**HILFE** Ich habe am Freitag Termin zur BS
Schäflein

Hallo an alle,

ich habe seid über 1,5 Jahren Schmerzen, am Anfang immer in der Zykllusmitte und auch zum Großteil während des Verkehrs und auch nur für 2-3 Tage dann wurden es 3-4 Tage und seid  4 Monaten mache ich mit ganz heftigen Schmerzen rum, Verkehr geht gar nicht und die Schmerzen sind dauerhaft da, mal stärker mal weniger stark, mal habe ich auch nur Schmerzen beim Verkehr und natürlich danach.

Nachdem ich schon mit Antibiotika wegen einer "Entzündung" an der GM behandelt wurde, mir die Spirale entfernt wurde (weil sie zu lange drin wäre) und abwarten war ich heute morgen wieder beim Arzt, er wollte mir empfehlen weiter ab zu warten, aber da war ich dagegen-ich habe Schmerzen und seid Monaten keinen Sex mehr-wie lange soll ich noch abwarten???

Jetzt sagte er zu mir das dann nur eine BS weiteren Aufschluss bringen würde, es würde sich meiner Beschreibung nach wahrscheinlich um Verwachsungen handeln, mehr nicht.

Die Sprechstundenhilfe hat dann den Termin für Freitag ausgemacht und mir ne Überweisung mit gegeben.

SO  jetzt steh ich da, hab mich stundenlang mit Verwachungen also Endometriose beschäftigt (bzw im Internet gelesen) und bin etwas schlauer, auch die ganzen Sympthome stimmen, aber ich hab keinen Plan wie was wie lange usw.....

 Kann mir da vielleicht irgend jemand weiter helfen?? 

Muss ich da etwa stationär in's KH??

Oder wird es ambulant gemacht??

Ist das ne riskante OP?? (abgesehen von den "üblichen" Risiken)

Wie lange dauert so ne OP??

Was sind die Folgerisiken?? 

Und und und.....

was man halt noch so wissen sollte...

Vielen dank im voraus

LG SilviSmile 



Herzlich Willkommen. Es
melli 29

Herzlich Willkommen.

Es können Verwachsungen sein, aber auch nur die endo. Habe auch dauerschmrezen und hatte zum glück noch keine verwachsungen.Stationär ist besser, man kann dann immer noch früher nach Hause gehn.

 

wie lange? schwer zu sagen, je nachdem was und wo sie was finden. Das wirst du erst nach der op wissen. Im KH, kann man dir aber ungefähr sagen wie lange.

Auch zur frage zu den op folgen ist schlecht was zu sagen. Wenn wir jetzt von verwachsungen ausgeht, kann es selten dazu kommen, das das organ was verwachsen ist verletzt wird. Das wir dann schnell behoben, wenn man es sieht. Aber auch da werden sie dich genau drüber aufklären.

 

Liebe Grüße

 

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



:-) Danke
Schäflein

Hallo und Danke......!!! Aber was ist jetzt der Unterschied zwischen Verwachsungen und Endo??Wenn ich stationär aufgenommen werde wie lange dauert dann der Aufenthalt in der Regel??? Am Mittwoch bekomme ich den Rückruf von der Ärztin die mich operiert, dann werde ich die mal mit Fragen löchern, denn das was ich jetzt weis, weis ich nur aus'm Internet, ist eigentlich auch ne Schande, normalerweise hätte ich ein wenig mehr Aufklärung von meinem Arzt erwartet, aber das ging alles so schnell, eh ich mich versehen hatte, stand ich mit meiner Überweisung vor der Praxis und hatte lauter Fragezeichen im Kopf (ich wollte auch nicht nerven beim Arzt, ich war schon das 2. mal hintereinander ohne Termin dort).Trotzdem vielen DankLiebe Grüße SilviSmile 



Hallo! Also das die meisten
Kat 705

Hallo!

Also das die meisten "Hausgyn" einem nicht wirklich weiterhelfen können,scheint ganz normal zu sein!Denn die meisten haben von Endometriose zwae schonmal gehört,aber trotzdem kaum Ahnung davon!!

Endoherde sind Verklumpungen der Schleimhaut,die bluten können und Schmerzen verursachen,nach meiner Kenntnis!

Nur eine Bs kann definitiv sagen,worum es sich handelt,je nachdem was die Ärzte finden,dauert eine Op von einer halben bis eine,vielleicht auch zwei Std!!

Meine erste Op war länger,die letzte sehr kurz!Danach bist du nur ein paar Tage in der Klinik,ich dürfte nach der letzten BS am nächsten Tag gehen!Wenn sie was entfernen,behalten sie dich meist zwei drei Tagee da!!

Löcher die Ärztin ruhig,dafür ist sie da,das sie dich ausführlich berät!!

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft für Fr!!!

Lieben Gruß



Endometriose  sind Herde,
melli 29

Endometriose  sind Herde, Verwachsungen können von Ihr verursacht werden. Wenn zum beispiel der darm an der decke zusammen gewachen ist. Aber verwachsungen müssen es wie gesagt noch nicht sein, somal verwachsungen auch andere Ursachen haben können.

aber stimmt schon, mir fällt auch auf , das wir Frauen hier besser wat erklären können wie die Ärzte, eigendlich sollte es doch umgekehrt sein. Kurz gesagt können verwachsungen eine Ursache der endo sein.

liebe Grüße at all.

