Mein Tagebuch mit Visanne-Erfahrungen
Endotante183

Mein Vierter Tag mit Visanne........

 

Hi,

Ich weiss, dass dies noch nichts aussagt, ich nehme die Visanne noch nicht lang genug...aber, ich habe noch keinerlei Nebenwirkungen feststelllen können. Mir ist zwar ab und an mal ein wenig übel, aber das hatte ich vorher auch öfter,muss also nichts mit der Visanne zu tun haben.

Aber ich werde hier gerne regelmäßig berichten, ob es dabei bleibt das ich keine Nebenwirkungen habe.

Bei mir ist es so, dass wenn ein Medi bei mir Nebenwirkungen hervorruft, dass ich die dann auch ein paar Stunden nach der ersten Einnahme schon merke. So war es damals nach einer Pille die ich genommen habe. Bereits nach 4 Stunden hatte ich starke Stimmungsschwankungen, übelkeit wie verrückt, Kopfschmerzen und starke Schmerzen in der Brust. Ich sollte die Pille dann sofort absetzen und es wurde besser. Leider weiß ich nichtmehr welche es war. Ist schon zu lange her. Hab damals dann mit Persona verhütet.

Also denke, hoffe ich, dass ich von den Nebenwirkungen der Visanne verschont bleibe.

Aber ich werde weiterhin jeden Tag berichte wie es mir mit der Visanne geht..........also auch Positives.

Was ich Positives berichten kannn bis jetzt ist........das ich immer schon starke Probleme damit hatte, dass ich so gut wie nie Lust auf Sex hatte........Seid Freitag morgen hab ich dauernd lust......was für mich sehr ungewöhnlich und schön ist. Nur darf ich ja leider noch nicht. Wurde ja am Montag erst Operiert. Aber ich freue mich riesig darüber...........und meine Blähungen die ich ebenfalls immer schon stark nach jedem essen habe sind seid Samstag verschwunden. Haben gestern gegrillt..........danach hatte ich immer starke Schmerzhafte Blähungen.........diesmal nicht. Ob dies mit der Visanne zusammen hängt weiß ich nicht. Liegt aber Nahe........da es vorher noch nie so war.

LG Steffi



Mein fünfter Tag.... Also
Endotante183

Mein fünfter Tag....

Also ich kann immer noch keine Nebenwirkungen fest stellen. Mir geht es nach wie vor gut. Ich habe keine ungewöhnlichen Schmerzen oder ähnliches. Die übelkeit die ich in den letzten Tagen seid OP hatte ist nun seid gestern Abend vollständig verschwunden.



Find ich gut die Idee mit
achso

Find ich gut die Idee mit dem Tagebuch, danke.

Darf ich dich Fragen, ob du vorher schon andere Gestagene hattest und wie du die vertragen hast? Oder die Valette?

Hab  jetzt leider deine Geschichte nicht ganz im Kopf. Magst du die vielleicht noch dazuschreiben? Wär ganz lieb.

tschau

Hägar



Hallo Hägar...........
Endotante183

Die Visanne sind meine ersten Gestagene............offiziell ist ja erst seid dem 17 Mai raus bzw bestätigt, dass ich Endometriose habe. Die Jahre davor hab ich mir das ja nur eingebildet und hatte nix....laut den Ärzten zumindestens wo ich überall war.

Ich habe bis vor ca. 10 Jahren mit der Pille verhütet......und bis auf eine Pillensorte (weiß leider nichtmehr welche) hab ich die alle gut vertragen. Ich glaub ich hab mal die Valette zur verhütung genommen......kann sogar sein, dass es die war die ich nicht vertragen habe. Ist schon so lange her und mein Damaliger Frauenarzt ist vor 5 Jahren gestorben. Aber je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr meine ich, das ich als letztes die Valette genommen habe. Mein Frauenarzt hat mir diese damals empfohlen, da ich so starke Probleme mit Akne hatte. Aber mir ging es mit dieser Pille sehr schlecht. Brustschmerzen, übelkeit, Kopfschmerzen und die Beine taten mir weh usw. Dann hatte ich die Nase voll und habe mit Persona weiter verhütet........

Ich weiß noch, dass diese Pille eine weiße Packung hatte..............mit einem Kopf drauf mit grünen Haaren oder so ähnlich. Also kein echter Kopf.....aufgezeichnet. Wenn die Valette so aussieht, dann war die das.

LG Steffi



Tag 6.............
Endotante183

Heute früh ging es mir nicht so gut. Es war mir sehr schlecht. Aber nachdem ich dann gegessen und getrunken hatte, ging es mir schnell besser.

Ansonsten geht es mir gut.



Visanne-Tagebuch
Cilli

Hallo Steffi,

grds. finde ich die Idee mit dem Tagbuch gut und ich bin dankbar, dass du damit deine Erfahrungen bzgl. Visanne für uns weitergibst.

Nur muss man wirklich bedenken, dass man meistens erst nach Wochen oft aber sogar erst nach Monaten merkt, ob man eine Hormon-Therapie

verträgt und ob sie das gewünschte Ergebnis für eine DAUERBEHANDLUNG erreicht.

