3 Spritzen vor BS?
leija

Hallo Leute

zuerst möcht ich mich mal für all eure tips und hilfe bedanken.

 leider habe ich schon wieder eine frage

Nach der 2. BS, haben mir die Ärzte gesagt, dass nun die Endo entgültig draussen sei und si auch nicht wieder käme...

da haben sich die "Ärzte" schon zweimal geirrt! nun hab ich sie schon wieder, vor allem ist es viel mehr als die letzten male und ich muss mich jeden tag übergeben. Leider beeinträchtigt dies meine arbeit und ich fehle immer mehr. Hab schon angst um meinen arbeitsplatz und vor allem wird es unerträglich.

jetzt wurde mir eine spritze empfohlen, und zwar alle 4 wochen muss ich die machen, damit die endo weggehen soll. danach muss ich zur sicherheit trotzdem eine bs machen.

 jetzt weiss ich wieder mal nicht was ich machen soll. die übelkeit wird immer mehr und ich hab keine ahnung ob die spritzen was helfen sollen, habe leider den Namen der Spritze vergessen

 hat jemand eine ahnung davon?

Hilft diese Spritze wirklich und kann sie die endo bekämpfen.

weil ich kann ja schlecht 12 wochen andauernd fehlen, da schmeissen die mich eher raus

vielen dank an euch, jeder tipp ist hilfreich

lg



Ach ja jetzt weiss ich wies
leija

Ach ja jetzt weiss ich wies heisst Becabeptyl oder so ähnlich



Mit den Spritzen ist
Tess

Mit den Spritzen ist vermutlich Enantone (bzw. Trenantone) oder Zoladex gemeint. Das sind Präparate die einen künstlich in die Wechseljahre versetzen. Ich hatte diese therapie bereits zweimal, allerdings immer ohne Erfolg und mit schrecklichen Nebenwirkungen, die kaum auszuhalten waren. Ich persönlich bevorzuge daher eine operative Sanierung (nur in einem Endo-Zentrum) und anschließend eine durchgehende Pilleneinnahme. Außerdem  haben mir naturheilkundliche Verfahren letztendlich geholfen.

Ich würde an deiner Stelle unbedingt ein Endometriose Zentrum aufsuchen. Solche Aussagen, dass Endo "endgültig draußen sei und nicht mehr wieder kommt" sind inkompetent.

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo Tess hatte leider
leija

Hallo Tess

hatte leider schon zwei ops und dann durchgehend die pille genommen. aber das hat alles nichts geholfen. die endo ist wieder da und zwar so schlimm wie nie zuvor.

die spritze die ich bekommen soll heisst becabeptyl oder so ähnlich und anscheinend kann sie die endo zu einem grossen teil bekämpfen... hab im internet nachgesehen aber nichts über diese spritze gefunden.

villeicht schreib ichs auch falsch. die assistentin hat mir den namen der spritze am telefon gesagt



so hab jetzt nochmals
leija

so hab jetzt nochmals angerufen und gesagt dass ichs nirgends im internet gefunden hab, dann hat si mir gesagt, dasss es ungefähr dass gleiche wie zoladex ist



Hallo lilie habs jetzt
leija

Hallo lilie

habs jetzt versucht bei dr. häberlin in der Schweiz. die sekretärin hat nur gmeint, dass wenn er mich nicht kenne, ich lieber bei dem Arzt der alles schon wegen der endo über mich weiss melden muss. nun bin ich wieder gleich weit. hab schon angst, denn ich soll die spritze schon morgen machen lassen.... was nun? lieber op oder die spritze?

also die op muss ich ja trotzdem nach der spritze machen, aber diese soll die endo reduzieren. was meinst du dazu?



noch mals vielen Dank für
leija

noch mals vielen Dank für deine Hilfe. Bin echt froh. lg