--

Ziehe immer das Posetive aus dem Negativen , damit du glücklich bist.



Vielen Dank
Schäflein

Vielen Dank Ihr  zwei Smile

Ihr habt mir jetzt echt weiter geholfen, mir ist so viel im Kopf rum gegangen, vor allem weil ich Panik bekommen habe, KH Hilfe, ich bin jetzt 41 Jahre und war nur bei den Entbindungen meiner beiden Söhne (vor 19 und 21 Jahren!!!!!) oder auf nem Krankenbesuch im KH.

Aber ich bin froh das die ganze Geschichte jetzt nen Namen hat, dauernd sagt der Arzt das es was anderes ist und ich hab jedes mal gespürt das ist es wieder nicht.

Ich wußte schon bevor ich angefangen habe diese Antibiotika zu schlucken, dass die mir nix bringen werden, aber man denkt ja das es vielleicht doch hilft und lässt sich mit Tabletten die total für'n Ar... sind ruhig stellen.......

Wenn ich überlege wie viele Frauen mitunter 5 und noch mehr Jahre damit rum gemacht haben bis ne Diagnose gestellt wurde, da hab ich mit meinen 1,5-2 Jahren wo ich schon mit rum mache ja echt noch "Glück" gehabt ;-) 

Mann da bin ich mal gespannt was da raus kommt....

 

Nochmal vielen DankSmile  

Alles Liebe

Silvi  



Also ich finde es sehr
Tess

Also ich finde es sehr komisch, das dir gar nichts genaues gesagt wurde, wie lange du im Krankenhaus bleiben wirst usw. Für mich wäre das wieder ein Grund definitiv NICHT in dieses Krankenhaus zu gehen, sondern zu einem Spezialisten (findest du hier unter Arztsuche). Ich habe genug schlechte Erfahrungen mit unfähigen Ärzten gemacht, wurde auch nicht aufgeklärt usw.

--

Liebe Grüße, Tess



Ich bin auch am überlegen
Schäflein

Ich bin auch am überlegen, was ich machen soll, ich habe mich gestern den ganzen Tag damit beschäftigt alles über Endo und Verwachsungen zu lesen, besonders auf dieser Seite, die echt gut ist und habe einige Berichte gelesen, die mich schon sehr in's Zweifeln bringen ob diese Ärztin auch wirklich die richtige für mich ist.

Ich werde morgen von der operierenden Ärztin angerufen, wegen der Uhrzeit für Freitag und dann werde ich der mal auf'n Zahn fühlen und sobald ich auch nur den Hauch von Zweifel spüre, lass ich das am Freitag.

Das einzige das mich zum grübeln bringt, ist das man in so Zentren ewige Wartezeiten hat und ich bin jetzt schon ganz fertig weil ich seid Wochen nen Dauerschmerz habe, mal ist er stärker und ich könnte durchdrehen, mal ist es zum aushalten und ich mag das das jetzt endlich aufhört (und ich möchte endlich auch mal wieder Sex haben) Denn das geht gar nicht mehr.

Weist Du wie lange im Durchschnitt die Wartezeiten sind??

Oder ist das dann doch eher unterschiedlich??

Aber ich werde mir auf jeden Fall mal in der Arztsuche nen Facharzt raus suchen in meiner Nähe und dann warte ich morgen das Telefonat ab und seh dann weiter.

Wenn ich fragen darf, was hast Du für schlechte Erfahrungen gemacht???

Liebe Grüße und Danke

Silvi  



In einem Zentrum sind die
Tess

In einem Zentrum sind die Wartezeiten einfach deshalb etwas länger, weil ein großer Andrang besteht. es gibt sehr viele Endo Patientinnen aber nur sehr wenige zentrem im Vergleich dazu. Die Wartezeiten sind unterschiedlich, ich war immer in Erlangen, dort ging es schnell, wenn man am Telefon sagt, das es akut ist.

Ich wurde 3 jahre von normalen Ärzten nicht ernst genommen, hatte dann eine BS in einem normalen Krankenhaus, anschließen viel schlimmere Schmerzen als vorher, wahnsinnige Blutungen und trotzdem kein Ergebnis. Die Endometriose ist nämlich auch nicht so leicht zu diagnostizieren, wenn man keinen geschulten Blick hat. Noch dazu kommt, das es auch eine ordentliche Portion Erfahrung des Operateurs voraussetzt, weil häufig Organe ganz blöd miteinander verwachsen sind usw. Ich habe schon so oft gehört, dass dann letztendlich nichts gemacht wurde weil sie es nicht konnten etc. Ich halte es für total überflüssig in solch ein Krankenhaus zu gehen, auch wenn ich verstehen kann das du möglichst schnell Abhilfe willst. Aber die Chance das das wirklich zufriedenstellend verläuft ist sehr gering. Ich leite eine Selbsthilfegruppe und habe da vieles gehört und erlebt. 