Eine Behandlung mit Valette-ohne-Pause hat bei mir erst nach 11 (!) Monaten (ohne NW) eine Monsterblutung ausgelöst die nicht mehr in den Griff zu bekommen war - obwohl es immer heißt die Blutungswahrscheinlichkeitnimmt im Laufe der Monate ab.

Daher wäre es toll, wenn du tapfer weiter berichtest, aber ich denke täglich macht nicht so viel Sinn. Wichtiger ist, dass du lange dran bleibst.

DANKE.

Cilli

 

 

 



ich finde es klasse, dass du
ruth-maria1980

ich finde es klasse, dass du berichtest wie die visanne bei dir wirkt. mein frauenarzt hat sie mir auch jetzt verschrieben, da ich die valette nicht vertragen habe. ehrlich gesagt stehe ich dem ganzen aber eher skeptisch gegenüber. ich habe einfach angst das diese pille nicht genügend getestet wurde. übrigens steht da auch drin das man mit vorsicht die pille nehmen soll, wenn in der näheren verwandtschaft brustkrebs vorkommt. dies ist bei mir der fall meine mutter hat brustkrebs und metastasen im entstadium. ich denke ich werde einfach nochmal mit meinem frauenarzt darüber reden und vielleicht kann er mir ja einige ängste wegnehmen. auch steht übrigens drin das es bei den embryonen zu missbildungen kommen kann. ich weiß man muss das einfach schreiben um sich abzusichern, aber irgendwie fühle ich mich bei dem ganzen nicht so wohl. andererseits will ich auch nie wieder so eine schreckiche op haben und vorher die schmerzen. ich werde euch berichten wie ich mich entschieden habe und werde in der zeit gespannt den bericht von steffi lesen..........



Ich finde deine Idee auch
Sunnydin

Ich finde deine Idee auch klasse und habe mir auch überlegt für mich jeden Tag ein paar Zeilen zu schreiben. Ich habe schon die letzten Monate einen Schmerzkalender geführt, damit ich meinem Doc alles besser zeigen und erklären konnte.

Dass einige hier Visanne skeptisch gegenüber stehen, kann ich verstehen, aber haben wir wirklich eine Wahl. Also ich weiß im Moment nicht was ich ansonsten nehmen sollte. Eine Total-OP kommt für mich auch nicht in Frage. Ich habe schon die Cerazette, Valette, Microgynon, Orgametril versucht. Alles nix, ich hatte immer weiterhin Blutungen und Schmerzen. Jetzt hoffen wir einfach mal alle, dass Bayer da etwas Gutes für uns entwickelt hat. Ein Risiko ist bei jedem Hormon vorhanden.

Ich bin sehr gespannt was du berichten wirst. Ich fange erst am Donnerstag mit der Einnahme an. Ich sollte jetzt 5 Tage aussetzen und dann beginnen. Nimmst du die Tablette morgens oder abends. Die letzte Pille habe ich immer abends genommen, weil mir davon immer so schlecht geworden ist.

LG

Sunnydin



Packungsdesign
dr.julia

 Pille: weiss Packung mit grünem stilisiertem Kopf/Haaren.

Könnte das auch Neo-Eunomin gewesen sein? Habe mal sowas bei Akne bekommen. Ist ungefähr gefühlte hundert Jahre her. Aber diese Beschreibung mit dem grünen Irokesen kommt mir bekannt vor...

Julia



Hallo, also ich finde es
Endotante183

Hallo,

also ich finde es schön, wenn ich Euch mit meinen Berichten Helfen kann. Soll ich das tägliche berichten beibehalten, oder lieber Wöchentlich? Monatlich wird schwierig, nachher finde ich diesen Beitrag nichtmehr wieder lol.

Ich nehme die Pille immer Abends um 20 Uhr. Mein Handy erinnert mich immer drann. Morgens ist schwieriger, da ich ja an den Wochenenden anders aufstehe als in der Woche.

Eine Bekannte von mir nimmt die Valette, sie hat mir die Packung gezeigt. Also es war 100 Pro die Valette die ich damals nicht vertragen habe.



Visanne-Tagebuch
Cilli

Liebe Steffi ,

wöchentlich berichten, wäre doch ein ganz guter Kompromiss. Was meinen die anderen ?

Nochmal danke.

 

 



Ja, ich glaube wöchtentlich
Sunnydin

Ja, ich glaube wöchtentlich kann man ganz übersichtlich gestalten.

Montag: ....

Dienstag: ...

Dann sieht man etwas kompakter wie sich der Zustand evtl. verändert hat oder vielleicht ja auch nicht Laughing Und man muss zwischen den Kommentaren der anderen nicht deine Tagesberichte zusammen suchen. Monatlich finde ich viel zu lange ...

 



Ok, also da ich an einem
Endotante183

Ok, also da ich an einem Donnerstag mit der Einnahme begonnen habe, werde ich nun jeden Donnerstag meinen Eintrag machen. Also dann bis morgen.

 

LG Steffi



..bin schon gespnnt. Ich
Ricky68

..bin schon gespnnt. Ich habe die Einnahme ja abgebrochen...

