Zwischenblutung Valette (ein bekanntets Thema)
zimtschnecke

Hi

auch wenn man natürlich viel darüber nachlesen kann unter der Suchfunktion, will ich es trotzdem auch noch mal schildern. Irgendwie geht es mir dann vielleicht besser, weil es dann nicht ganz so anonym ist.

Habe jetzt seit 2003 bis Februar die Cerazette durchgenommen und die Blutungen haben sich immer mehr im LZZ gesteigert und blieben immer zwei Wochen oder länger, deshalb habe ich mich mit meiner Gyn entschieden auf die Valette zu wechseln.

Diese nehme ich jetzt knapp über 2 Monate und habe nun seit dem 02.05 Zwischenblutung, mal stark, mal weniger stark.

Nach einem Anruf bei Ihr (einfach vorbeigehen ist da schlecht) sagte sie mir ich solle ganz normal weitermachen, bei der valette müsste ich auch ab und an mal 7 Tage pausieren. Sie sagte mir ich soll die restlichen zwei pillen aus dem blister noch nehmen, dann noch mal 21 und dann mal 7 Tage pause machen. Die Blutung sollte aber bis kommenden Dienstag nach mittlerweile 12 Tagen auch weg sein. Doppelt nehmen auf gar keinen Fall.

 Ich bin halt so deprimiert, das ich, wenn ich mal nicht operiert werde, entweder bakterielle Entzündungen oder Pilzinfektionen habe, oder solche Blutungen. Nach vielen gescheiterten Beziehungen habe ich endlich seit 3 Monaten jemand der mir sehr viel bedeutet und es drückt einfach unwahrscheinlich auf die Psyche, diese Zwischenblutungen. Schmerzen habe ich keine und ich weiss das das viel schlimmer ist. 

Mein Freund ist sehr rücksichtsvoll, trotzdem macht man sich halt Gedanken, man ist jung, fühlt sich eigenltich meistens ganz gut, schmeisst 13 Pakete in die Tonne, weil sie ja nicht mehr genutzt werden und denkt es wird endlich besser....und dann das....

So jetzt konnte ich es mir mal von der Seele schreiben....auch wenn ich wie gesagt weiss, das es viel schlimmere Dinge auf der Welt gibt und auch bei dieser Krankheit, die ich selber schon mitgemacht habe.

 Frage: Wie würdet ihr euch jetzt verhalten.....? Mir ist aufgefallen, das ich beim Sport oder auch beim Stuhlgang viel blute und sonst viel weniger.....ob das normal ist, weiss ich schon gar nicht mehr, da ich ja die letzte normale Periode 2002 hatte :-(

GLG an alle

 Zimtschnecke



...schade....
zimtschnecke

...schade....



Hallo Zimtschnecke,  auch
lila

Hallo Zimtschnecke, 

auch wenn das nicht der Weltuntergang ist (wie du auch selbst schreibst) kann ich gut nachvollziehen wie nervig das für dich sein muss. Ich habe zwar noch keine "Endokarriere" hinter mir, dennoch kann ich mir in etwa vorstellen welche Gefühle das bei dir hervorruft. Denn es könnte ja mal alles in Ordnung sein ;) 

Wenn dem nur mal so wäre ;)

Wie du nun weiter hin vorgehst kann ich dir nichzt sagen, bzw kein Tipp geben. Aber mit der Blutung beim Sport und beim zur Toilette gehen ist normal. Du bist mehr in Bewegung und auf der Toilette bewegt sich da ja auch einiges im Bauch. Das kann man gut daran ausmachen, dass Nachts die Blutungen nicht so stark sind wie am Tag. Das ist normal.

Mit deiner neuen Liebe drücke ich dir die Daumen. Hast du ihm schon von der Endo erzählt?

Liebe Grüße, Lila 



hallo
sandramaus

Ich glaube, niemand von uns kann dir sagen, wie du dich verhalten sollst, das musst du alles selbst entscheiden. Aber wie du schon sagst, es ist kein Weltuntergang an Endo zu leiden. Mittlerweile gehört sie bei mir einfach zum Leben dazu.

Ich habe meinem Freund von Anfang an von der Endo erzählt, er war zunächst geschockt, aber im Laufe der Zeit hat er sich immer mehr damit befassr und unterstützt mich jetzt in jeder Hinsicht.

Das mit dem Bluten beim Sport und beim Stuhlgang kenne ich auch. Ich habe meine Pille jetzt nach über einem Jahr im LZZ abgesetzt um schwanger zu werden, es ist irgendwie komisch sich wieder daran zu gewöhnen, dass man die Mens kriegt.

lg sandramaus



Hallo, ich gehöre auch zu
achso

Hallo,

ich gehöre auch zu der Fraktion, die ständig geblutet hat, egal welches Präparat. Ich habe noch mehr Mittelchen probiert und es hat nie geklappt.

