Visanne
easy32

hallo an alle,

iich hab schon lang nicht mehr geschrieben, aber jetzt wollte ich euch schreiben wie es mir mit visanne geht.

Ich hab mit Visanne am 13.5. angefangen und fünf Tage genommen und dann hatte ich das volle Programm an Nebenwirkungen. Angefangen hat es mit Tinnitus Kopfschmerzen und zum schluß hatte ich solche Herzrasen.

Habe dann meinen FA angerufen und die Sprechstundenhilfe meinte sie haben erst mitte Juni einen Termin. 

Ich hoffe für euch das ihr sie besser verträgt als ich, aber ich stehe wieder am Anfang da ich auch keine Pille vertrage.

Ich wünsch euch einen schönen Tag 

easy



Hallo Slavica, wegen Endo
Sonnensprosse

Hallo Slavica,

wegen Endo nehme ich die Visanne, vielleicht entscheide ich mich in der Zukunft für die künstl.Befruchtung, also auch eine Hormontherapie. Ich habe es auf einer polnischen Seite gelesen über den Tee. Deshalb trinke ich ihn erstmal nicht. danke für deine Antwort.

LG



@ Ricky68
Pro-Natur

Ricky,

letzten Dezember bin ich (warum eigentlich erst so spät?) auf die EEL gestossen, seitdem lese ich regelmäßig die Beiträge hier im Forum und bin so erleichtert, meinen "Hirngespinsten" Namen geben zu können, die den Alltag beschreiben und nicht nur von der FÄ knallhart in den Raum geworfen werden. So vieles hier hat mir gut getan, bei allem Schmerz und manchmal auch Niedergeschlagenheit. Bei Dir war es besonders, als Du in einem Beitrag von "giftfrei" geschrieben hattest, denn so - und nur so - empfinde ich den ganzen Pharma-Dreck, der uns mit einer falschen Abhängigkeit einlullen soll.

Heute las ich nun, daß Dir in vier Tagen diese große OP bevorsteht (oder habe ich da etwas verwechselt?); das war für mich der Anlaß, mich zu registrieren, denn ich möchte Dir wirklich von Herzen gutes Gelingen wünschen! Ich hoffe, es ist der für Dich richtige Weg!!!

Obwohl die Endo ziemlich genau vor fünf Jahren diagnostiziert wurde habe ich erst  jetzt (nach quälenden Hormon-Teststrecken) zumindest mein seelisches Heil in  "Frauenkörper Frauenweisheit" von Dr. Christiane Northrup gefunden. Mit (nur) zwei Monaten Erfahrung nach Ernährungsumstellung (viiiiiiiel grünes Gemüse), Unterbauchumschlägen und etlichen Nahrungsergänzungs-mitteln geht es mir zwar nicht wirklich besser, aber allemal besser als früher nach zwei Monaten Giftkur. Ich bin jetzt auf der Suche nach Therapeuten, HPn o. ä., die mich auch mental auf eine gute Spur bringen. Meine Endokrinologin kennt das Buch (angeblich), hat dafür aber nur ein müdes Lächeln übrig. Ihr goldenes Kalb heißt - na, rate mal - Visanne. Noch vor einem Jahr war das einzige Mittel der Wahl die WJT, davor hochdosiert Chlormadinon + Progesteronsalbe, davor die ganze Pillenpalette...

An dieser Stelle @Dr.Julia (falls Du es liest): DANNNNNNNKEEEEEEE!!!!!

Und @Tess genauso!!! (meine Güte, Du könntest meine Tochter sein)

Es gibt soviel mehr als die althergebrachte und sicher auch altbewährte Schulmedizin, wir müssen nur hingucken. Und sie für uns einfordern. WIR müssen das tun. Wir sollten nicht nur (für andere) funktionieren, sondern uns vor allem gut sein.

Ricky, noch mal: alles Gute für Dich!

Herzlich, Pro-Natur

 

 

 

 



Hallo an alle, die Visanne genommen haben!
Mariele

Hallo Mädels,

wenn Ihr jetzt vielleicht die Visanne abgesetzt habt (ich würde es am liebsten tun, weil mein Magen nicht mehr mitmacht, die anderen NW gehen noch) - was nehmt ihr jetzt? Was könnt ihr empfehlen, was tut euch gut?