 

--

Lieben Gruß

Ricky



Die erste Woche ist nun rum...
Endotante183

Also die ersten Tage habe ich garnichts gemerkt.....Seid vorgestern ist es allerdings so, das mir morgens etwas übel ist. Ist aber nicht so schlimm.......weckt in mir eher das Bedürfnis zu Frühstücken und was zu trinken.....danach geht es mir dann besser. Kopfschmerzen habe ich auch starke, die hatte ich vor der Einnahme allerdings auch. Was mir aber aufgefallen ist, ist das ich sehr Reizbar bin. Sobald mich mein Mann was fragt, wo ich eine Lösung finden muss (o.ä) bekomme ich sofort...naja wie soll ich das nennen......panik?.......nicht direkt....auf jeden Fall fühle ich mich dann überfordert mit der Frage und bekomme Herzrasen und eine innere Stinkwut und schreie rum. Hmmmmm.....sobald ich mich beruhigt habe, merke ich wie blöd das gerade war und die Lösung doch ganz einfach ist, bzw es garnicht so schlimm ist im Moment keine Lösung zu haben...oder zu spät zu kommen...oder ähnliches.

Zu den Blutungen kann ich noch nichts sagen. Ich nehme Die Visanne nun seid dem 20.05......habe aber seid dem 18.05 schon Blutungen durch die OP. Und am 23.05 war meine Periode fällig.....welche bei mir immer mind. 7 Tage dauert. Also ich habe Blutungen.......habe ich diese nächste Woche Donnnerstag immer noch, weiss ich es ist eine NW. Aber Momentan kann ich das noch nicht sagen.

Aber sollte es meine Periode sein (welche sich mit den OP Blutungen überschneidet) dann kann ich mich freuen. Denn die schlimmen Schmerzen von vor der OP durch die Endo sind völlig weg. Keine Schmerzen mehr an der Leiste die bis ins Bein ziehen und in die Hüfte/Rücken. Alles weg. Juhuuu. Hoffentlich bleibt das so.

Meine Pickel (die ich auch mit 29 leider immer noch im Gesicht und an den Schultern/Rücken habe) werden immer weniger. Im Gesicht sind sie so gut wie weg. Also was erfreuliches. Endlich habe ich mal eine schöne Glatte Gesichtshaut.

Mir ist allerdings noch aufgefallen, das ich ab und an mal so einen leichten Schmerz in den Beinen und im rechten Arm fühle......fühlt sich so an, wie damals, als ich schwanger war und sich Wasser in den Beinen abgelagert hat. Aber das habe ich seltsamerweise immer Abends.

Müde bin ich auch dauernd.

Also ich bin mir bewusst, dass es um die Drei Monate dauern kann, bis sich mein Körper auf die Hormonumstellung eingestellt hat, also mach ich mir noch nicht so Gedanken. Als ich schwanger war, hat mein Körper beide male fast fünf Monate gebraucht, bis er sich an die Hormonumstellung gewöhnt hat. Mir war von morgens bis Abends schlecht. Wenn die NW nicht viel schlimmer werden, werde ich diese Zeit schon durch halten. Toi Toi Toi..............lol



2 Wochen sind vorbei
marthye

ich habe vor 2 Wochen mit Visanne angefangen, die periode sollte schon Sonntag kommen, aber bis heute ist sie nicht da.

was die nebenwirkungen betrifft kann ich noch nicht vieles dazu sagen, ich habe noch nichts großartiges bemerkt- außer die periode die bis jetzt ausbleibt.

 

Sagt mal , diejenigen die schon mit Valette z.b. probiert haben, hat es überhaupt geholfen?

 

--

Gott bitte hilf mir



2 Wo. Visanne
Cilli

...marthye, hast du denn deine Periode erwartet ? Es ist doch der Sinn der Sache, dass sie ausbleibt.

Valette hat bei mir nicht funktioniert (Blutungen,Schmerzen). Ich bin erstaunt, dass man hier über Valette so viel negatives liest. Habe ich die guten Erfahrungen überlesen ?

Mir schwant langsam Unheil. Hat man nicht das Gestagen der Valette (Dienogest), das jetzt auch in Visanne eingesetzt wird, bereits bei der Valette-Einführung so hoch gelobt.

Nachdem ich von Valette nicht viel Gutes höre, würde ich mir von Visanne besseres wünschen. Denn welche Gestagene bleiben uns dann noch, wenn man nun die Bewährten vom Markt genommen hat, um das t€ure neue Zeug zu verkaufen.

Cilli



hey, bin zwar noch recht neu
becci-maus

hey, bin zwar noch recht neu auf dem gebiet endo, eine BS steht mir erst noch bevor, aber ich habe 2 jahre die valette genommen und sie ist mehr sehr gut bekommen, mit die beste pille für mich überhaupt, auch bei 3 monaten ohne pause keine zwischenfälle, mit der valette waren meine regelschmerzen auch besser zu ertragen, freue mich also, bald mein rezept einzulösen, da ich laut meiner FA diese wieder nehmen soll im langzeitzyklus. sie meinte, mit der valette könnte man ähnliche ergebnisse wie bei der visanne erzielen, zudem verhütet sie auch. also es gibt auch gute erfahrungen mit der valette;) hoffe natürlich, dass sie mir akteull auch wieder so gut bekommt!

lg 



Valette/Visanne
Cilli

Hallo becci-maus,

freut mich, dass du gute Erfahrungen mit Valette gemacht hast.

