1. Termin bei Prof Ebert- Wie läuft es ab?
Sylviee

Hallo,

ich habe mich lange nicht mit dem Thema befasst aber nun steht der 1. Termin bei Prof. Ebert in Berlin ins Haus. Mittlerweile habe ich auch große Angst weil ich nicht weiß, was auf mich zukommen wird.

Wer war schon bei Prof. Ebert in Behandlung und kann mir sagen, wie der erste Termin ablaufen wird?

Viele Grüße

Sylviee



Hallo Sylviee, ich bin
Britta

Hallo Sylviee,

ich bin Patientin von Prof. Ebert. Er nimmt zuerst gründlichst deine Krankheitsgeschichte auf und bespricht mit dir genau die Probleme. Dann kommt die tolle Gyn-Untersuchung. und danach bespricht er alles genau mit dir. Bei mir sollte dann noch ein CT gemacht werden und wir haben dann abgemacht, das wir uns danach wieder sehen. Ich bin total begeistert von ihm. Der beste Doc der mir je begegnet ist. Er musste dann nocheinmal operieren. 8 Stunden. Ein Stück von Dünndarm raus und ein Stück vom Dickdarm. Hat aber alles super geklappt. Klar ist man dann erstmal ganz schön platt, aber der Weg hat sich gelohnt. Kann ich heute gut reden..

Mach dir mal keinen grossen Kopf. Das wird schon, bei ihm bist du gut aufgehoben. Ich muss auch bald wieder zur Kontrolle zu ihm.

LG

Britta 

 



Habe auch mein 1. Termin in Berlin ende Januar
Fuzzy33

Hallo Sylviee,

ich habe auch meinen 1. Termin in Berlin ende Januar. Leider kann ich Dir daher noch nicht über Erfahrungen berichten. Bin aber auch suuuper aufgeregt!!!. Habe in den letzten 14 Monaten 4 Bauchspiegelungen gehabt und es hat sich kaum etwas verbessert. Ich habe den Termin leider nicht direkt beim Prof. sondern bei einer seiner Ärztinnen. Ich hätte sonst bis April warten müssen und das halte ich nicht mehr aus!! Wäre schön wenn Du etwas von Deiner Geschichte mitteilen könntest.  Ich bin neu hier in diesem Forum und bin mal gespannt, wie das hier so mit den Kontakten läuft.

Viele Grüße

Fuzzy



Endometriosebehandlung in Berlin
schlossfee

Hallo Sylvie,

ich bin am letzten Dienstag im Humboldtklinikum (von einer Oberärztin von Prof.Ebert) operiert worden.

1 Tag vorher bin ich zum vorgespräch gegangen. Vor dem Gespräch mit der Fachärztin (Prof.Ebert habe ich leider nicht gesehen) musste ich einen ganz detaillierten Fragebogen zu Vorerkrankungen ausfüllen. Dann habe ich mit einer Fachärztin gesprochen, sie hat fast die gleichen Fragen nocheinmal gestellt die im Fragebogen auch waren. Wie lange man die Beschwerden schon hat, wie stark usw. Sie war wirklich sehr nett und auch sehr vorsichtig bei der Untersuchung mit dem Ultraschall. Es wurde Ultraschall gemacht von den Endometrioseherden, Ultraschall von den Nieren, Blutabnahme und Urinprobe.Danach habe ich noch mit demNarkosearzt gesprochen, der auch wieder viele Fragen gestellt hat, ob man frühere OP´s hatte und welche Erfahrung damit. Insgesamt muss ich sagen, dass sie dort wirklich kompetent sind, und immer nachfragen wie es einem geht.

 

Wünsche dir viel Glück und gute Besserung!