Danke für eure Infos und

LG, Mariele



Ich habe die Mirena-Spirale,
chanelle71

Ich habe die Mirena-Spirale, die ich mir aber auch überlege entfernen zu lassen wegen vermehrter Muskelschmerzen und allg., weil ich Hormone denkbar schlecht vertrage.

Meine Gyn meinte beim Termin letzte Woche auch, ja wenn ich die Mirena nicht mehr will, es gäbe noch etwas neues, die Visanne..... Ich war erst einmal sprachlos vor Schreck :), und dann sagte ich, dass die Spirale ganz wunderbar sei und ich wisse, dass es keine bessere Alternative gibt. Ausser sie zu entfernen, aber was dann sein wird fürchte ich eben auch. Ich habe Endometriose am Darm und in der GM.

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Erfahrung mit Visanne
Susi Mausezahn

Hallo an Alle,

bei mir listen sich die Nebenwirkungen so auf:

- die ersten 8 Wochen durchgehend Blutung gehabt

- Matt, Müde, so Erschöpft das ich meistens abends eine Runde weinen muss, so fertig bin ich

- Nachts schweißgebadet

- Schlafstörungen

- Nervös, Unruhig, Unkonzentriert

- Stimmungsschwankungen

- Wassereinlagerungen, 3 - 4 kg

- Nierenschmerzen, Nieren aber ohne Befund

- Haare brechen komplett ab, sind fettig

- Pickel wie in der Pubertät

- entweder Heißhunger-Attaken, ein andermal aber gar keinen Hunger

- Pap - Test = III (lt. FÄ wegen der Hormone, der war vorher ok)

- leicht erhöhte Leukozyten

Die Endo-Schmerzen vergehen keine Minute. Die Zyste, die sofort nach der OP (15.12.10) wieder gewachsen und nach 10 Tagen schon wieder fast 7 cm groß war ist allerdings (hoffentlich war es nicht vermessen) geschrumpft auf 6,5 cm. Endometriose - Herde am Darm wurden am 28.02.11 wieder durch abtasten festgestellt.

Ich nehme die Visanne jetzt seit 26.12.10. Mein Endometriose Arzt wollte wegen den ganzen Nebenwirkungen eigentlich Visanne sofort absetzen, dann muss ich aber gleich wieder operiert werden, denn die Endo-Herde sowie auch die Zyste werden dann gleich weiterwachsen / sich vermehren.

 Weil das dann aber bereits meine 6. OP wird, wollte ich eigentlich lieber die Nebenwirkungen akzeptieren. Aber wegen der dauerhaften, starken Schmerzen werde ich mich wieder zu OP anmelden.

Und dann?



Hi Susi, hi ihr,
Mariele

ja, was dann, das frage ich mich auch!

Habe ja seit ein paar Tagen mit einem 2. Versuch gestartet, also mit der Visanne. Habe Schiss, dass es mir in ca. 4 Wochen wieder schlecht geht, wie beim ersten Mal. Aber was kann ich sonst nehem, wenn ich die Valette noch schlechter vertrage und Enantone oder ähnliches nicht möchte (Angst, weil die ja dann länger im Körper drin ist, mit allen Neben-wirkungen). Da gibt es doch dann nichts mehr oder? Oder ohne alles riskieren??

Mariele



Visanne-Werbung, s.
chanelle71

geht einer von euch dorthin?
ruth-maria1980

geht einer von euch dorthin?



Guten Morgen zusammen! Ich
Lotte27

Guten Morgen zusammen!

Ich hab mal ne Frage! Nehme jetzt schon soet 3 Wochen Visanne. Siet 1,5 Wochen hab ich Schmierblutungen. Jetzt hab ich siet ein paar Tagen das Gefühl das die imer mehr werden! Ist das normal, oder hören die auch mal auf???????

 

Lg Lotte



Hallo Leute! Ich bin der
Jessi83

Hallo Leute!