Da beide Präparate das gleiche Gestagen (Dienogest) in der gleichen doppelten Ovulations-Hemmdosis (!) 2 mg. enthalten, verhüten beide Präparate gleich.

Das Gestagen macht die ovulations-hemmende Wirkung aus. Das Östrogen soll die Zyklusstabilität verbessern.

(Bitte selber mit gesundem Menschen-Laien-Verstand nachprüfen - keine Gewähr Wink).



hey cilli, so hat mir das
becci-maus

hey cilli,

so hat mir das meine FA auch erklärt, jedoch ist die visanne ausschließlich als medikament gegen die endometriose zugelassen, nciht als verhütungsmittel. sie hatte mir da was aufn zettel gemalt und soweit ich mich erinnere, hat die valette nur die hälfte des einen stoffes, der in der visanne enthalten ist und den guten effekt für die endo-patienten hat. jedenfalls kann man davon ausgehen, dass man damit nicht schwanger werden kann, es ist jedoch nicht so sicher, wie bei der pille, so die FA. ist auch einleuchtend, sonst wäre die visanne ja auch dafür zugelassen bzw. es würde davon etwas in der beilage stehen. kenne diese ja nicht, steht da drin "schwangerschaft möglich" oder nicht möglich oder so?

da ich noch keinen kinderwunsch habe, ist die valette natürlich für mich attraktiver.

lg becci 



Hallo zusammen,  wollte
kat1988

Hallo zusammen,

 wollte auch meine Erfahrungen mit der Valette beisteuern, und muss euch leider gleich entäuschen, hab auch negative Erfahrungen damit gemacht:

am Anfang der Einnahme war alles noch wunderbar und ich hab mich gefreut, dass mir endlich geholfen werden konnte. Ich hab die Valette jetzt insgesamt 2 Jahre genommen, davon gings ca. ein 3/4 Jahr gut. Dann kamen die ersten Nebenwirkungen.

Seit ca. einem halben Jahr versuche ich verzweifelt, eine andere Behandlungsmöglichkeit für die Endo zu finden, weil ich solche starke Nebenwirkungen von der Valette bekommen habe. Mir wurde gesagt, dass dies am enthaltenen Östrogen liegt.

Seit heute nehme ich die Visanne (mit etwas Skepsis, wenn man den Beipackzettel so betrachtet), bin mal gespannt ob die Versprechungen der Pharma Industrie eingehalten werden. 



Valette/Visanne
Cilli

Liebe becci,

die Gestagen-Dosis Valette / VIsanne ist gleich. Die Sache mit dem Verhütungsschutz hat rechtliche Gründe :

1) hat man das Präparat nicht explizit für diese Verwendung getestet , müsste der Hersteller aber um die Freigabe hierfür zu geben.

2) gäbe es Probleme mit der Kostenübernahme-Zulassung durch die Krankenkasse wenn es (offiziell) verhütet.

In der Fachinformation zu Visanne heißt es : " In einer kleinen Studie (n=8 pro Dosisgruppe) führte eine tägliche Dosis von 1 mg (!) Dienogest zu einem anovulatorischen Zustand nach einem Monat Behandlung. Visanne wurde nicht in größeren Studien auf kontrazeptive Wirksamkeit getestet."

 

 

 



zweite Woche mit Visanne.......................
Endotante183

Hallo,

Von den ganzen Nebenwirkungen merke ich eigentlich immer noch nichts. Das einzige was mich nervt, dass ich seid dem 18.Mai blute. Und es ist kein Ende in Sicht. Die Visanne nehme ich seid dem 20.Mai, ich denke, dass es zuerst von der OP war, das Blut war zuerst hell und es war mehr durchsichtige flüssigkeit dabei als Blut. Also denk ich Wundsekret von der OP. Dann wurde es ab dem 21.Mai dunkler und kräftiger........muss dazu sagen, dass am 23. Mai eh meine Periode drann war. Aber nun blute ich immer noch und selbst mit der Periode, die nun längst vorbei sein müsstge, kann ich es nichtmehr verknüpfen. Denke also das dies eine NW der Visanne ist. Aber ich weiß ja, dass der Körper ein paar Monate zum einstellen braucht. Also mache ich mir noch nicht so nen Kopf darüber. Aber es schlaucht mich ganz schön. Bin dauernd müde und habe Konzentrationsprobleme...........also manchmal. Dann bekomme ich (wie während der Periode) dauernd Heißhungerattacken auf Süsses. Habe bereits 2 kg zugenommen......heul.........und das obwohl ich garkein Süßes hier hatte. Habe nur am Sonntag ein Eis gegessen und gestern ein paar Schokoküsse.........ansonsten hab ich kein Süßes gegessen. Außerdem kann ichnicht viel essen. Nach drei Vier Gabeln essen hab ich bereits ein Sättigungsgefühl. Deshalb verstehe ich die Gewichtszunahme nicht so richtig.

Aber ansonsten geht es mir gut.

