist selber qualifiziert?



Ich glaube nicht das es
melli 29

Ich glaube nicht das es darum geht wie viele ops man haben muss um hier fragen stellen zu dürfen. du bist recht negativ und versuchst immer etwas negatives zu finden oder was falsches.

Ich kenn deine leidens geschichte nicht, deshalb würde ich mir nicht anmassen zur urteilen, aber es gaht darum das fehler passieren, so wie bei daniela. Keine Op ist ohne risiken und kein arzt perfekt.

und befunde gehören zu den patientenin und das muss man respektieren. Du fragst ja auch nach befunden wo alles ok ist, das ergibt noch weniger sinn, wir sollten den Ärzten vertrauen und es ist schlimm, wenn misstrauen gesäht wird , wo es kein Grund für gibt.

 

 

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



dann ist deine Leber also
Heikem

dann ist deine Leber also wieder in Ordnung.



Zur zeit sind die werte in
melli 29

Zur zeit sind die werte in ordnung und in der uni lübeck, nimmt man sich dem an. bin da mit sicherheit in sehr guten händen.

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



@ heikem
nirwana

Ich verstehe Dein Verhalten nicht und muss es auch nicht verstehen.

Zumindest hat es nichts mit Aufklärung oder Ähnlichem zu tun....selbst beantwortest du eh keineFragen, hatte dir ja dergleichen gestellt.

Wundert es dich nicht, dass hier ziemlich viele kein Verständnis für dein Verhalten haben.

Deine Beiträge zeigen an, dass du nicht richtig liest und die Menschen hinter den Beiträgen nicht verstehen willst.

Du willst absolut nur, dass was Du willst ohne Rücksicht auf irgend jemanden.

Du bist für mich nicht so eine vertrauenswürdige Person, der ich  intime Details über mich und meine behandelnden Ärzte und Therapeuten anvertrauen würde.Denn ich möchte mich vn ihnen noch behandeln lassen.

Es ist traurig, dass Du mit Deinem Verhalten das Forum so negativ beeinflusst.

Kritisiere Dich erst einmal selbst bevor du es mit jeglicher anderen Person machst.

nirwana

--

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall.
Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca ca. 1 - 65 n.Chr.)



was für Fragen soll ich
Heikem

was für Fragen soll ich denn beantworten? Ich kann zur Zeit nicht mit mehr OPs dienen.



aber lesen oderDann lies
nirwana

Aber lesen oder?

Dann lies im anderen Thread, hatte auch andere Dinge gefragt.

--

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall.
Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca ca. 1 - 65 n.Chr.)



ich kann nicht alles lesen,
Heikem

ich kann nicht alles lesen, aber dann  scheinen die Fragen ja nicht so wichtig zu sein.



Dacht ich mir....
nirwana

Dacht ich mir....SealedLaughing

 

Zur Info, der Thread von Endotante

--

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall.
Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca ca. 1 - 65 n.Chr.)



den hab ich aber
Heikem

den hab ich aber vollständig gelesen. Eine hoch intressante Studie über menschliches Verhalten-anstatt die Ärzte zur Rede zu stellen, meint sie jetzt, sie sei gut behandelt worden.



Du antwortest immer noch
nirwana

Du antwortest immer noch nicht auf die Fragen.....

--

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall.
Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca ca. 1 - 65 n.Chr.)



kann sein, dass ich einen
Heikem

kann sein, dass ich einen Teil quergelesen habe.



@ heikem
nirwana

Dann ließ mal waagerecht, und teile uns dann doch mal deine Antworten auf die Fragen mit.

Ich lasse mich mal überraschen, was dir jetzt einfällt ,dich aus der Situation rauszuwinden.

Denn bis jetzt bist du sehr ignorant, was die an dich gerichteten Fragen zu deiner Person und deinem Krankheitsverlauf angeht.

Oder macht es dir einfach nur Spaß, andere mit deiner Art zu verunsichern und teilwese zu verletzen.

So langsam habe ich den Eindruck, dich hat irgendetwas so tief traumatisiert, dass du damit deinen Frust irgendwo  kompensieren willst.

