erneute BS angeraten?
tadea

Hallo, ich wollte Euch um Rat fragen, weil ich mir unsicher bin, was tun.

Mir wurde im März 09 die GB mittels der LASH-Methode entfernt. Dabei wurde Endo festgestellt. Nach anhaltenden Beschwerden wie starke Schmerzen und immer noch zyklische Blutungen, die nicht unerheblich waren wurde mir dann im Nov. der Gebärmutterhals verödet. Dabei wurden zwei Zysten und Verwachsungen entfernt.

Meine Hoffnung war groß, aber ich wurde erneut schwer enttäuscht. Desweiteren starke Schmerzen und immer noch Blutungen......

Jetzt habe ich einen Op-Termin für den 10.2.10 um den GB-Hals noch entfernen zu lassen. Dies soll nun vaginal erfolgen. Beim Vorgespräch habe ich auch angedeutet, daß im Bauchraum auch nicht alles ok ist.

Der Arzt meinte da solle ich dann nach der Op mit einem Gestagenpräparat anfangen. Ich ließ mich damit abspeisen und habe aber nicht erwähnt welcher Art die Beschwerden sind, weil ich noch abwarten wollte und auch gedacht habe, vielleicht sind es noch Nachwirkungen von der BS im Nov 09.

Ich habe in der 2. Zyklushälfte und auch während der Blutungszeit das Gefühl als hätte ich eine sehr starre zerknüllte Plastikfolie im Bauch deren spitze Ecken vor allem um den Nabel Schmerz verursachen.

Meine Frage nun an Euch, soll ich beim endgültigen Gespräch vor der OP auf eine erneute BS dringen oder soll ich dann danach wie angeraten erst mal brav Hormone schlucken?

Nach mehreren OP`s innerhalb eines Jahres bin ich nun schon etwas sehr angeschlagen und will im Grunde dann in absehbarer Zeit nicht schon wieder unters Messer.

Eure Meinung wäre mir wichtig,

Gruß, Tadea!



Wenn Du eh noch mal operiert
Kassiopeia

Du bist also erst supracervikal operiert worden/GM-Hals belassen?

Wenn Du eh noch mal operiert werden mußt würde ich den Arzt schon auf die Beschwerden hinweisen und fragen ob man micht bei der OP noch mal eine BS machen kann um zu schauen ob da alles ok ist.

Am besten wäre es allerdings Du würdest Dir einen Termin in einem Endo Zentrum geben lassen ( falls Du da nicht in Behandlung bist ) und nicht weiter an Deinem Unterleib herumexperimentieren lassen

Gruß

Kassi



Danke für die schnelle Antwort
tadea

Ja, der GM-Hals ist noch drin.

Ich werde es nächsten Dienstag auch nochmal ansprechen mit den Beschwerden, bin da immer etwas zurückhaltend weil ich die Ärzte nicht nerven will und nicht immer wieder mit neuem anzufangen. Aber mittlerweile bin ich es auch leid wie Du sagst "an meinem Unterleib herumexperimentieren zu lassen".

Ich bin in keinem Endo-Zentrum in Behandlung, werde aber dann, wenn nun alles entfernt ist und wieder Beschwerden auftreten in einem vorstellig werden.

 

Schönen Tag wünscht Dir Tadea!



Wenns eh gemacht werden muss
Lythande

Hi Tadea,

wenn du eh operiert werden sollst, dann würde ich vorher mit einem Endozentrum Kontakt aufnehmen. Vielleicht bleibt dir dann eine OP erspart. Fragen kostet ja nichts.

Gute Besserung und LG Lythande



Endozentrum
tadea

Hab`s vorher vergessen zu erwähnen, aber das mit der Endo-Diagnose ist bei mir so eine Sache. Operateur und meine FA sind überzeugt, daß es Endo ist, auch ich bin bei allem, was ich so im Unterleib spüre überzeugt davon, aber die Histo-Proben die sie damals entnommen haben waren negativ.

Natürlich war ich dann ziemlich durch den Wind vergangenen März, aber es wurde mir dann vom Operateur und von 2 FA versichert, daß es heutzutage nicht mehr so ist, daß nur die Histo-Ergebnisse zählen sondern das Auge des Operateurs maßgeblich ist. Auch bei den Gesprächen jetzt vor der geplanten OP wurde mir wieder versichert, daß es Endo ist, auch ohne manifestierte Histo-Diagnose.