LG Steffi



hey cilli, achso ok, ich
becci-maus

hey cilli,

achso ok, ich kann nur widergeben, was meine FA sagte zu mir, vllt täusche ich mich aber hinsichtlich der zusammensetzung auch, denn mir wurde soviel erklärt und der verdacht auf endo war erst mal ein schock.  

für die nicht mediziner:was bedeuten denn"anovulatorischer Zustand"? und woher hast du die info, dass es rein rechtlicher natur ist und wegen der kostenübernahme? glaube, du meintest mal, dein prof hatte dir das gesagt? aber die ärzte sagen ja so vieles zu einem in der langen endo-leidensgeschichte, die wir alle bisher hatten, da bin ich eher sehr skeptisch...

lg 



Visanne-Verhütung?
grün

Ehrlich gesagt bin ich etwas besorgt, wenn ich lese wie unreflektiert hier mit Medikamenten  jongliert wird.....Cilli hat gut recherchiert...Die Visanne ist kein offizielles Verhütungsmittel. Dazu hätten die Hersteller es entsprechend testen und , sagen wir mal, anmelden müssen. Ein Verhütungsmittel ist kein, sagen wir mal, therapeutisches Medikament zur Bhandlung pathologischer Zustände und die Kosten werden somit auch nicht von den Krankenkassen übernommen.

 Visanne ist zur Behandlung von Endometriose zugelassen und "ja" es hat verhütende Wirkung. Dass Visanne verhütet, liegt natürlich an der hormonellen Zusammensetzung, die so oder ähnlich in verschiedenen Anti-Baby-Pillen ebenso vorkommt (Valette z.B.). Die Ärzte müssen daraufhinweisen, dass Visanne kein Verhütungsmittel ist, um sich auch rechtlich abzusichern. Eine Schwangerschaft ist, bei korrekter Einnahme von Visanne, unwahrscheinlich.....wie auch, wenn kein regelrechter Zyklus stattfindet?????? Es geht doch bei der Einnahme, wie etwa bei der "Pille" darum, dass die Funktion der Eierstöcke geblockt wird. Gestagene befinden sich übrigens auch in der 3-Monatsspritze, der Minipille und der Hormonspirale.

Aber fragt doch eure Ärzte ganz konkret danach. Ist das nicht sinnvoller, als hier darüber zu spekulieren?

Ich nahm die Valette. Ich war zufrieden, musste sie aus versch. Gründen absetzen.

Ich nehme nun Visanne und muss sagen, dass ich nach zwei Wochen noch nichts aussagen kann. Von meiner Ärztin bin ich sehr gut informiert zum Apotheker gagangen und auch der hat mich gut über Visanne aufgeklärt. 



hallo grün, wir spekulieren
becci-maus

hallo grün,

wir spekulieren hier nicht, sondern tauschen uns aus, denke jede von uns hat in etwa dieselbe info bezüglich der wirkung und anwendung von visanne bekommen, nämlich dass es ein medikament gegen die endo und nicht für die verhütung zugelassen ist, obwohl es darunter schwer ist, schwanger zu werden. sicher müssen sich die ärzte aber absichern. ich für meinen teil würde aber kein medikament als verhütungsmittel einnehmen, wenn dessen verhütungswirkung nicht ausreichend getestet wurde. finde deinen beitrag daher fehlangebracht und überheblich. 

lg 



"Information" "Mythos und Wahrheit" "Glauben und Wissen"
dr.julia

Zur Erinnerung:

Die Formulierung "Medikament gegen die Endo" ist schwierig..., da Endometriose nicht heilbar ist.

Visanne ist in BRD als "Schmerztherapeutikum" getestet worden und zur Langzeitanwendung bei vergleichsweise wenig NW (wegen angeblich nicht auftretender Östrogenmangel-Osteoporose und relativ guten Fettstoffwechselparametern) gedacht.

Julia

PS: Wer welche Information als hilfreich ansieht, ist sicherlich vom Augangspunkt des persönlichen Überblicks in diesem Themengebiet zu bewerten. Ich bin grundsätzlich vorsichtig bei schnellen mündlichen Aussagen (egal, ob vom Arzt oder von persönlich Betroffenen). Schriftliche Infos vom Medikamentenhersteller bzw die Originalstudien und die Fachinformation sind meine Favoriten. Und sogar da ist noch Skepsis angebracht...- wenn man genau liest.



Hi Julia, was verstanden die
Ricky68

Hi Julia,

was verstanden die unter Schmerztherapeutikum?

Visanne könnte doch nicht die Schmerzen gleich nehmen, eher über längere Zeit, oder?

--

Lieben Gruß

Ricky



Danke für diesen
grün

Danke für diesen Beitrag:).

Schade, dass man hier überheblich und Austausch fehlangebracht scheint.

