Schmerzen trotz Total-OP
vivi24896

Hallo ich bin neu hier und hoffe das mir einer helfen kann.

Ich habe Endometriose seit 04/2008 diagnostiziert bekommen.

Habe mehre Bauchspiegelungen mit Entfernung von Endometrioseherden am Blasendach, Perituneum und Zwerchfell desweiteren wurden immer wieder Verwachsungen entfernt. 12/2008 wurde mir die Gebärmutter entfernt und 12/2009 die Eierstöcke. Nun habe ich immer noch starke Schmerzen. Kann mein Haushalt nicht machen und bin arbeitsunfähig. Die Schmerzen sind so stark das ich fast nur noch liege und mich teilweise krümme vor Schmerzen.  Die Schmerzen sind brennend, ziehen und teilweise krampfend. GS geht garnicht mehr. Hatte palladon wurde aber abgesetzt wegen null Wirkung. Wer weis noch einen Rat für mich?



Wo wurdest du denn operiert
Tess

Wo wurdest du denn operiert und behandelt? FAlls noch nicht geschehen, würde ich ein Endo Zentrum aufsuchen. Aber das die Schmerzen nach einer Total Op nicht verschwinden ist normal. OFt sind auch Verwachsungen dafür verantwortlich.

--

Liebe Grüße, Tess



Guten Morgen Vivi!
Gabi13

Ersteinmal HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum Smile!!!

Was sagt denn Dein Arzt zu Deinen Schmerzen???

Hattest Du für die Entfernung der Eierstöcke (und vorher der GM) jedesmal Bauchschnitt??

 Aber auch wenn's per BS war: Dein Körper hat jetzt binnen Jahresfrist zwei ziemlich heftige Eingriffe erlebt und innen fehlt ja jetzt genug, das muß er erstmal verarbeiten und die Heilung dauert da!!! Bei mir lagen zwischen der 1. OP (rechter Eierstock) und der 2.(GM und linker) 3 Jahre (!!) und es hat mich besonders nach der 2.OP richtig runtergehauen, das hat viel Zeit gebraucht!!

Wenn die OP bei Dir erst im Dez. war, dann gib Dir und Deinem Körper Zeit, das muß alles innerlich erstmal sich beruhigen und heilen!! Lieber im Haushalt "fünfe grade sein lassen"!! Mit der Arbeit (was arbeitest Du denn?) ist das natürlich schlecht, aber es kann auch bös nach hinten losgehen wenn Du Dir zu früh zu viel zumutest (glaub mir, Erfahrungswert)!!

Ich wünsch Dir auf alle Fälle "ALLES GUTE", das es Dir bald deutlich besser geht!!!

Glg. Gabi



hallo Tess, ich wurde in
vivi24896

hallo Tess, ich wurde in Chemnitz und in Zwickau operiert bin aber bei einer Endometriose-Spezialistin in Behandlung.



Hallo Gabi13, danke für
vivi24896

Hallo Gabi13, danke für deine Antwort.

Die Gebärtmutter wurde mit Leibschnitt entfernt und die Eierstöcke mit BS.Wie lange hat es bei dir gedauert bis du wieder etwas schmerzfrei warst.

Ja mit der Arbeit weis ich das ich die nächsten 5 Monate noch nicht darf ich arbeite als Altenpflegerin, mit heben ist da noch nicht. Ich warte auf meine Kur und hoffe das ich sie bald bekomme.

LG Jacky 



Hallo Jacky, ich habe am
Katiemaus

Hallo Jacky,

ich habe am 08.01. die große OP per Bauchschnitt hinter mich gebracht. GM, ES, Endoherde und jede Menge Verwachsungen wurden entfernt. Jetzt nach 3 Wochen geht's mit immer noch nicht "sooo" gut, aber so schlimme Schmerzen wie du habe ich nicht. Der Druck auf dem Bauch (unterhalb des Bauchnabels) ist allerdings hundsgemein. Autofahren ist eine Strafe (Schlaglöcher....Frown Schmerz...) und normale Hosen kann ich immer noch nicht anziehen. Dann habe ich auch noch immer Blutungen, die aber eine gewisse Zeit (4 - 6 Wochen) nomal sein sollen. Immerhin komme ich aber jetzt ohne Novalgin aus, daran war vor der OP nicht zu denken.

 Habe gelesen, dass du eine Kur bekommst. Das Krankenhaus hat bei mir eine AHB beantragt, da ich aber privat versichert bin, bleibe ich auf den Kosten hängen. Die Privatversicherung will nicht zahlen. Sie halten eine weitere stationäre Maßnahme nicht für notwendig. Habe nächste Woche einen Termin beim Anwalt, mal sehen, ob ich noch was erreichen kann.

Wünsche dir auf jeden Fall eine gute Genesung, einen guten Kuraufenthalt und eine schmerzfreie Zeit...Cool

LG Katja



Hi Jacky
Gabi13

Sorry für die spätere Anwort, bin erst heut wieder an den PC gekommen....Surprised

Nach der 1.OP war ich 3 Monate daheim (obwohl ich "nur" nen Bürojob hatte) und auch nach dieser Zeit war ich abends noch einige Wochen immer körperlich völlig fertig. Nach der 2.OP hatte ich das Glück nicht mehr arbeiten gehen zu müssen, aber hier zuhause sah's aus........Undecided!!!! Aber jedesmal wenn ich was machen wollte (wie Fenster putzen, mal die Gass kehren und am Anfang auch schon nur beim Staubsaugen....prompt die Quittung...Schmerzen!! Das ging so etwa ein halbes Jahr. Jetzt ist diese OP auch schon ne ganze Weile her (Sept.08), aber volle Wasserkästen schleppen oder Holz für den Kamin holen, das überlass ich gerne immer noch meinem Freund (der ist auch so lieb und macht das immer Smile). Wollte ihm neulich das alles mal abnehmen, weil er's ja immer macht und hatte prompt wieder 2 Tage lang ein Ziehen im Bauch.......

Muß bei Dir nicht so lange so sein (hoffe ich sehr für Dich!!!!!!), aber ich rat Dir: Schon Dich grad am Anfang besonders und geh's wirklich laaaaaaaangsam an!! Ich wollte am Anfang nämlich oft zu viel wieder machen und denke das ich deshalb auch jetzt noch bei manchen Sachen nen bisserl Probleme hab. Könn Deinem Körper wirklich ne richtige Erholungsphase, um so besser geht's Dir dann später!!!!

Wünsche Dir ein schönes (erholsamens Wink!) Wochenende!!!!!!!

Lg. Gabi