 

Deshalb habe ich mich auch lange nicht in dieses Forum getraut, weil ich dachte, ich gehöre nicht so wirklich dazu. Und deshalb auch meine Frage heute Morgen.

Würde es sich trotzdem lohnen in einem Endozentrum vorstellig zu werden?

Ist oft so eine "schwammige" Sache mit der Endo. Aber irgendwo in diesem Forum glaube ich auch schon gelesen zu haben, daß es Endo ist, auch wenn die Histo was anderes sagt.

Was meint Ihr?

Schönen Gruß, Tadea



Ich glaub schon
Lythande

Hi Tedea,

nach allem, was ich hier so gelesen habe in den letzten Monaten und nach meiner persönlichen Erfahrung, ist ein Endozentrum die beste Wahl, auch für Fragen, weil viele Gynäkologen Endo gar nicht ernst oder wahrnehmen. Kann mich an einen Beitrag erinnern, in dem beschrieben wurde, dass trotz OP-Bericht mit Endodiagnose der Gyn immer noch fragte, ob sie sich sicher sei, dass sie Endo habe.

Endozentren nehmen die Problematik anders auf und da kann man dir bestimmt auch besssere Infos geben, als bei anderen Nichtspezialisten.

Kraft und Grüße Lythande Smile



Endozentrum
tadea

Hallo Lythande,

sorry, war jetzt 4 Tage nicht online.

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde mich nun nach einem Endozentrum in meiner Nähe erkundigen und nach dem ich die OP am Mittwoch dann gut hinter mich gebracht habe und die Beschwerden anhalten werde ich mich dort vorstellen. Ich lebe in Bayern, hast Du oder jemand anderes da vielleicht einen guten Tipp für mich?

Jetzt ist es mir erst mal wichtig auch noch den GB-Hals entfernt zu bekommen. Hatte die vergangenen Tage wieder Blutung und Schmerz ohne Ende, so geht es nicht weiter.

Erstmal vielen Dank für die lieben Wünsche

und auf bald, Andrea! 



Drücke Dir die Daumen. Ich
Kassiopeia

Drücke Dir die Daumen. Ich bin ja nun morgen dran. Bei mir wird der GM-Hals direkt mit entfernt.

Wünsche Dir alles Gute

LG

Kassi



Drücke fest die Daumen
tadea

Da drücke ich Dir auch ganz fest die Daumen.

Du tust recht daran Dir gleich alles entfernen zu lassen. Bei mir war es gut gemeint mit der LASH, war damals auch ganz glücklich über diese Option, konnte ja auch keiner wissen, daß mein Körper so reagiert.

 

Ich werde Morgen an Dich denken und wünsche Dir alles Gute und daß Du bald wieder auf die Beine kommst!

 

Liebe Grüße, Tadea! 



sorry
Lythande

Hi tadea,

komme leider aus dem hohen Norden, kenne mich also nicht aus im Süden. Aber wenn ich mich nicht irre, dann kam München nicht so gut weg wie beispielsweise Tübingen und auch Erlangen? In älteren Beiträgen steht einiges.

VLG Lythande



Danke
tadea

Trotzdem Danke, das hilft mir auch schon weiter.

Ich denke, ich werde mich mal schlau machen wie das in Erlangen ist. Wäre mir sowieso sympatischer als München.

Liebe Grüße, Andrea! 



Hallo Andrea, ich würde
Tess

Hallo Andrea,

ich würde auf jeden Fall einen Termin in Erlangen ausmachen. Es ist suuuuper dort. Die beste Klinik und die besten Ärzte und Schwestern die ich kenne! 

 

Und ich war zuvor auch schon in München im Endo Zentrum, das war aber bei weitem nicht so gut. Du kannst ganz normal einen Termin in der Endo Sprechstunde ausmachen und dann erzählst du dem Arzt alles was du bisher so erlebt hast.

Kannst ja auch mal auf die Homepage schauen. www.frauenklinik.uk-erlangen.de

Darf ich fragen wo du genau wohnst?

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo Tess
tadea

vielen Dank für den Tipp.

Gefühlsmässig würde ich auch zu Erlangen tendieren.

Jetzt bringe ich Morgen meine Op hinter mich und dann sehe ich weiter. Bin deshalb ab jetzt gleich dann nicht mehr online da ich nur in der Arbeit Internet habe.

Ich wohne in der Nähe von Regensburg, da ist Erlangen nicht so weit weg.

 Wünsche Dir auch alles Gute,

 

Tadea