Letztlich hab ich die gleiche Geschichte....naja.....



hallo grün, wenn du meinen
becci-maus

hallo grün,

wenn du meinen beitrag gelesen hättest, wüsstest du, dass ich sehr für austauch bin, immerhin leiden wir alle an dieser krankheit. in deinem beitrag schriebst du aber, warum wir hier wild spekulieren und dass es für dich ja sonnenklar sei, was und wie visanne ist und wirkt. das fand ich eben leicht daher geschrieben und wie drjulia schon sagt, kann man als laie, wenn auch betroffene,da nicht wirklich mitreden!

lg 



zwischenblutung
marthye

Hallo,

 

ich bin auf VISANNE und habe seit Freitag Zwischenblutung.Ich denke, es ist auch gut so,denn es ist das schmutzige Blut, das von der Schleimhaut kommt. Mal abwarten was die FÄ dazu sagt.

--

Gott bitte hilf mir



Hi Du, was ist denn bitte
Ricky68

Hi Du, was ist denn bitte schmutziges Blut? Und wie ist dann das unschmutzige?

--

Lieben Gruß

Ricky



Hi Ricky,   ich habe mich
marthye

Hi Ricky,

 

ich habe mich falsch ausgedruckt.Wollte das Blut sagen, das von der Schleimhaut kommt, da sie eintrocknet.

--

Gott bitte hilf mir



@ Ricky68
dr.julia

"Schmerztherapeutikum" hatte ich extra in Anführungsstriche gesetzt. Es ist nicht so, dass Visanne die Schmerzen gleich nehmen kann, völlig korrekt. Insofern sollte man es auch nicht als Schmerztherapeutikum bezeichnen, stimmt. Wollte die Situation quasi verbal karikieren und habe dieses eigentlich unpassende Wort gewählt.

Die deutsche Studie vergleicht Visannebehandlung mit Leuprorelinbehandlung im Bezug auf Schmerzreduktion im Verhältnis zum Ausgangsschmerz ohne Behandlung. Das Ergebnis der Studie heisst: Visanne ist "nicht schlechter als Leuprorelin"...

Und da ist bereits die von mir genannte Skepsis beim Lesen der Fachinformation angebracht. Dort steht nämlich unter "Anwendungsgebiete": "Behandlung der Endometriose".

Wenn man aufmerksam weiterliest, fällt beim Punkt "Daten zur Wirksamkeit" auf, dass sich 4 von 6 Abschnitten um die Behandlung der Schmerzen dreht, das fällt einem aber nur auf, wenn man weiss, WIE man diesen Abschnitt zu lesen hat. Gelogen ist da nichts - nur eben so geschrieben, dass man schnell eine nicht ganz korrekte Idee dazu entwickeln kann.

Julia



ah gut, also wenn Visanne
Ricky68

ah gut,

also wenn Visanne gegen Endo helfen würde...dann wären natürlich auch die Schmerzen weg...

Was mich da sehr verunsicherte war eben, dass die Wahrscheinlichkeit einer Blutung doch relativ hoch war.Mein Doc hat in der Studie lange nach einer Aussage zur Blutungswahrscheilichkeit gesucht, irgendwo versteckt was gefunden und auch das war sehr schön umschrieben. Ich weiß die Prozentzahl nicht mehr, aber auf die tatsächlich stattfindenden Blutungen hin doch recht hoch...

 Noch mal zu dem Schmutzigen Blut...Was ist das für Blut, das aus der Schleimhaut kommt? Das hat dann vermutlich nichts mit den normalen, zyklusbedingten  Blutungen zu tun und warum blutet die Gebärmutterschleimhaut?

Ich frage, weil ich ja ständig Blutungen bekomme und das ist immer sehr dunkel. Etwas helles mal dazwischen, aber doch meinst braun - da passt schmutzig als Bezeichnung schon...

--

Lieben Gruß

Ricky



hey alle zusammen, auch bei
becci-maus

hey alle zusammen,

auch bei mir waren meine regelblutugen oft sehr braun und irgendwie schleimig, schmierig, selten "leuchtend rot" wie blut. ist das dann blut der schleimhaut? 

lg



Hallo ich hab vor kurzem die
nana28

Hallo ich hab vor kurzem die Visanne von meiner Fraunärztin bekommen nur hab ich ein problem ich hab den Beipackzettel zu hause vergessen und weis nicht wann  ich die einnehmen soll ich hab heute meine mens bekommen.Soll ich sie heute einehmen?

 



Mal ne Frage. Ist die
Sunnydin

Mal ne Frage. Ist die Einnahme von Visanne eigentlich vergleichbar mit der Wechseljahrstherapie?



Mal ne Frage, wär es nicht
achso

Mal ne Frage, wär es nicht schöner, wenn dies hier das Tagebuch bleiben würde? Und für Fragen ein Extraposting? Dann wär das auch später mal besser zu lesen.

Bitte nicht böse sein

lg

Hägar



LOL Hägar.....die dritte Woche
Endotante183

Naja, dann hoffe ich mal das meine Einträge hier nicht verloren gehen bei dem Durcheinander. grins

 Die Blutungen haben aufgehört und auch sonst fühle ich mich im Moment ganz gut.

