2wochen nach op...wieder schmerzen
bibimaus77

Hallo ihr lieben....ich verzweifel hier fast...fühle mich auch von meinem umfeld nicht für ernst genommen oder die verstehen es einfach nicht......habe die pille seid märz abgesetzt wegen kinderwunsch....von da an nur rennerei zu den ärzten....zum guten schluss lag ich vorletzte wo im kh,da wurde diese scheiss(sorry) endometriose festgestellt.die herde wurden entfernt und mein fa meint,jetzt wäre der beste zeitpunkt um versuchen schwanger zu werden das nächste halbe jahr.....wie soll ich schwanger werden,habe nicht den kopf dafür,da ich noch nicht mal weiss ob ich nicht schon unfruchtbar bin.zudem habe ich seit zwei tagen wieder dieses ziehen im unterbauch,schmerzen von der linken niere bis in den schambereich.ohrendruck.........weiss im mom einfach nicht mehr weiter.....als ich die pille noch nahm ging es mir gut......werde für morgen einen nächsten termin mit meinem fa machen,mal gucken was der sagt....aber das zerrt schon ganz schön an den nerven..........wem geht es ähnlich.......freue mich über jeden ratschlag.....

Liebe Grüsse Bibi.............. 



Es ist ganz normal wie du
Tess

Es ist ganz normal wie du dich jetzt fühlst. Das ging den meisten nach der Diagnose so. Erstmal solltest du zur Ruhe kommen und dir nicht so viele Gedanken um das machen was die Ärzte sagen. Schwanger wirst du ohnehin nicht, wenn du unter so einem Druck stehst. Versuch erstmal runter zu kommen, erhol dich von der OP denn das dauert eine ganze Weile und versuch erstmal nur an dich zu denken. An das was du willst und nicht was die Ärzte für richtig halten. Natürlich ist nach einer Sanierung die Chance auf eine Schwangerschaft höher, aber nicht so kurz nach einer OP. Den eingriff muss  man erstmal verarbeiten. Nicht nur körperlich auch seelisch.

 

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo Tess,danke für die
bibimaus77

Hallo Tess,danke für die lieben Worte...werde es befolgen........;-)



Was mir Angst macht,mein
bibimaus77

Was mir Angst macht,mein ganzer Körper dreht durch..........vorallem die beschwerden an der linken Niere.....dazu kommen rechtseitige kopfstiche,rechtes ohr macht sich bemerkbar,im 2-3Tage Rythmus Lympdrüsen am hals schwellen immer wieder an,zwischendurch Fieber..............werde jetzt mal noch einen Termin beim Nieren Doc machen...........Zufällig jemand hier der auch so Faxen hat..............Werde auch wieder mit der Pille anfangen,mal schauen was mein Arzt mir morgen verschreibt.......und das Baby kriegen,werde ich erstmal auf Eis legen..........ich muss erstmal gucken was noch alles aufgedeckt wird bei mir....HEUL



Also...mir wurde gesagt,das
bibimaus77

Also...mir wurde gesagt,das das normal wäre wenn man nach der op den ersten Zyklus bekommt..........hat jemand auch so probleme gehabt.....ich kann doch nicht nur schmerztabletten essen..........werde auch wieder mit der Pille anfangen,kann es nicht mehr ertragen immer nur schmerzen und probleme zu haben.Ich bin jetzt 33,die zeit läuft,aber ich werde mir jetzt für mich erstmal eine auszeit nehmen um zur ruhe zu kommen.Und dann werde ich gucken wie ich mich entscheide ob kinder oder nicht!!!!Wenn ich im vorfeld schon weiss da kommen nur probleme auf mich zu,ich beneide die frauen die so stark sind das sie das alles schaffen!!!Geht es irgendwem so wie mir???



Es tut mir sehr leid, dass
Svenja83

Es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht. Ich kann dir nur meine Erfahrungen erzählen nach meinen Op's und sie sind teilweise ähnlich. Die erste Periode nach beiden Op's war jedes Mal wahnsinnig schmerzhaft. Auch teilweise mit Fieberschüben, obwohl ich die auch davor zeitweise bei der Periode oder dem Eisprung hatte. Trotzdem war es direkt nach den Op's eine Tortour, nachdem ja auch da drin viel durcheinander gebracht wurde und auch noch Zeit zum Heilen braucht. Ich habe sehr viele Schmerzmittel genommen, konnte auch kaum Laufen, hatte große Probleme mit Magen und Darm. Aber die folgenden Zyklen wurden dann von Mal zu Mal besser, daher hatte ich dann auch wieder Mut in Bezug auf die Kinderwunschbehandlung!

Jeder muss diese Diagnose verarbeiten und wenn du dir erstmal eine Auszeit nimmst, ist das doch völlig richtig. Du wirst sehen, auch mit der Pille wird es dir schnell wesentlich besser gehen. Und dann kannst du auch in Ruhe sehen wie es weiter gehen soll. Lass dir die Zeit!

 Verlier nicht die Hoffnung, du schaffst das!