Ich bin der Meinung das ihr um Visanne viel zu viel Wirbel macht.Klar es wird den ein oder anderen geben der dieses Medikament nicht verträgt.Aber wenn man sich den Waschzettel durchliest dann hat man meist zu 100% nach ein Paar Tagen Nebenwirkungen das ist eine rein psychologische Sache.Ich zum Beispiel habe mir den Zettel null durchgelesen und siehe an ich vertrage die Visanne super.Nehmt das Medikament einfach an und habt nicht gleich so eine negative Einstellung dazu.Ich will hier keinen angreifen oder anzweifeln das es euch darunter nicht gut geht aber man sollte immer positiv denken.



hi jessi83@kann dir nur
michaela72

hi jessi83@kann dir nur zustimmen:) je mwhr man sich da rein steigert um so mehr nebenwirkungen hat man,....

ich bin jetzt 5 monate dabei und mir geht es gut,....alles ist besser als diese höllen schmerzen und dauer blutungen!!!

im moment denke ich das ich etwas zunehme,.....kann aber auch an meiner verfressenheit und alter liegen??früher hat nie was bei mir angesetzt;(

im mai gehts nochmal zu prof.schweppe,fahre auch fast 3h fuer den termin.finde den mann aber sehr kompetent und informiert!!

zu wissen das ich jetzt die pillen die naechsten 10-20 jahre nehmen muss ist irgendwie entmutigend,...aber immer noch besser als schmerzen.ich muss sagen ich bin froh das es die visanne gibt (und das auch schon seit 20 jahren) nur jetzt unter diesem namen exclusiv bei beyer.

 

lg michaela



Kann teilweise zustimmen
Mariele

Hallo Ihr Mädels, und hallo Ihr, die Ihr meint, bei vielen sei es Einbildung, dass sie die Visanne nicht gut vertragen. Über die anderen kann ich mir keine Beurteilung erlauben. Weiß nur, dass bei  mir z.B. die Valette überhaupt nicht ging,hatte es ein paar Tage probiert. Horror. Mein Gyn meinte, ich hätte evtl. die Östrogene nicht gut vertragen. Daher nun die Visanne. Ach ja, übrigens bin ich schon ein bisschen älter, und man hört auch immer wieder, je älter man wird, desto schlechter werden Hormone, die Pille, etc. toleriert. Der Stoffwechsel ändert sich ja. Z.B. haben Frauen jahrelang einen bestimmten Wirkstoff oder ein Hormon vertragen, dann plötzlich nicht mehr.

Bei der Visanne hatte ich beim ersten Versuch nach einem Monat plötzlich NW (das erzählen ja auch mehrere). Das halte ich ebenfalls nicht für Einbildung, da das Medikament ja langsam anfängt zu wirken. Beim 2. Versuch (hatte sie kurzfristig abgesetzt, weil ich dachte, ich packe es nicht gut mir der Visanne), hatte ich in der 1. Nacht extreme Schlafstörungen,also gar nicht geschlafen. Das kann natürlich schon psychosoamtischer Natur gewesen sein, dachte ich mir (bin ja schon selbstkritisch ;-), weil ich einfach so eine Angst hatte, damit zu beginnen, und wie alles klappt. Jetzt geht es ganz gut mit ihr, eingie Nebenwirkungen, aber ist auszuhalten. Meine ,die Schmerzen sind besser (und meine GM ist eh raus, also keine Blutungen oder Schmerzen von dort aus). Finde , ich kann abschließend aber noch nichts sagen, weil ich eben nicht der Meinung bin, alles was jetzt kommt , sei Einbildung. Genauso, wie ja auch nach einigen Monaten viele NW verschwinden sollen, lt. Experten. Also denke ich optimistisch: es kann nur noch besser werden! Drücke mir und euch die Daumen!  :-)

Mariele



Hallo Lotte,
Mariele

Hatte das bei der Petibelle, über 3 Monate lang. Ging nicht weg. Würde auf jeden Fall noch mal mit deinem Gyn sprechen!  Ruf ihn doch mal an!

LG, Mariele



Nebenwirkungen / Psyche
floerli79

Hallo Susi

 Von der Endo habe ich mega Stimmungsschwankungen, bin reizbar bis aggressiv. Damit Sie mich im Geschäft nicht hassen habe ich mit meiner FÄ gesprochen. Sie hat mir nun Johanneskraut (Jarsin oder Rebalance) empfohlen. Die nehme ich nun seit letztem Freitag. Geht aber bis 2 Wochen bis Wirkung kommt.