 Was ich nur hasse ist, dass ich nun schon vier Kilo zugenommen habe. Trotz Umzugsstress und keine Zeit zum Essen. Menno

Und meine Brust wird immer grösser. Habe mir vor fünf Wochen einen neuen BH gekauft und der bedeckt nurnoch die hälfte der Brust. Meine Brustwarzen gucken schon ein stück raus............grübel.................mein Mann freut sich.........aber ich weiss nicht so recht was ich davon halten soll. Mein Chef hat mir auch letztens dauernd dahin geguckt........er wollte weg gucken, konnte aber nicht...........nicht das er glaubt ich wäre nicht wegen einer Unterleibsop im kh gewesen sondern wegen ner Brustop...........LoooooooooooooooooooooooooL



:-)))))))))))))))))))))))))))
Ricky68

:-)))))))))))))))))))))))))))))))))

 ich denke das mit dem Zunehmen ist echt typisch für Visanne...und blöde. Obwohl, wie gesagt besser verteilt wäre es kein Problem gewesen...

Ich dachte auch, dass wir das hier eher für den Tagebucheintrag freihalten sollten, aber schau, jetzt habe ich auch wieder geantwortet... 

--

Lieben Gruß

Ricky



Hallo liebe Steffi, was
Sunnydin

Hallo liebe Steffi,

was hälst du davon die paar Einträge von dir die nur Tagebuch sind, in einen neuen Thread zu kopieren und da schreibst dann auch nur du weiter. Dann haben alle ne tolle Übersicht. Nur ne Idee Laughing

 LG und allen einen halbwegs schmerzfreien Tag

Sunnydin



Hallo,   seit ich Visanne
marthye

Hallo,

 

seit ich Visanne einnehme habe ich nur die Blutung gemerkt, ich habe von 04.06-16.06 geblutet, ich weiß nicht was später noch dazu kommt. 

ich möchte wissen: woher kommt das ganze blut? warum bluten einige länger als andere?

--

Gott bitte hilf mir



Hallo zusammen,  ich find
luna1

Hallo zusammen,

 ich find den Austausch echt toll hier im Forum, bin froh es gefunden zu haben. So konnte ich mir doch ein paar Fragen beantworten.

Ich habe auch schon seit einiger Ewigkeit mit Endo. zu kämpfen. Von BS., Bschn., Hormonbehandlung zuletzt Entfernung der Gm. Habe jetzt nach der op meine erste "Regel" bekommen. D.h. genau nach 28 Tagen die selben Schmerzen wie  vor der op "nur" ohne Blutungen. Gestern war ich geschlagene 4 1/2 Std. im Krankenhaus um fest zu stellen woher die Schmerzen kommen. Bei mir hat sich die Mens immer stark auf den Darm ausgewirkt, wie auch jetzt, daher die Vermutung, das die Endo. auch im Darm sitzt. Weiterhin heißt es, die Schmerzen könnten durch Heilung bzw. durch Verwachsungen kommen, wobei ich mich dann frage warum genau nach 28 Tagen so schlimm wie vorher.

Nun der Vorschlag der Fä. mit Darmsp. und dann mit einer Hormontherapie zu beginnen. Ich habe früher überwiegend die Orgametril bekommen die ich ganz gut vertragen habe. Da es die ja nicht mehr gibt, soll ich wohl jetzt die Vissane oder Zoladexspritze bekommen. Letzteres habe ich damals nicht so gut vertragen.

Meine Frage an Euch ist: Kennt jemand  Orgametril und weiß ob die Vissane dem nahe kommt und ob man die genau zum Zyklusanfang nehmen muß, was bedeutet wieder auf die nächsten Schmerzen warten.

Die NW. die ich bis jetzt über Vissane hier gelesen habe, waren bei den Orgam. ähnlich. Blutungen am Anfang hatte ich soweit ich mich erinnere nicht, wobei das bei mir jetzt wohl eh nicht mehr der Fall sein wird, aber Gewichtszu. etc. war da auch der Fall, was ich ziehnmlich grausig fand, da ich nicht wirklich schmal bin.

Ich hatte die Hoffnung nach der op endlich Ruhe zu haben, aber nachdem was ich auch hier gelesen habe (nicht heilbar) und den Schmerzen ist meine Hoffnung nun doch nahe dem Nullpunkt.

Freue mich über Eure Antworten

LG

luna1



hallo ich nehme auch die
Tina77

hallo

ich nehme auch die Visanne seit Juli. Meine Frage: Wie lange hast du geblutet? (Ich mag jetzt nicht alles hier durchlesen :-)) Ich habe meine Zwischenblutungen schon seit 3 Wochen!

Das mit den größer werdenden Brüsten habe ich auch zumindest bilde ich mir das ein. Der BH passt aber noch fg.

Ich habe so ziemlich alle NW die man sich so vorstellen kann: Kopfschmerzen, unsagbarer Juckreiz am ganzen Körper, Depressionen (leichte), Reizbarkeit, Konzentrationsprobleme uw. Nun hat mir meine Ärztin empfohlen die Visanne mindestens 3 Monate zu nehmen, ob ich es durchhalte weis ich noch nicht!



Hallo Luna   ich habe das
Tina77

Hallo Luna

 

ich habe das Orgametril über Jahre hinweg genommen und gehofft das meine Endo leichter wird. Bei mir hat es nichts gebracht. Ich habe nach wie vor Ovarialzysten und meine Endo genauso stark wie vorher. Nun habe ich seit 1 1/2 Monaten Visanne und hoffe das es dadurch besser wird. Ich nehme die NW in kauf denn eine OP kommt für mich nicht mehr in Frage habe sie schon 2 mal hinter mir (diagnostische Laparaskopie mit Zystenentfernung)



Sorry, hab mich lange nicht gemeldet. Es gibt neues
Endotante183

Hallo,

war in Urlaub und ne weile nicht ansprechbar.