Ich kann dich verstehen, aber dir nicht helfen, weil bei mir auch nix geholfen hat. Neue Pille, neues Glück....aber nicht bei mir. Es reisst einen immer wieder runter.

Aber wenn du etwas weißt, dann kannst du es mir gern sagen..wär ich froh drum.

sorry

Hägar



Mittlerweile bin ich bei 16
zimtschnecke

Mittlerweile bin ich bei 16 Tage Zwischenblutung.

Es ist sehr belastend, weil wir in der Zeit auch erst einmal Sex hatten....spontan geht gar nichts mehr.....ausser man legt ein Handtuch drunter...und selbst dann stört es weil es einfach viel ist, was da kommt und macht alles kaputt...

Ich werde bis morgen warten und dann mich während der Arbeitszeit 3,5 Stunden ohne Termin (ist immer so bei meiner Gyn) hinsetzen...das Büro wird sich freuen.....

 Bin so langsam am verzweifelen.

 

LG



oh mann... das tut mir leid
sandramaus

oh mann... das tut mir leid für dich.

ich würde auf jeden fall jetzt auch so schnell wie möglich zum arzt gehen, weil dann muss ja irgendwas sein.

drück dir die daumen, dass morgen alles gut geht beim arzt.

lg sandramaus



Sooo war dann bei meiner
zimtschnecke

Sooo

war dann bei meiner Gyn. Nach dem Ultraschall sagte sie, das da noch etwas Blut kommen wird, sie empfiehlt die Pille heute abzusetzen und dann zu warten bis noch mal die Regel (also eigentlich der Rest) in den 7 Tagen Pause beginnt. Dann sofort neu starten. 

Na dann probiere ich das noch mal aus...und hoffe...:-)



ich hoffe mit dir :-) lg
sandramaus

ich hoffe mit dir :-)

lg



So....am Dienstag habe ich
zimtschnecke

So....am Dienstag habe ich dann die letzte Pille genommen...MIttwoch + Donnerstag  hatte ich starke Blutungen, Freitag und gestern war dann gar nichts mehr, nur innerlich (mit Qtip versucht) minimal etwas.....brauchte noch nicht mal eine Slipeinlage.

Heute dann, aufgewacht, ist wieder dunkles Blut da? Wie kann das sein? Meine Gyn sagte, es muss einmal alles abbluten und dann läuft nichts mehr nach...wie kann nach dem frischen Blut dann wieder was dunkles kommen wo ab vorgestern nacht schon gar nichts mehr war?

Bitte schreibt mir.......! bin echt psychisch am Ende....Mittwoch soll ich die erste wieder nehmen....

 PS: Auch unsere junge Beziehung belastet es mittlerweile ein wenig obwohl er verständnisvoll reagiert.

LG Steffi



Oh Mann...ich würde dir so
sandramaus

Oh Mann...ich würde dir so gern einen Rat geben, aber da weiß ich echt nichts zu.

Wenn es gar nicht geht würde ich an deiner Stelle nächste Woche nochmal zum Arzt gehen. Und wenn dein Gyn dir nicht weiter helfen kann, dann sollte der dich zu einem Spezialisten überweisen.

Das tut mir alles voll leid für dich...

Hoffe es bessert sich heute im Laufe des Tages noch.

lg sandra



Hallo Sandra, danke für
zimtschnecke

Hallo Sandra,

danke für deinen Kommentar, auch wenn ich es schade finde, das wir nur alleine schreiben.

Am Mittwoch wäre der eigentliche Start der neuen Einnahme.

Ich frage mich halt, warum wenn am Freitag das letzte mal frisches Blut kam, jetzt wieder dunkles kommt. Meine Ärztin sagte Dienstag wo ich dort war: also ein Schnapsglas ist da bestimmt noch drin, mit blick auf den ultraschall. Und das nur das abbluten kann was noch drin ist, sonst nichts....deshalb bin ich echt überrascht, das jetzt neu wieder was kommt....



Das finde ich auch
sandramaus

Das finde ich auch schade.

Vielleicht ist dieses dunkle Blut ja doch nur der Rest von dem was da noch drin war. Ich würde noch bis Mittwoch abwarten. Jetzt ist eh Feiertag und morgen ja auch, also zumindest die Tage würde ich erstmal noch abwarten und dann, wenn es gar nicht geht, würde ich an deiner Stelle nächste Woche nochmal zum Arzt fahren. Irgendeinen Grund muss es ja haben, wenn es nicht aufhört.