 Ich nehme Visanne seit letzten Donnerstag (14.5.) wie schnell waren die Nebenwirkungen bei Dir da?



Johanniskraut?
Mariele

Hi Floerli, hallo Mädels,

in diversen Pillenpackungen, Petibellle, glaube auch, bei der Visanne , steht drin, dass man kein Johanniskraut nehmen soll, weil das die Wirkung der Pille beeinträchtigen kann. Hatte mir vor einer OP (Angst) auch Johanniskraut in der Apotheke geholt, hatte dann noch mal den Zettel von der Pille durchgelesen, und da stand das drin. Haben hier auch schön öfters User geschrieben, dass das wohl so ist. Also im Zweifelsfall lieber noch mal genau den Beipackzettel der entsprechenden Pille durchlesen.

Gruß, Mariele



Visanne
TinTin

hallo ihr,

ich bin 20 jahre alt und habe seit meinem 11 lebensjahr endometriose. ich wurde schon 6x operiert und habe auch schon alle medikamente durch,sowie auch die GnRH spritze für 6 monate. mein körper hat keine medis angenommen, nur die spritze. seit visanne ausprobiert wird,hat meine FÄ mich direkt kontaktiert und mir die tablette angeboten. da ich sonst keine auswahlmöglichkeit hatte,habe ich sie direkt eingenommen. mir geht es unter der visanne super gut. ich habe zwar nebenwirkung wie depressionen, gewichtszunahme und kopfschmerzen... aber ich hatte nicht einmal mehr bauchschmerzen. ich lebe jetzt wirklich 3 monate SCHMERZFREI! und das habe ich noch nie :)

ich kann visanne nur empfehlen. jeder körper reagiert war anderes aber mir hat sie sehr geholfen und die anderen "versuchskanninchen" die ich kenne aus meiner gyn praxis ebenfalls :)

abnehmen wäre zwar schön ( 20 kilo in 3 monaten) aber lieber bisschen dicker als mit schmerzen zu leben ...

 

Grüße, Kristina



Hey, also bei mir wurde die
Katrin85

Hey, also bei mir wurde die Endo leider schon zweiten grades vor einem Jahr diagnostiziert, nach dem ich 12 Jahre falsch behandlet worden bin. Meine Gyn nannte mich Psycho.Das einzige pos. was ich seit dem sehe, dass ich meinen Beschwerden endlich einen Namen geben kann und nicht mehr als Psycho abgestemplet werde.

Ich nehme die Visanne seitdem, die ersten 3 monate war es eine Qual, jegliche Nebenwirkunge die es gab waren da.

Derzeitig habe ich seit 7 Monaten eine ausgeprägte Lactoseintolleranz, das die zugenommenden Kilos  verflüchtigt ohne was dafür zu tun, aber auch leider nicht mehr aufhört. Diät ohne Lactose bringt leider nichts und Essen ist mitlerweile immer nen Risoko, geht es gut oder nicht. Mitlerweile sind 10 Kilo in 7 Monaten weg und mir fehlen so lamgsam die Kräfte.

Seit 5 Monaten trage ich ne Kompressionsstrumpfhose weil ich durch die Hormontherapie ein Lipödem entwickelt habe und vor lauter Wasser nicht mehr wusste wohin.

Morgen geht es zu meiner Tante, sie ist Gynäkologin und versucht was zu machen.

Welche Möglichkeiten gibt es noch?

Wie geht das mit der Rhea?

Bins eit 2 Jahren selbstständig und kann mir kein Ausfallen erlauben. Bisher musste ich nach jeder BS nach einer Woche wieder voll ran und das macht alles nicht besser.

Lg



MPA?
Bella80

Hallo ihr lieben,

bin neu im ganzen Endo-Thema.

Was ist MPA?

Danke und Gruß,

Bella80



Hallo, mein Gyn hat mir
mella859

Hallo,

mein Gyn hat mir heute auch 3 Packungen der Visanne mitgegeben... Derzeit benutze ich den NuvaRing und er meinte, ich solle heute schon mit der Einnahme der Visanne beginnen und den NuvaRing dann in einer Woche entfernen... Jetzt hab ich grad im Beipackzettel der Visanne gelesen, dass währen der Einnahme von Visanne keine hormonellen Verhütungsmittel benutzt werden dürfen...