In punkto Speculum: Es gibt verschiedene Grössen und sie werden zum Teil bis zur Portio (Ca. 1 cm davor ) vorgeschoben.

 

--

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall.
Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca ca. 1 - 65 n.Chr.)



Heike hast du eine
wuebsenkrams

Heike

hast du eine Ausbildung bei der Stasi genossen ?

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



ich bin wessi. Kennst du
Heikem

ich bin wessi.

Kennst du dich bei so einer Ausbildung aus? 



bei meiner OP gabs keine
Heikem

bei meiner OP gabs keine Komplikationen.



na dann erzähl doch mal wo
wuebsenkrams

na dann erzähl doch mal wo du operiert wurdest und vor allem was.

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



So hier die Fragen
nirwana

So hier die Fragen nochmals:

 

Wo bist Du denn operiert worden?

Was wurde gemacht?

Sind die Op´s und Kontrollen nach Deinen Vorstellungen gelaufen?

Welche KH und Zentren würdest Du empfehlen?

In welchen Zentrum ist 100%ig alles glatt und zu Deiner Zufriedenheit verlaufen?

 

 

eine Antwort, wie die OP ist ohne Komplikationen verlaufen passt da irgendwie nicht.

--

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall.
Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca ca. 1 - 65 n.Chr.)



ja, war alles sehr gut
Heikem

ja, war alles sehr gut gelaufen. Brauchte auch keine Nachkontrolle.



beantworte doch mal die
wuebsenkrams

beantworte doch mal die FRAGE

Wo wurdest du operiert und was wurde operiert

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



Du forderst Namen von
nirwana

Du forderst Namen von Ärzten und KH`s von anderen, aber selbst gar nichts sagen....ich frage mich schon, ob Du überhaupt schon mal bei einem/r Gynäkologen zur Untersuchung warst.......wegen des Speculums......

--

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall.
Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca ca. 1 - 65 n.Chr.)



@Heike M
sugar69

Es geht nicht darum wieviel Ops hier jemand hatte oder auch nicht und auch nicht wie qualifiziert Jemand ist,allerdings muss ich sagen zu einer Qualifizierung gehört für mich auch der Umgang mit meinen Mitmenschen,Sensibilität,Rücksichtnahme,der Umgang mit kranken Mitmenschen,nicht nur das med.Fachwissen.Und so kann ich sagen das Du für mich in dem Punkt schonmal nicht qualifiziert bist,egal ob Du med.Hintergrundwissen hast,stell Dir vor,es gibt auch andere Forumsmitglieder die im med.Bereich arbeiten und die stellen sich hier nicht Allwissend da weil keine von uns Betroffenen allwissend ist!Es geht um den Erfahrungsaustausch,um Tipps,ums zuhören!Nicht darum Jemanden zu nötigen etwas über sich preis zu geben.Aber es ist verständlich so wie Du Dich hier verhälst das man auch von Dir etwas wissen möchte,Du gibst keine Antwort,gut,dann respektiere auch wenn man Dir nicht antwortet!Du willst helfen,vielleicht könnte man Dir ja auch helfen,ach ne Du benötigst ja keine Hilfe!Schön das es Dir gut geht!Wenn Du unbedingt helfen möchtest,dann tu es,vielleicht gründest Du einfach selber ein Forum wo Du mit Deinem Wissen andere unterstützen kannst?!Du scheinst ja nicht ausgelastet zu sein und hast scheinbar sehr viel Energie!!!

MfG Krissi



  Vielleicht haben wir es
EndotanteIV

 

Vielleicht haben wir es hier mit einem Heiko zu tun statt einer Heike? Wundern würde es mich langsam nicht mehr. Surprised



@ Endotante: komisch, der
Joana

@ Endotante: komisch, der Gedanke kam mir auch schon Undecided



@Endotante&Joana
sugar69

Yep!Der Gedanke ist schon etwas länger in meinem Kopf,halt wegen mancher Fragen die gestellt wurden!Aber ich möchte niemanden unrecht tun,aber schön das ich damit nicht alleine bin.

LGSugar



Hallo ihr
Sissi

Hallo ihr Lieben,

 ich habe heute alles zum ersten Mal gelesen und das mit großem Schrecken....Heikem drangsaliert EndotanteIV ja regelrecht, das geht meines Erachtens viel zu weit.