Du tust dir damit keinen Gefallen, denn auch wenn du jetzt in einem Zentrum etwas länger auf den Termin wartest, kannst du dir sicher sein, dann kompetent und gut beraten zu sein. Den meisten Patietinnen die in einem normalen Krankenhaus waren droht ohnehin anschließend eine erneute OP in einem Zentrum. Musst hier mal ältere Beiträge lesen, das kommt immer und immer wieder vor.

Ich hatte z. B. aufgrund meines früheren Arztes der keine Ahung hatte über ein ganzes Jahr keinen GV. Und das macht einen verrückt! Da kommt es auf ein paar Wochen warten für einen Termin bei einem Spezialisten wirklich nicht an oder???

--

Liebe Grüße, Tess



Versuch einer Antwort
Lythande

Hi, hab die Erfahrung gemacht, dass Endozentren auch sehr schnell Termine frei haben, wenn sie den Fall für sehr dringend halten. Hat bei mir nur zwei Wochen gedauert.

Viel Glück und gute Besserung

Lythande



Danke
Schäflein

Hallo Tess,

zuerst mal Danke für die Aufklärung und auf ein bisschen mehr warten kommt es dann wirklich nicht mehr an wenn ich so lese was Dir passiert ist-unglaublich finde ich das.

Ich habe mal geschaut was bei mir in der Region in Frage käme und das einzige das in der Nähe war ist Tübingen, dort habe ich auch angerufen, aber die haben mir gleich gesagt das sie zur Zeit Wartezeiten bis zu 4 Monate hätten-puuuh ist ganz schön lange.....

Ich habe mir auch mal die älteren Berichte durch gelesen, da wird's einem ja ganz anders, ich habe die ganze Zeit hin und her überlegt was ich machen soll und wollte jetzt mal den Anruf der Ärztin abwarten, die hat jetzt auch grad angerufen und kam mir sehr kompetent vor-sie sagte mir dann auch das sie 5 Jahre in dem Endometriose-Zentrum in Heidelberg gearbeitet hat.

Ich habe mich jetzt von ihr überzeugen lassen und den Termin am Freitag um 9.30 Uhr zu gesagt.

Ich hoffe mal das sie in den 5 Jahren genug Erfahrung gesammelt hat und ich nach der OP meine Ruhe habe, ob das naiv ist???

Ich weis es nicht,

aber es ist wirklich nicht so einfach, ich habe jetzt aus reinem Feeling gehandelt und hoffe das ich mich nicht irre....

 Wie geht es Dir eigentlich jetzt???

Liebe Grüße

Silvi Smile 



Hallo
Schäflein

Hallo Lythande,

Danke............!!!!!!!!!!!! 

ich habe vorhin mal bei dem Eno-Zentrum das bei mir in der Nähe ist angerufen, aber mir wurde gleich am Telefon gesagt das sie zur Zeit Wartezeiten bis zu 4 Monate  hätten.

Ich habe mich jetzt für den Freitag entschieden u hoffe das es die richtige Entscheidung war oder ist.......

Liebe Grüße Silvi Smile 

 



In Heidelberg ist kein
Tess

In Heidelberg ist kein Endometriose Zentrum?! Die haben "nur" eine Endometriose Sprechstunde, aber das haben ja fast alle größeren Kliniken. Das heißt aber nicht, dass sie als Zentrum zertifiziert sind. Ich wäre nach wie vor skeptisch und wenn die in Tübingen so lange Wartezeiten haben würde ich woanders anrufen. Also in Erlangen z. B. wartet man nicht länger als ein paar Wochen eigentlich. 

Mir gehts inzwischen gut, allerdings nicht ausschließlich durch Schulmedizin sondern in Kombination mit Alternativmedizin.

--

Liebe Grüße, Tess



Oh Mann ich bin verwirrt
Schäflein

Das verstehe wer will, die sagt zu mir das sie in dem Endometiriosezentrum gearbeitet hat, warum erzählt die mir so ein Quatsch, da kann sie doch sagen, das es sich dabei um eine Sprechstunde gehandelt hat-Mann Mann Mann das verwirrt mich schon sehr...Aber der Termin morgen steht jetzt und da ich ein langes Gespräch mit ihr geführt habe hat sie es schon geschafft mich irgendwie zu überzeugen.Ich werde den Termin jetzt wahrnehmen und hoffe das ich Glück habe und auf eine erfahrene Ärztin treffe.....Meinen Lptop nehme ich morgen mit und wenn ich in der Lage bin dann werde ich mich gegen Abend mal melden und berichten was Sache ist.Was ich vielleicht noch erwänen sollte, das hatte nämlich auch nen Einflusss auf meine Entscheidung den Termin wahr zu nehmen hatte.Ich habe ne gute Bekannte die Anäsesthsie-Ärtzin ist und auch in diesem KH lange Jahre gearbeitet hat, sie konnte mir nur positives erzählen. Das hat mich am Ende überzeugt. Naja jetzt bin ich so aufgeregt das ich nicht schlafen kann und bin froh wenn ich's hinter mir habe.... Ganz liebe GrüßeSilviSmile