Es ging ja ein paar Wochen gut mit Visanne. Keine Bewussten Nebenwirkungen.

Doch dann fing es plötzlich an. So vor vier Wochen fing es an richtig schlimm zu werden. Erstmal hatte ich trotz Visanne wieder die Schmerzen. Dann bemerkte ich, dass ich starken Haarausfall habe. Besonders direkt über der Stirn. So fällt das nicht auf, aber wenn das Licht drauf fällt, sieht man ziemlich viel Kopfhaut. Und ich habe eigentlich dickes und dichtes haar. Dann habe ich jedes mal beim Sex angefangen zu bluten wie ein Schwein, was ca 12 Stunden angehalten hat und Tagelang Schmerzen gehabt. Ich habe 4 kg zugenommen obwohl ich drei mal die Woche ins Fitness Studio gehe und konnte Nachts nicht mehr schlafen weil meine Beine wibbelig waren und geschmerzt haben. Außerdem hab ich einfach nie auch nur einen Funken lust auf Sex verspürt.

Habe am Sonntag die Visanne abgesetzt. Hab es nicht mehr ausgehalten. Meine Gyn ist in Urlaub...also auf eigene Faust.

Nun, Beinschmerzen lassen nach und ich kann Nachts wieder schlafen. Auch sonsts fühl ich mich wieder besser. Allerdings fangen meine Endoschmerzen (die ich auch mit Visanne hatte) an heftiger zu werden.

Habe mich nun ans Endozentrum Köln gewendet. Hoffe die können mir helfen.

 Tut mir leid, hätte Euch gern was anderes erzählt was Euch Hoffnung macht.



Hey, Also ich nehm die
Nemo1989

Hey,

Also ich nehm die Visanne nun auch schon seit mitte juni  und fühle mich von tag zu tag schlimmer ...die schmerzen kommen genauso wieder wie bei der cerazette, ich bin nur noch gereizt habe keine lust mehr auf gar nix usw und dann diese kopfschmerzen das ist das schlimmste ...

 So und jetzt eine frage wieso schwören soooo viele Ärzte auf die Visanne? Ich hab schon von einigen gehört das die auch sehr unter den NW leiden...Nur was könnte nach der Visanne kommen?

 

Wäre nett wenn ihr antwortet.

Danke



@Nemo1989
Endotante183

 

ja, Kopfschmerzen hatte ich die letzten zwei Woche auch wie die Hölle.

War es bei Dir auch so, dass du zuerst die ersten Wochen es dir immer besser ging. Du gar Euphorisch die Visanne genommen hast, weil du dachtest:Wow die hilft ja wirklich.

und dann fast schon plötzlich von einen Tag auf den anderen geht es dir immer schlechter und schlechter?

Die letzten Tage mit der Visanne waren die Hölle. Habe ja die Visanne am So abgesetzt und übrigens seid dem jetzt wieder 2kg abgenommen. war bestimmt alles Wasser.



Oh das ist ja echt schlimm
ulili69

Oh das ist ja echt schlimm bei euch.

Ich kann sagen, bei mir lassen die Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Niedergeschlagenheit usw. langsam wieder nach. Nehme die Visanne seit acht Wochen. Zugenommen habe ich 2kg, von denen ich eins schon wieder los bin. Mache wieder mehr Sport und ernähre mich bewußter mit mehr Gemüse und weniger Fleisch und bemühe mich, viel Wasser zu trinken.

War heute zur Kontolle beim Gyn und es sieht so aus, als ob die Herde schrumpfen und eine erneute OP, wenn es so bleibt, erst mal nicht ansteht.

Würde euch auch so positive Erfahrungen wünschen, aber wie bei allen Medi's ist es bei jedem anders. Wünsche euch alles Gute!



Risiken und Nebenwirkungen...
megalamandira

Hi Mädels,

ich habe die langwierige Erfahrung gemacht, dass mit zunehmenden Alter die Nebenwirkungen der Gestagenpräparate extrem ansteigen.

Egal welche Gestagen-Pille ich nehme: ewige Schmierblutungen trotz minutengenauer Einnahme, zwar gedämpfter aber immer anhaltender Schmerz, migräneartige Kopfschmerzen, trockene Haut, besch...Laune, Venenentzündungen in den Beinen, Depressionen, Schlaflosigkeit, nächtliches Schwitzen + damit verbunden ewig stinkender Nackenbereich (2x am Tag Haare waschen), Null Bock auf Sex, vermehrt Haarausfall etc. etc. und jedesmal, wenn eine Pille absetze, weil ichs nicht mehr aushalte bekomme ich bis zu 2 cm große Zysten in der Brust die dann punktiert werden müssen...

Gestagene oder nicht? Das ist bei manchen Leuten in etwa wie die Wahl zwischen ersticken und verbrennen.

Sorry, bin grad ziemlich mies drauf...