zwischenblutung
nisa

mir wurde im märz ein gutartiger tumor am linken eierstock entfernt und dabei wurde endometriose festgestellt.

der chirurg riet mir die valette durch zu nehmen, meine frauenärztin riet mir jedoch von einer langzeiteinnahme ab.

welche einnahmeart ist denn nun vom vorteil bei endometriose?

 

mittlerweile nehme ich seit 60tagen die pille durch und hatte im april 3 zwischenblutungen (also fast den ganzen april)

muß sich mein körper erst umstellen oder ist die pille zu schwach?

(vor der op nahm ich ca. 8 jahre keine pille)

 

würd mich sehr über antworten freuen



Das mit den
ELM

Das mit den Zwischenblutungen bei der Dauereinnahme der Valette kenne ich auch, das war aber soweit ich mich errinnern kann nach 3 oder 4 Monaten Dauereinnahme weg . Ich hab sie nur etwa ein halbes Jahr genommen. Da die Zysten trotz Valette wiederkamen, habe ich nach einer weiteren Bauchspiegelung Zoladex-Spritzen bekommen.

Ich habe festgestellt, dass sie von vielen Endometriose-Patientinnen genommen wird und auch hilft. Mit welcher Begründung hat deine Gynäkologin dir von der Valette abgeraten?

Hat es sich bei dem Tumor um eine Schokoladen-Zyste gehandelt oder worauf stützt sich die Diagnose Endometriose bei dir?

Gruß

ELM



also der chirurg meinte,
nisa

also der chirurg meinte, dass die valette als einzigste pille im langzeitzyklus wirklich getestet wurde.

die frauenärztin war schon vorher für die valette, nur von einer langzeiteinnahme war sie nicht überzeugt.

(auch vor 8jahren, als ich die pille nahm, war die valette der renner.)

ich selber find' die valette nicht soo klasse, aber wer a sagt muß auch o sagen... 

 

nee mein tumor war ein teratom/dermoid -> ich sollte wohl mal ein zwiling werden und das ist ein überbleibsel vom zwilling, der sich nicht ausgebildet hat..

 

gruß nisa

 



Hallo Nisa,   da ist deine
Erdbeere23

Hallo Nisa,

 

da ist deine frauenärztin aber leider auf dem holzweg: langzeitzyklus ist total wichtig bei endometriose- wenn du zwischendurch immer blutest, weil du absetzt, dann nützt dir die ganze schöne pilleneinnahme leider garnichts, weil die endo sich während der blutung fröhlich ausbreiten kann und das ist ja nicht der sinn der sache...

zwischenblutungen sind anfangs wirklich leider normal....nach 3-6 monaten sollte sich das gegeben haben.....da hilft nur geduld;)

wünsch dir, dass sich dein körper schnell dran gewöhnt und es dir dann super geht unter der valette..

LG