Der NuvaRing ist aber doch ein hormonelles Verhütungsmittel!? Ich bin verwirrt... Und weiß auch nicht ob ich jetzt trotzdem heut schon mit der Visanne anfangen soll? :/ 

--

Leben heißt nicht zu warten, dass der Sturm vorbei zieht.

Leben bedeutet zu lernen, im Regen zu tanzen.



Nehme Visanne seit einem Jahr
Luminor

und habe auch nebenwirkungen wie Brustbeschwerden, Müdigkeit, depressive verstimmungen, reizbarkeit und libidoverlust. Ich bin in einer glücklichen Beziehung seit über 1 jahr und leide darunter, das ich nicht mehr kann. Ich habe gott sei dank eine verständnisvolle partnerin, aber es ist auch schwer für sie. habe Visanne jetzt anfang des monats abegesetzt und hoffe das meine lust wieder kommt ohne das ich wieder die mens bekomme. Was hilft bei Libidoverlust? Kann mir jemand helfen?



nehme Visanne seit 4 Wochen
Idrilium

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich hier im Forum so viele negeative Eindrücke gewonnen habe, wollte ich auch mal was positives vermelden :)

Ich nehme die Visanne seit 4 Wochen, direkt im Anschluß an sechs Monate mit Trenantone-Spritzen. Ich habe bisher werder meine Tage bekommen, noch irgendwelche Nebenwirkungen aufspühren können. Ob das nun daran liegt, dass sechs Monate lang alles stillgelegt war, oder nicht, kann ich nicht sagen. Aber ich fühle mich hervorragend :) und meine Libido auch ;D

Werde es einfach noch ein Weilchen beobachten.

Liebe Grüße und alles Gute



Hallo zusammen,  Auch ich
Inanni

Hallo zusammen,

 Auch ich möchte mal was Positives über die Visanne loswerden:

Nehme sie jetzt seit 4 Wochen. Nach einer Woche Blutungen und einer weiteren Woche Krämpfe habe ich jetzt fast keine Beschwerden mehr (die, die ich habe sind wohl eher Verwachsungsschmerzen).

Ich kann nicht sagen, dass ich keine NW habe, aber ausser einer leichten Reizbarkeit und plötzliches, nicht einschätzbares "Nah am Wasser gebaut sein" fühle ich mich wohl. 

 

LG Inanni 



Sonst bin ich ja zufrieden
Luminor

und es giebt sogar etwas positives meine Brust ist durch Visanne schön geworden, aber meine Libido ist futsch beziehungsweise wenig. So vertrage ich sie gut.



die Angst vor Visanne...
Enyalynn

Hallo zusammen,

Ich habe mich heute hier angemeldet da Mir vor zwei Monaten auch die Diagnose Endometriose in schwerer Form vor die Nase gesetzt wurde. 

Erst mal bin ich froh das ich die Bauchspiegelung gemacht habe, denn nach Monate langen Schmerzen wärend der Regel und Zysten an den Eierstöcken wollte ich endlich gewissheit haben.

Ich bin 28 und war erst mal geschockt über die Diagnose da bei mir/uns der Kinderwunschpräsent ist.

Seit 2 Monaten  nehme ich also die Visanne... erst war ich sehr skeptisch denn man liest die NW und stöbert nach Erfahrungen.. doch man liest nur die schlimmen Erfahrunge, seltener die guten. Ich komme mit der Visanne soweit gut zurecht, ausser dieser lästigen Schmierblutungen (meine FA meinte ich soll mich in Geduld üben, ich hoffe das ich nicht zu den 5% gehöre bei denen Dauerschmierblutungen auftreten und ich so bestraft werde das ich die Visanne sonst soweit gut vertrage) und ein paar Pickeln ist alles top. 

Ich möchte hier jeder Frau erst mal Mut zusprechen die Visanne positiv anzugehen, auch der geringe Laktosegehalt ist bei meiner Laktoseintoleranz nicht wirklich mit NW begleitet, das war anfangs bei mir kopfsache.. ich las laktose und dachte oh mein gott.. und schwupps... nachdem ich die sache lockerer angegangen bin war alles in ordnung.

