4 Wochen nach Gebärmutter- und Bauchspiegelung starke Schmerzen!!!
schokomaus253

Hallo ihr!!!

 

Meine Op ist nun  4 Wochen her und ich dachte,  ich hätte es im großen und ganzen einigermaßen überstanden.

Durch Visanne fühle ich mich zwar im Moment ziemlich unfit und hatte hin und wieder mal ein paar leichte Krämpfe, aber alles im Rahmen.  Letzte Woche so ab dem 9.7. hatte ich mit einer leichten Regelblutung gerechnet, doch es passierte nix. Dafür habe ich jetzt seit vorgestern Blutungen und super starke Schmerzen. Ich könnte die Decke hoch gehen.

Was meint ihr, soll ich meine FÄ mal kontaktieren? Ich muss sowieso anrufen, weil der endgültige Bericht aus Lübeck immer noch da ist. Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und könnt mich beruhigen? Im Moment frage ich mich, wozu ich mich eigentlich operieren lassen habe, wenn es mir nicht wirklich besser geht.

 

LG schokomaus!



ich weiß nicht, ob es dich
Tinimaus

ich weiß nicht, ob es dich beruhigt, aber mir ging es auch so. ich war 2 wochen schmerzfrei und dann ging es wieder los. aber wenigstens nicht mehr so oft wie vorher... vielleicht hat bei dir ja auch die häufigkeit nachgelassen, aber das merkt man ja erst, wenn man es über längere zeit beobachtet..

heute ist hölle novalgin hilft grad mal ne stunde.

vielleicht hilft es, erstmal abzuwarten und das zu beobachten, wenn du es aushältst.  oder du hältst noch mal mitdeiner FA rücksprache, wenn du sowieso den OP-bericht noch brauchst.

konnten die denn bei der OP alles entfernen?

ich wünsch dir gute besserung!!!! und gruß aus lübeck!!! :)



Blutungen sind nicht normal!
schokomaus253

Hallo Tinimaus!

Ja, bei der Op konnten soweit alle Endoherde entfernt werden, obwohl zwei (Blase und Eierstock) etwas vertrackter saßen. Festgestellt wurde dann auch, das nur ein Eileiter durchgängig ist. Ich hoffe es klappt in Zukunft dennoch mit unserem Babywunsch!

Ich habe heute noch einmal mit meiner FÄ Rücksprache gehalten und bin etwas ernüchtert. Sie meinten die starken Blutungen und Schmerzen seien nicht normal. Ich verliere auch die ganze Zeit Fleischbröckchen oder Gewebeteilchen (ich weis nicht, wie ich das nennen soll???)! Sie könne sich das auch nicht erklären und ich soll erstmal abwarten, ggfs. wieder anrufen oder gleich in die Klinik fahren! 

Da fragt man sich doch gerade, wofür man sich hat operieren lassen hat?! Die haben mich verkehrt gelagert ( ok sowas passiert), man kann immer noch nur auf dem Rücken liegend nächtigen (wobei das wenn überhaupt mal zwei Std. am Stück klappt) und man hat immer noch sch.... Schmerzen (sorry)!

Sorry, musste kurz mal raus!

LG schokomaus253 



Hallo ich bin neu hier, und
Nadja1975

Hallo ich bin neu hier, und mir geht es genau so, 4. Wochen nach der OP sind die Schmerzen noch schlimmer als Vorher. Nehm jetzt auch die Visanne aber so toll find ich sie im Moment nicht, ich muss jetzt mal abwarten hab vor 4 tagen erst von Cerazette ( hab immer in der rechten Seite starke schmerzen bekommen) auf die Visanne gewechselt. Ich hab so langsam schon Angst bei meinem Frauenarzt anzurufen.



Hallo Nadja, mir hat meine
schokomaus253

Hallo Nadja,

mir hat meine Ärztin nur zwei Varianten aufgetan, Valette und Visanne. Da mein Mann und ich uns allerdings ein Baby wünschen riet sie mir eher zur Visanne. Ich nehme sie jetzt ca. 3 Wochen und bin jetzt gerade auch nicht 100 % ig überzeugt. Allerdings müssen wir unseren Körpern ja auch die Umstellung auf neue Medis zugestehen. Ich habe heute mal in Lübeck angerufen und man sagte mir, die Schmerzen und Blutungen können normal sein. Auf meine Beschreibung hin, meinte meine Gesprächspartnerin das die Blutungen wohl von der Gebärmutter her kämen. Aber ich solle ruhig ins Krankenhaus gehen, wenn es bei bleibt und nicht besser wird. Ich habe mal für mich überlegt, das das mit dem Ausbleiben der Regel durch Visanne ja nicht von jetzt auf gleich geht und ich mich nicht zu verrückt machen will. Weiterhin werde ich aber immer wieder bei meiner Fa oder in Lübeck nachfragen, wenn ich mir unsicher bin, geht ja um meine Gesundheit.

Also liebe Nadja, wenn du dir unsicher bist, frag nach! Du tust dir keinen Gefallen damit. Ich bin der Meinung, das wir nach wie vor noch auf uns acht geben sollten, auch wenn die Op´s schon vier Wochen her sind. 

 

Gute Besserung!!!!