Das was mir aber dazu eingefallen ist: Vor wenigen Tagen, kann auch 1-2 Wochen gewesen sein, ich weiß es nicht mehr genau, hat eine männliche Person im EEL-Expertenrat die Frage gestellt, ob es möglich sein kann, dass er, als Mann, Endometriose haben kann. Diese wurde eindeutig mit Nein beantwortet, von einem unserer Experten. 

Ich habe gerade versucht diese Frage im Expertenrat-Fragen-Archiv wiederzufinden ("alle Themen") und sie nicht gefunden, lange her ist es auf keinen Fall. Vielleicht hab ich nicht gründlich genug geschaut, und ich will keinem zu Nahe treten, aber es besteht doch die Möglichkeit, dass Heikem dieser Jemand ist. Wenn nicht, entschuldige ich mich für die Vermutung, aber ........das ist eben das, was mir gleich durch den Kopf schoss.

 

Ansonsten: EndotanteIV: du bist wirklich stark und mutig und hast einen tollen Bericht verfasst! Ich hoffe diese Belästigungen dir gegenüber hören auf, denn ich finde es sehr unanständig von Heikem. Vor allen Dingen unbedingt den Namen des (Darm-) Chirurgen erfahren zu wollen geht doch wirklich zu weit. Was will er denn damit? Ist doch echt unverschämt und auch sonst deutet alles darauf hin, dass er wirklich noch nicht auf einem gynäkologischen Stuhl saß..oder "sie" oder was auch immer für ein Jemand Heikem ist. Vielleicht deshalb "Heikem" (Heike mit dem Hinweis des m am Ende des Namens für m=male? Who knows!)

Jedenfalls kann kein Dritter, schon gar nicht auf virtueller Basis (und wir befinden uns hier nicht in der Realität sondern im Internet) beurteilen, ob irgendwer fahrlässig, falsch oder sonst was handelt.  Das kann allerhöchstens eine Patientin! Ich finde derartige Nötigungen und Anschuldigungen wirklich sans-gêne!

 

Allen hier ein friedliches und besinnliches Fest der Liebe!!! :-) Und dir, EndotanteIV sowie allen anderen hier eine erfolgreiche Genesung und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr! 

Merry X-Mas!

--

„Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen, zum Beispiel der Relativitätstheorie.“ (Albert Einstein)



Hallo Sissi&Lilie
sugar69

doch der Beitrag ist noch da,Seite 3,Frage 23.

LG Sugar



Sugar ist es dieser
wuebsenkrams

 

 

Thema: UnterbauchschmerzDatum: 12/12/2009Frage

Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst, ja, ich bin männlich. Meine Anfrage ist daher wohl verwunderlich. Über Google bin ich auf diesen Seiten im Forum gelandet, weil die Symptome einfach zu gut passen: Schmerz rechtsseitig am Zwerchfell direkt hinter der letzten Rippe, Atembeschwerden, wenn ich tief ein- und ausatme und dadurch den Brustkorb ausfülle, Stechen im rechten Schulterbereich und Völlegefühl bis hin zu Blähungen im Magen.

Inzwischen tritt dies immer wieder auf, seit Jahren schon. Verschiedene Ärzte haben mich mit dem Hinweis auf zu viel Stress und Magenpillen nach Hause geschickt. Manchmal hat es geholfen aber zumeist nicht.

So langsam verzweifle ich etwas, weil mir selbst alle Erklärungen ausgehen. Es tritt in Trainingszeiten und Ruhephasen auf, in Zeiten gesunder Ernährung oder umtriebigen Monaten in Projektarbeit, etc.. Es findet sich einfach keine Analogie. Gibt es also äquivalente Erkrankungen, die ähnlich den Symptomen der Endo auch Männer betreffen?

Mit bestem Gruß,

Martin THIENEL.

Antwort

Sehr geehrter Herr Thienel,
soweit ich die Literatur überblicke: nein, nicht bekannt. Es gibt aus früheren Zeiten Einzelfallberichte von Endometriose bei Männern, die aber wohl durch die hohe Dosis der Östrogentherapie bedingt war, die bei diesen Patienten wegen einer Prostatakarzinoms gegeben wurde.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. med. Dr. h.c. K.-W. Schweppe

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



Habe ich schon gestern
nirwana

Habe ich schon gestern erledigt...

