9. Bauchspiegelung
MinaW01

Hallo, am Donnerstag war es mal wieder so weit, meine 9 Bauchspiegelung.

Ergebniss: Wieder der ganze Bauchraum voll mit Endo ABER es konnte nicht entfernt werden weil zu viel und zu kleine *Weiße Blässchen*  Nun sind selbst die Ärzte Sprachlos da ich bei den letzten BS auch immer wieder alles voll hatte trotz sanierung Zoladex und Valette + Duphaston im LZ :-( Ich habe keine Lust mehr wenn jetzt die Ärzte nicht mal weiter wissen was soll ich dann noch tun außer mit den Schmerzen leben ???

 



Vielleicht noch eine kleine
MinaW01

Vielleicht noch eine kleine Info zu den Abständen der Bauchspiegelungen....

Nur die letzten Vier:

Dezember08 Saniert und danach Zoladex

April09 Alles wieder voll wieder saniert danch Valette und Duphaston im Long Zyklus

August 09 Alles wieder voll, wieder saniert, weiter Valette und Duphaston 

Februar 10 alles wieder voll Nicht saniert.... Wie´s weiter geht keine ahnung



Hallo Mina,   darf ich mal
Steffi_H

Hallo Mina,

 

darf ich mal fragen, wo Du im Krankenhaus warst? Also in einer Klinik mit Endo-Erfahrung oder in einem allgemeinen Krankenhaus?

Ich verstehe nicht, wieso man die Medikamente nicht großartig ändert, wenn Du in diesen kurzen Abständen immer wieder voll mit Endoherden steckst. Kennt Dein Arzt/Deine Ärztin sich gut mit Endo aus?

 Mein Rat wäre sonst, auch evtl. eine längere Fahr tin Kauf zu nehmen und ein wirklich für ENdo bekanntes Krankenhaus bzw. die Sprechstunde dort aufzusuchen und alle Befunde dort vorzulegen.

 Alles Gute.

Steffi



Hallo Mina, was Steffi fragt
achso

Hallo Mina,

was Steffi fragt ist schon richtig. Ich hoffe, du warst beim Spezi.

Aber ich kenne auch das Gefühl, wenn die Ärzte hilflos die Schultern zucken. Die Endo ist kein Geschenk und man muß wirklich lernen, damit zu leben. Auch mit den Schmerzen. Mein Chirurg sagte bei der letzen Untersuchung ziemlich verzweifelt: Sie sind nun mal schwer krank.           Ich hatte ein halbes Jahr nach der letzten OP wieder große Herde am Enddarm.Das war mal wieder ein Schlag vor den Kopf, aber er hat recht.

Du darfst aber nicht verzweifeln. Ich weiß ja nicht, was du schon alles ausprobiert hast, aber es gibt immer noch neue Wege. Auch Alternativ vielleicht. Es ist eine ständige Mischung zwischen Verzweiflung, Aufgabe und Kampf. Ich will nicht aufgeben und werde nie aufhören, neue Wege einzuschlagen, weil das mir schon das Gefühl gibt, ich bin aktiv und versinke nicht in meiner Verzweiflung.

Informiere dich und mache vielleicht deinen Ärzten entsprechende Vorschläge, arbeite mit ihnen zusammen.

Tschau

Hägar



Hey bin In der Ammerland
MinaW01

Hey bin In der Ammerland Klinik ist ein Endo Zentrum Stufe 3 und nun wird mein Fall nur noch ausschließlich von Prof. Schweppe behandelt der hat denke ich schon ne Menge Ahnung....



Hallo, ja dann bist Du ja
Steffi_H

Hallo,

ja dann bist Du ja gut beraten. Ich hatte gehört Prof. Schweppe sollte 2009 in den Ruhestand gehen? Hm, dann hat er sich das wohl doch noch mal überlegt ;-)

 

 

Steffi



ne er ist mehr oder weniger
MinaW01

ne er ist mehr oder weniger im Ruhestand, das ist schon richtig aber er leitet noch die Endo-Sprechstunde und der neue chef dr schutz hat gesagt das ich jetzt ausschließlich zu schweppe soll weil der die meißte ahnung hat



oh gott, du arme... das
Joye

oh gott, du arme... das macht echt kein mut! Mein gyn hat mir auch geraten, letzte woche erst, auch zu dr. schweppe zu gehen. und der ist von mir schon knapp 250km entfernt.