Auch mit meiner L-Thyrox verträgt es sich ganz wunderbar (2009 wurde meine Schilddrüse entfernt).. nach anfänglichem herzrasen und innerer unruhe ist alles wieder im normal bereich und mein Körper hat sich an das Hormonchaos gewöhnt. 

Ich hoffe jetzt das diese lästigen SB noch verschwinden. Also nur Mut... versucht es geht der Sache ganz positiv entgegen. Und wenn man sie wirklich nicht vertragen sollte findet sich immer noch eine andere möglickeit. 

viele Grüsse

Enyalynn



Visanne
palomanegra

Ich nehme die Visanne erst drei Tage. Das größte Problem dabei momentan: Blähungen, Bauchschmerzen - vor allem, da ich ja auch Verwachsungen habe. Jeder Schritt eine Qual.

 Legen sich diese Begleiterscheinungen wieder? Hat da eine von Euch Erfahrung?



Ich nehme die Visanne seit
katzenkind

Ich nehme die Visanne seit Mai 14. Am Anfang hatte ich Schmierblutungen und Haarausfall. Beides hat sich aber gelegt. Habe keine Schmerzen und bin wirklich zufrieden mit der Visanne. Auch mein Hautbild hat sich verbessert.



Ich hatte auch schon in
Mausi94

Ich hatte auch schon in einem anderen Beitrag geschrieben mir gehr es genauso ich nehme die visanne seit zwei jahren hatte anfangs eigentlich keine Probleme dachte ich aber jetzt halt ich die Nebenwirkungen nicht mehr aus.  Ich habe dolle knochenschmerzen das ich fast nicht mehr tanzen knn und dolle schweisattacken die mir total unangenehm sind such schlafstörungen und schmerzen beim sex habe ich. 11Meine ärztin will mir einfach nichts anderes geben und ich bin echt ratlos. 



Vor etwas einem Jahr habe
katzenkind

Vor etwas einem Jahr habe ich geschrieben wie zufrieden ich mit der Visanne bin. Ein knappes Jahr später habe ich sie nun aufgrund der Nebenwirkungen abgesetzt.

Nebenwirkungen mit denen ich leben konnte waren: Haarausfall, extreme Gewichtszunahme

Einige Beschwerden die so nach und nach auftauchten habe ich überhaupt nicht im Zusammenhang mit der Visanne gesehen. Erst nach dem lesen einiger Threads und auch die Ähnlichkeiten der Beschwerden kam mir der Gedanke. Zum Schluß hatte ich erhebliche Knochen & Gelenkschmerzen. Ich bin 40 J. und kam mir vor wie eine uralte Frau. Zudem Stimmungstiefs, Schweißausbrüche, Libido = 0

Ich nehme die Visanne seit gut einer Woche nicht mehr und meine Knochenschmerzen sind so gut wie weg Surprised Wäre schon ein seltsamer Zufall, zumal ich ja sonst nichts gegen die Knochenschmerzen gemacht habe. Ich möchte jetzt wieder mit Sport anfangen um die große Gewichtszunahme rückgängig zu machen. 

Blutungen habe ich bisher keine. Aber wie ich gelesen habe kann das bei einigen auch einen Monat dauern. Da merkt man mal welchen starken Einfluß solch kleine Pille auf den Körper hat.

 



Hallo! Ich kann meinen
Stellar

Hallo!

Ich kann meinen beiden Vorpostern auch nur zustimmen. Ich hab die Visanne jetzt 2 mal für mehrere Monate eingenommen und hatte beides Mal NW mit denen ich nicht leben konnte.

Extreme Gelenk -und Muskelschmerzen (Muskelschwund inkl.) haben letztendlich dazu geführt das ich nicht nur körperlich fix und fertig war sondern auch psychisch am Ende. Seitdem ich die Visanne eigenhändig abgesetzt habe geht es mir langsam besser.

Ich würde so gerne auf Hormone verzichten,leider kommt ja dann irgendwann wieder der Moment an dem die Endo wieder einschlägt. Ich suche auch noch nach eienr alternativen Pille, ohne wird es wohl leider nicht gehen.