--

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall.
Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca ca. 1 - 65 n.Chr.)



Hallo Lilie
sugar69

ja ich das auch im Buch gelesen,mein aber auch schon gehört zu haben das Männer halt nach Östrogengaben wie hier beschrieben Endo bekommen,ich weiß es auch nicht.Endo ist halt wie mein Spezi zu mir sagte eine heimtückische Erkrankung die viele Gesichter hat,also warum nicht auch bei Männern.Wer weiß wieviele Männer damit herum laufen,genauso wie bei uns Frauen ohne es zu wissen ohne Symptome zu haben.Die Erkrankung hat soviele unbeantwortete Fragen wer weiß.Man sagt ja auch schonmal zu Männern wenn sie zickig sind der hat "seine Tage"(war ein Scherz!)Wink



Hi Kirsten
sugar69

ja genau den meine ich.Aber ich kann es mir nicht so ganz vorstellen das sie/er das sein soll.Da sie ja schon mehrfach Fragen an das Expertenteam geschickt hat als Heike M,warum erst später diesen?Ich weiß nicht bei mir sind große Fragezeichen im Kopf,ich bin erschüttert wie ein Mensch so sein kann.Aber Gott sei Dank werden wir es nicht erfahren!

Ja,an die EEL hab ich auch geschrieben!!!!!

LG Krissi



Beschwerde
wuebsenkrams

ist soeben raus gegangen.

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



vielleicht
wuebsenkrams

liegt ja eine Multiple Persönlichkeitsstörung vor

Heike M= Martin

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



zumindest
wuebsenkrams

impertinent: schamlos, unverfroren, unverschämt

renitent: aufsässig , unbelehrbar

im höchsten Maße bei Heikem vorhanden

Lieben Gruß, Kirsten

--

Lieben Gruß, Kirsten



Normal 0 21
Eowyn

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman";}

Hi Leute, jetzt schießt ihr, glaube ich, lustvoll übers Ziel hinaus. Heike ist bestimmt kein Mann und schaden will sie auch keiner. Dass ihr vielleicht das Einfühlungsvermögen in Menschen, die gerade in einer sehr geschwächten Situation sind, unter starken Schmerzen, auch in Abhängigkeit von den behandelnden Ärzten, nicht die Kraft haben, ihren Kreuzzug gegen die vielleicht sogar tatsächlich nachlässige Ärzteschaft zu unterstützen, etwas fehlt, mag sein. Ich glaube aber, dass Heike einfach den starken Wunsch hat, das Krankheitsbild der Endometriose besser zu verstehen, die Öffentlichkeit für diese doch immer noch unverständlicherweise unbekannte Krankheit zu interessieren. Sonst hätte sie wohl kaum zahlreiche Ärzte kontaktiert und diese Briefe hier ins Forum gestellt. Außerdem möchte sie wohl , dass betroffene  Frauen ihre Interessen stärker vertreten und gleichzeitig ein kritisches Informationsportal für gute und schlechte Behandlung durch Kliniken und Ärzte hier im Forum anregen. An sich ist das dopch keine schlechte Idee. So ein Forum hat doch viele Facetten. Die einen finden hier Leidensgenossen und freuen sich über mitfühlende Worte, die anderen suchen spezielle Informationen zur ärztlichen Behandlung oder Selbstherapie und wieder andere sind vielleicht an grundsätzlichen Fragen dieser Erkrankung interessiert. Die Vielfalt macht das Ganze doch interessant. Vielleicht sollten sich die Wogen wieder etwas glätten („Stasimethoden“ und ähnlicher Quatsch gehören hier wohl nicht her). Grundsätzlich muss auch nicht jeder Beitrag beantwortet werden, vor allem, wenn man persönlich findet, dass eine Frage zu weit geht, und schon ist das Thema beendet. Der Triumpf des letzten Wortes ist häufig ein Eigentor. Nur meine Meinung dazu.

 

Liebe Grüße