Die anderen hier haben schon  öfters mal über Schokozysten oder so geschrieben, musst mal da nachlesen, ob das bei dir irgendwie zutreffen könnte.

Kenn mich damit nicht so wirklich aus, weil ich derzeit keine Pille mehr nehme und vorher bei der Valette im LZZ keine Probleme hatte.

Lies mal da nach und guck mal, ob du da irgendwas ähnliches findest.

lg sandra



Gleichgesinnte
labello1105

Hallo Zimtschnecke,

wollte Dir sagen, daß Du nicht alleine mit Deinem Problem bist. Auch ich nehme die Valette und habe ständig Blutungen und es geht mir genauso sch.... damit wie Dir. Heute abend war dann der Schock, als total dunkelbraunes fast schwarzes Blut aus der Scheide kam. Jetzt mache ich mir natürlich voll die Gedanken. Habe so viel Angst vor schlimmen Erkrankungen. Die Endo, die ich seit über 10 Jahren habe rückt da schon fast in den Hintergrund, da sie ja sowieso ein ständiger Begleiter ist. Ich bin nun hin und hergerissen, ob ich nun morgen früh direkt zum Arzt gehen soll oder ob ich meine Mens erst mal abwarten soll. Ich muß heute noch eine Pille einnehmen,danach die übliche Pause. 

 Wie ist es Dir nun weiter ergangen?

LG

Nicole

 



Hallo Sandra Hallo
zimtschnecke

Hallo Sandra

Hallo Nicole,

 

ich habe endlich Ruhe! Die idee meiner ärztin nach den ca 28 tagen blutungen 7 tage pause zu machen mit der Valette hat mir geholfen...seit Montag bin ich blutungsfrei und seit Mittwoch nehme ich sie wieder ein. Sie rät mir, das ich nach 3 Monaten das gleiche noch mal mache...vielleicht bin ich da einfach anfällig für....

Hoffe es geht euch gut?



Hallo Zimtschnecke,  na
sandramaus

Hallo Zimtschnecke,

 na siehst du zum Glück hat es geholfen. Freu mich, dass es dir jetzt besser geht. Also hast du dir umsonst Sorgen gemacht. Find ich super, dass es  funktioniert hat.

Mir gehts gut. Danke der Nachfrage. Hab zur Zeit kaum Probleme mit meiner Endo und das obwohl ich jetzt schon den 2. Monat meine Pille nicht mehr nehme. Hätt ich nie gedacht, dass es mir trotzdem (außer die Tage an denen ich meine Mens habe) so gut geht.

 lg sandra



hallo habe probleme mit meiner cerazette
jacqui89

halllo ich bin neu hier....und habe viele unbeantwortete fragen

bei mir ist die endo letztes jahr im februar festgestellt worden...bei einer lapraskospie seit dem bin ich  zweimal operiert worden weil es so schnell "streut" bei der ersten op habe ich die abschluss untersuchung beim chef arzt der klinik gehabtder zu mir sagte das es nicht ünmoglich ist kinder zu bekommen bei endo aber schwierig und das er sich für mich wünscht irgednwann mal auf der neugeborenen station zu finden da ich erst 21 bin und eigentlich noch nicht vor hatte ein kind zu bekommen hängt mir das alles sehr nach und belastet auch meine beziehung!! ich habe versucht mit meinem frauenarzt darüber zu sprechen aber der geht nicht  auf mich ein habe ich so das gefühl obwohl ich immer sehr zufrieden bei ihm war. ich habe nach der ersten op eine neue pille bekommen die ich aber nicht vertragen habe Cerazette und seit dem fast 16kg zu genommen und sehe mittlerweile total aufgeschwämmt aus im gegensatz zu früher!!! ich habe die pille dann abgesetzt und habe eine neue bekommen die ich aber nicht mehr nehme weil ich angst habe noch mehr zuzunehemen weil wenn ich diese pille nicht nehme bekomme ich meine periode nur sehr selten und habe zwar schmerzen aber eben nur einmal in 5 monaten und wenn ich die pille nehme die ja wenn durchnehme bekomm ich jeden monat meine tage und habe tierische schmerzen... diese zwischenblutungen die den ganzen monat da sind also immer machen mich wahnsinnig und schränken mich so ein...mei freund ist sehr rücksichtsvoll aber es belastet immer mehr unsere beziehung unser zusammen leben weil ich auch so launisch gweorden bin jetzt habe ich zwar vor zwei wochen meine periode gehabt und seitem habe ich die ganze zeit kopfschmerzen und extreme übelkeit!!! kommt das von der endo??oder von der cerazette/valette?? ich hoffe jemand von euch kann mir helfen!!??

 habe jetzt die valette einige monate genommen und genau das gleiche theater...

Lg jacqui