3 Monate nach OP - schon wieder Endoherd!
Svenja83

Hallo ihr,

also ich werd bald verrückt. Im Juni 2010 war meine letzte OP mit Endosanierung. Das Problem schon vor der OP, war ein immer wiederkehrender Knoten der von allen Ärzten regelmäßig hinter der Gebärmutter ertastet wurde. Dieser hat auch regelmäßig auf den Enddarm gedrückt und Durchfälle verursacht. Nach der OP hieß es, es wäre eine Verwachsung gewesen und sei gelöst worden. Danach hatte ich eine Periode und direkt anschließend eine erfolglose ICSI. Jetzt im Pausenzyklus (also 2. Periode seit OP), ca. 10. Zyklustag ertastet der Arzt schon wieder einen Knoten hinter der Gebärmutter. Ein Druck und ich könnte heulen vor Schmerzen. Das gibts doch nicht, oder? So schnell schon wieder da???

Hat jemand von euch Erfahrungen mit sowas? Mein nächster Termin in der Endoklinik ist am 06.10., bin gespannt was die dazu sagen. Eine erneute Op, es wäre die 3. in eineinhalb Jahren kommt nicht in Frage!

Ganz liebe Grüße

 



Puuh, das wächst aber ganz
Luna77

Puuh, das wächst aber ganz schön.

Ich habe auch die Erfahrung, dass es super schnell wächst. Gerade vor einer Woche habe diese Diagnose wieder bekommen. Obwohl ich Hormone nehme. War halt ein biserl schlampert, aber das dieses Zeug so schnell wächst habe ich auch nie gedacht. Habe den Verdacht, dass es mit den Jahren immer schneller zurück kehrt. 

Sorry, wenn ich frage, kenne mich mit diesen neuen Hormonpräperaten nicht so aus. Aber bekommst Du denn was hinterher? Müsste doch. 

Finde man könnte aus der Haut fahren, mit dieser Endo. Mir geht es nicht anders. Aber das blöde ist, ohne Behandlung elendige Schmerzen. 

Und ne 3. OP in der kurzen Zeit? Das geht ganz schön auf den Kreislauf (obwohl mir das eigentlich nie was ausgemacht hat!) 

Aber wenn Du absolut keine OP haben möchtest, versuch es doch mit Hormonen in den Griff zu kriegen, kann auch helfen. 

Liebe Grüße 

Luna 77



Hast du denn eine
Tess

Hast du denn eine Rezidivprophylaxe erhalten?

--

Liebe Grüße, Tess



Ja, ich habe nach der OP
Svenja83

Ja, ich habe nach der OP Enantone Gyn bekommen, auch als Vorbereitung auf die ICSI Behandlung. Scheinbar hat aber alles nicht geholfen. Diese Endo ist einfach nur fies.

Was gibt es denn nach Enantone Gyn noch? Ist man irgendwann austherapiert??



Hi,  ich finde das auch
summerly

Hi,

 ich finde das auch sehr komisch wie schnell das geht. Meine op ist auch schon etwas her, aber jetzt fangen die schmerzen wieder an. trotz regelmässiger hormoneinnahme. der arzt hat gesagt ich soll erst wiederkommen wenn die tabletten leer sind, das würde aber noch etwas dauern... meint ihr ich soll es jetzt mal dabei belassen oder lieber einen anderen arzt aufsuchen ?

liebe grüße



Wachstum Endo
Lythande

Hi, bei mir ist nach einer Sanierung 09 trotz Hormoneinnahme innerhalb von fünf Wochen genug für eine erneute Komplettsanierung gewachsen. Hat uns alle ein wenig überrascht, glücklicherweise war diese letzte OP aber gleichzeitig das Aus für alles, also eine vorher abgesprochene Total-OP. Manchmal kennt die Endo einfach keine Gnade.

liebe Grüße



Hi lilie, danke für deine
summerly

Hi lilie, danke für deine antwort.

habe gerade wieder blutungen bekommen, trotz dem ich die visanne durchnehme... ist das normal? wisst ihr da etwas zu?

 

liebe grüße



mhh.. das ist aber blöd.
summerly

mhh.. das ist aber blöd. ich nehme sie seit mitte august.